globale Allianz der NATO mit Russland

  • Die Zeiten ändern sich in immer schnellerem Takt.
    Soooo lange ist es nicht her, dass sich die NATO im kalten Krieg mit einem Warschauer Pakt befand.

    Und heute diese Nachricht:

    Zitat:
    Neues Bündnis

    Russland beteiligt sich am Nato-Raketenschild


    Die Nato spricht von einem "beispiellosen Schritt": Russland nimmt am geplanten Raketenschild für Europa teil. "Wir haben heute die Gespenster, die uns viel zu lange verfolgt haben, ausgetrieben", sagte Nato-Generalsekretär Rasmussen zur neuen Zusammenarbeit.



    Kommentare?

  • nachdem


    das problem


    hier im westen friedlich gelöst


    muß man vereint


    suchen einen neuen feind


    damit die gelder fließen


    in den militärich industriellen komplex

  • Ich finds super und fands schon lange an der Zeit.
    Damit wird sich das Gewicht der NATO immer mehr von Amerika lösen, zum Wohle aller.

  • Ich finds super und fands schon lange an der Zeit.
    Damit wird sich das Gewicht der NATO immer mehr von Amerika lösen, zum Wohle aller.


    Da sei Dir mal nicht so sicher. :eek:


  • Ungefähr so.

  • Also mich macht es immer skeptisch wenn zwei Grosse auf Schmusekurs gehen.
    Da ist irgendwas im Busch.


    um es mit Bismarck zu sagen:


    "Wenn irgendwo zwischen zwei Mächten ein noch so harmlos aussehender Pakt geschlossen wird, muss man sich sofort fragen, wer hier umgebracht werden soll."


    Nur gut das wir da dabei sind :)


    Da sei Dir mal nicht so sicher. :eek:


    Doch bin ich mir schon ziemlich, das was die Amis machen können sie mit den europäischen Weicheierstaaten ohne Macht machen, aber nicht mit Mütterchen Russland.
    Weil im Gegensatz zu den Europäern haben die Russen sowohl eine Armee (ok etwas veraltet aber sie haben eine halbwegs vernünftige) als auch genug eier in der Hose nicht einfach nur nach der Höhe des geforderten Sprunges zu fragen.

  • Ich kann mich an einer TV Diskussion Runde Anfang 1990 erinnern , das Thema war " Der kalte Krieg ist vorbei bei der USA fehlt der Feind " , der diskutierte Inhalt war , ob die USA ihr Militärvolumen herunter fährt , alle Diskutanten waren sich zum schluß einig ... nein .... das pax Imperium wird sich weiter aufblasen , aber wer ist dann der Feind ?
    Es kam mir fast wie eine Blaupause vor , tatsächlich ging die Diskussion soweit das es nur der Terrorismus sein kann mit Religiösen Hintergrund , das als Legitimation herhalten muß um die
    Expansions- Offensive der USA zu forcieren um ihre Rohstoff Versorgung in erster Linie Oel zu gewährleisten und abzusichern. Und da bleiben ja nicht viele Länder übrig .


    Nun knapp 10 Jahre später hatten wir den ominösen 11.9 und Bush , der alles ins Rollen brachte , bis heute . Was wird ....? ... weiss der Geier , eins ist gewiss , die großen Player sind astronomisch reicher geworden , kaum mehr zu stoppen , den kann auch keine Krise mehr was anhaben , die Welt haben sie im Sack , kann man sagen .
    Wird ne schöne Zukunft um es sarkastisch zu titulieren .


    BB

  • Lösen nicht, nur mehr den eigenen Kopf durchsetzen. Das da Russland dabei behilflich ist bezweifele ich.


    Ich hatte Acaloth so verstanden, dass sich die NATO mehr von Amerika lösen sollte.


    Ja, ob Russland dabei behilflich ist, bezweifle ich ebenso.


    Ich bin Russland-freundlich (nicht UDSSR-stil), aber bei den Amerikanern weiss ich doch eher, woran ich bin.

  • Also mich macht es immer skeptisch wenn zwei Grosse auf Schmusekurs gehen.
    Da ist irgendwas im Busch.



    Irgendwas kann man auch einen Namen geben.
    China?
    ...und der Islam?

  • Irgendwas kann man auch einen Namen geben.
    China?
    ...und der Islam?


    Russland sieht wohl in zwei Richtungen, NATO und China. Der Islam geht den Russen am Hintern vorbei, aber nicht Einfluss, Handelspartner und Rohstoffe.
    Ich finde das Ganze ist ein kluger Schachzug des Landes der Grossmeister.

  • Mir ist nicht im Geringsten daran gelegen, dass sich die NATO von Amerika löst.


    Mir schon, die Amerikaner, sind nach wie vor mächtig und alles, aber die momentane fixierung der NATO auf die USA ist zu stark.
    Z.B. das deutsche soldaten unter US befehl stehen, geht z.B. gar nicht an.


    Das was von nöten wird, ist ein Europakommando der NATO, das von europäischen Generälen kontrolliert wird und dem alle europatruppen unterstehen und dasselbe nochmal für Russland.

  • Lösen nicht, nur mehr den eigenen Kopf durchsetzen. Das da Russland dabei behilflich ist bezweifele ich.


    Wieso sollte es nicht ?
    Die russen sind weniger an Interventionen interessiert die ihnen nichts bringen.


  • die Russen haben meines Wissens nach immer gesagt man könnte sich ja daran beteilligen und die Sache zusammen angehen
    und da nun der Georgien-Krieg lange her, das Abrüstungsabkommen unterzeichnet und sich Russland auch an den Sanktionen gegen den Iran aktiv beteilligt (Waffenverkäufe in nicht unbeträchtlicher Höhe wurden eingestellt) steht einer Zusammenarbeit in diesem Punkt nichts im Wege
    die aktuelle US-Administration ist pragmatisch genug mit den Russen zusammen zu arbeiten und die Russen tun gut daran Einrichtungen die gegen sie gerichtet sein könnten abzuwenden - von daher sind sich in dieser Sache alle einig

  • Wieso sollte es nicht ?
    Die russen sind weniger an Interventionen interessiert die ihnen nichts bringen.


    Und weiter? Russland würde dann probieren Europa für sich zu gewinnen. Vom Regen in die Traufe.
    Oder, Russland und USA werden sich einig und wir sehen in die Röhre.
    Politische oder militärische Freundschaften gibt es nicht, nur Zweckgemeinschaften.

  • Also mich macht es immer skeptisch wenn zwei Grosse auf Schmusekurs gehen.
    Da ist irgendwas im Busch.



    ... wäre es mit einem gemeinsamen, potentiellen feind?


    einem, der die größten währungsreserven des planeten auf der hohe kante hat und vom finanzfeudalismus somit nicht wirklich zu domestizieren ist?
    riesigen rohstoffhunger entwickelt, seine interessen weltweit intelligent und effizient durchzusetzen versteht und derzeit etwa 20% der weltbevölkerung repräsentiert?


    nur - psst - das darf man so nicht sagen, nicht laut jedenfalls...


    aber zum glück gibt es beispielsweise die taliban und den terrorismus und die ihn unterstützenden schurkenstaaten...:cornut:

    2 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: ft...

  • Ich finds super und fands schon lange an der Zeit.
    Damit wird sich das Gewicht der NATO immer mehr von Amerika lösen, zum Wohle aller.



    Woraus schliesst du das.................?