Gloria von Thurn und Taxis ruft Christen zur Mission auf

  • die blonde mit blauen augen ;)

    Aha, und warum behauptest du dann, dass er wegen seiner Hautfarbe in Deutschland diskriminiert werden würde?
    Gehört dies zu deinem Standardrepertoire in Sachen "Hetze gegen Deutschland"?

  • jesus (der wahrscheinlich wegen seines aussehens in deutschland diskriminiert wäre)ist schon fast 2000 jahre tod

    Mir fiel grade noch ein, dass TITANIC in den 80ern mal die Weihnachtsgeschichte ausprobiert hat:
    Sie schickten vor Weihnachten einen Palästinenser mit (angeblich) schwangerer Frau und Haustieren auf Unterkunftssuche im Raum Frankfurt. Natürlich ohne Geld.
    Es war so schwierig wie vor 2000 Jahren und viele lehnten ab. Aber letztlich hat sich ein relativ teures Hotel erbarmt, und einen Raum für die Weihnachtstage kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Immerhin.
    Leider ist die super geschriebene story nicht im Netz verfügbar.

  • wier könnte ich das vergessen, dieses Forum hat dank dieser Nonsensfreds doch kaum noch was mit Politik zu tun.................:thinking-020:


    Dann trage doch mit einem neuen inhaltsträchtigen Thread nach Deinem Gusto dazu bei, dass sich die politischen Themen mit denen der Religionen eine Waage halten. :baden:

    Einmal editiert, zuletzt von recep () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Aha, und warum behauptest du dann, dass er wegen seiner Hautfarbe in Deutschland diskriminiert werden würde?
    Gehört dies zu deinem Standardrepertoire in Sachen "Hetze gegen Deutschland"?


    Ich überlege mir gerade ob es sinn macht mit dir überhaupt zu diskutieren?


    Möge Allah dir vergeben unser sieg ist sicher, so allah will werden wir früher oder später ein Islamisch Deutsches Republik haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Adminteam ()

  • Der Neid der Besitzlosen. :baden:


    Noch so einer.


    Wie wäre es, wenn Du mir erklärst, wie glaubhaft eine mehrfache Millionärin christliche Werte vermitteln kann?

  • Möge Allah dir vergeben unser sieg ist sicher, so allah will werden wir früher oder später ein Islamisch Deutsches Republik haben.

    Wenn wir alle Anregungen und Kritikpunkte zusammenfassen wird es eine
    Islamisch-Grossdeutsche-Bananen-Strippen-Monarchie


    :joker:

  • wenn die frau gloria davon spricht dass ein nachhaltiges unternehmen nur mit christlichen werten geführt werden kann ...


    dann meint sie natürlich löhne für ihre angestellten die so niedrig sind dass sie ihren besitz halten und mehren kann in erster linie ...
    jedenfalls gesteht sie ihren angestellten nicht den gleichen status und lebensunterhalt zu wie sich selbst ...
    nicht egalitär ist ihr grundgedanke sondern elitär ...


    und ...
    ich will mich nicht aus dem fenster lehnen, aber ich erinnere zeitungsartikel die allein den vermögenszuwachs der gräfin durch die wertsteigerung ihrer ländereien ( die sie nicht erarbeitet hat, die aus feudal historischen ansprüchen geltend sind ) auf jährlich 860 millionen DM beziffert haben ...
    ob das also ihrem geschickten händchen zu verdanken ist oder nicht lassen wir mal dahin gestellt sein.


    aber niemals mußte sich die gräfin auf dem freien markt behaupten wie jeder normale bürger.
    sie profitiert von vermögen und ansprüchen die weit vor der demokratie und leistungsgesellschaft liegen ...


    neid ? ... ja ein wenig.
    aber noch viel mehr berechtigte kritik wenn derart privilegierte anfangen über "gerechtigkeit, nachhaltigkeit und ausbeutung" in einem christlichen zusammenhang zu schwadronieren ...
    da kommt mir die galle hoch von gottes gnaden ...


  • neid ? ... ja ein wenig.
    aber noch viel mehr berechtigte kritik wenn derart privilegierte anfangen über "gerechtigkeit, nachhaltigkeit und ausbeutung" in einem christlichen zusammenhang zu schwadronieren ...
    da kommt mir die galle hoch von gottes gnaden ...


    Neid ist in meinen Augen der vollkommen falsche Begriff für das was ich im Zusammenhang mit den Superreichen empfinde. Es hat viel mit Verachtung zu tun. Und zwar auf Grund der bigotten Selbstinszenierung von vielen dieser Spezies.


    Da weint man Krokodilstränen in der Spendengala, wenn Bilder verhungernder Kinder gezeigt werden, und gönnt sich beim anschließenden Buffet erst mal Schampus und Kaviar, deren Anschaffungspreis ausreicht, mehrere dieser Kinder vor dem Verhungern zu retten.
    Da lästert man über die Arbeitsbedingungen in der dritten Welt, und feilscht mit seinen eigenen Angestellten um jeden Cent, obwohl einem die eigene Kohle schon lange aus den Ohren läuft.

  • na ja ...


    ich spiele auch lotto, und gebe mich tagträumen hin von einem eigenen haus in dem ich mich bis zum lebensende sorglos meinen hobbys widmen kann ...
    wenn man mir 2 millionen € geben würde, dann würde ich es mir gut gehen lassen ....


    ein wenig neid ist also dabei.
    das muß ich einräumen ...


    gruß baku

  • Nö, das ist nur eine große Sammellade. Wer zig-Millionen sein eigen nennt, mehr als er in seinem Leben jemals vernünftig verbrauchen kann, der macht in meinen Augen etwas falsch.


    Also den Charakter von Leuten nach dem Bankkonto einzustufen auf den Gedanken kommen nur Leute wie du. Einfache Denke halt.
    Bei anderen ist z.B. Religion. Die "Islamkritiker" arbeiten mit genauso primitiven Mitteln. Zeugt nicht gerade von geistiger Grösse.

  • Also den Charakter von Leuten nach dem Bankkonto einzustufen auf den Gedanken kommen nur Leute wie du. Einfache Denke halt.


    Ist ja auch recht einfach. Und schlüssig. Wer mehr an privatem Vermögen zusammenrafft als er und nachfolgende Generation in ihrem gesamten Leben jemals ausgeben können, kann kein Christ sein. Nicht einmal ein guter Mensch, so lang er den Löwenanteil für sich behält.

  • In diesem Zusammenhang, gibt es eigentlich in muslimischen Armeen auch so etwas wie Militärgeistliche?


    Ist mir nicht bekannt, aber ich fand beim Googeln interessanterweise dies, zu Österreich-Ungarn.


    Zitat

    Mit der Aushebung bosnischer Rekruten nach der Okkupation Bosnien-Herzegowinas 1881 und somit der Existenz islamischerSoldaten in der k.u.k. Armee wurden spezielle Vorschriften für die Wahrung der religiösen Bedürfnisse und Gebräuche der bosnischen Wehrpflichtigen erlassen. 1882 kam es somit mit der Ernennung eigener Feldimame zur Errichtung einer islamischen Militärseelsorge und zur Errichtung einer eigenen Militärmoschee.



    k.u.k. Militärseelsorge – Wikipedia

  • Die Missionare kamen in der Regel mit den Entdeckern, nicht mit den Eroberern.
    Würde mal einen eigenen Thread lohnen, der aber vermutlich auf geringes Interesse stiesse.


    Nö. Ich werde mal so einen Eröffnen wenn es genehm ist. Mich interessiert das schon.
    Wäre de las Casas ein geeigneter Aufhänger?