Stuttgart 21 - das Milliardengrab

  • Bei allem Verständnis für die Proteste gegen das S21-Projekt, aber wo bleiben die Demonstrationen gegen die erneuten Garantien für die HRE in Höhe von 40 Mrd. Euro (immerin fast 10 x S21)?

  • Bei allem Verständnis für die Proteste gegen das S21-Projekt, aber wo bleiben die Demonstrationen gegen die erneuten Garantien für die HRE in Höhe von 40 Mrd. Euro (immerin fast 10 x S21)?


    Warum sollen sich die vielleicht 50-100 000 aktiven S 21 Gegner auch noch gegen die Kapitalverbrennung bei der HRE engagieren, wo die letztendlich auch ein Volk von 83 000 000 deutschen Michelnasen betrifft?


    Die wenigen aktiven Demokraten des Landes sollen gegen ALLES sein,
    nur weil der schweigende Rest nicht seinen faulen angepassten Hintern hochbekommen will?


    Nein Danke, wer sich nicht wehrt. lebt verkehrt.:german::smilielol5:

  • Genau dies ist eine der Hauptschwächen der derzeitigen Bürger. Skandale auch schlimmster Natur werden durch neue Ereignisse in den Hintergrund gedrängt.

  • Bei allem Verständnis für die Proteste gegen das S21-Projekt, aber wo bleiben die Demonstrationen gegen die erneuten Garantien für die HRE in Höhe von 40 Mrd. Euro (immerin fast 10 x S21)?


    wart's doch mal ab ...


    eins nach dem anderen.
    wenn stuttgart 21 schule macht, finden sich evtl. nachahmer auch für andere themen.


    gruß baku

  • Warum sollen sich die vielleicht 50-100 000 aktiven S 21 Gegner auch noch gegen die Kapitalverbrennung bei der HRE engagieren, wo die letztendlich auch ein Volk von 83 000 000 deutschen Michelnasen betrifft?


    Die wenigen aktiven Demokraten des Landes sollen gegen ALLES sein,
    nur weil der schweigende Rest nicht seinen faulen angepassten Hintern hochbekommen will?


    Nein Danke, wer sich nicht wehrt. lebt verkehrt.:german::smilielol5:


    Ich sprach nicht explizit die S21-Aktivisten an, sondern wunderte mich über die generelle Teilnahmslosigkeit in der Causa HRE sowohl auf der Straße als auch hier im Forum.


    Sorry für OT, bin ja schon wieder wech...

  • Gerade eben hat sich die Merkel im Bundestag ganz klar für Stuttgart 21 ausgesprochen.
    Es sei eben geplant und Demonstrationen seien egal.
    Nun sitzt sie auf der Bank und grinst zufrieden. Also den Link zu ihr kannst du schon mal aus der Signatur nehmen, Kleinlok.

  • Es gibt viele Städte wo Bahnhöfe mt gigantischen Summen renoviert und ungebaut werden sollen. So jetzt haltet euch mal fest....bald wird der Monopol der Bahn sowieso zerschlagen und Linienbusse zwischen den Städten werden kommen. Nächstes Jahr schon.
    Die Bahn wird viele Kunden verlieren. Und so manch Strecken werden eingestellt werden.


    Das glaube ich nicht. Wer viel Zeit hat (Linienbusse sind langsam auf der Fernstrecke) und wenig Geld hat und noch grösseren Unwägbarkeiten bei der Pünktlichkeit gefasst ins Auge sehen kann, der wird auch heute schon mit Regionaltickets (Länderticket, Schönes-Wochenende) oder den Mitfahrzentralen durchaus gut bedient.
    Wir haben zwar keine französischen Verhältnisse was das Tempo angeht, aber mit einem Bus kann die Bahn fahrzeiten- und komfortmäßig fast überall gut konkurrieren.
    (Und bei deren Fahrpreisen ist, wenn Konkurrenz käme, auch noch Luft nach unten)



    Fliesst all diese Dinge auch in die Rechnung? Ich glaube nicht.


    Es gibt für Stuttgart 21 keine vernünftige Rechnung, von daher stellt sich diese Frage garnicht.
    Stuttgart 21 wird keines der behaupteten Ziele erreichen - ausser dem Ziel Platz zu schaffen für ein paar glasige Bürobunker...

  • Ob das mal gut geht, im frühjahr?


    die cdu verliert innerhalb von 6 monaten 8% und die fdp drittelt sich innerhalb von 15 monaten.


    -> Sonntagsfrage – Baden-W�rttemberg (Wahlumfrage, Wahlumfragen)


    Grün-Rot wäre fraglos mal eine interressante Sache, gerade im eher bodenständigen Südwest-Ländle.
    So gesehen kann man nur hoffen dass die jetzige Landesregierung blöd genug ist weiter den Abrissbagger am Hbf knabbern zu lassen...

  • Grün-Rot wäre fraglos mal eine interressante Sache, gerade im eher bodenständigen Südwest-Ländle.
    So gesehen kann man nur hoffen dass die jetzige Landesregierung blöd genug ist weiter den Abrissbagger am Hbf knabbern zu lassen...


    Ist sie.
    Die NEPBW (NeoliberaleEinheitspartei Baden-Württemberg aka landesregierung) hat dasselbe syndrom wie die untergegangene schwesterpartei, die SED, anno 1989.

