BENEBELT VOM GAS RAUSCH

  • [h=1]Neue Untersuchung
    Fracking lässt Radon-Werte in Häusern ansteigen[/h]
    Radon ist ein geruchloses Gas und gilt nach dem Rauchen als zweithäufigster Verursacher von Lungenkrebs: US-Forscher behaupten nun, dass die Radon-Belastung in Fracking-Gebieten besonders hoch ist.


    http://www.n24.de/n24/Nachrich…n-haeusern-ansteigen.html




    Weiter geht's.....



    [h=2]Umstrittene Gasförderung: Merkels Berater trommeln fürs Fracken[/h]
    Forscher, die Kanzlerin Merkel nahestehen, mischen sich in die Fracking-Debatte ein. Sie halten die Technik für beherrschbar - und kritisieren Gesetzespläne, die die Fördermethode weitgehend verbieten.


    http://www.spiegel.de/politik/…as-projekt-a-1037249.html
    Bin mal gespannt, was da schlußendlich bei rum kommt...


    Vor allem interessiert mich, wer für die Umweltschäden aufkommt, denn das die ganze Geschichte ohne auskommt, ist genauso unwarscheinlich wie die Probleme mit der Thermoenergie....

  • Und mal wieder neues von der Frackingfront......ich lass das Thema ja nicht aus den Augen....


    Zitat

    [h=1]Diskussionsrunde zum Thema Fracking „Habe mich extrem belogen gefühlt“[/h]
    „Wir werden die strengsten Regeln weltweit einführen“, zitierte Kordecki Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel. Dieses neue, angeblich strengste Fracking-Gesetz, nahm Kordecki einmal genauer unter die Lupe, nachdem sie noch einmal erklärt hatte, wie mit der Fracking-Methode Gas gewonnen wird.
    Dabei stellte sich heraus, dass vieles, was sich auf den ersten Blick im Entwurf sozusagen streng anhörte, auf den zweiten Blick auch Hintertürchen bot. So ist es laut Gesetzentwurf zwar untersagt, in Naturschutzgebieten zu fracken, aber es ist erlaubt, direkt neben so einem geschützten Gebiet einen Bohrplatz einzurichten und dann seitwärts zu bohren. Nicht geschützt ist auch die Trinkwassergewinnung durch Uferfiltrat – schlecht für Rhein und Ruhranlieger – oder Wasser für Tiertränken, was besonders die Landwirtschaft trifft.
    http://www.wn.de/Muensterland/…h-extrem-belogen-gefuehlt


    Und erste Erfolge in Amerika gegen den Wahnsinn mit Methode....


    Zitat

    [h=2]Verseuchtes Grundwasser: Fracking-Firma muss US-Familien mit Millionen entschädigen[/h]Das Wasser aus der Leitung schäumte und stank - zwei Familien verklagten eine Fracking-Firma und gewannen. Das Unternehmen muss ihnen eine Millionen-Entschädigung zahlen.
    Es ist ein seltener Sieg von Verbrauchern gegen ein Unternehmen aus der Energiebranche: Ein US-Erdgasförderer muss zwei Familien rund 4,25 Millionen Dollar Entschädigung zahlen. Das entschied ein Gericht in Scranton im Bundesstaat Pennsylvania - nach sechs Jahren Verhandlungen. Die Jury befand die Firma Cabot Oil & Gas für schuldig, das Grundwasser in Susquehanna County durch sogenanntes Fracking verschmutzt zu haben, das Bohren nach Gas in tiefen Gesteinsschichten.
    http://www.spiegel.de/wirtscha…ung-zahlen-a-1081748.html


    Und zum Schluß deckt ein "frustrierter" Wissenschaftler auf....


