"Ich bin doch nicht blöd!"

  • Quelle: Media Markt und Saturn - Ich bin doch nicht bld - oder? - Wirtschaft - sueddeutsche.de


    Ich bin doch nicht blöd - oder?


    Media-Saturn war ein Erfolgskonzern, berühmt wegen seiner aggressiven Reklamesprüche - doch jetzt gerät das Geschäftsmodell ins Wanken. Die starke Online-Konkurrenz wurde viel zu lange ignoriert, nun brechen Machtkämpfe aus.


    "Keiner schlägt die Nummer eins." Bei Media Markt mögen sie Superlative, größer, besser, billiger - oder anspruchslose Werbesprüche wie "Ich bin doch nicht blöd".


    Blöd nur, dass die Realität heute anders aussieht, ganz anders. Eine rasante Erfolgsgeschichte ist abgebrochen, der Sturz vom Sockel ist spektakulär. Wenn Metro, der drittgrößte Handelskonzern der Welt, an diesem Dienstag über seine Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr berichtet und die Umsatzprognose korrigieren muss, ist ausgerechnet Media-Saturn das Aschenputtel. Keine Tochter der Düsseldorfer hat mehr Umsatz und Ergebnis eingebüßt wie die Elektronikkette. Kaufhof nicht. Der Supermarktbetreiber Real nicht. Und auch die Großhandelsmärkte nicht.


    Das lässt sich schon jetzt sicher sagen, weil Media-Saturn bereits in der vergangenen Woche wichtige Eckdaten veröffentlicht hat. Was besonders bitter ist für den Zahlenfreak und Metro-Chef Eckhard Cordes, 60: Media-Saturn hat im zweiten Quartal sogar einen Betriebsverlust von 44 Millionen Euro erwirtschaftet - das gab es noch nie.


    (................)


    --------------------------------


    Und was meint ihr zu dieser Sache, gut oder schlecht ?


    Ist es o.k. wenn der Metrokonzern einmal eins aufm Deckel bekommt ?


    Ich finde es gut, das die anderen Unternehmen ausser Media Markt und Saturn durch online Verkäufe Plus machen.



  • ... ist das piepenhagen, sozusagen...:cornut:


    ich habe nie verstanden, dass sich so viele menschen derartig blind auf die honigspur einiger weniger, herausragender angebote haben locken lassen.


    mein kleiner höker an der ecke kann über seinen einkaufsverband die gleichen preise machen, bei persönlicher beratung und mit kurzen wegen bei problemen, die ja mal vorkommen können.
    und ich bekomme alles bei ihm zu einem fairen preis - nicht nur highlights.
    wer schon mal peripherie, kabel, RAM oder sonstige, reguläre sortimentware bei den großen, aggressiv beworbenen ketten gekauft hat, weiss, dass die nur bei den sonderangeboten billig sind, sonst aber nicht wirklich.


    ist ja auch klar, die riesigen verkaufsflächen in 1A-lagen und der enorme werbeaufwand müssen ja irgendwie wieder in die kassen zurück kommen...


    und wer bezahlt das alles? richtig.
    mein appell an alle, die sich nicht verblenden und abzocken lassen wollen: geht zu den einzelhändlern in eurem viertel, gebt ihnen eine echte chance mitzubieten und lasst euch deren existenz ein paar extra-euro kosten, am ende gewinnt ihr - fast immer.:cornut:

    5 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: ft...

  • Die Antwort fällt zwiespältig aus. Einerseits finde ich Ketten wie Media-Markt und Saturn haben viele andere bereits verdrängt und legen mit ihren Abmahnungen gegen Konkurrenten auch ein ziemlich aggressives Vorgehen an den Tag. Die Werbung spricht mich überhaupt nicht an und meistens schaue ich da nur vorbei um mir ein Bild von der Ware zu machen. Andererseits bevorzuge ich immer noch ab einem gewissen Betrag den Kauf bei einem Händler vor Ort, gegenüber der Online-Bestellung. Auch wenn es ein Media-Markt ist. So ganz konsequent bin ich da aber auch nicht. Meinen letzten Aufrüst PC und die Grafikkarte habe ich auch online bestellt. Aber wie dem auch sei. Ich möchte schon, dass es weiterhin Kaufhäuser und Elektronikmärkte gibt und nicht nur noch Amazon und Konsorten.

  • Wo wir von Media Markt reden, vor ein paar Monaten war doch so eine Sache zwischen AMD und Intel in Verbindung mit Media Markt oder nicht ?


    Da hat doch Intel mit Media Markt eine Art Exklusivvertrag abgeschlossen, wo drin stand, verkaufe ausschließlich Intel Prozessoren, statt AMD Prozessoren, so das man gegenüber der Konkurrenz mehr Vorteile hat.


    Müssten solche Dinge nicht vom Kartellamt überprüft werden ?

  • ...


    Müssten solche Dinge nicht vom Kartellamt überprüft werden ?


    Das Kartellamt müsste sowieso viel mehr Befugnisse haben, um den natürlichen Drang eines Unternehmens zum Monopol ganz drastisch in die Schranken weisen zu können.

  • Das Kartellamt müsste sowieso viel mehr Befugnisse haben, um den natürlichen Drang eines Unternehmens zum Monopol ganz drastisch in die Schranken weisen zu können.


    Und wieso ist das nicht der Fall Buddy ?


