Beiträge von gun0815

    Die Kombination dieser Displays mit Gesichtserkennung und Bid-Data führt dann am Ende dazu, dass jeder, der einkauft andere Preise angezeigt bekommt - passend nach seinen Vorlieben und seinem Geldbeutel.

    Schöne neue Welt.


    Ich hätte die Tankstellen längst per Gesetz dazu verdonnert, Preise nur noch einmal am Tag, und zwar vor Tankstellenöffnung festsetzen zu dürfen.

    ODER.....


    Wir übertragen dieses Tankstellen-Preis-Prinzip einfach auf jegliche Konsumartikel, die es überall zu kaufen gibt. Dann kostet der Pullover morgens 45,99 und Nachmittags 41,99. Kurz vor Ladenschluß kann man dann nochmal runter gehen. ;)


    Da wird konsumieren wieder zu Abenteuer und die uralten Jagdinstinkte der Schnäppchen-Fraktion wieder befriedigt werden und abends in der Kneipe, wenn der Bierpreis das Tagestief erreicht hat, kann man seine Jagdergebnisse dann genußvoll ausdiskutieren.


    8o

    Ja, das spült Gelder in die Länder, die selbst Terror und Gewalt unterstützen. SA und USA seien da genannt.

    Ob das jetzt ein Grund zur Freude ist?

    Na das war bestimmt eine nette Veranstaltung.


    https://www.heise.de/tp/news/K…Sprechblasen-4425550.html


    Zitat


    Ungewöhnlich besetzte Podiumsdiskussion zur EU-Wahl an der TH Köln

    Eine Woche vor der EU-Wahl hatte AStA der Technische Hochschule Köln zu einer Podiumsdiskussion für Talkshow-Verhältnisse ungewöhnliche Gäste geladen. Statt das Podium nach dem üblichen Parteienproporz zu bestücken, bestand dieses zur Hälfte aus Vertretern von disruptiven Kleinparteien, die keiner Lobby und keiner politischen Farbenlehre verpflichtet sind, nämlich die beiden EU-Abgeordneten Martin Sonneborn (PARTEI) und Prof. Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer (LKR)) sowie Marie-Isabelle Heiss (VOLT). Demgegenüber fehlten (nicht wirklich) auf dem Podium Grüne, Linkspartei, Piraten, FDP und AfD.

    mfg

    Ich schiebe mal noch eine nach, die überraschenderweise auch den sogenannten "Heinz-Dienst" erwähnt und darstellt. Interessant ist, dass die Einschätzung dieses Dienstes über die Absichten der Sowjets/des Ostens realistischer ist, als die des Gehlen Dienst.



    mfg

    Ich hab da eine ARTE Doku gefunden, die sich mit dieser Historikerkommission beschäftigt.

    Sie zeigt einen kleinen aber recht gut zusammengestellten Komplex von Vorkommnissen, die mit der Personalproblematik zu tun hat.



    Ganz interessant finde ich zum Schluß das "Fazit" des Herrn Egon Bahr. ;)


    mfg

    In dem Fall der Technik die "Schuld" zuweisen ist kurzsichtig.

    Es zeugt auch davon, dass kaum jemand versteht, von was er überhaupt redet. Und natürlich ist das auch der Eindruck, den die Werbung für diese autonome Welt vermittelt.


    "Verlasse dich doch einfach auf das, was wir dir versprechen."


    So lange nicht der komplette motorisierte Verkehr "vernetzt" und autonom wurde, ist der Führer eines solchen Vehikels IMMER in der Pflicht eingreifen zu können/müssen! Basta! Niemand kann sich da aus der Verantwortung nehmen.


    mfg

    Mich würde nur mal interessieren, wer diesen Coup (wirklich) eingefädelt hat. Denn die Veröffentlichung kurz vor den E-Wahlen ist ja bestimmt kein Zufall.


    Allerdings zeigt es auch, wie Politiker so drauf sind. Denn das, was wir in dem Fall vor uns haben, wird wohl bei einigen gängige Praxis sein.

    Sollte es in AUT zu Neuwahlen kommen, was die Proteste ja fordern, die grad stattfinden, dann wird auch Kurz nicht ohne Schaden davon kommen.


    Warten wir mal ab, was da jetzt so passiert und schauen, wer dort am lautesten brüllt.


    mfg

    ...


    Wo sehen Sie denn bei mir "jammern", wenn ich etwas gegen Terrororganisationen u.a. habe, die eine Dauerbedrohung für Israel darstellen?

    ...

