Merkel!

  • Es ist Zeit für den ultimativen Merkel-Thread, in dem wir den Menschen, die Frau und die Politikerin Angela Dorothea Merkel näher beleuchten.


    Frau Merkel ist die erste Bundeskanzlerin Deutschlands und sie wurde zeitweise als die mächtigste Frau der Welt gehandelt.


    Trotz der fehlenden Erfahrung - sie war vorher nirgendwo Bürgermeisterin oder Ministerpräsidentin - schaffte sie es innerhalb kürzester Zeit bis an die Spitze der deutschen Politik.


    Bitte keine wirren Verschwörungstheorien und kein Mutti-Geschwätz.
    Hier soll ausschließlich so neutral wie möglich die Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert werden.


    Wie schafft es z.B. eine Person nur zwei Jahre nach dem Fall der Mauer Bundesministerin zu werden?
    Natürlich ist Ost- und Westdeutschland ein Deutschland, aber in so kurzer Zeit eine ganz neue Parteistruktur und ein politisches System nicht nur zu verinnerlichen, sondern mit weiten Schritten bis an die Spitze zu gelangen, ist eine Leistung, die allein für sich spricht. Auch wenn man die Merkel mag oder nicht mag.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel


    http://www.angela-merkel.de/

  • ... bevor ich hier eine seriöse Diskussion eingehe, möchte ich, dass Du Dich ebenso seriös umziehst. Das kleine Schwarze wäre angemessen.
    :shocked:

  • Ich hoffe einfach mal dass du diesen thread nicht eröffnet hast um nach Pharaoen zu fischen? Wir alle wissen dass für ihn dieser Köder unwiederstehlich ist.

    Ich fände es korrekt, und dieses Forum wird euch dafür respektieren, wenn die Sperre für cheops für die Dauer dieses thread aufgehoben wird.
    Danach kann er die Strafe ja an sonnigen Wochenenden aussitzen.
    Das handhabt die Justiz bei Verkehrdelikten auch so.

    Ein Merkel thread ohne cheops ist in diesem Forum undenkbar!
    Also gebt euch einen Ruck, schliesslich sind wir hier(fast) Familie .

    :biggrin:

    Einmal editiert, zuletzt von A0033 () aus folgendem Grund: fullquote entfernt

  • Ich hab sie eigentlich als eher unscheinbare, unauffällige Person in Erinnerung ( bei ihren ersten TV-Auftritten). Es gibt ja so "Ritter-Sport-Mädels" ( quadratisch, praktisch, gut). Also, nicht in der Optik, aber in der Art:biggrin:

    Ich hab ihren Werdegang mal in Wiki überflogen- vielleicht liegt der Schlüssel zu ihrem Erfolg - man kann von ihrer Politik halten, was man will, aber ihr politischer Werdegang ist beachtlich, zumindest die Geschwindigkeit!- in Zielstrebigkeit und der Fähigkeit, zu rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Ist ja auch eine Kunst, die man beherrschen muß.

  • zu Merkel gibt es nichts, aber auch gar nichts zu sagen.................:shocked:



    Doch, die Merkel von 1990 ist meine Idealfrau. :smile:
    Leider bleibt die Zeit nicht stehen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Stillicho ()

  • Es ist Zeit für den ultimativen Merkel-Thread, in dem wir den Menschen, die Frau und die Politikerin Angela Dorothea Merkel näher beleuchten.


    Frau Merkel ist die erste Bundeskanzlerin Deutschlands und sie wurde zeitweise als die mächtigste Frau der Welt gehandelt.
    (..)



    ... gibst du es cheops alias sataniel und dangerfield aber richtig....:bounce:


    einen merkel-thread eröffnen....:biggrin: und er darf zwei wochen lang nur zusehen und mitlesen.
    wow, wird das eigentlich noch durch die menschenrechtskonvention gedeckt??:biggrin:

    Einmal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: flr....

  • Es ist Zeit für den ultimativen Merkel-Thread, in dem wir den Menschen, die Frau und die Politikerin Angela Dorothea Merkel näher beleuchten.


    Pharao! Der wievielte Acc. ist das? :smilielol5:


    Doch, die Merkel von 1990 ist meine Idealfrau.


    Was bist du denn für ein Perverser... :weg:

  • So wie der Helmut gestrampelt haben soll wegen irgendwelcher Akten, die da im Stasikeller am besten vermodern sollten. Verschwörung?, vielleicht einfach nur mit allen Wassern gewaschen.
    [ame='http://www.youtube.com/watch?v=d5HwjMulhdI']

    [/ame]

  • Merkel war zur rechten Zeit am rechten Ort und profitierte
    von Kohls Hybris und Absturz. Das war es.

  • Doch, die Merkel von 1990 ist meine Idealfrau. :smile:
    Leider bleibt die Zeit nicht stehen.


    Ja, da hast du ausnahmsweise mal Recht - wäre sie doch einfach Ministerialrätin im Bundespresseamt geblieben, wie Anno 1990... und hätte nicht für den Bundestag kandidiert... es hätte alles soooo schön sein können. Leider bleibt die Zeit nicht stehen.


  • Wie schafft es z.B. eine Person nur zwei Jahre nach dem Fall der Mauer Bundesministerin zu werden?


