Stuttgart 21 - das Milliardengrab

  • Das sehe ich anders und will das auch mit folgendem Artikel belegen:

    Korruption und Demokratie – eine perverse Beziehung



    Ich stelle mich am Freitag mit nem Pappschild vor den Bundestag - mit der Aufschrift:


    "Und wer schmiert mich???"


    In Dortmund sind gleich zwei Umbaukonzepte - erst das unsägliche "Ufo", dann das "3do" - glücklicherweise durchgefallen. Die Erde dreht sich weiter und die Züge fahren weiterhin. Ich vermute mal, es mangelte da einfach an genügend "Kroßkopferten" aus Industrie und Politik, die die Projekte hätten durchdrücken können.

  • Totaler Blödsinn das Projekt , kostet riesig und geht den Menschen dort auf Jahre auf dem Sender , mit was für ein Effekt , 5Minuten aufzuholen ? Stuttgart kenne ich , war nie mein Ding , meine Parole war , schnell rein und noch schneller wieder rauß . BB

  • Totaler Blödsinn das Projekt , kostet riesig und geht den Menschen dort auf Jahre auf dem Sender , mit was für ein Effekt , 5Minuten aufzuholen ? Stuttgart kenne ich , war nie mein Ding , meine Parole war , schnell rein und noch schneller wieder rauß . BB



    Das stimmt allerdings, die Stuttgarter sind echt ein Völkchen für sich.

  • Totaler Blödsinn das Projekt , kostet riesig und geht den Menschen dort auf Jahre auf dem Sender , mit was für ein Effekt , 5Minuten aufzuholen ? Stuttgart kenne ich , war nie mein Ding , meine Parole war , schnell rein und noch schneller wieder rauß . BB


    Unter diesen Umständen sind 5 Minuten aber doch viel Wert. :smilielol5::smilielol5::smilielol5:

  • Früher konnte Deutschland sich sowas erlauben und tragen. Heute muss der Bürger die Verwaltungen und Bürokratien zügeln, denn geistig sind diese immer noch in guten alten D-Mark-Zeiten.


    Ich geb mal ein kleines Beispiel....in einer Klinik im Grünfläche drum herum gab es Sitzbänke aus Holz gemacht und diese waren stabil. Hin und wieder musste man sie streichen. Die Klinik jammert und jammert sie hätte zu wenig Geld. Plötzlich : die Bänke sind weg und es kommen neue aus Spezialmetall. Ich fagte jemand aus der Verwaltung und er sagte mir dass eines dieser Bänke ein Vermögen sei. Wüssten es die Menschen wie teuer so ein Bank ist würden sie es klauen. Aus Hoz ist es nicht teuer und sie halten auch Jahre. Wenn das Metallbank abgenutzt ist sie zu reparieren ist ungemein teuer.


    Es gibt viele Städte wo Bahnhöfe mt gigantischen Summen renoviert und ungebaut werden sollen. So jetzt haltet euch mal fest....bald wird der Monopol der Bahn sowieso zerschlagen und Linienbusse zwischen den Städten werden kommen. Nächstes Jahr schon.
    Die Bahn wird viele Kunden verlieren. Und so manch Strecken werden eingestellt werden.
    Fliesst all diese Dinge auch in die Rechnung? Ich glaube nicht.

  • S 21 ist das Kürzel für Stuttgart 21, einem seit knapp 20 Jahren diskutierten, geplanten, verworfenen, neugeplanten und dieser Tage begonnenen Großprojekt, das selbst im für seine Vettterleswirtschaft berühmt-berüchtigten Schwabenländle umstritten wie nie ist.



    Ich möchte eine Kopie meines heutigen verkehrspolitischen Extra-Rundbriefes einstellen, den ich eben gerade an ca 120 Adressen aus Bundes-/Länder- und Kommunalpolitik sowie verkehrspolitisch interessierte Eisenbahnfreunde versendet habe (auch an die Adresse des Bundesverkehrsministers und unser aller Aussitz-Kanzlerin):



  • Millionen Menschen können sich inzwischen den Urlaub nicht mal mehr im "eigenen" Land leisten, während Mrs. Merkel BILD, Bunte & Co und zufällig vorbeilaufende Rentner in Bayreuth und in den südlichen Kalkalpen beglückt.


    Während Millionen Menschen in diesem ungerechten Land das Geld ausgeht, versucht das hochverschuldete Deutschland immer noch so besondere Energieleistungen zu stemmen, wie z.B. hochaktuell der Bahnhofsneubau in Stuttgart.


    Während bei der verkackten Loveparade in Duisburg die dortigen 21 Todesopfer scheinbar extremer Schusseligkeit, mangelnder Kompetenz sowie einem nicht angebrachten Sparzwang geschuldet sind....


