G 20 - 2011

  • Ich kann momentan nicht glauben, dass es wahr ist, was ich lese.
    Wie sich die internationale Politik momentan reformiert, oder vorgibt das zu tun, ist mehr als nur erstaunlich.
    Wie seht ihr dass?
    Ist nur ein Mehr an Gelabere oder tut sich wirklich etwas?
    Ist das zu glauben?

    Zitat:
    Bei der Suche nach Lösungen für die globalen Probleme forderte Sarkozy eine "pragmatische Konzentration auf die Fakten". Die Welt brauche neue Ideen und keine alten Ideologien. Frankreich wolle deshalb versuchen, im Rahmen der G20 die Interessen aller Staaten zusammenzubringen, die immerhin 85 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung auf sich vereinen. Gleichzeitig soll das noch junge Gremium aber nicht die x-te globale Palaver-Runde werden: "Eine G20, die keine Beschlüsse fasst, ist illegitim."





  • Sarkozy ist die französische Ãœbersetzung von Superschaumschläger.............:rolleyes:


  • Das kommt mir alles sehr bekannt vor:


    G-8-Durchbruch: Merkel verkündet Kompromiss bei Klimaschutz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


    Zitat

    Ãœberraschung in Heiligendamm: Die G-8-Staaten haben sich auf eine Formel zur Reduzierung der Treibhausgase geeinigt - ohne sich allerdings konkrete Zielvorgaben zu setzen. Kanzlerin Merkel spricht dennoch von einem "großen Erfolg". Greenpeace kritisierte den Kompromiss.

    Es sind immer große Beschlüsse und immer große Erfolge, nur zu merken ist davon nichts.

  • Sarkozy ist die französische Ãœbersetzung von Superschaumschläger.............:rolleyes:



    Deshalb erstaunt mich ja auch, dass auch der russische Präsident ähnliche Töne anschlägt.
    Da ist etwas am wachsen.
    Es hängt mit den Ereignissen in Tunesien zusammen.
    Aber was ist es, das da wachsen soll?
    Sarkozy hat diese grosse Nase weil sie zu Pinoccio passt.
    Wird er zum Esel, oder wir?

  • Deshalb erstaunt mich ja auch, dass auch der russische Präsident ähnliche Töne anschlägt.
    Da ist etwas am wachsen.
    Es hängt mit den Ereignissen in Tunesien zusammen.
    Aber was ist es, das da wachsen soll?
    Sarkozy hat diese grosse Nase weil sie zu Pinoccio passt.
    Wird er zum Esel, oder wir?

    Putin teilt jetzt jede Meinung aus dem Westen, denn der will in die große Politik zurück und Sarkozy ist so glaubhaft wie ein Teppichverkäufer an der Tür, der echte Perser für 50 Euro feilbietet...;)

  • Putin teilt jetzt jede Meinung aus dem Westen, denn der will in die große Politik zurück und Sarkozy ist so glaubhaft wie ein Teppichverkäufer an der Tür, der echte Perser für 50 Euro feilbietet...;)



    Ich bin mir ziemlich sicher, dass da etwas am laufen ist, das weiter geht als nationale Politik.
    Wenn hier jemand ist, der Fakten und Einsichten beitragen kann, dann wäre ich dankbar.

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass da etwas am laufen ist, das weiter geht als nationale Politik.
    Wenn hier jemand ist, der Fakten und Einsichten beitragen kann, dann wäre ich dankbar.

    Die hängen doch alle Nase lang auf irgendwelchen internationalen Konferenzen aufeinander. Ob nun Klima, Krieg, Euro oder eine Konferenz der EU zur Kontrolle der Unterwäsche des Volkes, um den Terror zu bekämpfen. Mutti reist gerne und sucht die Nähe echter Politiker und das Einzige, was da läuft ist die große Show der politischen Selbstdarsteller Europas!

  • Die hängen doch alle Nase lang auf irgendwelchen internationalen Konferenzen aufeinander. Ob nun Klima, Krieg, Euro oder eine Konferenz der EU zur Kontrolle der Unterwäsche des Volkes, um den Terror zu bekämpfen. Mutti reist gerne und sucht die Nähe echter Politiker und das Einzige, was da läuft ist die große Show der politischen Selbstdarsteller Europas!



    Sicher, cheops.
    Aber vergesse Mutti für 5 Sekunden.

    Deine Mutti kann heute nicht einfach mal einen mehr vormachen, weil wir dich und das net haben.

    Arabische Kinder sind auch nicht mehr mit "sweet, sweet, sweet" am Nasenring zu führen.

    Weltweit sind die kids und deren Eltern nun so informiert, dass Sarkozy überhaupt nichts anderes als die Wahrheit aussprechen konnte.

    Ich denke heute, dass der point of no return erreicht wurde.

    Soll heissen: Wir sind am gewinnen!

