Beiträge von Dieter

    Sagt ja niemand, dass alle Schurkenstaaten gleich sind.

    Darum ging es ja nicht. Eher darum, dass es eigentlich jedem einleuchten müsste, warum derartige Gewaltgelüste im Irak funktionieren konnten, in Russland aber völlig zum Scheitern verurteilt sind.

    Wenn Putin so weiter macht, wird er mittels Drohne augeschaltet, wenn er gar nicht damit rechnet, wie zB. dieser Soleimani. :)


    Er ist ein Terroristen-Boss, der die Ukraine bedroht. Das kann sehr ungesund für ihn werden.

    Wie wärs denn mal, wenn du in deine Beiträge zum Thema wieder etwas mehr Realismus und weniger Ideologie einziehen lässt? Russland ist nicht der Irak.

    In Deutschland? Alle fahren elektrisch? Daran glaube ich nicht, es sei den man zerstoert die Natur und mit dem Loesen eines Problemes schafft man zig andere.

    Wie wahr! Vom Ende her denken geht irgendwie anders. In weiten Teilen des Landes ist motorisierte individuelle Mobilität Grundpfeiler des Funktionieren dieses Staates. Wer das negiert, wird sein persönliches Debakel erleben - zumindest dann, wenn er keine Alternativen anbieten kann. Und das kann derzeit niemand. Laschet nicht, Söder nicht und Annalena schon mal gar nicht.

    So wie ich...

    In 3 1/2 Wochen bekomme ich die zweite Biontech Impfe und kann endlich wieder Fete machen.....

    Ich bin ja nun formal auch schon etliche Tage an der Reihe, das wird aber nichts. Ich bin ja gezwungenermaßen privatversichert. Weder bekomme ich eine Eingruppierung noch einen Impftermin, noch ist klar, wer das bezahlt. Schnelltest übrigens dito. Ich werde mich nicht drum reißen, zumal hier ja künftig nur noch Astra verimpft werden soll. Ich denke aber, ich werde künftig die Verordnungen so umsetzen wie die Regierung ihre eigenen Beschlüsse.

    9 Beiträge fristen ihr Dasein im internen Bereich. Und ich erinnere daran, dass auch dieses Thema einen Namen hat.

    und frage mich, wie man Corona auf einer Party feiert? Mit Corona-Bowle?

    Keine Ahnung. Aber vielleicht sinds ja die Hausärzte gewesen, die ab heute gegen Corona impfen sollen. Gerade hat man ein Exemplar im TV interviewt. Impfstofflieferung viel zu spät am Tag, geliefert wurden letztlich drei Ampullen. Nächste Woche darf wieder bestellt werden. Läuft...


    Manchmal, wirklich nur manchmal, frage ich mich, wann wir mal ernsthaft anfangen wollen, die Verantwortlichen für solchen Schwachsinn konkret zu benennen und zur Verantwortung zu ziehen.

    Damit die Tausschstation etwas Geld verdient, wird beim Tausch auch etwas bezahlt.

    "Etwas"? Mal ganz abgesehen von der grundsätzlichen Frage, warum um alles in der Welt die Gesellschaft die empfindlichsten und ganz bestimmt nicht billigsten E- Auto- Teile sponsorn sollte: Dieses "Etwas" wird sich auf recht hohem Preisniveau einpendeln. Es müssen die entsprechenden Ladestationen gebaut und der Ladestrom auch bezahlt werden. Bei unseren Strompreisen (Zur Erinnerung: Die tatsächliche Höhe wird künftig auch noch durch Steuermittel verschleiert) wird da beim Tankvorgang ein sehr erkleckliches Sümmchen zusammenkommen.

    Gewürze, Pfeffer, Salz, ... Kräuterbutter? :)

    Ja, das sollte vielleicht auch dran. Ich hatte aber eher daran gedacht, dass man ja nun nicht nur einen homogenen Zellhaufen isst. Der hat Textur, Bestandteile und der Geschmack ist nicht nur vom genetischen Material abhängig, sondern vor allem auch von Bewegung, Ernährung des Tieres und dergleichen mehr. Das müsste nachgebildet werden, was wieder mehr oder weniger Chemie bedeutet. Drum schrieb ich: Ich werde die breitere Einführung wohl nicht mehr erleben.


    Wenn ich richtig informiert bin (ich bin mittlerweile gar nicht mehr so gut über Parteien informiert - mich interessiert der Politikzirkus irgendwie insgesamt immer weniger), haben sich aber auch die meisten Grünen längst vom "Veggie-Day" distanziert.

    Das war (glaub ich jedenfalls ) schon kurz nach Shitstorm und erst recht nach Wählerstimmenverlust widerwillig vom Tisch. Letztlich ist es (übrigens nicht nur bei den Grünen) immer das gleiche Schema: Man will etwas, man beschließt etwas. Irgendein großes Ziel. So weit, so normal. Nicht normal ist, dass das einzige was zwischen Beschluss und Ziel steht, scheinbar nur Luft und wohlfeile Worte stehen. Einzig sicher sind Zumutungen und finanzielle Belastungen. Auf die Idee, mal ein paar konkrete Gedanken zu Maßnahmen, Kosten, Ersatz zu äußern, kommt scheinbar niemand. Oder auf die Idee, es wäre eigentlich kein Verbot oder Zwang über Kosten notwendig, wenn statt dem ursprünglichen Produkt halt etwas besseres da ist - was auch etwas teurer sein kann. Das ist alles aus der Mode gekommen.