    ... scheint das Geld in Stuttgart keine Rolle zu spielen. :flop:


    Was das mit der Kanzlerin bzw. der Dame zu tun hat,
    die so tut, als ob sie die Kanzlerin wäre?


    Nun, ich denke eine ganze Menge:


    • 5 Milliarden Euro werden nun mal nicht so einfach in 10 Jahren im Untergrund einer deutschen Großstadt verbuddelt, ohne dass in den Jahren davor im Kanzleramt nichts bekannt gewesen wäre.


    • Die Bahn gehört als nur formal privatwirtschaftlich verfasstes Unternehmen immer noch zu 100% dem Bund. :hurray:



    Deshalb habe ich gestern auf den Seiten Direkt zur Kanzlerin! einen informativen und fragenden Beitrag hochgeladen, auch wenn das auf der Startseite vorhandene Bild der unbekümmert lachenden Kanzlermaus angesichts der traurigen politischen Realität in dem von ihr mit"regierten" Land in das Kabinett perverser Skuriliäten gehört: :joker:


    Hier mein Beitrag:


    Im Anschluss daran erhielt ich den Eingang meines Textes bestätigt:




    Aktuell ist der dort benannte Link verkümmert und was mit meinem Beitrag ist- keine Ahnung. Ob der im virtuellen Papierkorb der Spezialisten "für moderne Many-to-One Kommunikation" entschwunden ist oder irgendwann noch mal beachtet wird.....


    .... keine Ahnung!


    Wenigstens bis zur Freischaltung oder Ablehnung (viel mehr Alternativen gibt es ja nicht) meines Textes hätte der oben besagte link...


    http://direktzu.de/kanzlerin/messages/27132


    ...ja noch freigeschaltet bleiben müssen.


    Das ist der aber dummerweise nicht....


    Das kann ja noch eiter werden ! :lach:

  • Eine Mail an Merkel hat ohnehin keinen Zweck, weil im Gegensatz zu Schröder, da keiner reagiert. Aber dennoch ist der direkte Link dahin am besten:


    Bundeskanzlerin | Kontakt


    Keine Sorge, das habe ich heute morgen schon getan. :hurray:


    Aber wenn das Aussitz-Merkel einfach keine Lust dazu hat, sich Gedanken um die
    düstere Zukunft des von ihm falsch regierten Landes zu machen, dann kann man diesen "Kontakt" auch dem Hasen geben....


    :samepng:,



    ... denn die Schleimbeutel-Fraktion, welche in Ihrem Auftrag die an ihre Adresse gerichteten Anfragen und Kommentare vor- bzw. AUSsortiert, wird ja nicht für demokratisches Agieren bezahlt.


    :samepng:



    Ich habe den Aussitz-Junkies dieser Aussitz-Kanzlerin mal folgende Fragen heute gesandt:




  • Als ich aktuell am 13.08.10 den oben zitierten Beitrag ins Forum einstellte, hatte ich noch nicht mitbekommen, was laut dem Südwestfunk die Ministerin für Verkehr und Umwelt in Baden-Württemberg Tanja Gönner gesagt haben soll:


    Zitat


    Gönner hält an Stuttgart 21 fest


    Unterdessen hat Baden-Württembergs Verkehrsministerin Tanja Gönner (CDU) vor einem Stopp von Stuttgart 21 gewarnt: "Wir glauben, dass es ein für die Zukunft des Landes ganz entscheidendes Infrastrukturprojekt ist - und deswegen fallen wir jetzt nicht um." Ein Festhalten an den Plänen sei ein ganz wichtiges Signal dafür, "dass Politik eben nicht immer nur von Wahl zu Wahl denkt", sagte die Ministerin.


    Die auf insgesamt gut sieben Milliarden Euro gestiegenen Kosten seien für den neuen Hauptbahnhof, einen ICE-Bahnhof am Flughafen und die Schnellbahntrasse von Wendlingen nach Ulm noch immer vertretbar, betonte Gönner.


    Stuttgart: Abriss des Nordflügels hat begonnen - Nachrichten :: Baden-Württemberg | SWR.de


    Mrs. Gönner spricht aktuell also schon von 7 000 000 000 Euro Baukosten für das Gesamtprojekt (Neubau Stuttgart Hbf + ICE-Trasse Stuttgart- Um+ Fernbahnhof Sruttgart-Flughafen) ...


    ... was wird sie uns in 2-3 Jahren erzählen? :flop:


    Was wird sie diesen Bürger erzählen?



    Einmal editiert, zuletzt von Kleinlok ()

  • Eine Mail an Merkel hat ohnehin keinen Zweck, weil im Gegensatz zu Schröder, da keiner reagiert. Aber dennoch ist der direkte Link dahin am besten:


    Bundeskanzlerin | Kontakt


    Na ja, es geschehen noch Zeiten und Wunder.....:yesnod:


    .... mein gestriger Beitrag auf Direkt zur Kanzlerin!
    ist nun doch freigeschaltet worden:



    Direkt zur Kanzlerin!