  • Weder Sarkozy noch Merkel entscheiden, ob der Euro lebt oder stirbt. Dass entscheiden die Märkte, und das gnadenlos. Und dort glaubt man nicht mehr an ein Ãœberleben des Euro.
    Die Banker werden es eher gelangweilt registrieren , den geht es am Arsch vorbei!


    Die dealen auch mit Muscheln , wenn es sein muß .

    Einmal editiert, zuletzt von BON BOX ()

  • Nichts lieber als diese Frau vergessen, aber die ist ja nicht nur medial allgegenwärtig. Egal was man wo macht oder wo man ist, man bekommt die Auswirkungen ihrer Existenz zu spüren. ob ich nun nur einkaufe und die Rechnung sehe, an das verkeimte Krankenhaus denke, in dem meine Mutter verseucht und damit zu mehreren großen Operationen wegen eines einzigen Bruchs gezwungen wurde, die Existenz der FDJ-Kanzlerin zieht sich wie ein giftiger Nebel durch das Leben in ganz Deutschland!

  • Nichts lieber als diese Frau vergessen, aber die ist ja nicht nur medial allgegenwärtig. Egal was man wo macht oder wo man ist, man bekommt die Auswirkungen ihrer Existenz zu spüren. ob ich nun nur einkaufe und die Rechnung sehe, an das verkeimte Krankenhaus denke, in dem meine Mutter verseucht und damit zu mehreren großen Operationen wegen eines einzigen Bruchs gezwungen wurde, die Existenz der FDJ-Kanzlerin zieht sich wie ein giftiger Nebel durch das Leben in ganz Deutschland!



    Du musst raus aus Berlin.
    Mit Nachbarn gibt es oft Probleme... :welcome:

  • Du musst raus aus Berlin.
    Mit Nachbarn gibt es oft Probleme... :welcome:

    Meine Nachbarn sind Menschen!
    der eine macht meine Elektrik und Klempnerarbeiten und der andere richtet meine Rechner.

  • Weder Sarkozy noch Merkel entscheiden, ob der Euro lebt oder stirbt. Dass entscheiden die Märkte, und das gnadenlos. Und dort glaubt man nicht mehr an ein Ãœberleben des Euro.
    Die Banker werden es eher gelangweilt registrieren , den geht es am Arsch vorbei!

    Die dealen auch mit Muscheln , wenn es sein muß .



    Ich denke dass das, was gerade abläuft, über den Teuro hinausgeht.
    Nach Tunesien bekommen die Regierenden überall Angst vor dem Willen des Volkes.
    Deshalb hat Pinoccio gelogen, was er gesagt hat.

    Achte auf die Nasen dieser Welt, sie wachsen oder werden verzogen.
    (das verstehst natürlich nur du und eine Anzahl ;) - und ich verbitte mir Kritik von anderer Seite)

    Mit was später gedealt wird, wird sich zeigen.
    Von mir aus Muscheln, ich habe eine Menge davon. :brazil:

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass da etwas am laufen ist, das weiter geht als nationale Politik.
    Wenn hier jemand ist, der Fakten und Einsichten beitragen kann, dann wäre ich dankbar.



    Das sehe ich auch so, aber eher wie Wilhelm Bendow:

    „Wo laufen sie denn? Mein Gott, bei mir ist alles dunkel, was ist denn das? Ach, ich hab das Glas verkehrt rum... Na, das kann ja mal passieren...Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn? Ahh!! Hab ich´n Schreck gekriegt! Ich seh immer nur Ihr albernes Gesicht!“

    Wilhelm Bendow (1946)

    Das ist großer Zirkus mit kleinen Stöckchen! :welcome:
    Laß' Dich nicht verarschen, mein Croco.

    Einmal editiert, zuletzt von ZumPostwinkel ()



  • Manche halten mich eben für dümmer als ich bin.
    Denkst du ich erwarte etwas von Sarkozy? :smilielol5:

    Ich rede vom Umfeld, nicht den irrtümlich bestellten Bauern.

  • Heimsuchung durch den Fluch der Schulden


    Kapitalismus: Heimsuchung durch den Fluch der Schulden - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE


    Stéphane Hessel ist mit seinen 93 Jahren zum Idol der französischen Jugend geworden , sehr interessant der alte Mann ich habe in letzter Zeit durch seine Buchveröffentlichung schon öfter über ihn gelesen .

    Das "40 Jahre Wachstum auf Pump" aus dem Text kommt mir bekannt vor. Höhepunkte, die Einheit auf Pump und nun Rettungsschirme aus Geld was gar nicht da ist...


  • Ungebrochene Klageflut in Strassburg


    Arbeit bei Europas Gerichtshof für Menschenrechte nimmt zu


    Die Klageflut beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg wächst weiter. Im vergangenen Jahr gingen rund 61'300 neue Beschwerden ein, sieben Prozent mehr als im Jahr 2009
    http://www.nzz.ch/nachrichten/…hte_europa_1.9246746.html


    Ist das ein Schritt , wo sich der Unmut der Europäer so langsam Fahrt auf nimmt und unumkehrbar ist ?