    Im Retortenfleisch dürften kaum was Schädliches drin sein.

    Im Retortenfleisch wie gezüchtet ganz sicher nicht. In dem, was hinterher rein kommt, um den Geschmack hinzubekommen, schon.


    Und, wo wir gerade dabei sind: Mit den veganen Pasten ist es genauso wie mit Fleisch, manche schmecken (mir) richtig gut, andere eben nicht.

    Ah, und weil ich das zurzeit hier ständig von "Ideologien" lese: Ich würde darauf wetten, dass hier im Forum so einige aus rein ideologischen Gründen niemals eine vegetarische Paste auch nur probieren würden.

    Da geben sich die beiden verbohrten Seiten nicht viel, auch wenn es derzeit in Mode ist, über die Grünen zu schimpfen. ;)

    Ich schreibs mal so: Ich esse, wenn ich in der Pampa bin, auch schon mal vegetarische Bolognese zu den Nudeln. Warum? Weil es halt praktisch ist und schmeckt. Und weil ich es mir leisten kann, denn ein Schnäppchen ist die tatsächlich gut schmeckende nicht. Zuhause gibts dann wieder welche mit Hack vom Metzger und Gemüse aus dem Garten. Das ist für mich auch völlig normal. Was ich gar nicht normal finde ist, dass sich eine Partei hinstellt und meint mir vorschreiben zu müssen, was ich Donnerstag zu essen habe und was nicht. Zumal sich dieser "Politikstil" so oder so ähnlich durch die Themen zieht. Dazu muss man nicht verbohrt sein, da reicht auch nachdenken.

    In Anbetracht dessen, wie viele Deutsche bedenkenlos Massentierhaltungsprodukte konsumieren, halte ich die Aufregung über Retortenfleisch mindestens genauso künstlich wie das Fleisch, über das man sich empört. ;)

    Ja. Die sind identisch mit dem Veganer, der Tofu mit Chemiebaukasten in sich hineinstopft.

    Angeln kostet nix, die Jagdlizenz 40 € im Jahr,

    Aber bitte! Doch nicht in Germania!


    Aber zu diesem Fleischersatz: Den probiere ich mal, wenn man mir versichert, dass der Kaninchenrollbraten so schmeckt und auch aussieht wie halt Kaninchenrollbraten. Zu meinen Lebzeiten wird das also nicht mehr passieren.

    Die Bevoelkerungsdichte spielt wohl eine grosse Rolle

    Was wieder in Berlin keine große Rolle spielt. Alles deutet auf diesen "ernsten Lockdown" hin, der da nach Merkel und ihrem Trupp bundesweit kommen soll. Nach dem Lockdown, ein bisschen Lockdown, ein bisschen mehr Lockdown und dem realen Lockdown. Wenn der ernste dann nach ein paar Monaten vorbei ist, bleibt immer noch der ultimative.

    Klimawandel, Coronavirus, AfD und Putin, aber leider nicht. :(

    Grün macht genau dort weiter, wo Merkel aufgehört hat. Nur mit noch mehr Umverteilung, noch mehr Regulierung, noch mehr Deindustrialisierung. Mit noch weniger ökonomischen Sachverstand, noch weniger Verständnis für die Bevölkerung, noch weniger Ideen, wie aus dem Programm denn Ergebnisse werden sollen, wie das Leben organisiert werden soll. Und Annalena persönlich mit weniger Allgemeinwissen. Thats all.

    Habeck und Bärbock hingegen, versuchen den Spagat zwischen nationalen Interessen, Interessen der Bündnispartner, und globalen Erfordernissen wie Klimaschutz, usw. hinzukriegen. Das ist sehr schwierig, aber in Zukunft ist diese Denkweise unvermeidbar.

    Der 1. April ist vorbei - nur zur Erinnerung...

    Derlei vernichtende Aussagen über die Mehrheitsmeinung trifft man doch nur, wenn man selber politisch weit am Rand steht.


    Ich finde die Grünen gar nicht so übel. Sie sind die neue Partei der Mitte, was man auch an der gestiegenen Wählergunst sieht. :)

    21% in den Umfragen sind aber nun irgendwie auch sehr weit weg von der Mehrheitsmeinung. Das Programm übrigens auch.

    Denkt man dazu noch an die Eskapaden mit dem Impfstoff von AstraZenica (jetzt urplötzlich umbenannt!), läuft es einem eiskalt den Rücken runter! Zuerst ist der Impfstoff nur für jüngere Menschen geeignet und wird für Menschen über 60 Jahre als ungeeignet eingestuft! Dann treten besonders bei jüngeren Leuten Komplikationen durch Blutgerinnsel im Gehirn auf. Das Impfen wurde zuvor zwischenzeitig ja bereits gestoppt. Nun auf einmal soll der Impfstoff plötzlich nur noch für Menschen über 60 Jahre geeignet sein?! Welch eine Wandlung! Mich wird keiner mit diesem Impfstoff impfen! Das bestimme ich als Risikopatient selbst. Nur und ausschließlich, werde ich den Impfstoff von BionTech zulassen! Sonst nichts!

    Ja, aber... Es waren doch gerade die von dir im ersten Absatz genannten üblichen Verdächtigen aus der Wissenschaft (auf die angeblich niemand hört), die diese Vorgänge erst möglich gemacht haben. Stika, RKI, Leopoldina, Ethikrat.