    Zitat

    [h=2]Gefahr durch Fracking: Das Dreckwasser von Wyoming[/h]Das umstrittene Fracking kann das Trinkwasser belasten. Ein beharrlicher US-Forscher hat das jetzt für ein Dorf exemplarisch nachgewiesen - gegen viele Widerstände.
    Schule, Post, Baptistenkirche, ein paar niedrige Häuser und laut der letzten Statistik genau 231 Einwohner: Für Pavillion im US-Bundesstaat Wyoming würde sich eigentlich niemand interessieren, der von außerhalb kommt. Doch weil hier Gas durch Fracking gewonnen wird - und weil es in der Folge Klagen über verschmutztes Trinkwasser gab -, ist das Örtchen zu einem Symbol geworden: Es geht um die Frage, wie sehr die umstrittene Fördermethode Umwelt und Menschen belastet. Und welche Rolle US-Behörden dabei spielen.
    http://www.spiegel.de/wissensc…schmutzung-a-1084787.html

  • [h=3]Beschluss des Bundesrates[/h] [h=1]Eines der strengsten Fracking-Gesetze weltweit[/h]

    Zitat

    Kommerzielles Fracking zur Förderung von Schiefergas bleibt unzulässig. Erlaubt sind vier Probebohrungen zu wissenschaftlichen Zwecken, um Folgen für die Natur abschätzen zu können. Auch der Bundesrat hat dem Gesetzentwurf nun zugestimmt.


    Zumindest erst einmal bis 2021 ist das Ding vom Tisch. Danach muß der Bundestag neu entscheiden, macht er das nicht, bleibt es bei dem Verbot.


    Wir werden das mal so hinnehmen und weiterhin beobachten.....

  • techniker in niedersachsen wurde schon gefrackt, im raum osnabrueck gibt es bereits verseuchte erde und verseuchtes grundwasser

  • ...
    Wir werden das mal so hinnehmen und weiterhin beobachten.....


    Ob in D gefrackt wird ist völlig pillepalle, denn worauf es ankommt ist


    1. Das Fracking in den USA denn das spielt eine Rolle für


    2. die äußere Energiepolitik der EU und letztlich natürlich für die


    3. äußere Energiepolitik der Bundesrepublik Deutschland was eigentlich


    4. eine geopolitische Strategie des Westens ist sich von russischen Gaslieferungen unabhängiger zu machen, weil


    5. dieses Europa in die Lage versetzen soll Russland besser sanktionieren zu können und


    6. die USA dabei viel besser verdienen und


    7. sich deutsche Interessen diesem geopolitischen Anspruch unterzuordnen haben. Dies führt


    8. dazu, dass sich eine politische Front gegen den Ausbau von Nordstream 2 gebildet hat, die


    9. von den Ängsten Polens und der Ukraine befeuert wird dass Putin ihnen den Gashahn abdrehen könnte und


    10. jetzt sogar unter anderem Özdemir sich wegen Syrien aufregt und Russland sanktionieren will -


    - und das alles zeigt uns dass Fracking in den USA und die Gasfelder im roten Meer auf die die Scheichs und der Iran Zugriff haben und für die Pipelines durch Syrien gebaut werden sollen, wobei Assad aber nur den Iranischen Plänen zustimmen wollte, etwas mit Geopolitik zu tun hat und viel, viel weniger mit Umweltpolitik in Deutschland.

  • ...und ich deswegen erst mal die Sache weiterhin beobachte....


    Nichtsdestotrotz ist erst einmal bis 2021 Schluss mit lustig....was aus der Sicht eventuell Betroffener nicht das Verkehrteste ist....


    Und unter was für einem Deckmäntelchen das sich weiter entwickeln wird, ist mir erst einmal Latte....Fakt ist, das dieses Urteil erst einmal von den Frackingfetischisten so hingenommen werden muss....

  • ...und ich deswegen erst mal die Sache weiterhin beobachte....


    ...


    Da gebe ich Dir 10 Stichpunkte um zu zeigen welches politische Potenzial in Deinem berauschenden Titel liegt und was machst Du ? Du lehnst Dich zurück und wartest ab. Das ist wirklich enttäuschend, absolut politforentechnikerisch schwach. :sifone: :lol:

  • Einfach die positivien Seiten sehen. Fracking, ob Oel oder Gas,, wird immer billiger. Es besteht ein Ueberangebot und die Weltmarktpreise fuer Oel und Gas sind kraeftig gesunken, dank Fracking.
    Also freut Euch doch. Oder haben billige fossile Energieträger vielleicht doch einen bitteren Beigeschmack?

  • Einfach die positivien Seiten sehen. Fracking, ob Oel oder Gas,, wird immer billiger. Es besteht ein Ueberangebot und die Weltmarktpreise fuer Oel und Gas sind kraeftig gesunken, dank Fracking.
    Also freut Euch doch. Oder haben billige fossile Energieträger vielleicht doch einen bitteren Beigeschmack?