    Aha, die Terroristen, die hier im übrigen niemand huldigt, bedrohen also die Existenz Israels. Wie genau machen die denn das? Hat Israel schon Territorium/Land an diese Terrororganisation abtreten müssen?

    Beherrschen die Terrororganisation Gebiete Israels? Oder haben die schon erreicht, dass israelische Staatsbürger ihr Haus räumen müssen, dass diese dann an sich gerissen oder sogar abgerissen haben?


    Ja, Menschen kommen zu Schaden und/oder sterben. Das ist nicht akzeptabel und zu verurteilen. Und Terroristen gehört der Prozess gemacht! Punkt.


    Nur wie die jetzt den Staat Israel von der Karte wischen wollen, das soll mir mal einer erklären.


    Eine Frage hätte ich da jetzt doch noch. BDS soll ja als antisemitisch gebrandmarkt werden. Komisch, dass selbst Israelis das kritisieren, nich?


    Zitat

    Israelische Wissenschaftler nennen Antrag "inakzeptabel"

    Bemerkenswert an dem Bundestagsantrag ist, dass er nicht zwischen Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten unterscheidet. Auch ein Boykott von Waren, die aus den völkerrechtlich illegalen israelischen Siedlungen stammen, wird damit indirekt als antisemitisch gebrandmarkt.

    Das steht grundsätzlich im Widerspruch zur Uno-Resolution 2334 vom Dezember 2016, die alle Staaten auffordert, "in ihren relevanten Beziehungen zwischen dem Hoheitsgebiet des Staates Israel und den seit 1967 besetzten Gebieten zu unterscheiden".

    In Israel selbst regt sich Protest gegen den bevorstehenden Bundestagsbeschluss. In einem gemeinsamen Aufruf warnen mehr als 60 jüdische und israelische Wissenschaftler mit scharfen Worten davor, BDS mit Antisemitismus gleichzusetzen, wie es die Bundestagsresolution nun täte. Diese Vermischung sei "inakzeptabel und eine Bedrohung für die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland".

    https://www.spiegel.de/politik…-bundestag-a-1267584.html


    Ja was ist das denn? Sind das jetzt diese "selbsthassenden Juden", die sich hier profilieren wollen oder haben die einfach nur Recht?


    Und was ist mit der UN Resolution 2334? In der heißt es explizit:


    Zitat


    - Alle Staaten müssen unterscheiden zwischen dem Gebiet des Staates Israel und den seit 1967 besetzten Gebieten.

    https://www.sueddeutsche.de/ne…20090101-161225-99-657673


    Warum wird dann im Antrag nicht unterschieden? Hält sich da unsere Regierung nicht so an den Wortlaut der Resolution? Oder ist das alles nicht so wild, weil ja die UN auch antisemitisch ist?


    Ganz ehrlich? Mir ist noch kein fundamentalistischer Israelverteidiger begegnet, der wirklich Argumente hatte. Nur Populismus und blinder Gehorsam. Wo der hinführt, sollte geschichtsbedingt hier in Deutschland jeder wissen. ;)


    mfg

    Wir sollten uns doch langsam an die selektive Sichtweise gewöhnt haben.

    Unsere "Verbündeten", egal wie radikal, reaktionär oder kriminell sie auch seinen, werden immer bevorzugt. Macht aber jemand, der uns aufgezwungen nicht genehm ist, etwas, dass wir anderen anlasten, dann aber.... sowasvon! Da sind Sanktionen was gutes, egal wen sie treffen und die Folgen werden einfach dem Despoten angelastet.


    Bei soviel Dreistigkeit möchte man sich fragen, wie doof die Manipulierten eigentlich wirklich sind und wie weit man dieses Spiel eigentlich treiben kann, ohne dass es grotesk wird.


    Juden dürfen annektieren, Juden dürfen Morden, Juden dürfen gegen Menschenrechte verstoßen.....die dürfen eigentlich ALLES. .....Juden....nein ich meine nicht die Religionsgemeinschaft, sondern das Volk? ;) ...oder?


    Wer ist denn nun was? DIE JUDEN...sind vorrangig eine Religionsgemeinschaft. Jene, die in Israel leben, sind für mich Israelis, denn es gibt ja auch muslimische Israelis. ....und da sind wir wieder bei der Vermischung von Religion und Volk. Ein sehr effektives Mittel, um mittel Antisemitismus Kritiker zum schweigen zu bringen. ;)


    Mich selbst interessiert nicht die Religion. Die ist eine persönliche Meinung und Ansicht und soll mir egal sein. Was mich aber interessiert, ist das politische Vorgehen und die dahinter stehende Ideologie.

