Der Traum vom langen Leben

  • Hallo,
    ich bin ich. Mehr kann ich zu meiner persönlichen Vorstellung erst einmal nicht sagen.


    Ist ein langes Leben wirklich wünschenswert?
    Unsere Gesellschaft tut immer so als ob.
    Man soll gesund leben usw.
    um lange zu leben.
    Aber, wenn ich mir die alten Menschen so ansehe,
    dann stelle ich fest, dass die meisten spätestens ab 80 doch eigentlich
    nur auf die Erlösung durch den Tod warten.
    Selbst bei gesündester Lebensweise haben alle ihre unangenehmen Zimperlein.
    Gut, wenn ein neues Enkel- oder Urenkelkind auf die Welt kommt, dann blühen die
    Alten schon noch mal kurzfristig auf,
    aber genau genommen wollen die meisten doch heimgeholt werden,
    wenn sie mal die 80 erreicht haben.
    Was ist eigentlich so erstrebenswert am hohen Alter?
    Das wollen doch meist nur jene, die noch nicht hoch alt sind, oder?
    Ist es nicht besser, man kostet sein Leben in vollen Zügen aus
    und kratzt dann mit 57 ab?
    Oder 65...

  • Super Beitrag. Glaube, ist nur interessant, wenn man ewig gesund bleibt und keine schlechten Erfahrungen macht. Klingt vielleicht komisch, aber der Film Highlander hat das ganz gut thematisiert, besser gesagt, in Kombination mit dem entsprechenden Song von Queen:

    [ame]

    [/ame][ame='http://www.youtube.com/watch?v=hb26x75tV_c'][/ame]


  • aber genau genommen wollen die meisten doch heimgeholt werden,
    wenn sie mal die 80 erreicht haben.
    Was ist eigentlich so erstrebenswert am hohen Alter?


    Mein Onkel war erstaunt, dass er von allen Geschwistern das höchste Alter erreicht hatte. Er wollte gern seinen 90. Geburtstag erleben (trotz vieler Beschwerden), starb dann jedoch mit 89 Jahren.


    Zitat

    Ist es nicht besser, man kostet sein Leben in vollen Zügen aus
    und kratzt dann mit 57 ab?


    Mein Vater starb mit 57 Jahren. Froh war er darüber bestimmt nicht.


  • Mein Vater starb mit 57 Jahren. Froh war er darüber bestimmt nicht.


    Für diejenigen, die zurück bleiben,
    ist es sicherlich keine frohe Botschaft.
    Ob Dein Vater anschließend froh war,
    das wissen wir nicht so genau.

  • Ich lasse mal alles ganz ruhig auf mich zukommen.Ich finde es zwecklos mir darüber Gedanken zu machen was ich mit 85 (vielleicht) fühle. Ich denke noch nicht mal an mein Leben als Rentner. Vorsorge ja, aber Zukunftsvorstellungen nein.


    Aber es soll ja auch Leute geben die sogar ihre Urlaubsreise auf die Minute planen. Das sind dann die gestressten Touris die ständig auf die Uhr schauen.:out:

  • Für diejenigen, die zurück bleiben,
    ist es sicherlich keine frohe Botschaft.
    Ob Dein Vater anschließend froh war,
    das wissen wir nicht so genau.


    Anschliessend? Wie soll ich das verstehen?
    :confused:


    Info.
    Die Diskussion "gibt es ein Leben nach dem Tod" haben wir schon.


  • P.S.: ich bin Buddhist.



    Dann bin ich Menschist.
    Aber wissen tun wir über die Frage beide nicht mehr
    als der andere.
    Oder?
    Ich habe die Frage gar nicht aufgeworfen.

  • Dann bin ich Menschist.
    Aber wissen tun wir über die Frage beide nicht mehr
    als der andere.
    Oder?
    Ich habe die Frage gar nicht aufgeworfen.


    Sind wir Pabst? Der weiss es ganz genau. :mad2:


    Ich will jetzt nicht in die religiöse Richtung gehen. Das vorhin war nur eine Zwischenfrage.

  • Jetzt weiss ich wie ich Dich auf die Palme bringe.:banana75:



    Was habt Ihr eigentlich noch einmal alle an Palmsonntag gemacht/gegessen? Und bald ist ja auch wieder Weihnachten!

    :lol: + :weg:

  • Beim Arzt
    - Herr Dr. wie werde ich hundert Jahre alt?
    - lassen Sie mich mal überlegen, rauchen Sie
    - ne, einmal probiert, gleich wieder sein gelassen
    - trinken Sie?
    - Nein, auch nur einmal versucht, gleich wieder gelassen
    - wie sieht es mit Sex aus?
    - bin verheiratet, wir haben ein Kind
    - haben Sie sonst irgendein Laster?
    - Nein, absolut nicht
    - Und warum zum Teufel möchten Sie 100 Jahre alt werden?

  • Beim Arzt
    - Herr Dr. wie werde ich hundert Jahre alt?


    Kompromisslösung. Halb soviel saufen und rauchen und mit 85 die Löffel abgeben.
    Ãœbertrieben gesund leben ist auch ungesund.

  • Tja, was ist der Grund dafür, möglichst lange leben zu wollen?


    Dagegen habe ich ehrlich gesagt auch nichts, aber ich werde den Teufel tun und deshalb zum Asketen werden oder mein Leben, meine Ernährung oder meine sonstigen Konsumgewohnheiten (Alkohol ppp) umstellen.


    Wenn ich auf meine bisher 52 Jahre zurückblicke, dann gab es bis heute eines in meinem Leben so gut wie gar nicht: Langeweile.


    Meine Erlebnisse, berufliche Tätigkeiten, Reisen, Freunde, Familie, meine Hobbies - all das hat mein Leben bis heute ausgefüllt und wird es auch weiterhin tun. Und deshalb ist es mir nahezu egal, ob ich 65, 75 oder 95 werde.

  • Mein Grossvater hatte sich vorgenommen 94 zu werden. Er hat es aber nur bis 92 geschafft. Das bei bester geistiger und auch körperlicher Verfassung. Er war bis zu seinem plötzlichen Tod weitaus aktiver und beweglicher als mancher 50jährige.

    Solange man gesund und aktiv ist ist das doch auch in Ordnung.
    Warum sollte man nicht ein langes Leben wünschen, wenn man sich für den Rest seines Lebens noch viel vorgenommen hat und dies auch gesundheitlich (geistig und körperlich) noch ohne Probleme schafft?
    Und ein Asket war er ganz sicher nicht.