    Einmal editiert, zuletzt von ahead () aus folgendem Grund: gram

  • Ist sie.
    Die NEPBW (NeoliberaleEinheitspartei Baden-Württemberg aka landesregierung) hat dasselbe syndrom wie die untergegangenen schwesterpartei, die SED, anno 1989.

    Dieses Leiden ist auch eines der Bundesregierung von Schwarz/Geld...:yesnod:

  • Ist sie.
    Die NEPBW (NeoliberaleEinheitspartei Baden-Württemberg aka landesregierung) hat dasselbe syndrom wie die untergegangenen schwesterpartei, die SED, anno 1989.


    Dieser Gedanke kam mir auch schon.
    Zumindest sind die soweit weg vom Volk wie damals die SED.

  • Dieser Gedanke kam mir auch schon.
    Zumindest sind die soweit weg vom Volk wie damals die SED.

    Eine alte SED Agitatorin im Kanzleramt bleibt eben nicht ohne Folgen, was den politischen Umgang miteinander angeht. ich habe nun zwei deutsche Staaten mit diversen Regierungen erlebt, aber bei keiner war das Klima zwischen den Menschen so vergiftet wie bei dieser Klimakanzlerin, die das Klima auch schon mal mit den Schäden eines Krieges erfreut!

  • Eine alte SED Agitatorin im Kanzleramt bleibt eben nicht ohne Folgen, was den politischen Umgang miteinander angeht. ich habe nun zwei deutsche Staaten mit diversen Regierungen erlebt, aber bei keiner war das Klima zwischen den Menschen so vergiftet wie bei dieser Klimakanzlerin, die das Klima auch schon mal mit den Schäden eines Krieges erfreut!


    So ist das, wenn ein 180° Wendehälschen aus Meck-Pomm als Bordsteinschwalbe
    des Kapitalismus Karriere macht.


    So ist das, wenn ein entmündigtes Volk sich von Kapitalisten und deren medialen Speichelleckern für dumm verkaufen lässt, bis es kracht. Wenn die Menschen sich lieber selber an die kurz getretenen Beinchen pieseln, anstelle ihren Peinigern die Leviten zu lesen.


    Frühere Völker wollten Brot und Spiele,
    dieses Volk bettelt um Abzocke und Verdummung.


    Und zumindest in der Erfüllung dieses Wunsches ist die Bordsteinschwalbe gnädig.:reddevil:

  • Eine alte SED Agitatorin im Kanzleramt bleibt eben nicht ohne Folgen, was den politischen Umgang miteinander angeht. ich habe nun zwei deutsche Staaten mit diversen Regierungen erlebt, aber bei keiner war das Klima zwischen den Menschen so vergiftet wie bei dieser Klimakanzlerin, die das Klima auch schon mal mit den Schäden eines Krieges erfreut!


    Auch wenn wir uns da gerade etwas vom Thema S21 verabschieden, komme ich nicht umhin dir da zuzustimmen.
    Rot-Grün oder besser noch Grün-Rot in Baden-Württemberg beschleunigt hoffentlich den Abgang dieser Person.

  • Auch wenn wir uns da gerade etwas vom Thema S21 verabschieden, komme ich nicht umhin dir da zuzustimmen.
    Rot-Grün oder besser noch Grün-Rot in Baden-Württemberg beschleunigt hoffentlich den Abgang dieser Person.

    Ich sehe da keinen Abschied vom Thema, denn die CDU in den Ländern benimmt sich genauso arrogant und regiert gegen das Volk, wie die Regierung in Berlin. Das ließe sich mit dem Begriff "System Merkel" ganz gut auf den Punkt bringen, denn erst unter ihr sind die Sitten beim Umgang mit dem Volk, dem Wähler, dem Souverän, so völlig verwahrlost. Es wird so konsequent gegen Wunsch und Willen des Volkes regiert, sowas ist in der Geschichte der Bundesrepublik einfach einmalig! Andere Kanzler hatten ihre Fehler, aber keine, die sich über ihre gesamte Legislatur zogen. :rolleyes:

  • Ich sehe da keinen Abschied vom Thema, denn die CDU in den Ländern benimmt sich genauso arrogant und regiert gegen das Volk, wie die Regierung in Berlin. Das ließe sich mit dem Begriff "System Merkel" ganz gut auf den Punkt bringen, denn erst unter ihr sind die Sitten beim Umgang mit dem Volk, dem Wähler, dem Souverän, so völlig verwahrlost. Es wird so konsequent gegen Wunsch und Willen des Volkes regiert, sowas ist in der Geschichte der Bundesrepublik einfach einmalig! Andere Kanzler hatten ihre Fehler, aber keine, die sich über ihre gesamte Legislatur zogen. :rolleyes:


    Ich sehe keinen wesentlichen Unterschied zwischen Merkel heute und Kohl nach 1990.
    Das System Merkel ist ein Neuaufguß vom System Kohl.
    Insofern kann ich dir da nicht zustimmen.

  • Ich sehe keinen wesentlichen Unterschied zwischen Merkel heute und Kohl nach 1990.
    Das System Merkel ist ein Neuaufguß vom System Kohl.
    Insofern kann ich dir da nicht zustimmen.

    Ich sehe den schon, denn Kohl hat übel geendet und Merkel übel begonnen und sich dann verschlechtert. :wink5:

  • Ich sehe den schon, denn Kohl hat übel geendet und Merkel übel begonnen und sich dann verschlechtert. :wink5:


    Die Machtergreifung bei Kohl samt dem Gerede von der moralischen Wende war m.E. durchaus auch ein übler Anfang...