Beiträge von Incident now

    Wie kommst du auf die Summe von 375 Euro pro Flüchtling, die von der Türkei aufgebracht werden muss? Wieviel Geld erhält denn ein Flüchtling in der Türkei monatlich und wie setzt sich diese Summe zusammen?

    Da gibt es in der Türkei verschiedene Modelle zur Berechnung. Die Oppositionspartei "Iyi Parti" geht von mehr als 80 Milliarden Dollar aus, die zur Unterhalt der Flüchtlinge aufgewendet wurden.


    https://www.indyturk.com/node/…in-80-milyar-dolar%C4%B1n


    Das macht 8 Milliarden $ / Jahr. Da ist nicht einmal die kostenlose Gesundheitsversorgung inbegriffen. Von der EU bekommt die Türkei ca. 1 Milliarde Euro / Jahr. Unterm Strich wendet die Türkei aus eigenen Mitteln das zehnfache des Geldes auf, was sie von der EU an Flüchtlingshilfe bekommt. Andere Quellen sprechen von mehr als 120 Milliarden Dollar, die die Türkei seit 10 Jahren aufbringen musste. Also ist deine These ziemlich haltlos, dass die Flüchtlinge von der EU finanziert werden.

    Die syrischen Migranten werden nicht vom türkischen Steuerzahler finanziert, sondern hauptsächlich von der EU. Und: Die syrischen Migranten können nichts für die Wirtschaftsmisere, in die Erdogan das Land geführt hat. Die syrischen Migranten sind jetzt aber der Blitzableiter für den Frust der türkischen Bevölkerung. Mir ist schleierhaft, wie man auf Menschen neidisch sein kann, die keine Heimat mehr haben und in Flüchtlingslagern leben, nur weil sie Bananen kaufen.

    Das Geld von der EU habe ich schon einmal ausgerechnet.


    RE: Die EU und die Flüchtlinge


    Macht ca. 7% der Unterhaltskosten für jeden Migranten aus. 93% werden vom Türkischen Steuerzahler finanziert.

    Die Hintergründe auf Deutsch:


    https://www.focus.de/politik/a…haengnis_id_24372684.html


    Hier die Originalaufnahmen auf Tik Tok:



    Es geht m.E. weniger darum dass die Migranten Bananen essen, sondern um die öffentliche Verhöhnung der autochthonen Bevölkerung, die sich solche Grundnahrungsmittel in der jetzigen Wirtschaftskrise nicht leisten können. Schließlich werden die syrischen Migranten von den türkischen Steuerzahlern finanziert. So und so ähnlich haben die Syrer die Gunst der Türken verspielt.

    Krass, weil sie Bananen gefuttert haben und ein türkischer Volldepp ihnen das neidete.

    Türkei ist wahrlich eine Bananenrepublik. :D

    Der türkische "Volldepp" finanziert Flüchtlinge, die in der Türkei besser leben als er und seine Familie selbst. Als Verhöhnung diese Bilder und Videos provokativ einzustellen, ist an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten. Sie wurden zu Recht in Handschellen in ihre Heimat abgeschoben. Die können in Syrien und Afghanistan soviel Bananen fressen, wie sie möchten. Jedoch sollte Assad und Taliban sie finanzieren.

    Bananen - Krise in der Türkei. Ein türkischer Familienvater beklagt sich bei einer Straßenumfrage, dass er für sich und seine Familie keine Bananen leisten könne, während die syrischen Flüchtlinge auf türkische Staatskosten diese kiloweise auf dem Markt erwerben. Jetzt nimmt das Unheil bizarre Züge an. Provokativ posteten syrische Flüchtlinge in der Türkei Bilder und Videos in sozialen Netzwerken, die den Unmut der Türken weiter schürten.


    muz-Hg7w_cover.jpg


    https://www.medyatava.com/habe…inir-disi-edilecek_230360


    Das Ende vom Lied, diese Provokateure wurden nach Syrien abgeschoben.

    Gegen den König der Bayern - obwohl er ein Franke ist - lasse ich keine Kritik gelten. Er führt sein Land mit harter Hand, aber gerecht. Er hat immer recht, wenn er auch Unrecht hat. Host mi, Spezi?


    312174186-soeder-ludwig-ii-aachen-dpa-GTlRoIFoGec.jpg


    https://www.tz.de/stars/markus…ng-aachen-zr-6060730.html


    Stellen wir uns vor, der wäre tatsächlich Bundeskanzler geworden.

    Klar, der Islam. :huh:


    Frage mich wie es kommt, dass ich mit Muslimen friedlich Seite an Seite lebe.

    Die Muslime sind zu 99.99 % friedlich und man kann mit ihnen wunderbar friedlich leben. Die Restlichen 0,001 sind radikalislamische Terroristen wie die Hamas oder der IS.

    Ich wünsche mir ein real demokratisches, nicht ethnokratisches, friedenswilliges Israel, das die Palästinenser zurück in ihre Rechte versetzt und entschädigt. OPtimal wäre angesichts der Fakten ein einheitlicher Staat für beide Völker, die voll gleichberechtigt dort in Frieden leben!:):):):thumbup:

    Die Araber Palästinas hätten seit 70 Jahren einen eigenen Staat, wenn sie den UN - Teilungsplan zugunsten eines Angriffskrieges gegen die Juden nicht abgelehnt hätten. Diese historische Chance zu verpassen, braucht enorm viel Dämlichkeit. Zumal die zugestandenen Gebiete damals um ein vielfaches größer waren, als die Araber jetzt einfordern.

    Mir geht es nicht um das Stündchen, ich kann nur die Erregung nicht verstehen, die es auslöst. Dass da ganze Lebensrythmen aus dem Takt geraten, niemand mehr richtig einschlafen oder aufwachen kann, ist mir angesichts der vielen Fernreisen absolut unverständlich.

    Ja, die Tragweite der einen Stunde ist unerklärlich. Manche lassen sich deshalb auch krankschreiben. Wenn sie jedoch in den Süden fliegen um Urlaub zu machen, sind sie quicklebendig, obwohl es um zwei oder drei Stunden Zeitunterschied geht.

    Bist du schon mal durch speziell geschärftem Natodraht durchgeklettert oder hast den überklettert?

    (...)

    Ja! Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten. Der Bolzenschneider leistet gute Dienste. Es gibt auch schnitthemmende Utensilien, die ein Überwinden von Stacheldraht möglich machen. Die beste Möglichkeit ist aber den Stacheldraht zu unterklettern. 3 Handgranaten heben einen halbwegs großen Krater aus, wodurch man mühelos jede Barriere überwinden kann.