Welche deutsche Partei erhält momentan eure Präferenz?

  • Ist aber gut für die umwelt, die resourcen und die zukunft - ansonsten kann man ja wieder die alten rezepte auskramen und die löhne weiter senken, dann kann man den mist sogar konkurrenzlos billich in china verkloppen :erol:


    BTW: Ich warte noch auf beispiele....


    Das ist mir bewusst. Als fauler, dekadenter Mensch investiere ich aber ungern Mühe wenn ich weiß, dass es ohnehin ohne Erfolg bleiben wird.
    Genausogut könnte ich versuchen einen überzeugten Anhänger von Opus Dei mit Beispielen von der Fehlbarkeit des Papstes zu überzeugen...

  • Das ist mir bewusst. Als fauler, dekadenter Mensch investiere ich aber ungern Mühe wenn ich weiß, dass es ohnehin ohne Erfolg bleiben wird.
    Genausogut könnte ich versuchen einen überzeugten Anhänger von Opus Dei mit Beispielen von der Fehlbarkeit des Papstes zu überzeugen...


    Aber, aber, was sollen die anderen denken, die vielleicht von dir lernen könnten? :D


    Vermutlich liegt es daran, daß es keine hinweise für die von dir behaupteten "Tendenzen repressive Gesellschaftssysteme als Lösungen zu empfehlen" in bezug auf die linkspartei gibt.
    Oder du kannst imo die behauptung, frei nach dem motto: ein bischen dreck bleibt immer haften, nicht untermauern. :rolleyes:

  • Aber, aber, was sollen die anderen denken, die vielleicht von dir lernen könnten? :D


    Vermutlich liegt es daran, daß es keine hinweise für die von dir behaupteten "Tendenzen repressive Gesellschaftssysteme als Lösungen zu empfehlen" in bezug auf die linkspartei gibt.
    Oder du kannst imo die behauptung, frei nach dem motto: ein bischen dreck bleibt immer haften, nicht untermauern. :rolleyes:


    Aus meiner Sicht gibt es da einen ganze Menge Hinweise.
    Aus deiner Sicht zählen die aber alle nicht, sind nur Einzelmeinungen usw. usf.
    Das habe ich mit dir mindestens drei Mal durch, da brauche ich echte keine Neuauflage.

  • Aus meiner Sicht gibt es da einen ganze Menge Hinweise.
    Aus deiner Sicht zählen die aber alle nicht, sind nur Einzelmeinungen usw. usf.
    Das habe ich mit dir mindestens drei Mal durch, da brauche ich echte keine Neuauflage.


    Wie gesagt, unsere "zuschauer" kennen die debatte größtenteils nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, ob du mich nicht mit JM verwechselst, von wegen 3x diskutiert.


    Zudem wäre inzwischen einige zeit vergangen, die, wenn deine behauptungen stimmen würden, die anzahl der "Einzelmeinungen usw. usf." erhöht hätte und somit den aufwand verringern würde.

  • He! Warum fehlen die APPD und die MLPD???


    So geht das nicht. Da ist nichts dabei, was ich ankreuzen kann... :confused:

  • Welche deutsche Partei erhält momentan eure Präferenz?


    Präferenz hat bei mir eigentlich keine der Parteien.
    Ich bin da vielleicht zu anspruchsvoll.
    Interessant finde ich die Erfahrung in
    solchen Foren, dass mich viele traditionelle
    Wähler der Linken oft als (neo)liberal einstufen,
    während der klassische FDP-Wähler mich für
    links hält.
    Ich bin weder das eine, noch das andere.
    Wenn ich wirklich konsequent wäre, müsste ich
    eigentlich Nichtwähler sein, weil ich keiner Partei in
    inhaltlichen Fragen und Fragen der grundsätzlichen
    (ideologischen) Ausrichtung/Haltung mehr als 15%
    zustimmen würde.
    Ich habe zu Einzelfragen meist eine recht differenzierte
    Meinung, die sich nicht in das klassiche Linksrechts-
    oder Parteienschema einordnen lässt.
    Wenn ich mir mein konkretes Wahlverhalten der vergangenen
    15 Jahre so anschau, dann spiegelt sich das, was ich eben schrieb,
    darin auch wieder. Da hat die CDU das eine oder andere mal
    meine Stimme bekommen (kommunal),
    aber auch die Linke.
    Ich habe bei dieser Umfrage "die Linke" angekreuzt,
    weil sie in den letzten Jahren am häufigsten meine Stimme bekommen hat.
    Bin aber trotzdem kein Linker.