Sprueche zum Nachdenken

  • Reich ist, wer viel hat,
    reicher ist, wer wenig braucht,
    am reichsten ist, wer etwas geben kann.

  • In der Ehe kämpft der Mann zuerst
    um seine Vorherrschaft,
    dann um seine Gleichberechtigung
    und schließlich
    um seine Duldung.

  • Dem Ochsen geziemt nicht, was Jupiter geziemt.
    Aber wenn Jupiter meint, zu können,
    was der Ochse kann, wird er leicht zu einem.



    Man kann aus einer Mücke keinen Elefanten machen.
    Aber jeden Elefanten zur Schnecke.

  • Ein halbleeres Glas Wein ist zugleich ein halbvolles, aber eine halbe Lüge mitnichten eine halbe Wahrheit. Jean Cocteau

  • Ich fände es im Ãœbrigen gut, wenn man eingestellte Sprüche auch kommentieren würde.
    Also andere am Ergebnis seines Nachdenkens teilhaben.
    Was denken Sie?

  • Ich fände es im Ãœbrigen gut, wenn man eingestellte Sprüche auch kommentieren würde.
    Also andere am Ergebnis seines Nachdenkens teilhaben.
    Was denken Sie?


    Sprüche anderer Menschen nur zu zitieren ist schon ziemlich phantasielos. Es "hebt" den Zitierenden u.U., meint er/sie zumindest.

  • Ich fände es im Ãœbrigen gut, wenn man eingestellte Sprüche auch kommentieren würde. Also andere am Ergebnis seines Nachdenkens teilhaben.

    Gute Idee - Wie jedoch zwei Beiträge zuvor Ihr eingestelltes Jean-Cocteau-Zitat zeigt, scheinen Sie ja selbst der Ansicht zu sein, dass ein Zitat für sich allein stände… wie ein gestickter Sinnspruch an de Küchenwand…

  • Sprüche anderer Menschen nur zu zitieren ist schon ziemlich phantasielos. […]

    Ein Thread wie dieser sammelt ähnlich wie "das Bild des Tages" als rasch wieder unbeachtete Zwischenablage, was den Beitragslieferanten als spontan oder einer Laune folgend hier wiederzugeben unter den Fingernägeln brennt…

  • Die wenigsten Menschen werden selbst den Ansprüchen gerecht, die sie an andere stellen.
    © Damaris Wieser (*1977), deutsche Lyrikerin und Dichterin

  • Die wenigsten Menschen werden selbst den Ansprüchen gerecht, die sie an andere stellen.
    © Damaris Wieser (*1977), deutsche Lyrikerin und Dichterin


    Stimmt. Aber richte Dich dananch.

  • Sprüche anderer Menschen nur zu zitieren ist schon ziemlich phantasielos. Es "hebt" den Zitierenden u.U., meint er/sie zumindest.


    Da ich meine eigenen Sprüche eingestellt habe, fällt es mir schwer, sie zu kommentieren. Sie sprechen für sich selbst.

  • Stimmt. Aber richte Dich dananch.




    dass ausgerechnet du so eine stummelige replik unterbringen musst, der du seit deinem ersten tag hier auf streit aus bist und inzwischen nichts dazu gelernt hast, ist ausgeprochen erwartungsgemäß.

  • dass ausgerechnet du so eine stummelige replik unterbringen musst, der du seit deinem ersten tag hier auf streit aus bist und inzwischen nichts dazu gelernt hast, ist ausgeprochen erwartungsgemäß.


    Ich bin nicht auf Streit aus, aber ich lasse mir von einem arroganten und eingebildeten Lackel auch nicht den Mund verbieten. Verstanden?

  • Gute Idee - Wie jedoch zwei Beiträge zuvor Ihr eingestelltes Jean-Cocteau-Zitat zeigt, scheinen Sie ja selbst der Ansicht zu sein, dass ein Zitat für sich allein stände… wie ein gestickter Sinnspruch an de Küchenwand…



    Da bis dato noch keiner die Zitate kommentierte - sei es die eigen eingestellten oder die anderer - war es doch nicht verkehrt, erst einmal nachzufragen, ob das interessant wäre? Oder ob es den "Zitier-Autoren" ;-) lieber ist, den Spruch bedeutungsschwanger für sich alleine im Forenraum zu belassen. ;-)


    Ich hole also gerne Kommentare nach. Aber nicht ab 2012, wo der Threadursprung war. ;-)

  • Ein halbleeres Glas Wein ist zugleich ein halbvolles, aber eine halbe Lüge mitnichten eine halbe Wahrheit. Jean Cocteau



    Wortspielerei. Die erste Hälfte des Satzes bezieht sich auf die Unterscheidungs-/Betrachtungsmerkmale hinsichtlich eines Pessimisten und Optimisten. Der zweite ist mMn der Interessantere. Wobei hier bei der Betrachtung einer "halben Wahrheit" diese in der Tendenz bei der hierbei ausgelassenen Gesamtbetrachtung zu einer ganzen Lüge mutieren kann. Lügen durch Auslassen. Beliebte "Arbeitshilfen" von Politikern.