Beiträge von Incident now

    Was genau ist an dem Satz


    nicht zu verstehen?

    Die vorhersehbare Preisentwicklung sind an die Verträge gekoppelt. Die Langzeitstudien zeigen, dass die Energiepreise steigen werden. Die Kalkulation ist dementsprechend durchschnittlich zur Steigerungsrate inhaltlich angepasst.

    Natürlich gibt es die. Es gibt langfristige Verträge über Gasmengen und dafür feste Preise, unabhängig vom Börsenpreis. Die wollte die EU übrigens nicht, nur so am Rande. Politische Weitsicht und so :biggrin: Nur, wenn diese Menge überstiegen wird, zahlt man halt die Spotpreise an der Börse.

    Es gibt keine langfristigen Verträge in diesem Segment. In diesen Klauseln sind die zu erwartenden Preisentwicklungen mit einkalkuliert. Das ist ein trügerische Sicherheit für Bezieher.

    Genau das konnte mir noch niemand schlüssig erklären. Es ist ja nicht so, dass vor Corona ein geringerer Bedarf bestanden hätte. Und da bestand auch keine Knappheit, die preistreibend gewesen wäre. Es ist ja auch nicht so, dass die Preissteigerungen überall gleich wären.

    Die Ausgangssperren führten unter Anführungszeichen zu weniger Verbrauch im Nahverkehr im privatem Bereich, viele kleinere Unternehmen mussten schließen. Die Konjunktur stagnierte und deshalb rechnerisch als Maßstab herzunehmen. Rein rechnerisch zur Pandemiezeit natürlich. Jetzt ist der Bedarf um den x - Faktor höher, als vor dem Reset. Der Zeitpunkt des Resets wird günstig zu Faktor des Ursprungs gewählt worden sein.

    Da muesste man die Vertraege kennen. Es kann sogar sein das sie weniger zahlen. Ich kann 2020 bestellen fuer 2021. Mach man gerne wenn Rohstioffe guenstig sind.

    Es gibt bei Erdöl / Erdgas wie bei der Börse auch,- keine Verträge. Der Markt richtet sich nach Anzahl der Konsumenten und Bedarf.

    Bei uns hat der Sprit am Freitag 1,829 gekostet.....Super E10!......

    Ich gehe davon aus, das die Spritklauerei unter jungen Leuten wieder modern werden wird....wie in den 80ern.....Greta sei Dank!

    Ja, schon heftig diese Spritpreise. Resultiert daraus, dass die Ruhephase der Corona - Pandemie am Weltmarkt überwunden wurde und ein hoher Bedarf entstanden ist. Die Asiaten werden komischerweise zuerst mit Rohstoffen beliefert, wobei bei uns ein Mangel herrscht. Was knapp ist, ist auch teuer. Danke, Bitte.

    Der fragliche Gebetsruf kann lästig sein, das sind aber Hup-Korsos auch - ich hab mal in der Nähe eines Standesamts gewohnt - da wäre mir jeder Gebetsruf lieber. Wüssten die Leut´ nicht, dass da ein Muslim ruft, und man könnte ihnen einreden, dass der Opernsänger von gegenüber sich frei singt für die Abendvorstellung, würde es keine Sau stören.

    Deine berechtigten Einwände hinsichtlich Lärmbelästigung spielen bei gewissem Klientel keine Rolle. Die anderen Lärmpegel könnten 100x höher sein, der Gebetsruf der Muslime ist bei denen trotzdem abzulehnen. Deren logische Begründung lautet: "ISLAM", von dieser Religion sie übrigens nicht den blassesten Schimmer haben.

    Schäuble befürwortet Aydan Saliha Özoğuz als seine Nachfolgerin. Aydan Saliha Özuguz ist die mit den tollen Brüdern und dieser völligen Liebe zu Deutschland ...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Aydan_%C3%96zo%C4%9Fuz



    Meine Liebe zu Frau Özoguz ist nicht gegeben, weil sie Kurdin ist und die Terrororganisation PKK unterstützt. Deshalb Hr. Schäuble nach dem Leben zu trachten, halte ich für überzogen. Der Attentäter war ein rechtsradikaler Nichtsnutz, der dem Steuerzahler auf auf der Tasche liegt. Man hat ausgerechnet wie viel Geld man jedes Jahr einsparen könnte, wenn man diese Nichtsnutze ausbürgern würde. Die Summe von 100 Milliarden Euro/Jahr sind realistisch. Aber wohin? Ich würde diese rechtsradikalen Terroristen nach Israel abschieben, die wissen wie sie mit solchem Abfall umgehen müssen.

