Beschneidung von Jungen in Deutschland unter Strafrecht!

  • Beschneidung von Jungen ist Körperverletzung



    Landgericht Köln: "Wer Jungen aus religiösen Gründen beschneidet, macht sich wegen Körperverletzung strafbar."


    Der Strafrechtler Putzke: "Das Gericht hat sich - anders als viele Politiker - nicht von der Sorge abschrecken lassen, als antisemitisch und religionsfeindlich kritisiert zu werden"


    Körperverletzung: Gericht stellt religiöse Beschneidung unter Strafe | FTD.de


    Wulff: "Der Islam gehört zu Deutschland."
    Gauk: "Die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland."
    Landgericht: "Weder das Elternrecht noch die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit können diesen Eingriff rechtfertigen"





    Bisher haben die Ärzte wohl in einer Grauzone gehandelt, das wußte ich nicht. Ein überflüssiges Urteil. Die Religionsfreiheit im Grundgesetz und das Recht auf körperliche Unversehrtheit stehen sich bei der Beschneidung wohl im Weg.

  • Na endlich, lange genug hat es gedauert.


    Wenn nicht medizinische Gründe wie eine Phimose dafür sprechen, ist der Eingriff sinnlos und zu verurteilen.
    Es kann ja jeder, der mag, sich für die Beschneidung mit Vollendung der Volljährigkeit entscheiden.

  • Wenn nicht medizinische Gründe wie eine Phimose dafür sprechen, ist der Eingriff sinnlos und zu verurteilen.


    Und genau das dürfte in Zukunft häufiger diagnostiziert werden. Wer Jungs unbedingt beschneiden lassen will, findet im Zweifel Mittel, Wege und geneigte Ärzte. ;)

  • Und genau das dürfte in Zukunft häufiger diagnostiziert werden. Wer Jungs unbedingt beschneiden lassen will, findet im Zweifel Mittel, Wege und geneigte Ärzte. ;)


    Nun, dann muss bei einem übermäßigen Anstieg solcher Fälle - sollte ja aus den Statistiken der Krankenkassen ablesbar sein, die Dokumentation überprüft werden. Ich glaube kaum, dass sich ein Arzt gerne die Approbation wegen solch einer Lappalie entziehen lässt.

  • Ich habe keine Ahnung was Jungs später in ihrem Leben empfinden , wenn ihre Eltern aus religiöse Gründe ihre Jungs im zarten Alter ohne Erlaubnis schon verstümmeln .


    Unglaublich solche Sachen . Darum finde wie schon *Kukutdede * schrieb , es ist eine vorsätzliche Körperverletzung an wehrlose Kinder . :eek:

  • Und genau das dürfte in Zukunft häufiger diagnostiziert werden. Wer Jungs unbedingt beschneiden lassen will, findet im Zweifel Mittel, Wege und geneigte Ärzte. ;)


    Und genau das wird schon seit Jahren praktiziert. Eltern gehen mit ihren Kindern zum Urologen bzgl. Beschneidung. Dieser diagnostiziert eine "Vorhautverengung" und überweist zu seinem Operateur in eine Klinik. Dieser fragt vor dem Eingriff, ob der Schnitt "jüdisch" oder "muslimisch" sein soll; und Schwupp ist die Vorhautverengung behoben. Natürlich kriegt der Arzt von der Klinik seine Provision. Diese Provisionen aus Ãœberweisungen sind legitim.


    Nun, dann muss bei einem übermäßigen Anstieg solcher Fälle - sollte ja aus den Statistiken der Krankenkassen ablesbar sein, die Dokumentation überprüft werden. Ich glaube kaum, dass sich ein Arzt gerne die Approbation wegen solch einer Lappalie entziehen lässt.


    In der Dokumentation wirst du "Vorhautverengung" finden. :sad:

  • Alter ohne Erlaubnis schon verstümmeln .


    Ich finde es auch nicht gerecht das man kinder ohne zu fragen operieren lässt. ABER mein ding funktioniert einwandfrei und bin damit ganz zu frieden und ist sehr sauber ;)

  • Ich habe keine Ahnung was Jungs später in ihrem Leben empfinden , wenn ihre Eltern aus religiöse Gründe ihre Jungs im zarten Alter ohne Erlaubnis schon verstümmeln .


    Unglaublich solche Sachen . Darum finde wie schon *Kukutdede * schrieb , es ist eine vorsätzliche Körperverletzung an wehrlose Kinder . :eek:


    Also, ich persönlich tue mich schwer mit Vorsatz. Kann es auch jur. nicht sein, max. Fahrlässig. Ich meine, dass Kinder aus religiösen Gründen bis zum 13. Lebensjahr beschnitten werden. Ein Kompromiss wäre, dass Kinder ab einem bestimmten Alter, z.B. 12, sich auf ihr Recht der freien Religionsausübung berufen können und so den Artikel "körperliche Unversertheit" ausschließen. Das müßte machbar sein, gerade wenn 14-jährige Mädchen schon an Tittenvergrößerung denken.:cornut:

  • Und genau das dürfte in Zukunft häufiger diagnostiziert werden. Wer Jungs unbedingt beschneiden lassen will, findet im Zweifel Mittel, Wege und geneigte Ärzte. ;)


    Es wird keinen Anstieg geben denn in allen oben genannten Punkten war das schon vorher der Fall.

