Beiträge von gun0815

    Da fehlen aber Schilder für Rechtshänder,Linkshänder,Beidhänder,Blonde,Schwarze,Brünette sowie für Raucher und Nichtraucher.

    Jaa!Ich weiss,die Aufzählung ist längst nicht vollständig....

    Ich finde ja auch, dass das Blau ziemlich diskriminierend ist. ;)


    mdg (mit diversen Grüßen)

    Zur Landwirtschaft liegst Du falsch. Ökologische Landwirtschaft mit wissenschaftlicher Fruchfolge, Biodiversität und tiergerechter Haltung bringt höhere Leistungen und Erträge als die praktizierten Monokulturen und Massentierhaltungen, aber es erfordert mehr menschlichen Einsatz und andere ökonomische Rahmenbedingungen.

    Und es sind genau diese Rahmenbedingungen, die hier in D nicht stimmen. So lange Handelsketten Preise diktieren können und diese weder die Herstellungskosten noch den Aufwand widerspiegeln, läuft grundsätzlich etwas falsch.


    Falsch läuft es natürlich auch, wenn Landwirtschaft gegen die Natur statt findet. Gut, auch in der DDR konnte man nicht grad von vorbildhafter ökologischer Landwirtschaft sprechen, trotzdem lief einiges besser, was die Nachhaltigkeit anging.


    Einzelne Aspekte aus der damaligen Arbeitsweise könnte heut aber durchaus als Vorbild dienen.

    Aber erkläre das mal einem vom NESTLE oder Müller-Milch Konzern.

    Aber danke der Werbung ist ja "billig" seit einiger Zeit ein "Qualitätsmerkmal" und keine Abwertung einer Qualität. ...auch Geiz war mal ungeil. ;)


    Bring das aber mal einem Konsumenten bei, der sich durch solch "Kurzfilme" den Neokortex schon völlig weggeballert hat.


    mfg

    dass hier jeder so gerne gegrillte Heuschrecken isst wie ich.

    Beim Bund haben wir die mal (im Rahmen eines sogenannten "Überlebens-Seminar") mit dem Schmalz des EPa Schmalzfleisch in einer Pfanne angeröstet. Ich war überrascht, wie lecker die Dinger sind. Mehlwürmer der größeren Art waren ähnlich lecker. Würde ich jederzeit einer Auster vorziehen, die hab ich nach dem Schlürfen sofort wieder ausgespuckt......Rotzähnlich Konsistenz ist nicht mein Ding. ....mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken, wenn ich mich daran erinnere....<X


    Dann lieber ne Schüssel voll Heuschrecken. :)


    mfg

    Was machst du dir soviel Sorgen, Gunnie, wenn die Bienen weg sind tritt ein neues Berufsbild auf den Plan:


    Bestäuber


    Das können alle Ungebildeten dieser Welt in Nullkommanix beigebracht bekommen.....:peace2:

    Falls du das in irgendeiner Art und Weise ernst meinen solltest, was ich nicht hoffe, dann würde ich dich mit Wörtern betiteln, die du bestimmt nicht hören würden wolltest.... ;)

    Sie richten sich an der Vorgehensweise, wie diese erreicht werden (sollen).

    Das darf und kann man durchaus sachlich kritisieren. Da bin ich bei. Dummerweise ist das Thema aber viel zu dringlich, um ausgerechnet der Generation den Gegenwind zukommen zu lassen, die unsere Suppe ausbaden müssen.



    So, was meinst Du, haben die diversen dort ansässigen, alternativen Wohn und Lebensprojekte jetzt neuen Zulauf bekommen ?

    Kann ich nicht einschätzen, ich denke aber nö.


    Weißt du, ich bin ja ein Dörfler, ein Naturbursche, wen man so will. Ich habe mir selbst keine großen Vorwürfe zu machen, weil ich einer der wenigen bin, die ihre Prinzipien leben. ...so weit es möglich ist.

    Was ich schon immer shice fand, wenn Menschen Natur vergewaltigt haben. War nie mein Ding. Ich habe mich aber selbst nie verbogen, einigermaßen ...ich sach ma nachhaltig...verhalten.

    Alles im Rahmen meiner Möglichkeiten.

    Ja, ich finde es gut, wenn die Jungen sich engagieren und auch JA, wenn sie den nötigen Druck machen.


    Was ich nicht verstehe, ist der Hype und der Populismus, der im Umfeld entstanden ist.

    Maximal Forderungen sind auch nicht mein Ding. Es sei denn, es ist wirklich dringend. Leider gewinne ich den Eindruck, dass es genau das ist.

    Was aber sogenannte "Gegner" daraus machen, kann ich auch nicht so richtig nachvollziehen.