    Da kann man ihn, wenn man sich dort anmeldet, bewerten, wenn er genügen Stimmen bekommt, wird er an Mrs. Merkel bzw. deren Büro zur Beantwortung weitergeleitet.
    :wink5:

  • Hut ab vor den Stuttgartern, die kämpfen bis zum bitteren Ende, aber leider nehmen die Politiker die Demonstranten nicht ernst, schade eigentlich, aber dies ist genau der Beweis, wie die Politiker über den Normalbürger denkt, so in dem Stil wie, ach scheiss drauf auf das Pack da unten, wir werden dieses Bahnhof trotzdem bauen, koste es was es wolle.



    Echt da bekomme ich so einen Hals bei solche Art von Politik. :mad5:

  • [url=http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,712304,00.html]Umstrittenes Bahn-Projekt: Zoll entdeckt Schwarzarbeiter auf "Stuttgart 21"-Baustelle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft[/url]

    Verdeckte Subventionen und geschönte Kostenplanung - das Milliardenprojekt "Stuttgart 21" steht massiv in der Kritik. Jetzt kommt womöglich ein handfester Skandal hinzu: Bei einer Routinekontrolle des Zolls konnten rund 80 Prozent der überprüften Arbeiter keine ordnungsgemäßen Papiere vorweisen.


    so so ...
    der "staat" beschäftigt also 80% schwarzarbeiter auf seiner eigenen baustelle ...


    schaffe schaffe häusle baue ....


    gruß @ all ... bakunicus

  • Ich möchte heute noch einige m.E. sehr sinnvolle Betrachtungen einstellen, die ich auf der Seite gefunden habe, wo aktuelle Bilder von der Situation am Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes zu finden sind:


    http://webcam.schrem.eu/


    Dort werden den "Argumenten" der Befürworter dieses Wahnsinnsprojektes Gegenargumente gegenüber gestellt.


    4 Mal editiert, zuletzt von Kleinlok ()

  • Ein Teil der aufrechten Bürger schaut nicht einfach tatenlos zu, wenn der liebgewonnene alte Bahnhof abgerissen und 280 alte Bäume im angrenzenden Schloßpark gefällt werden sollen und haben einen Riesenzorn allein deswegen, weil dieser Frevel auch noch mit Milliarden ungedeckter Staatsgelder finanziert werden soll.


    Alles nur damit ein paar Baulöwen, geschmierte Architekten, Landesbänker und noch geschmiertere Politiker allen Couleur auf verschiedenen Ebenen ihren jeweiligen Profit aus dem Beschiss ziehen.


    Ich habe eben gerade einen Newsletter der Parkschützerbewegung bekommen, die sich hauptsächlich für den Erhalt der alten Bäume in dem angrenzenden Schlosspark einsetzt, aber auch die unheilvollen Abrissarbeiten an dem Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes mit verhindern helfen will.


    Zitat aus dem Newsletter:


  • Hut ab vor den Stuttgartern, die kämpfen bis zum bitteren Ende, aber leider nehmen die Politiker die Demonstranten nicht ernst, schade eigentlich, aber dies ist genau der Beweis, wie die Politiker über den Normalbürger denkt, so in dem Stil wie, ach scheiss drauf auf das Pack da unten, wir werden dieses Bahnhof trotzdem bauen, koste es was es wolle.



    Echt da bekomme ich so einen Hals bei solche Art von Politik. :mad5:


    Das ist ja auch keine echte Politik mehr, das hat schon die Grenze zur Diktatur überschritten...:thumbsup:

  • Das ist ja auch keine echte Politik mehr, das hat schon die Grenze zur Diktatur überschritten...:thumbsup:


    Du sagst/schreibst das richtig.


    Dagegen muss man auch was tun und es sieht fürs erste richtig dananch aus, dass sich selbst die braven Schwaben nicht mehr alles gefallen lassen:


    Widerstand gegen "Stuttgart 21" - Stadt der entgleisten Gefühle - Politik - sueddeutsche.de



  • ....
    Dann hätte ich lieber die 21 Milliarden lieber für die Stuttgarter Kinder, Schulen, Bücher, etc. investiert, statt in einem Bahnhof, das schon jahrelang seine Arbeit gut verrrichtet.


    Lieber Gott, sei bitte so nett und lass dringend Hirn regnen, denn dies brauchen anscheinend dringend ein paar Menschen hier auf der Erde. :yesnod:


    Dumm nur, dass die 21 Milliarden aus Verkehrstöpfen des Bundes und des Landes kommen, die nie für Kinderbetreung und Schulprojekte vorgesehen sind. Werden Sie nicht in Stuttgart verbuddelt, dann eben woanderst. In Kinderbetreung werden diese "Einsparungen" also nie reinlaufen.