    Nur mal kurz: Mit Fracking werden ebenfalls fossile Energieträger abgebaut. Nur teurer. Das ist alles.

  • Nur mal kurz: Mit Fracking werden ebenfalls fossile Energieträger abgebaut. Nur teurer. Das ist alles.


    Ach ne, ebenfalls fossile Energieträger? Hab ich echt nicht gewusst. :smilielol5:


    Fracking wird immer billiger. Inzwischen wird in Norwegen teilweise Frackinggas importiert weil es billiger ist als das Offshore-Gas.
    Frueher brauchte die Oel-Fracking- Industrie mindestens einen Balancepreis von 60-70 Dollar, heute geht es mit unter 50 Dollar.
    Oder wo meinst du wo der Preisfall herkommt? Ueberangebot auf dem Weltmarkt durch Fracking, nicht durch konventionelle Foerderung.
    Der US-MARKT ist fuer den Export der Foerderlaender ganz weg. Das ehemalige Importland erzeugt heute Ueberschuss.


    Nebenbei, im Gegensatz zu Sachsen steht bei uns Oel und Gas im Mittelpunkt. Preise, Foerdertechnik, Anzahl der Bohrtuerme in Betrieb, neue Funde, Lagerzahlen, Auftraege, .... und nicht nur vom eigenen Land.

    2 Mal editiert, zuletzt von wudi ()

  • ...
    Der US-MARKT ist fuer den Export der Foerderlaender ganz weg. Das ehemalige Importland erzeugt heute Ueberschuss.


    ...


    Und dieser Markt will sein Gas loswerden und wer steht dem im Weg ? Putin mit seinem Gas. Und die Saudis wollen ihr Gas aus dem roten Meer loswerden und wer steht dem im Weg ? Assad, der die Gaslieferer aus dem Iran bevorzugt. Das ist ein Blickwinkel den man bei der Lage in Syrien und den Sanktionen gegen Russland und der Bekämpfung von Nordstream 2 mal einnehmen sollte.

  • Und dieser Markt will sein Gas loswerden und wer steht dem im Weg ? Putin mit seinem Gas. Und die Saudis wollen ihr Gas aus dem roten Meer loswerden und wer steht dem im Weg ? Assad, der die Gaslieferer aus dem Iran bevorzugt. Das ist ein Blickwinkel den man bei der Lage in Syrien und den Sanktionen gegen Russland und der Bekämpfung von Nordstream 2 mal einnehmen sollte.


    Richtig. Und Russland bricht nach und nach der europaeische Markt weg, unaufhaltsam. Nur sind die Moeglichkeiten der USA stark eingeschraenkt weil die geeigneten Haefen mangeln um grosse Menge Gas aufzunehmen, noch.
    Problem, Russland ist von den Einnahmen abhaengig, die USA nicht. Das einfachste Mittel Russland die Luft abzudrehen ist es dem Land die Maerkte zu nehmen. Krieg wird schon lange nicht mehr mit Militaer ausgetragen. Der tiefe Oel und Gaspreis ist Krieg.

  • Richtig. Und Russland bricht nach und nach der europaeische Markt weg, unaufhaltsam. Nur sind die Moeglichkeiten der USA stark eingeschraenkt weil die geeigneten Haefen mangeln um grosse Menge Gas aufzunehmen, noch.
    Problem, Russland ist von den Einnahmen abhaengig, die USA nicht. Das einfachste Mittel Russland die Luft abzudrehen ist es dem Land die Maerkte zu nehmen. Krieg wird schon lange nicht mehr mit Militaer ausgetragen. Der tiefe Oel und Gaspreis ist Krieg.


    Irrtum.
    Die USA ist abhängig vom Export.


    Ansonsten: Einem Land mit mindestens* 9 Zeitzonen dreht niemand die Luft ab.
    *Mindestens: Eigentlich sind es 11.

  • .....Fracking wird immer billiger......