    Australien brennt grad ab, die Philippinen saufen grad ab, die Brasilianer holzen grad ab und wir kacken ab. Das Geschrei der Kohle-Fraktion ist schlicht hirnrissig und wenn ich mir anschau, wo die Leute so alles hinfliegen, dann ist mein Verständnis auch begrenzt.


    Das mediale Ausschlachten ist auch nicht mein Ding, mir wäre konstruktives und pragmatisches lieber.


    Ich bin der Meinung, dass der Planet nicht mehr gerettet werden kann. Alles was uns bleibt, ist reine Schadensbegrenzung und die Hoffnung, dass die Auswirkungen nicht zu groß werden.

    Was gar nicht geht, ist ein "weiter so". Was Blödsinn ist, ist ein "zurück zur Steinzeit". Beide radikalen Standpunkte sollten als solche benannt werden und dementsprechend bewertet.


    Bildlich gesprochen: Wenn man über ein Fahrverbot in HH von E5 Dieselfahrzeuge debattiert, dann muß man auch den Schiffsverkehr einbeziehen. Da man dies aber irgendwie vermeidet, bleibt nur das Resumé: So nicht!


    mfg

    Ja genau, so kenne ich das auch... :c'mon: :flööt: :nosee:


    Wer so tickt, den erreicht man auch nicht mehr, da prallt alles ab :substi:. Leider sind das ziemlich viele.

    Heute war ich mit einem Typen unterwegs, der selbst ein paar Kühe und noch so Kleinzeuchs hat.

    Da erwähnte ich die gestern erspähten Bienen und was ich befürchte, wenn es noch mal richtig kalt wird.


    "Ich brauche keine Bienen!" ...ja, seine Kühe leben ohne diese recht gut, nur brauchen wir diese kleinen und fleißigen Tierchen ALLE! Hat mich schon ein wenig erschrocken. Ich befürchte, dass auf meiner neuen Arbeit mehrere solch Gedankengänge haben. X/


    ...erfreulich war nur, dass auch er verstand, was ich tags vorher mit dem anderen und der Braugerste meinte. ..wenigsten was. :thumbup:


    mfg

    Leipzig - Halle- Mansfelder Land sind die trockensten Gebiete in Deutschland - nennt sich "Harzschatten".

    Quenstedt-Gerbstedt-Friedeburg....das war mal der "Harzschatten" ich hab in ihm gelebt und kenne die Wetterauswirkungen. Norddeutschland, im Osten bis zum Leipziger Tiefland und im Westen so ca bis Weser Bergland werden insgesamt trockener. Da liegt der Harz mittendrin und kann sich seinen Schatten.....klemmen.

    Wenns heftig kommt, wird alles oberhalb dieses kleinen Gebirges Steppe/Wüste.


    Das ist so gut wie sicher.

    In Anbetracht solch Prognosen kommen mir die Kommentare meiner Arbeitskollegen etwas etwas befremdlich vor. Denen gefällt das Wetter...ist so schön warm und supi Sonne, könnte ruhig so weiter gehen, alles im grünen Bereich (das war besonders zynisch) ...und die Bienen, die unterwegs sind, sind eh nur wilde. Die in den Stöcken schlafen doch noch....


    Ich kann hier nicht alles wieder geben, bedenkt man mit welchen Hohn diese Leute auf der anderen Seite den Namen Greta verwenden......


    Warten wir es mal ab. Wenn im März die 25 GradC dominieren und Regen nur im Urlaub statt findet, dann sind die bestimmt auch noch ganz gut drauf, wegen Grillen und so, nur wenn ich mir jetzt vorstelle, dass man sich das Bier dazu nicht mehr leisten kann, weil es kaum noch Braugerste gibt, was ich mal so nebenbei angedeutet hab, dann kam ernsthaft und wörtlich:


    "Dann kaufen wir eben Tschechen-Bier...das ist immer billig" (stellt euch bitte hier sämtlich existierenden Facepalm GIFs vor, die es auf der Welt gibt)


    Ich hab mir die Frage erspart, was er denkt, wo die ihre Braugerste her nehmen.


    All das und meine allgemeinen Eindrücke der Menschen, denen ich so begegnet bin, läßt mich zu dem Schluß kommen, dass es eigentlich besser ist, wenn die Menschen einfach so weitermachen. Denn nur dann ist garantiert, dass die auch wirklich aussterben und er Planet endlich wieder atmen kann.


    ....oder wir kaufen einfach Tschechen-Bier, das ist immer billig! :diabolo:


    mfg


    PS: Die wenigen Ausnahmen an noch vernünftigen Menschen tun mir zwar leid, aber das ist geteilt ja nur ein halbes. ;)