    Welche Ausländer "hasst" er denn? Bestimmt nicht alle.

    Hallo, liebe FrauLuna. In unserer Gesellschaft muss man stets unzufrieden sein,- und für jeden ScheiXXX einen Schuldigen für das eigene Versagen finden. Mit Islamhass kann man immer gut punkten, die kriminelle Energie holt einen jedoch immer wieder ein.

    Die Polizei ist nie von einem Terrorakt ausgegangen, sie hat nur auch in diese Richtung ermittelt. Und nein, es war kein Terrorakt und der Mann war kein Muslim und hatte auch keinen Kontakt zu Islamisten.

    Ist ja furchtbar so etwas. Der Begriff Alternative fuer Dumme ist wohl nicht aus der Luft gegriffen.

    Auch verstehe ich Medien nicht mit Halbwahrheiten und Fake - News.

    Es ist schon traurig. Unser Rechtssystem besagt, dass der Angeklagte so lange unschuldig ist, bis seine Schuld zweifelsfrei erwiesen ist. Manche Zeitgenossen verurteilen Jemanden, bevor er überhaupt angeklagt wurde. Die Medien befeuern zudem wilde Spekulationen, die zu einer regelrechten Hetzjagd gegen eine ganze Religionsgemeinschafts führen können. Wenn sich alles in Luft auflöst heißt es: " Hätte doch sein können". Oder man schweigt dazu. Bis zum nächsten Mal. :/

    Wo?

    Viele Herkunftsländer nehmen ihr kriminelles Pack eben nicht zurück....genauso wenig wie die Nichtkriminellen, denen kein Asyl zusteht.....also pump dich nicht so auf...

    Wie und was nun? Dir ist einerseits egal was andere Länder tun, anderseits nimmst Du sie als Beispiel, wenn es in deinem Sinne ist. Das ist gegen jedes Prinzip Treue und Glauben.

    "Allahu akbar Nachbar", moechte man dazu nur sagen und so lautet auch der Titel eines gestrigen Berichts der taz zum heiss diskutierten hoch brisanten Thema=O.

    Zu Recht wird die Frage gestellt, ob der Muezzin in Koeln-Ehrenfeld, um den es aktuell vor allem geht, bei dem dort herrschenden Verkehrslaerm ueberhaupt zu hoeren sein wird. Doch um Laerm scheint es offensichtlich nicht zu gehen.


    https://taz.de/Muezzinruf-in-Koeln/!5804413/

    Dieser Umstand hat bei diesem Klientel auch keine Gewichtung. Es geht ihnen nur darum, den Islam abzulehnen. Auch ohne den Muezzin - Ruf.

    Na das ist ja nun nicht schwer. Gebens wir es doch einfach zu, die meisten Mittel- und Nordeuropäer dürften in einer Moschee doch eher auffallen. Dann spricht man ihn an, läd ihn zu Gesprächskreisen und Koranbesprechungen ein und füttert ihn langsam an. Vor allem eher ungefestigte Persönlichkeiten, freuen sich dann sozial Anschluss gefunden zu haben. Dann kann man sie langsam anfangen unter Druck zu setzen.


    Funktioniert in christlichen Kreisen (Stichwort Sekten) auch nicht groß anders.

    Ich wäre das perfekte "Opfer" für Islamisten. Eine elitäre militärische Ausbildung. Aussehen mitteleuropäisch. Vater Muslim, Mutter Christin. Ab und zu lasse ich mich in Moscheen blicken. Jeder kennt meine Vita. Bisher hat mich noch kein Radikaler angesprochen. Liest Du irgendwelche Romane, die du für echt hältst, oder woher hast Du diesen Unsinn her? :/