    Nur kurzfristig. Die Ursachen sind auch ziemlich klar. Viele der kleineren Unternehmen, die mittels Risikokapital am Frackingboom teilnehmen wollten, waren durch den niedrigen Preis nicht mehr überlebensfähig und wurden teils zu Spottpreisen von den Großen der Branche aufgekauft.
    Diese billigen Einkäufe sorgten für viel geringere Kosten, da die aufgekauften Unternehmen Exploration, Bohrungen und Ausrüstungen weit unter Preis verramschen mussten. Die schon offenen Quellen werden nun einfach weiter gefördert.


    Billig ist das Zeug nur, bis neue Erschließungsvorhaben gestartet werden müssen, derzeit gibt es massive Ãœberkapazität.

  • Irrtum.
    Die USA ist abhängig vom Export.


    Ansonsten: Einem Land mit mindestens* 9 Zeitzonen dreht niemand die Luft ab.
    *Mindestens: Eigentlich sind es 11.


    Du solltest schon bei der Realitaet bleiben. Eine antiamerikanische und prorussische Ansicht bringt nicht viel. Das grosse Russland hat ein niedrigeres BIP als das Krisenland Spanien und ist von Rohstoffeinnahmen abhaengig. Marode Industrie, Infrastruktur, ......

    Einmal editiert, zuletzt von wudi ()

  • Nur kurzfristig. Die Ursachen sind auch ziemlich klar. Viele der kleineren Unternehmen, die mittels Risikokapital am Frackingboom teilnehmen wollten, waren durch den niedrigen Preis nicht mehr überlebensfähig und wurden teils zu Spottpreisen von den Großen der Branche aufgekauft.
    Diese billigen Einkäufe sorgten für viel geringere Kosten, da die aufgekauften Unternehmen Exploration, Bohrungen und Ausrüstungen weit unter Preis verramschen mussten. Die schon offenen Quellen werden nun einfach weiter gefördert.


    Billig ist das Zeug nur, bis neue Erschließungsvorhaben gestartet werden müssen, derzeit gibt es massive Ãœberkapazität.


    Nein, Fortschritt in der Foerdertechnik sind die Ursache. Geht beim Bohrinseln los, hoert bei neuen Chemikalien auf.
    Oel kann u.U. auch ohne Chemikalien foerdern, mit der "Fishbone-Technik". ( Wurde von mir schon vorgestellt)

  • Nein, Fortschritt in der Foerdertechnik sind die Ursache. Geht beim Bohrinseln los, hoert bei neuen Chemikalien auf.
    Oel kann u.U. auch ohne Chemikalien foerdern, mit der "Fishbone-Technik". ( Wurde von mir schon vorgestellt)


    Neue und billigere Technologie ist nicht der Hauptgrund. Seit 2014 sind über 100.000 Jobs in der Branche weg, selbst große Betreiberfirmen ächzen unter der Belastung der Kredite und dem niedrigen Preis, große Finanziers fürchten einen Crash, in meinen Augen zu Recht. Derzeit verbrennen die großen US-Förderfirmen jeden Tag massiv Geld. Das Ganze ist ein Spiel auf Zeit, um Wettbewerbsanteile und ein ziemlich riskanter Poker darum, wer am Ende noch aufrecht genug steht, wenn die Preise wieder anziehen.

  • Richtig. Und Russland bricht nach und nach der europaeische Markt weg, unaufhaltsam. ...


    Wie sollte Russland der europäische Markt wegbrechen, wenn die Amis die benötigte Menge gar nicht über den Teich bringen und weder die Saudis noch die Iraner eine realistische Chance haben eine Pipeline durch Syrien gebaut zu bekommen ? Und wenn sie die dann irgendwann mal vielleicht haben sind das ebenfalls zwei unzuverlässige Kantonisten von denen sich Europa abhängig machen würde und selbst wenn könnte Russland sich mit dem asiatischen Markt behelfen. Putin hat noch eine Menge Zeit sein Blatt auszuspielen.

  • Wie sollte Russland der europäische Markt wegbrechen, wenn die Amis die benötigte Menge gar nicht über den Teich bringen ..........


    Wer ist inzwischen wohl der groesste Gaslieferant fuer den westeuropaeischen Markt und hat Russland stueckweise verdraengt? Norwegen hat erstmals in der Geschichte mehr Gas gefoerdert als Oel.
    Die dicke Luft zwischen beiden Laendern hat Gruende.
    Dazu kommt noch das Norwegen in der Barentsssee und Arktis die Nase vorne hat. Auch innenpolitisch recht umstritten.