    Und das hat nichts mit Antisemitismus zu tun. Wobei mich dieses Wort an und für sich schon stört, denn Semiten sind? ....richtig, die Söhne Sem's! Das sind aber auch Muslime! ....oder?


    Unsere Coralie kann das sicher sehr ungenau spezifizieren und eine zweideutige Antwort auf diese problematische Frage geben. Doch wird sie sich hüten eben solches zu tun.

    Denn leider sind hier einige viel zu intelligent, um auf ihre primitiven rhetorischen Spiele hereinzufallen.


    In so fern alles beim Alten. 8)


    mfg

    Na dann schauen wir uns doch mal aktuelle Ereignisse an, die durchaus das Potenzial haben, in diesem Thread zu landen.


    Kaum ist ein US-Flugzeugträger in arabische Gewässer eingetroffen, passieren Anschläge und Drohnenangriffe. Ein britischer Offizier, der durchaus "Vor-Ort-Erfahrung" aufweist, relativiert und die USA sprechen ihm, durch diverse Meldungen, diese Kompetenz ab.

    https://www.deutschlandfunk.de….html?drn:news_id=1007316


    Mal von der Tatsache abgesehen, dass hier noch nichts wirklich aufgeklärt ist, läuft die Propagandamaschine der Kriegstreiber in US-Lager auf Hochtouren.


    Auch "Europa" ist skeptisch. Zu Recht mMn. Denn niemand will eine Situation, wie zu Beginn des Irak-Krieg 2.0 und schon gar nicht von ersten Versuch in diesem Land, wo angeblich Babys aus Brutkästen gerissen wurden.

    https://www.welt.de/politik/au…ister-warnen-die-USA.html


    Heute wissen wir, dass beides glatte Lügen waren. Dennoch ist man immer wieder auf diese Lügen hereingefallen. Konsequenzen? Kaum! Lediglich mehr Skepsis ist vorhanden. Das ist natürlich erstmal gut. Und so wie sich die europäischen Länder grad positionieren, scheinen die tatsächlich mal etwas aus der Geschichte zu lernen.


    Ich hab hier mal absichtlich einen kritischen Beitrag gewählt. Denn unsere Massenmedien scheinen sich bereits eingeschossen zu haben.

    https://www.anti-spiegel.ru/20…tionen-des-iran-gemeldet/


    Es ist ja grad Krieg. Und die Saudis sollten sich nicht all zu sicher sein, dass die beteiligten Parteien nicht auch Mittel einsetzen, die eben solches beinhalten.

    Wenn das nun gen Iran gedreht werden soll, dann ist das zwar prinzipiell nicht unrichtig, nur blendet es eben den aktuellen Konflikt aus und dreht es sich so, wie es gebraucht wird.


    Niemand kann einen Krieg gegen den Iran gebrauchen und schon gar nicht kann eine USA im Alleingang diesen gewinnen. ...die können eh keinen Krieg mehr gewinnen. ;)


    mfg

    Ein AN hat nur seine Arbeitskraft, die er zu Geld machen kann. Warum soll der nun nicht so genau abrechnen, wie es jede Firma tut und dem Empfänger einer Leistung eine genaue Rechnung stellt?


    Ich sitze ja wieder auf LKW. Auch ich kann nie genau meine Arbeitszeit einhalten. Kann ja schließlich den LKW nich nach 8 h irgendwo abstellen. ;)


    Arbeitszeiterfassung geht hier ganz gut, denn auf der Fahrerkarte ist die ja dokumentiert. Tätigkeiten außerhalb des LKW und ohne Aufzeichnung werden manuell erfasst (Arbeitszeitnachweis).

    Die Angestellten der Spedi, für die ich fahre, chippen sich früh ein und zu Feierabend aus.

    Diese MÜSSEN ihre AZ einhalten. Da passiert es schon mal, dass ein Lagerarbeiter einfach alles fallen läßt und dich an der Rampe stehen läßt. Arbeitsübergabe! Warten (meine AZ!) und nach 10 Min kommen die neuen und legen los. Is da schon sein Jahren Mode. Also es geht und is auch nix neues.


    Klar hat da jemand, der viel reist und/oder flexibel arbeit, der muß da auch gewissenhaft hinterher sein. Aber ich sehe das als normal. Arbeitszeit kostet Geld! Eine Firma läßt sich doch auch alles genau abgerechnet bezahlen, warum soll das nun bei den ANs nicht gehen?


    Und ja, jeder der seinem AG seine Freizeit schenkt, weil ARBEIT großzügig ausgelegt wird, sollte sich mal überlegen, wann ihm solch Großzügigkeit mal selbst widerfahren ist. ;)


    mfg