Welchen Sinn macht eine frühe Abschaltung von AKWs ?

  • Wenn man sich endlich von dieser Scheiß Verschleiswirtschaft verabschieden würde, dann bräuchte man ein Viertel der vorhandenen Kraftwerkskapazitäten.......:reddevil:

  • Kriegt man in diesem Zusammenhang auch die "Wahrheit" präsentiert oder bleibt es beim einfachen und nichtssagenden "Du täuscht Dich"?



    na klar :)

    Zitat

    25 Milliarden Euro Kosten für Steuerzahler

    Die Finanzkrise kostet Deutschlands Steuerzahler nach Einschätzung von Experten bis zu 25 Milliarden Euro. Das haben Volkswirte der Deutschen Bank errechnet. Das ist weniger als erwartet, aber nicht moderat.


    Finanzkrise: 25 Milliarden Euro Kosten für Steuerzahler | Wirtschaft�- Frankfurter Rundschau

  • Wir waren schon vor vielen Jahren gegen Atomkraftwerke und haben das damals, relativ sachlich, lange diskutiert.
    Das AKW Wyhl, nahe meiner Heimatstadt, ist denn auch das einzige, welches nicht gebaut wurde. Leider steht schräg gegenüber das französische AKW Fessenheim...


    Eine Geldfrage sollte das niemals sein. Das war es auch damals nicht. Es war eine Energiefrage. Einersweits sollte die Abhängigkeit vom Öl reduziert werden, andererseits nach Möglichkeit keine umweltverschmutzenden Kohlekraftwerke mehr gebaut werden, andererseits war die sog. alternative Energie noch längst nicht soweit.


    Ich bin auch heute nicht sicher, ob alternative Möglichkeiten schon soweit sind, und das ist die einzige Ãœberlegung, die man anstellen muss. Immerhin haben sich dieselben Umweltverbände, die schon bei den Anti-AKW-Demos mitmachten, teils auch gegen Wasserspeicher etc. gewandt. Es ist also nach wie vor eine Quadratur des Kreises, denn D braucht unabhängige Energiequellen. Wenig einleuchtend wäre, Atomstrom dann eben zum Beispiel aus Frankreich zu kaufen und wie man hört, plant etwa Tschechien schon die Erhöhung der Kapazität im Hinblick auf deutsche Engpässe. Das kann wohl kaum gewollt sein.


    Die Threadfrage würde ich deshalb dahingehend interpretieren, wie eine frühe Abschaltung aufzufangen ist, denn Sinn hat sie auf jeden Fall.

  • Pumpspeicherwerke sin technologien des 19 ten jahrhunderts, zentralistische kontrollinstrumente die wiederum zu gefahren ( dammbruch) und umweltzerstörung führen.


    Diese werden wiederum alls zu akzeptiern betrachtet da es keine alternativen gäbe.


    Falsch.


    einfache alternative : Elektrische energie zur elektrolyse benutzen, wasserstoff und sauerstoff speichern, wasserstoff und sauerstoff zur energie gewinnung bei flaute / schattigen wetter benutzen.


    keine gr0ßen gefährlichen pumpspeicherwerke notwendig.



    oder jedes haus hat akkukapazität für 3 tage oder oder oder


    es gibt durchaus alternativen wenn man nicht eliten dienen will sondern lösungen sucht

  • Gab es gerade im TV, einen Bericht über


    Azoreninsel Graciosa wird energieautark - Nachrichten Print - DIE WELT - Wissen - WELT ONLINE


    Diese Batterien beeindrucken: gut fünf Meter hoch, vier Meter breit und zweieinhalb Meter tief. Sie brummen vor sich hin und sind angenehm handwarm. Angenehm aber nur, weil sie gut isoliert sind. Drinnen wabbern flüssiger Schwefel und heißes Natrium bei mehr als 300 Grad Celsius. Von den grauen Kolossen stehen zwei in einer unscheinbaren, ein halbes Fußballfeld großen Halle auf dem Wissenschaftscampus Adlershof in Berlin.


    http://www.younicos.com/de/index.html


    Einmal editiert, zuletzt von Diogenes2100 ()

  • ich wollte nur veranschaulichen das es zu viele AKW´s in Europa gibt und die Abschaltung der AKW´s nur in Deutschland nichts bringt wenn die anderen Nachbarstaaten mit an einem Strang ziehen. Hier muss die EU und alle anderen Länder eine schnelle Lösung finden um vom AKW´s weg zu kommen. LG


    Wir müssen eben im Zweifel mit gutem Beispiel vorangehen. Es mag manchen erstaunen, aber weit mehr Länder und Menschen in der Welt schauen auf das Handeln unseres Landes. Nur weil die anderen soviele Kraftwerke haben, können wir nicht aussteigen ist ein Totschlagsargument. Es ist dringend Zeit die Atomfreaks und ihre Stammtischvasallen vom Hof zu jagen. Das ist schlicht eine Ãœberlebensfrage.