    Oder liegt es eventuell daran, das gewisse Parteien und Politiker zu Gunsten der Großkonzerne die passende Politik betreiben bzw. entsprechende Gesetze raus bringen ?


    Wozu braucht man überhaupt dieses Kartellamt, wenn es seine Aufgabe nicht richtig macht bzw. nicht genug Befugnisse besitzt ? Da könnte man doch dieses ganze Geld sparen und für wichtige Dinge verwenden oder nicht ?

  • Und wieso ist das nicht der Fall Buddy ?


    Oder liegt es eventuell daran, das gewisse Parteien und Politiker zu Gunsten der Großkonzerne die passende Politik betreiben bzw. entsprechende Gesetze raus bringen ?


    Wozu braucht man überhaupt dieses Kartellamt, wenn es seine Aufgabe nicht richtig macht bzw. nicht genug Befugnisse besitzt ? Da könnte man doch dieses ganze Geld sparen und für wichtige Dinge verwenden oder nicht ?


    Das Amt kann auch nur im Rahmen der Gesetze handeln, womit Du wieder bei den Politikern bist. Das Problem bei den Politikern hast Du ja schon genannt. :D Aber das passt alles nicht zum Media-Markt. ^^


  • Vor 10 Jahren waren Blödi-Markt und Satan die Hauptkonkurrenz welche meinen Arbeitsplatz übeflüssig/kaputt gemacht haben.
    Der Kunde hat sich zwar von mir beraten/vorführen lassen (und telefonisch beschwert über Produkte die er dann bei obigen gekauft hat), aber hinterhergerannt ist er dann dem Satan.
    Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei:smilielol5:.

    Einmal editiert, zuletzt von Schopenhauer ()

  • Mal eine Frage, ist METRO Konzern (Media Markt und Saturn gehören dazu) ein amerikanisches Unternehmen ? :confused:

  • Das Kartellamt müsste sowieso viel mehr Befugnisse haben, um den natürlichen Drang eines Unternehmens zum Monopol ganz drastisch in die Schranken weisen zu können.


    Na dann schau mal hier:


    [url=http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,778037,00.html]Kartellrecht: Verbraucherschützer sollen klagen können - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft[/url]


    Hier werden Sie geholfen, und das ausgerechnet von der FDP....

  • Blöd finde ich nur sich über solche Sachen Gedanken zu machen , muß man nicht haben , Blöd weiss jeder was das ist , oder selber ist .

  • Blöd finde ich nur sich über solche Sachen Gedanken zu machen , muß man nicht haben , Blöd weiss jeder was das ist , oder selber ist .



    ...das so gerecht verteilt wurde wie die Intelligenz!

    Jeder ist sich bewußt genug davon erhalten zu haben!

  • Und was meint ihr zu dieser Sache, gut oder schlecht ?

    Von Saturn stammt der Werbeslogan "Geiz ist geil".
    Seither habe ich den Laden nicht mehr betreten.
    Denn Geiz ist nicht geil.

  • Ich kaufe schon lange nicht mehr im Laden selbst. Dafür ist das Internet viel viel billiger. Und Garantiefälle sind sowieso direkt beim Hersteller mit der O-Rechnung zu melden. In die Läden gehen meiner Meinung nach nur noch Laien die weniger Ahnung von Technik haben. Das Internet bietet auch Testergebnisse und vor allem Meinungen von Käufern.

  • Von Saturn stammt der Werbeslogan "Geiz ist geil".
    Seither habe ich den Laden nicht mehr betreten.
    Denn Geiz ist nicht geil.


    Irgendwie heißt es seit neuestem "Geil ist Geil". Verstehe irgendwie den Sinn dieses Slogans nicht. :rolleyes:

  • Bei vielen Geräten ist der Preis im Fachhandel günstiger als bei diesen großen Technikmärkten.
    Die geben zwar hunderte Millionen jährlich für Werbung aus, um auch dem letzten Deppen einzutrichtern, wie billig sie sind, aber diese Werbung muss auch finanziert werden, und zwar von dem Kunden.
    Internet ist so eine Sache. Ich bin mehr der Spontankäufer. Wenn ich etwas möchte, gehe ich in einen Laden, schau mir an, was mir zusagt, lasse mich gegebenfalls beraten, habe aber meist eine Vorstellung, was ich möchte, und nehme es gleich mit.

  • Irgendwie heißt es seit neuestem "Geil ist Geil". Verstehe irgendwie den Sinn dieses Slogans nicht. :rolleyes:

    Nah, weil der alte Reigen mehr als nur unangenehm belegt ist und damit out.


    So hat man ihn quasi klammheimlich so fein verändert, dass es auf den ersten Blick nicht auffällt, also der Fokus auf die Veränderung keine Verstärkung auf die Abneigung gegen :"Geiz ist Geil" legt ... Liegt an Konsumkritik etc. pp. Und man könnte es auch zynisch sehen, weil viele sich nicht einmal mehr den Geiz leisten können.


    Wäre ich fürs Marketing zuständig ... nu, dann hätte ich das auch so gemacht.


    Gruss
    rosi

  • Ich hab schon ewig kein elektronisches Teil mehr gekauft und doch, unsere Bude ist voll davon.
    Muß mal genau aufpassen, wer das alles zu uns reinschleppt.:shocked::biggrin: