Beiträge von gun0815

    Jetzt dauert's nicht mehr lang

    Deine Prognose ist in Teile schon Realität.

    Jedes Produkt, dass bei übermäßigen Verzehr Schäden verursachen kann, muß heute schon mit Warnhinweisen versehen werden. Wir reden hier ja nicht von einer Süßigkeit, sondern von einem Wirkstoff, der bei richtiger Dosierung gutes bewirkt, bei massiver Einnahme aber Schäden verursachen kann. Mal davon ab, dass ein Mann, der seit 36 Jahren jeden Tag min eine Schachtel Zigaretten raucht, eh eine gefährdetet Art darstellt.


    Zitat

    Lakritz wird aus dem Extrakt der Süßholzwurzel hergestellt und hat sehr gesunde Inhaltsstoffe. Forscher haben Hinweise darauf gefunden, dass Lakritz eine heilsame Wirkung bei Entzündungen hat, die Leberwerte bei chronischer Hepatitis senken und die Abwehrkräfte stärken kann. Die Extrakte der Süßholzwurzel haben eine beruhigende und krampflösende Wirkung auf den Magen, indem sie die Durchblutung der Magenschleimhaut fördern.

    Übermäßiger Lakritz-Genuss ist ungesund

    Lakritz sollte man jedoch nur in Maßen genießen - in höheren Mengen verzehrt, kann es auch schwere gesundheitliche Probleme hervorrufen:


    • Lakritz kann zu Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen führen. Der Blutdruck steigt, weil Lakritz im Körper die Ausscheidung von Kalium und die Aufnahme von Natrium und Wasser fördert.
    • In der Schwangerschaft kann Lakritz negative Einflüsse auf die Entwicklung des Embryos haben.
    • Lakritz senkt den Testosteronspiegel und kann dadurch vorübergehend die Libido senken.
    • Das in Lakritz enthaltene Glycyrrhizin kann bei übermäßigem Verzehr die Wirkung von Medikamenten verändern, weil es Enzyme der Leber beeinflusst. Außerdem führt es zu einer Überproduktion der Hormone Kortisol und Aldosteron. Das wiederum stört die Signalkette der Hormone und verursacht einen Kaliummangel. Bluthochdruck und Muskellähmungen sind die Folge.

    Als unbedenklich gilt der Verzehr von bis zu 50 Gramm Erwachsenen-Lakritz und bis zu 100 Gramm Kinder-Lakritz.

    https://www.ndr.de/ratgeber/ge…en-gesund,lakritz114.html


    Also beruhige dich und iß jetzt bloß kein Lakritz...der Blutdruck, du weißt schon. ;)

    Keine präventive Verteidigungskriege mehr, keine selbst gemalten Bilder als Beweise. Warum geschickt lügen, wenn eh kein Hahn danach kräht? Da wünscht man sich fast Zeiten zurück, wo clevere Promotionfirmen junge Mädchen tränenreich verkünden lassen, dass der Böse Babys aus Brutkästen wirft.

    Da hat man sich noch Mühe gemacht, völkerrechtswidrige Angriffskriege zu verklausulieren.


    Ich denke, es sollte einfach etwas mehr Mühe machen, einen Krieg schön zu färben. Wir sind einfach ein viel zu anspruchsloses Publikum geworden.

    Da lag ich wohl daneben. Es wird sich noch Mühe gemacht, jedenfalls könnten Dokumente, die jetzt veröffentlicht wurden, dies beweisen, sofern ihre Authentizität bestätigt wurde.


    Zitat


    Ein Artikel von: Redaktion

    Dokumente offenbaren, wie westliche Geheimdienste internationale Medien benutzt haben, um eine irreführende Medienberichterstattung über die Lage in Syrien zu erzeugen. Praktisch jeder Aspekt der so genannten “syrischen Opposition” sei von Public-Relations-Firmen „kultiviert und vermarktet“ worden, heißt es in den Dokumenten, deren Echtheit noch bestätigt werden muss.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=65259


    Beim lesen hab ich manchmal gedacht, dass ich mir das fast gedacht hab.

    Grad das Thema "Weiß-Helme" und ihre Darstellung, war mir immer ein Dorn im Auge. Nur konnte ich das noch nicht richtig einordnen. Was die Darstellung des Konflikt im allgemeinen angeht, hatte ich schon immer Zweifel, dass da alles mit rechten Mitteln...obwohl es eindeutig "rechte" Mittel sind! ;) ...abläuft.


    Lesenswert alle mal und um ein Bild zu vervollständigen, ist solch Information immer gut.


    mfg


    PS: Eigentlich müßte man die aktuelle Entwicklung im Südkaukasus hier mit einbeziehen.

    Denn die Türkei ist hier eindeutig Kriegsunterstützer einer Partei.

    https://www.heise.de/tp/featur…-Geschwister-4913905.html

    Man braucht sich nur die Karte anzuschauen, um zu verstehen, warum die Türken auch hier ihre Finger im Spiel haben.

    Im Moment gibt es gar keine Vorschläge. Es wurde nur die Geologie insgesamt bewertet. Als nächstes werden nichtgeologische Kriterien (z.B. Bevölkerungsdichte) einbezogen, dann Untersuchungen an der Oberfläche durchgeführt, und zum Schluss unterirdische an ausgewählten Standorten. Es gibt also noch viel zu tun.

    Hast recht, hab mich etwas ausverdrückt,. Ich meinte nicht konkrete Vorschläge für Lager sondern die Gebiete, die als solche evtl in Frage kommen könnten.

    Tja, manche brauchen halt länger zum Lernen. Trittin hatte ein solches Verfahren schon 2004 angestoßen, aber dann verschwanden die Gutachten in der Schublade.

    DAS hab ich dazu gefunden..

    https://www.greenpeace.de/site…suche_mit_dem_akend_1.pdf


    Man braucht stabile geologische Schichten, die keiner Tektonik unterliegen, das Grundwasser nicht gefährden und für Menschen keine Gefahr darstellen. Da wirds in D schon eng.

    Was nun herausgekommen ist, ist gelinde gesagt, schlicht ungewiss.

    Es gibt Vorschläge, Dieter hat schon Anmerkungen dazu gemacht, die nicht verständlich sind.

    Ein weiterer Punkt sind die politischen Unwegsamkeiten, die noch bevorstehen.

    Der Appell an die Bundesländer, dass dies ein gesamtdeutsches Problem ist und auch so betrachtet werden soll, wird bei unseren "Fürstentümern" wohl mit einem feisten Lächeln hingenommen. Warten wir mal ab, was in die Auswahl kommt und wie sich die "Fürsten" dann äußern.


    mfg

    Auch großartig....


    Zitat


    Washington. Man kann darüber streiten, ob die Investition gut angelegt war. Aber die Steuerschuld drückte sie auf jeden Fall. Mehr als 70.000 Dollar hat Donald Trump in den vergangenen Jahren für Friseurbesuche von der Steuer abgezogen. Verglichen mit den Millionenverlusten seiner Golfplätze und Hotels, die er beim Fiskus in Anschlag brachte, war das ein Kleckerbetrag. Doch die auf Steuerzahlerkosten toupierten Haare entlarven anschaulich das Trugbild vom wohlhabenden Selfmade-Milliardär.

    https://www.rnd.de/politik/hat…CECJBXVB2HPLC56P5ZJU.html


    Ja klar führt er das besteste Unternehmen ever und ist der reicheste Mann der Welt...ach, des Universums! :)


    Schuld an diesen unbegründeten Beschuldigungen eh nur das IRS, denn die schauen immer so genau hin und sind nicht mal bereit, kleine Schummeleien zu verstehen. ...so bad! :/


    mfg

    Exemplarisch für die Differenz zwischen Headline und Text soll mal ein hier schon diskutierter Fall sein.

    Es geht nicht um die Zeitung, die das veröffentlicht, sondern um Journalismus.


    Die Schlagzeile


    Zitat


    Tourist in Thailand wegen mieser Hotelkritik festgenommen

    Na ist das denn die Possibilität!!! Nur wegen einer Kritik? Nein, Empörung!


    ...aber Moooooooment... Um was geht es eigentlich?


    Zitat


    Das Sea View Resort hat auf der Reiseplattform Tripadvisor fast 2000 Bewertungen – mehr als die Hälfte davon bewerten das Hotel als „ausgezeichnet“. Wesley Barnes sah dies allerdings anders: Er hatte sich im Juli in einem Kommentar auf Tripadvisor über das „unfreundliche Personal“ des Hotels beschwert. Dieses verhalte sich so, als seien Gäste unerwünscht. Laut einem Sprecher der Inselpolizei war Barnes mit dem Personal in Streit geraten, weil er für Alkohol, den er in das Hotel mitgebracht hatte, kein Korkengeld zahlen wollte.

    AHA! Der kleine Drecksack hat illegal Getränke ins Hotel geschmuggelt und wurde darauf aufmerksam gemacht. Das hat er wohl als unhöflich empfunden. Wie kann man auch einem Ami vorschreiben, sich an Gesetze eines Auslandes zu halten und dann noch eben dies monieren? Unerhört, das!


    Und nun wird das verhalten der Angestellten als "unfreundlich" angeprangert und deswegen.... ja, deswegen ist das Rufschädigend. Und deswegen muß er sich nun der Gerichtsbarkeit stellen.

    Mal davon ab, dass es in so gut wie jeder Gastronomie untersagt ist, eigenes Essen oder Trinken mitzubringen. Klar kann man dann die Anmerkungen als "unhöflich" deklarieren und den Laden beschimpfen, bis die Finger oder Tastatur glüht, nur was ist solch Beschwerde unter diesen Gesichtspunkten eigentlich wert? ...


    Wenn die Schlagzeile sich nur darauf beschränkt, dass dieser Tourist "nur" wegen einer schlechten Bewertung vor Gericht gestellt wird, dann verzerrt dies das Gesamtbild.

    Und natürlich ist es rufschädigend, wenn Mitarbeiter in eine schlechtes Licht gerückt werden, die lediglich auf Normen und Gesetze hinweisen, die für sie gelten.


    Gut, der Text gibt Aufschluß. Die Schlagzeile aber impliziert etwas völlig anderes.


    Fun-Fakt


    Dieser US Bürger, der sich über unfreundliches Personal beschwert, kommt selber aus einem Land, in dem es Gesetze gibt, die....ach lest selbst.

    https://www.reisewut.com/kurio…stige-gesetze-in-den-usa/


    mfg :)

    Am Donnerstag könnte es für unseren (Be)Scheuer(t) eng werden..

    Zitat


    Untersuchungsausschüsse sind berüchtigt für ihre hochkomplexen Themen. Beim Maut-Ausschuss am Donnerstag wird es auf eine ganz einfache Frage hinauslaufen: Hat Verkehrsminister Scheuer den Bundestag belogen? Falls ja, könnte das seine Karriere beenden.

    https://www.n-tv.de/politik/Sh…euer-article22062931.html


    Meine Meinung? Rausschmeißen und persönlich in Haftung nehmen. Wer so mit seiner Verantwortung umgeht, hat in solch einem Amt nix zu suchen. Er findet danach bestimmt einen gut dotierten Job bei Eventim oder bei den Österreichern. ;)


    mfg

    Klar, platt gemacht. Ruinenstaedte, nicht konkurrenzfaehige Industrie, verrottete Infrastruktur, .....

    Da gab es nicht viel zum platt machen. Ich kann das Geheule nicht mehr hoeren

    Mal davon ab, dass du hier auf reine Polemik hereingefallen bist, geht es doch nicht um heulen.

    Selbst wir haben in diesem Forum schon verdeutlicht, dass es durchaus Betriebe gab, die ohne weiteres konkurrenzfähig waren. Gut, nicht sonderlich viele aber es gab sie.

    Und ja, wir Ossis haben den "Ausverkauf" am eigenen Leib gespürt. Wenn der Neue West-Chef sein Versprechen nicht einhält, min 50% der Arbeitsplätze zu erhalten und den Betrieb erstmal plünderte und alles zu Geld machte, was sich lohnt, Zuschüssen einsteckte und sich dann mehr oder weniger aus dem Staub machte, dann hinterläßt das ein Geschmäckle.


    Es geht hier nicht mehr um Pauschalitäten, darüber sind wir seit dem 3.10. 1990 hinweg. Es geht darum, aufzuarbeiten. Wer kam mit krimineller Energie in den Osten um sich Vorteile zu sichern und abzugreifen?


    Bis heute sind die Chefetagen gefüllt mit "Wessis". Schau dir an, wieviel "Führungspersonen" nicht aus der Gegend kommen, in der sie tätig sind.

    https://www.bpb.de/geschichte/…aum-posten-fuer-den-osten


    Die Bilanz unterm Strich ist eigentlich erbärmlich.

    Nach 30 Jahren immernoch ein Billiglohnsektor im eigenen Land. Angeführt von mehrheitlich westdeutschen Nasen. Selbst viele sogenannte "Lokal-Politiker" kommen vom anderen Ende der Republik und nennen sich wohl nur so, weil sie gern in Lokalen weilen. ;)


    Ich schrieb anderen Ortes über zwei Lokalpolitiker, die ich kennen lernen durfte und die nicht so richtig nach oben rutschen, obwohl in ihrer Gegend beliebt und engagiert.

    Nicht nur ihr Pragmatismus, das Engagement für ihre Wähler und durchaus taugliche Lösungen für die Probleme vor Ort machen ein Weiterkommen fast unmöglich, mit dafür Ursächlich sind eben jene aus dem Westen, die ihre "Vernetzungen" einfach besser gewichten können und somit schon mal ein paar Stufen mehr nehmen können, als das ihre ostdeutschen Kollegen können.


    mfg

    Eine ganze Perlenkette listet dieser nette Artikel auf....


    Prélude


    Zitat


    Vor 30 Jahren, am 10. Oktober 1990, trat eine junge Kuwaiterin in Washington vor das Menschenrechtskomitee des Kongresses und machte eine Aussage. Zum Schutz seiner Familie wurde das 15-jährige Mädchen nur mit seinem Vornamen vorgestellt, Nayirah. Unter Tränen erzählte die Teenagerin, wie sie zwei Monate zuvor, als Praktikantin in der Klinik al-Addan in Kuwait, miterlebt habe, wie irakische Soldaten die Neugeborenenabteilung gestürmt und die Brutkästen entwendet hätten. Die Frühgeborenen warfen sie achtlos auf den Boden und ließen sie sterben, 312 an der Zahl.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=65211


    Heute wissen wir, dass diese heulende Rotzgöre nur ein Schauspieler in einem großem Kino war.

    Schöne Einführung, um zu schauen, wem wir ständig nach dem Maul reden.


    1. Akt


    Die Show muß stimmen, die Story sollte erschrecken und das Publikum in seinen Bann ziehen.

    Fiktion ist strikt von der Realität zu trennen. Das sollte man als Besucher eines Blockbusters wissen. Niemand würde auf die Idee kommen, solch Werke wie von Dan Brown oder Stanley Kubrick für bare Münze zu nehmen. Doch wenn gewählte Polemiker und gewiefte PR Firmen Meinungen manipulieren wollen, dann ist genau das die Absicht: Die Fiktion wird als Wahrheit verkauft.


    2. Akt


    Die Räder rollen und der "Rubel" bzw der Dollar auch.

    Arbeitsplätze und Exporte von Militärgütern zählen da mehr als die Opfer, die durch solche Güter entstehen. Hauptsache der Preis bliebt stabil und die Profite stimmen.

    Kein Alleinstellungsmerkmal westlicher Wirtschaften aber immerhin eines ihrer Spezialgebiete.

    Der Blick in vergangene Zeiten bestätigt diese Konstante.

    Kein Mittel ist schlecht, welches der eigenen Wirtschaft oder zu mindest einigen Wirtschaftsgrößen dient.

    Regierungen sind immer temporär. Da fällt es doch gar nicht auf, wenn man bei einigen diesen Prozess etwas beschleunigt. Muß man eben nur gut verkaufen.


    3. Akt


    Verbündete sind immer gut. Vor allem bei Sauereien. Sitzen da nämlich noch andere im Boot, dann ist das entweder gut für die eigene erlogene Propaganda oder zumindest um die Mitwisser hinterher etwas klein zu halten, denn wer bei einer Sauerei mitspielt, ist Mittäter!

    Im Club der Mitwisser sitzen nun aber auch welche, die sich eigentlich nichts zu Schulden haben kommen lassen. Sie stellen nur Infrastruktur bereit und..... schweigen.

    Der einzige Absatz, der steigt, sind jene der Nebelkerzen. Schließlich darf niemand merken, dass man nicht unbedingt im selben Boot sitzt, sondern nur im mitgeführten Beiboot.

    Macht es das besser? Mit nichten....


    Abspann


    gjrgxahhjovxpvllj6qj.gif


    ....den lasen wir mal schnell durchlaufe, damit nicht richtig erkannt wird, wer da so alles mitspielt. ;)


    mfg

    Aber Chandra, hast du noch nie von der Flüchtlingsflut gehört, die über die Behring-Route zu uns schwimmt? ;)

    Hauptsache wir haben etwas, was wir anderen vorhalten können.

    Ja, Thailand hat auch Gesetze. Soll man nicht für möglich halten. Und wenn dann ein wertig besserer Westmensch mit solchen in Konflikt gerät, dann kann man doch wunderschön zeigen, wie unmenschlich und ungerecht eben diese Gesetze sind.


    Irgendwie müssen "WIR" uns doch in diesen anstrengenden Zeiten etwas besser fühlen. ...einige jedenfalls. ;)


    mfg

    Die Armee eines Landes marschiert in ein anderes ein und drangsaliert eine dort ansässige Minderheit.

    Vertreibung, Menschenrechtsverletzung und Verstöße gegen das Völkerrecht.

    Aber was, wes all das keinen interessiert? Dann werden weiterhin Militärgüter geliefert, Geld fließt auch, gut, das sollte eigentlich einen Strom von Flüchtlingen verhindern, und politisch herrscht gemeinschaftlich lautes Schweigen.


    Zitat


    Koordinierte Plünderungen und Vertreibungen

    Auch deutsche Medien, wie etwa der Spiegel, berichteten über das UN-Dokument, wo beschrieben wird, dass überwiegend kurdische Familien beraubt und aus ihren Häusern vertrieben wurden - teilweise unter Aufsicht türkischer Militärs. Der UN-Bericht listet Beispiele von "koordinierten Plünderungen" in Afrin und Serekaniye (Ras al-Ain) auf:

    "Nachdem das Eigentum geplündert worden war, besetzten Kämpfer der Syrischen Nationalarmee und ihre Familien Häuser, aus denen Zivilisten geflohen waren, oder zwangen Bewohner, vor allem kurdischer Herkunft, durch Drohungen, Erpressung, Mord, Entführung, Folter und Inhaftierung zur Flucht aus ihren Häusern."

    https://www.heise.de/tp/featur…bleibt-still-4913153.html


    ....ähm, ach so, Kurden!

    Ja, waren das nicht alles Terroristen? Ach nee, die waren ja die Speerspitze des US Militärs gegen Terroristen. Also gegen den IS! Haben die auch prima erledigt und....Mist! damit Syrien geholfen, eine Zecke im Pelz loszuwerden. Geträumt haben die auch schon. Und zwar von einer autonomen Region, wo dieses Völkchen ein wenig Ruhe findet und sich friedlich entwickeln kann.

    Nur kann unser Lieblingsdespot und NATO Kasper Erdi diese nicht leiden und jagt sie ja schon aus reiner Tradition jeden Sonntag mit Tee und allem drum und dran selber. ;)

    ...natürlich nur, wenn noch etwas Zeit übrig hat, schließlich muß er nebenbei auch noch Bürgerrechtler und Journalisten verhaften und verklagen und dann noch dieser Gülen....


    Aber hier, im lauschigen und hochzivilisierten Westen, hält man sich noch zurück, zu groß de Angst (seinen politischen Tod zu initiieren) vor der Flüchtlingsflut aus der Türkei, die im eigenen Land ganz schnell ein politisches Beben erzeugen könnte, erzeugt von Staubhirnen, die eher dem Denken eines Despoten vom Bosporus ähneln als unserer FDGO.


    Dann lieber ein paar Geschäfte in der Grauzone und bitte nicht Erdi kritisieren, das könnte als Beleidigung ausgelegt werden und wer will schon Maas in einem Türkischen Knast sehen....:/.ähm.. gut, ganz schlechtes Gleichnis. ;)


    Wozu haben wir eigentlich unsere pseudomoralischen und windelweichen Regeln?

    Wenn wir es nicht mal schaffen ein NATO-Mitglied in die eigenen Schranken zu verweisen, wie wollen wir dann anderen Despoten etwas verbieten? Geht es überhaupt noch darum, etwas verbieten, anklagen oder rügen? Oder geht es bei all dem nur noch ein Bild aufrecht zu erhalten, dass an so vielen Stellen schon bröckelt, so dass man fast nicht mehr erkennen kann, was es ursprünglich mal zu bedeuten hatte?


    Da ist das laute Schweigen nur konsequent. ...leder! X/


    mfg

    Ein grauer kater ist gegen sämtliche Subventionen, Sie verzerren die Ökonomik.

    Da sind wir einer Meinung.


    Ein grauer kater ist gegen sämtliche Subventionen, Sie verzerren die Ökonomik. Es können Neue Technologien über revolvierende Fonds gefördert werden, ansonsten soll alles das kosten, was es real von der Förderung über die Veredlung und den Vertrieb bis zum Verbraucherund zum recycling an Aufwand erfordert.

    Wenn eine Technologie Schäden an der gemeinschaftlichen Umwelt verursacht, dann sollte der Hersteller auch über eine Abgabe an diesen Schäden beteiligt werden. Würde man sch an solch Prinzip halten, wäre einige Waren teurer, als sie heute verkauft werden.

    Ja, die Besteuerung unserer Kraftstoffe ist der letzte Dreck, weil diese ja nicht direkt in Umweltprojekte oder ähnlichem fließen. In so fern kritisiere ich das auch.


    Schau ich mir aber an, was zB in solchen 1€-Läden an Plaste-Zeuchs unters Volk gejubelt wird und dieses dann in Massen auf unseren Wertstoffhöfen landet, dann wird mir schlecht.


    Schaut man sich dann noch heutige Autos an und wieviel Material da vermischt ist, dann sind die unisono Sondermüll und müßten als solcher auch entsorgt werden. Kein Autohersteller wird an diesen Kosten beteiligt. ...aber wer nicht mal einen Hersteller ordentlich verurteilt, wenn der durch Betrug seien Zahlen schönt und nicht die Umwelt schont, dann sind wir in dieser Bananenrepublik nicht besser als Betrüger, Steuerhinterzieher oder schlicht Ignoranten.


    mfg

    der Spritpreis besteht zu über 65% schon aus Steuern und blödsinnigen Abgaben

    Wenn diese wenigsten für das genutzt würden, was solch Verbrenner an Schäden verursachen, dann wäre ja der Betrag noch zu niedrig. Nur leider passiert das eben nicht.

