7 Jahre Hartz IV

  • Anfang nächsten Monats jährt sich zum 7. mal eine Reform, die, wie kaum eine andere, polarisierte und immer noch polarisiert. Bei den einen sorgt(e) sie für Wut und Unmut, andere wiederum halten die Reform für richtig und wegweisend. An dieser politischen Maßnahme und den öffentlichen Debatten darüber kann man, wie an kaum einer anderen Reform erkennen, dass in unserem Land immer noch eine starke Tendenz zu politischem Denken und Fühlen im traditionellen Links-Rechts-Muster vorherrscht, einem Denken, von dem man meint, man habe es längst überwunden.
    Was sind rückwirkend betrachtet aus Eurer Sicht die negativen Elemente und Folgen von Hartz IV, was die positiven?

  • Anfang nächsten Monats jährt sich zum 7. mal eine Reform, die, wie kaum eine andere, polarisierte und immer noch polarisiert. Bei den einen sorgt(e) sie für Wut und Unmut, andere wiederum halten die Reform für richtig und wegweisend. An dieser politischen Maßnahme und den öffentlichen Debatten darüber kann man, wie an kaum einer anderen Reform erkennen, dass in unserem Land immer noch eine starke Tendenz zu politischem Denken und Fühlen im traditionellen Links-Rechts-Muster vorherrscht, einem Denken, von dem man meint, man habe es längst überwunden.
    Was sind rückwirkend betrachtet aus Eurer Sicht die negativen Elemente und Folgen von Hartz IV, was die positiven?


    Links - Rechts Denke wird man nie überwinden.....


    Das wäre genauso, als wolle man gut und böse überwinden.....

  • Links - Rechts Denke wird man nie überwinden.....


    Es entspricht den beiden wichtigsten Polen, was die Herangehensweise an politische
    Fragen betrifft. Selbst, wenn man die Begriffe abschaffen würde, wäre beides inhaltlich
    noch vorhanden.

  • Die Idee, alle Menschen ohne Beschäftigung "Klassenlos" zu verwalten und zu erfassen, ist ja nicht schlecht. Das sich diese "Reform" hinterher als Türöffner mannigfaltiger Manipulation, Vetternwirtschaft und Werkzeug gegen gute Bezahlung herausgestellt hat, hätte man bei dem Namensgeber schon ahnen können. Hinterher ist man immer schlauer!:mad2:
    Aber wir wollten es ja so. Die Privatisierungswelle wurde und wird uns als "alternativlos" verkauft, mit dem Versprechen das die Kosten sinken ... und? Sind sie gesunken?


    So viel zu den Aussagen und Prognosen unserer Politiker!:out:



    mfg

  • Die Idee, alle Menschen ohne Beschäftigung "Klassenlos" zu verwalten und zu erfassen, ist ja nicht schlecht.



    Das alte System im Westen machte da einen Unterschied,
    je nachdem, ob und wie lange jemand vorher bare Leistungen
    für die Gesellschaft erbracht hat.

  • Hartz IV ist eine unmittelbare Folge von fehlendem Anstand, Sitte und Moral in der Politik.



    Was sind Deiner Meinung nach die größten drei Unterschiede, die Hartz 4 so viel schlechter machen als die bisherige Sozialhilferegelung? Was hat sich seit der Umbenennung so verschlechtert?

  • Was sind Deiner Meinung nach die größten drei Unterschiede, die Hartz 4 so viel schlechter machen als die bisherige Sozialhilferegelung? Was hat sich seit der Umbenennung so verschlechtert?



    Der Sozialhilfesatz lag vorher bei 260 Euro.

  • Was sind Deiner Meinung nach die größten drei Unterschiede, die Hartz 4 so viel schlechter machen als die bisherige Sozialhilferegelung? Was hat sich seit der Umbenennung so verschlechtert?


    Die in Teilen entwürdigende Bürokratie, der Zwang an schwachsinnigen "Aktivierungsmaßnahmen" teilnehmen zu müssen, ausbeuterische Jobs annehmen zu müssen, die Residenzpflicht.


    Hartz IV ist offener Strafvollzug.

  • Die in Teilen entwürdigende Bürokratie, ....


    ...... gab es meines Wissens auch schon zu Zeiten, als es noch "Sozialhilfe" hieß.....


    Zitat

    der Zwang an schwachsinnigen "Aktivierungsmaßnahmen" teilnehmen zu müssen,


    ...... gab es meines Wissens auch schon zu Zeiten, als es noch "Sozialhilfe" hieß.....


    Zitat

    ausbeuterische Jobs annehmen zu müssen,


    ...... gab es meines Wissens auch schon zu Zeiten, als es noch "Sozialhilfe" hieß.....


    Zitat

    die Residenzpflicht.


    ...... Residenzpflicht? Weißt Du etwas, was ich nicht weiß? Ich dachte die wurde geändert!


    Hier, aus einer Quelle, die Du kennen solltest:


    Hartz IV: Erreichbarkeits-Anordnung geändert


    Zitat

    Hartz IV ist offener Strafvollzug.


    Man kann sich jederzeit entziehen! Aber wer Leistungen in Anspruch nimmt, muss auch eine Gegenleistung erbringen.

  • Hier wurde allerdings ein wichtiger Punkt vergessen, den es in der Sozialhilfe nicht gab, im Hartz IV Verfahren aber sehr wohl.

    Das sind die entwürdigenden häuslichen Kontrollen.
    Und sage mir bitte niemand es gibt sie nicht, ich habe sie von Amts wegen miterlebt.

  • Hier wurde allerdings ein wichtiger Punkt vergessen, den es in der Sozialhilfe nicht gab, im Hartz IV Verfahren aber sehr wohl.

    Das sind die entwürdigenden häuslichen Kontrollen.
    Und sage mir bitte niemand es gibt sie nicht, ich habe sie von Amts wegen miterlebt.


    Natürlich "gibt" es sie, aber es gab sie auch schon vorher. Ich bin aber etwas erstaunt, dass so gegen Hartz 4 gewettert wird, aber offensichtlich kein großer Unterschied zur früheren Sozialhilfe besteht. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Sozialhilfe einmal so polarisiert hat......

  • @Wolf

    Den Zwang, jeden Job annehmen zu müssen,
    gab es in dieser Form nicht.



    Auch wurden sie besser entlohnt.
    Den Druck eines 1€ Jobs gab es zwar schon, aber nur für Asylbewerber. Heute sind es auch Deutsche, denen diese Jobs angetragen werden.

  • @Wolf

    Den Zwang, jeden Job annehmen zu müssen,
    gab es in dieser Form nicht.


    Ist das wirklich etwas schlechtes? Als Studi habe ich in wirklich dreckigen Jobs gearbeitet. Ich würde es heute wieder tun, wenn ich meine Familie durchbringen müsste......

  • Gibt es eigentlich die 1 Euro Jobs noch? Nicht nur das sie menschenunwürdigend sind, sondern diese Jobber stehen doch sicher in Konkurrenz mit den wirklich Arbeitenden. Zumal schießt der Staat sich doch selbst in die Knie, wenn er diese Jobber den normalen Handwerkern vorzieht. Gleichzeitig zocken Kommunen in Termingeschäften und einige gehen dabei pleite, weil sie von den Risiken nichts gewußt haben; aber die Risikoerklärungen haben sie unterschrieben.