Allah u Akbar - Dämpfer für zu laute Moscheen

  • Da dachte ich, dies wäre irgendwo in Europa - aber dann die Ãœberraschung:

  • Die Stimme die oben ankommen soll, sollte eindringlich sein, aber nicht laut. Mit diesem kleinen ,feinen Unterschied haben einige Muezzine in luftiger Höhe zu Zeiten, als sie noch selbst aufs Minarett stiegen , keine Probleme gehabt. Der feine Gesang und die Besonderheit einer Stimme geht bei dem Gebrüll durch ein Mikrofon total verloren... Die verflixte Technik...Schade um die Gesangeskunst der Muezzin .Ich denke, bei diesem Höllenlärm, da werden die Gläubigen eher vergrault , als eingeladen....:yikes:

  • In Saudi-Arabien gehen die Moscheen in jüngster Zeit zunehmend dazu über, außer dem Gebetsruf auch die Predigten per Lautsprecher zu übertragen, um diejenigen Gläubigen zu erreichen, die nicht kommen können. Einige Lautsprecher haben dabei eine Reichweite von bis zu fünf Kilometern, um die Konkurrenz zu übertönen.


    Herrlich! :biggrin5: In Italien ist es teilweise auch so, dass abgelegenere Dörfer in Mega-Lautstärke mit katholischen Predigten beschallt werden. Als ich das zum ersten Mal an einem unschuldigen Sonntagmorgen in aller Herrgottsfrühe erlebte, stand ich vor Schreck senkrecht im Bett.

  • Der feine Gesang und die Besonderheit einer Stimme geht bei dem Gebrüll durch ein Mikrofon total verloren... Die verflixte Technik...Schade um die Gesangeskunst der Muezzin .Ich denke, bei diesem Höllenlärm, da werden die Gläubigen eher vergrault , als eingeladen....:yikes:


    ich stelle mir gerade vor, wie das sein muss, wenn man zwischen zwei moscheen wohnt, kakophonie, so ein paar sekunden versetzt:yikes:
    aber eine schlechte weil krächzende lautsprecheranlage kann es einem genauso verderben wie high-tech

  • ich stelle mir gerade vor, wie das sein muss, wenn man zwischen zwei moscheen wohnt, kakophonie, so ein paar sekunden versetzt:yikes:
    aber eine schlechte weil krächzende lautsprecheranlage kann es einem genauso verderben wie high-tech



    Das ist schon lange keine Seltenheit mehr.
    Bei meinem letzten Urlaub wurde ich frühmorgens gleich von 5 Moscheen zugedröhnt.

  • An die Beschreibung von Dir kann ich mich noch gut erinnern, Easy.

    Auch erinnere ich mich an die Empörung Anderer;)))

  • An die Beschreibung von Dir kann ich mich noch gut erinnern, Easy.

    Auch erinnere ich mich an die Empörung Anderer;)))


    Weil die Beschreibung anscheinend zu nah an der Realität war. :willy_nilly:

  • Ich habe ein altes Posting gefunden, wo ich den Zustand in der Türkei während meines Urlaub-Aufenthalts näher erläutern wollte.




    Ich sehe keine Feinde darin. Ich sehe nur, was dieses "Propagandazeug" aus Meiner Türkei gemacht hat und immer noch macht. Ich habe nichts gegen das Kopftuch und auch nichts gegen den Ezan und ganz bestimmt nichts gegen den Islam.


    Aber stell dir vor, du kommst nach Kassel. 80% der weiblichen Bevölkerung läuft dort in Mutter Theresa Klamotten rum. Die Männer in luftig leichten Jesus Klamotten. Sie grüßen dich alle auf lateinisch. Noch schlimmer, jedes zweite Wort, was sie sagen, ist lateinisch. Aus drei Kirchen gleichzeitig wirst du vollgedröhnt, dass Jesus dich liebt. Fünfmal am Tag.
    An jeder Strassenecke steckt man dir Flyer zu, dass du dich zum Christentum bekennen sollst, oder weil man für eine weitere Kirche sammeln möchte, damit man dich in Zukunft von vier Seiten beschallen kann, damit du auch ganz sicher bist, dass Jesus dich liebt.
    Ins Taxi kannst du auch nicht flüchten. Sobald du einsteigst, betet der Fahrer das ganze Evangelium runter. Zehn Euro schon mal futsch, bevor ihr überhaupt losgefahren seid. Aber zur nächsten Kneipe fährt er dich trotzdem nicht, weil es da nicht christlich genug zugeht.
    Du denkst dir, dann kauf ich mir halt ein spannendes Buch und leg mich irgendwo auf die Wiese. In der Buchhandlung alles Mutter Theresa Kopien, die dich seltsam anschauen, weil du keine Jesuslatschen an hast und sie nicht auf lateinisch grüßt. Im Eingangs- und Kassenbereich alles voller Bücher mit folgenden Titeln "Jesus liebt dich", "Jesus liebt dich wirklich", "Jesus liebt dich gang bestimmt", "Jesus wird nie aufhören dich zu lieben" und zu guter allerletzt der Bestseller aus der Jugendabteilung "Warum sich Frauen wie Mutter Theresa kleiden möchten", zu aller Freude gerade im Angebot. Bei Kauf gibt es das Buch "Jesus liebt dich immer noch" dazu!
    Du hast genug gesehen. Du willst nichts mehr lesen, du willst nicht mehr in die Kneipe und auch durch die Stadt gehen willst du nicht mehr, weil man dort alles, was irgendwie nach Lebenslust und Freude aussah abgeschafft hat, da es mit Jesus nicht vereinbar war.
    Schaust du halt Fernsehen. Etwas Nachrichten. Mal sehen, was in der Welt so los ist. Da ist auch schon Oberbürgermeister von Kassel. Für ihn gibt es nicht genug Mutter Theresa Kopien. Auf Universitäten sollen sie zugegen sein, in Beamtenstuben, in Krankenhäuser, überall, am liebsten nur noch Mutter Theresa Kopien. Er erklärt dir das so, dass du glaubst, es gibt nichts wichtigeres auf der Welt, als sich zu kleiden wie Mutter Theresa.
    Während du beginnst zu glauben, dass es tatsächlich nichts wichtigeres geben kann, beschafft sich der Oberbürgermeister die Mehrheitsanteile von den größten Konzernen in Kassel oder/und beschlagnahmt die halbe Medienwelt und schiebt sie seiner Sippschaft zu. Nebenbei versilbert er noch alles, was der Stadt und dem Steuerzahler gehört.
    Aber egal, sagst du dir, Hauptsache wir rennen alle in Mutter Theresa Klamotten und Jesuslatschen rum und Jesus hat uns lieb. Jesus hat uns ganz sicher lieb. Ganz bestimmt.

  • Ich habe ein altes Posting gefunden, wo ich den Zustand in der Türkei während meines Urlaub-Aufenthalts näher erläutern wollte.



    Dein Beitrag, Easy, hat mich spontan an das dreibändige Werk von Charles Mackay über die Menschheitsdelirien, die er kennen konnte, erinnert.
    Mackay, Charles, 1814-1889

    Memoirs of Extraordinary Popular Delusions — Volume 1 (English)
    Memoirs of Extraordinary Popular Delusions — Volume 2 (English)
    Memoirs of Extraordinary Popular Delusions — Volume 3 (English)

    bei Main Page - Gutenberg kostenlos herunterzuladen:

    http://www.gutenberg.org/browse/authors/m#a516

  • Meine Eltern wohnen in Mersin. Im Sommer waren wir früher jedes Jahr dort. An einem Morgen wurde ich von einem ganz schlimmen Katzengejammer geweckt - es war wohl gerade Paarungszeit. Auf dem Weg zum Balkon sind mir ein paar Mispeln ins Auge gefallen, die ich dann gegessen habe. Mispeln haben schöne große Kerne, die ich dann als Waffe gegen die Katzen genutzt habe, und dann war endlich Ruhe.


    Ich bin dann wieder zurück ins Bett gewandert, hab mich hingelegt und wollte gerade wegschlafen, als der erste Muezzin begann. Ich habe mich hingesetzt (meine Mutter hat mich so erzogen, wenn Ezan ist, liegt man nicht und streckt auch die Füße nicht aus, sondern setzt sich hin, aus Respekt) Also saß ich da und wartete bis der Muezzin fertig war - und dann konnte ich mich hinlegen, nur um zu hören, dass der Nächste anfing. Ich saß also ganze 5 Ezans lange am Bettrand und habe gewartet.. das Warten war anstrengend, so dass ich wohl im Sitzen eingeschlafen bin. Meine Mutter hat mich dann gesehen und sich weggelacht - und ein Bild gibts auch irgendwo.. die Negative hab ich leider nicht in die Finger bekommen :)


    Ich höre Ezan sehr sehr gerne, allerdings finde ich eine Reichweite von 5km schon ein wenig heftig :-) Vor allem die Idee, die dahinter steckt (um andere zu übertönen) ist meiner Meinung nach nicht gerade sehr moslemisch..

  • versuchen sich die Muezzin per Lautsprecher zu überbieten.


    Ägypten:


    >''There are loudspeakers that shake the world,'' the minister protested. ''Everyone hears them. Every day I receive bitter complaints from people about the loudspeakers, but when I ask them to register official complaints, they say they fear others will accuse them of being infidels.''<


    http://query.nytimes.com/gst/f…A9629C8B63&pagewanted=all


    Marokko:


    >The call to prayer is a tradition dating back to the days of the Prophet Muhammad, when the first muezzin walked through the streets to summon the faithful to prayer. Muezzins later took to perching in minarets....<


    http://www.eturbonews.com/2205…-you%E2%80%99ll-wake-tour

  • ich wurde es schoen finden, wenn in den staedten in deutschland, in denen sich die moscheen befinden auch zum gebet mit lautsprecher gerufen werden wuerde, aber extra laute, mind.10 km reichweite und das ganze gebet muesste uebertragen werden unbedingt.:clap2::clap2:

  • ich wurde es schoen finden, wenn in den staedten in deutschland, in denen sich die moscheen befinden auch zum gebet mit lautsprecher gerufen werden wuerde, aber extra laute, mind.10 km reichweite und das ganze gebet muesste uebertragen werden unbedingt.:clap2::clap2:


    Na klar, du bist in Spanien auch in Sicherheit.

  • hier gibts viele moscheen und die sind optisch auch noch sehr schoen im gegensatz zu den meisten in de:thumbsup:

  • Hm, das könnte man auch auf Kirchen ausdehnen!

    Hab mal neben einer gewohnt, das penetrante Gebimmel hat mich fast wahnsinnig gemacht. Gerade an Wochenenden, wenn man mal ausschlafe wollte - fand ich irgendwie ziemlich unchristlich! ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von A1272 ()

  • Hm, das könnte man auch auf Kirchen ausdehnen!

    Hab mal neben einer gewohnt, das penetrante Gebimmel hat mich fast wahnsinnig gemacht. Gerade an Wochenenden, wenn man mal ausschlafen wollten - fand ich irgendwie ziemlich unchristlich! ;)


    Ich habe eine vor meiner Haustür, sie bimmelt alle Viertelstunde, Tag und Nacht, jeden Tag.
    Es macht einen wahnsinnig manchmal. Ich werde nie wieder eine Wohnung so nah an einer Kirche nehmen.

  • Hm, das könnte man auch auf Kirchen ausdehnen!

    Hab mal neben einer gewohnt, das penetrante Gebimmel hat mich fast wahnsinnig gemacht. Gerade an Wochenenden, wenn man mal ausschlafe wollte - fand ich irgendwie ziemlich unchristlich! ;)


    Kirchen in Saudi Arabien?


    *umguck*