    Grad sinkt der Spritpreis wieder, für mich einklaren Zeichen, dass die Zeichen der Zeit nicht verstanden wurden.


    Strom für Ladestationen dürfte nicht höher sein, als Hausstrom.

    Und der Preis für einen Liter Benzin könnte ruhig bei 2 Euronen liegen.

    ...oder 3!


    Dann sollte das Geld aber auch in Umweltprojekte fließen oder als Subvention für Strom an Ladesäulen verwendet werden.


    mfg

    ACAB = All Cops Are Braune ;)


    Zitat

    104 Verdachtsfälle bei NRW-Polizei

    https://www.heise.de/tp/featur…-NRW-Polizei-4913192.html


    Natürlich nicht alle! Aber wir erfahren immer mehr, was so in deren Kreisen los ist.

    Da werden Aktionen gegen Linke Demonstranten logischer und jene, die gegen Rechte gehen auch. Ich selbst hab bei einer 3. Weg Demo erlebt, wie das Orga Team von Einsatzkräften mit Handschlag begrüßt wurden und die Gegendemonstranten unverhältnismäßig drangsaliert wurden, obwohl es keine Ausschreitungen gab.


    ...nun gut, darf jeder sehen, wie er will und ich hab trotzdem meine Meinung dazu.


    mfg

    Was hat mal ein schlauer Mensch gesagt? Ein Kompromiß ist ein Regenschirm mit Löchern!

    https://www.heise.de/tp/featur…sche-Emirate-4912777.html


    Zitat

    Diese Woche war der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz zu Besuch in Washington. Bei seinen Gesprächen dort ging es unter anderem um die Lieferung von F-35-Kampfjets, die Donald Trumps Berater Jared Kushner den Vereinigten Arabischen Emiraten als Gegenleistung für eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel in Aussicht gestellt hatte.


    Qualitativer militärischer Vorsprung

    Bislang werden diese mit Abstand teuersten Kampfflugzeuge der Welt nicht an arabische Länder verkauft. Ein Grund dafür ist ein nach dem Jom-Kippur-Krieg von 1973 abgegebenes amerikanisches Versprechen, darauf zu achten, dass Israels qualitativer militärischer Vorsprung gegenüber der arabischen Welt erhalten bleibt. Bei seinem Besuch in Jerusalem am 24. August versicherte der amerikanische Außenminister Mike Pompeo dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu noch einmal, dass an dieser Zusage nicht gerüttelt wird.

    Ihr bekommt das Material, nur kann man das ganz leicht abschießen. ;)


    mfg

    Das ist toll. Wäre gut, wenn die Politik ihre Richtlinien schnell anpasst, denn ich halte das für ein sehr zukunftsträchtiges Projekt. Also müsste als erstes Frau Klöckner in Gang gesetzt werden, was nicht einfach ist, denn Kartoffeln sind weniger fotogen als Küken.

    Die Frau Klöckner sollte schnellstmöglich durch eine kompetentere Personalie ersetzt werden! 8o

    Mal was zum lesen....


    Zitat


    Diese Anklage ist nichts als ein Lawfare und Teil einer umfassenderen Strategie politischer Angriffe auf WikiLeaks, auf Personen im Umfeld von WikiLeaks und auf den investigativen Journalismus als Ganzes. Die in der Anklageschrift dargelegten Behauptungen sind für die direkt und indirekt Genannten sowie für alle Journalisten weltweit mit Blick auf wesentliche Funktionen der Berichterstattung äußerst gefährlich. Immerhin werden die in der Anklageschrift namentlich genannten und nicht namentlich genannten Personen politischer Verbrechen bezichtigt. Die Anklageschrift erweckt den Eindruck, dass sich effektiver und investigativer Journalismus im öffentlichen Interesse nicht von krimineller Spionage unterscheidet, die von Nationalstaaten für ihre Interessen betrieben wird.

    https://www.heise.de/tp/featur…-krimineller-4909922.html


    mfg