  • Mich wundert die Diskussion etwas, wird doch die prophylaktische Zirkumzision gerade in westlichen Laendern -allen voran die USA- sehr haeufig durchgefuehrt um evtl. spaeteren Erkrankungen vorzubeugen.
    Diese sind zwar recht selten aber teils schwerer Natur.

  • Mich wundert die Diskussion etwas, wird doch die prophylaktische Zirkumzision gerade in westlichen Laendern -allen voran die USA- sehr haeufig durchgefuehrt um evtl. spaeteren Erkrankungen vorzubeugen.
    Diese sind zwar recht selten aber teils schwerer Natur.


    Siehst Du den Unterschied echt nicht?

  • Siehst Du den Unterschied echt nicht?



    Aber ja sehe ich den Unterschied.
    Allerdings sehe ich auch die zahlreichen Erkrankungsmoeglichkeiten bei fehlender Zirkumzision.
    Nicht nur Erkrankungen des Mannes sondern auch das Zervixkarzinom der Frau wird in diesem Zusammenhang diskutiert.
    Deshalb verwirrt dieses Urteil zumal die WHO diese Operation als Routineoperation empfahl. Es ist eine der haeufigsten OPs weltweit.


    Zum besseren Verstaendnis:
    Angenommen Impfungen wuerden aus religioesen Gruenden durchgefuehrt, wuerdest Du ein Verbot einer solchen ebenfalls unterstuetzen?


    25% der maennlichen Weltbevoelkerung ist beschnitten. Das sind nicht alles Muslime; die Eltern der restlichen Kinder haben sich auch was dabei gedacht.


    Dieses Urteil gilt aber nicht allein fuer Muslime; es gilt fuer alle !

  • Aber ja sehe ich den Unterschied.


    Nein, ich denke, du siehst den nicht.


    Die ganzen angeblich höheren Risiken für Erkrankungen betreffen fast ausschließlich erwachsene oder ältere Männer. Von daher ist eine Beschneidung im Säuglings- oder Kindsalter sinnlos.


    Ab der Volljährigkeit darf sich jeder beschneiden lassen wie es ihm beliebt.

  • Nein, ich denke, du siehst den nicht.


    Die ganzen angeblich höheren Risiken für Erkrankungen betreffen fast ausschließlich erwachsene oder ältere Männer. Von daher ist eine Beschneidung im Säuglings- oder Kindsalter sinnlos.


    Ab der Volljährigkeit darf sich jeder beschneiden lassen wie es ihm beliebt.


    Dann hast Du anscheinend nicht richtig gelesen.
    Ich schrieb: Die prophylaktischeZirkumzision ist eine der haeufigsten OPs und wurde von der WHO empfohlen. :)

  • Dann hast Du anscheinend nicht richtig gelesen.
    Ich schrieb: Die prophylaktischeZirkumzision ist eine der haeufigsten OPs und wurde von der WHO empfohlen. :)


    Ja, aber genau diese wird ja an über 50% der männlichen Kinder in den USA vorgenommen. Und das eben in einem Alter, in dem nicht sie selbst darüber entscheiden, sondern die Eltern.
    Und von der WHO wurde sie aus welchem Grund empfohlen?


    Und, was mich vor allem bei den religiös motivierten Beschneidungen wundert: "War Gott so unperfekt, dass der Mensch nacharbeiten muss?"

  • Ich finde es auch nicht gerecht das man kinder ohne zu fragen operieren lässt. ABER mein ding funktioniert einwandfrei und bin damit ganz zu frieden und ist sehr sauber ;)


    Wenigstens hat man es beim Waschen leichter.
    Trotzdem halte ich nicht viel davon. Heute hat jeder fliessend Wasser im Haus und kann sich waschen. Bei südlichen Temperaturen
    sind die Anforderungen für Hygiene eher grösser.

  • ..........
    Dieses Urteil gilt aber nicht allein fuer Muslime; es gilt fuer alle !


    Irgendwie hat die Kirche, die Religion ein großes Problem, mit allem was etwas mit Sexualität zu tun hat.


    Da die Gründe der Sauberkeit für jeden Pinsel zutrifft, warum werden Milliarden von Hunden, Katzen, Pferde nicht von solchen Krankheiten betroffen?


    Ansonsten lese ich hier von der unendlichen Weisheit Gottes und es sind auch alle Tiere und alle z.B. evangelischen Menschen gesund und fröhlich, aber nicht die Muslime und die bekloppten Amis. Ist schon erstaunlich:joker:


    MfG. Rainer