    Kleine Korrektur: Es waren nicht mal 1 1/2 Jahre! :yikes:


    Ich vermute mal, Kohl wollte unbedingt einen ostdeutschen Minister haben. Als Zeichen der vorranschreitenden Vereinigung und Gleichstellung. Ich kenne mich in der Ost-CDU Anfang der 90er nicht wirklich aus, aber ich denke, so groß war die Auswahl nicht. Wahrscheinlich hat er sich gar nicht viel dabei gedacht.
    Dass sie nun zu der Zeit von einer besonderen Nähe zu Kohl profitierte, glaube ich weniger, denn sie hat bloß ein eher unwichtiges Ministerium mit kaum Kompetenzen bekommen.
    Verglichen mit Rösler, zu Guttenberg oder Kristina Schröder ist sie doch nicht ganz so weit nach oben aus dem Nichts gekommen.


    Natürlich ist Ost- und Westdeutschland ein Deutschland, aber in so kurzer Zeit eine ganz neue Parteistruktur und ein politisches System nicht nur zu verinnerlichen, sondern mit weiten Schritten bis an die Spitze zu gelangen, ist eine Leistung, die allein für sich spricht. Auch wenn man die Merkel mag oder nicht mag.


    Da muss ich Dir recht geben. CSU und Andenpakt haben sich nach dem Ende von Kohls Kanzlerkarriere sicher schon die Hände gerieben und ein Schattenkabinett vorbereitet. Aber sie hat es dennoch an die Spitze geschafft, durch Glück und die Tatsache, sich nicht in die vielen üblen Machenschaften der CDU verwickeln zu lassen.


    1998 wurde sie Generalsekretärin auf Wunsch von Schäuble, der in ihr wahrscheinlich eine hörige, ungefährliche Person sah.
    2000 wurde sie CDU-Vorsitzende wegen der Spendenaffäre, die u.a. Schäuble, Rühe und Koch stark zusetzten. Sie war eine der wenigen hochrangigen Personen, die davon nicht kontaminiert war.
    2002 hat sie ihre Kanzlerkandidatur zurückgezogen, wissend dass sie bei internen Wahlen wahrscheinlich eine Klatsche erhalten würde. Im Nachhein betrachtet war das die richtige Entscheidung und von der verlorenen Bundestagswahl konnte sie prima profitieren. Häme und Spott gab es größtenteils nur für Stoiber, Merz und Koch, denen daraufhin die Lust an der Bundespolitik merklich verlorenging, wodurch Merkel ihre Macht ausbauen konnte. Nun war sie auch noch zusätzlich zum CDU-Vorsitz Fraktionschefin.
    Von da an war sie unumstritten.


    Fazit: Hätte es die Spendenaffäre nicht gegeben, Stoiber die Wahl 2002 gewonnen oder Koch sich ein wenig mehr für eine Karriere in Berlin eingesetzt wäre Mutti wohl längst unter die Räder gekommen. Aber man muss ihr zu Gute halten, dass sie sich anders als viele ihrer Konkurrenten nichts zu schulden hat kommen lassen, keine karrieretechnischen Fehler begangen hat und ein gutes Gespür für das richtige Timing hat. :clap:


    Trotzdem mag ich sie und ihre Politik nicht. :baden:

    3 Mal editiert, zuletzt von Zippo ()

  • frau merkel hat sicher im doppelten sinne vom proporz profitiert.
    zum einen als frau zum anderen als ostdeutsche.


    es war für alle parteien glasklar, dass wenn man den neuen bundesländern vertrauen geben will in die wiedervereinigung, das man dann auch ostdeutsche politiker in höchste ämter tragen muß; und das auch ohne den langen harten weg von der basis an die spitze.


    da sich das ehemalige spitzenpersonal dazu gar nicht bis kaum eignete blieb also gar nichts anderes übrig als personen wie merkel oder krause massiv zu unterstützen.


    zippo hat gerade sehr gut die qualitäten von frau merkel beschrieben; dem kann ich mich inhaltlich voll und ganz anschließen.
    der fehler und makel von uns angie ist und bleibt aber die wahl der falschen partei.


    noch zu erwähnen bleibt ihr schwarzer fleck auf der weißen weste.
    und das ist ihre verantwortlichkeit als umweltministerin für schacht konrad, die asse und gorleben.
    das ging keinesfalls mit rechten dingen zu, und ist als fehlleistung grund genug sie aus dem politischen leben zu entfernen.


    gruß @ all .. baku

  • So wie der Helmut gestrampelt haben soll wegen irgendwelcher Akten, die da im Stasikeller am besten vermodern sollten. Verschwörung?, vielleicht einfach nur mit allen Wassern gewaschen.
    http://www.youtube.com/watch?v=d5HwjMulhdI


    guter punkt.


    eine kanzlerin, die einem des meineids überführten herrn schäuble das vertrauen ausspricht ist selbst fragwürdig.
    das gilt aber für die gesamte CDU/CSU.
    beide parteien sind nicht für rechtstreue bekannt, sondern für das gegenteil.


    gruß baku

  • Dieser Mann hat es damals auch schon mal ins Kanzleramt geschafft.

    [ame='http://www.youtube.com/watch?v=F7lOOw886Gw']

    [/ame]

    Er wurde von diesem Sicherheitsexperten und Menschenfreund ausgebildet,
    nach dem Motto: „Ich liebe doch alle!“

    [ame='http://www.youtube.com/watch?v=NDtG8xbcGV0&feature=related']
    [/ame]


    Bestimmt würde er sich freuen, wenn er die heutige Besetzung des Kanzleramtes sehen könnte.







  • Bestimmt würde er sich freuen, wenn er die heutige Besetzung des Kanzleramtes sehen könnte.


    Bestimmt sogar!


    Da ist die Augsburger Puppenkiste nix gegen......:smilielol5::smilielol5: