Beiträge von John2

    Verletzung durch Wattestäbchen? Wenn deine Cousine nicht grad Bluter ist, an was sollte die dann Sterben?

    Ich glaub du übertreibst jetzt aber maßlos. Willste ein auf Mitleid machen oder was?

    Ich gönne Dir das gleiche,

    dann reden wir weiter.

    Na ja, so ein Wattestäbchen in die Nase einzuführen oder in den Rachenraum dazu bedarf es keiner ausgefeilten medizinischen Ausbildung. Das kriegen die schon hin.

    Das sag mal meiner Cousine, die nicht wusste,

    ob sie die Folgen der Verletzung überlebt.


    Ein Metzger sollte nicht als Ingenieur arbeiten.

    Meine Meinung.

    Und was hat das jetzt genau mit diesem Beitrag von dir zu tun?


    In D ist nicht alles vom Feinsten das ist wohl wahr aber den Iran als Vergleich herzunehmen. Sehr kühn.


    Aber wir weichen vom Threadthema ab.

    Ich kritisiere den moralischen Zeigefinger, der auf andere zeigt

    und die drei letzten Finger übersieht, die auf die eigene Brust zeigen.

    Die Finger der Enkelkinder grapschen jetzt nach dem Zionismus,

    der das Weltjudentum als Ersatzfeind übernommen hat.

    Auch an diesen Apartheidfingern klebt das Blut.

    Ich sage es einmal so:

    Die traditionellen antisemitischen Progromländer Europas haben zu schweigen

    und sich in das Thema Nahost überhaupt nicht einzumischen.

    Das Blut klebt immer noch an deren Fingern.

    Gegenvorschlag: Erdogan gründet zusammen mit Ungarn und Polen eine eigene Union. Das passt wesentlich besser.

    Nein. Wie gesagt, der Ostblock muss wieder raus aus der EU.

    Kroatien und Bosnien bzw. das Ex-Tito-Reich in der EU,

    das sehe ich noch ein.

    Wenn die Deutschen so spielen wie gegen Portugal, hab ich keine Sorge. Bisschen Glück gehört natürlich auch dazu.


    Portugal wird gegen Frankreich untergehen. Diese Prognose wage ich mal.

    Portugal gegen Frankreich würde ich nicht tippen.

    Gegen Ungarn haben wir auch noch nicht gewonnen.

    Die haben jetzt Aufwind.

    Jedes Spiel ist neu, wobei Deutschland eher dazu neigt,

    solche Spiele zu gewinnen.

    Da gebe ich dir uneingeschränkt recht. Aber das ist die EU, die bei Reformen noch sehr viel Luft nach oben hat. Ich kann mich an keinen Fall in der BRD erinnern, dass bei einer Wahl ein anderer Kanzler geworden ist als der/die KandidatIn

    Ich erinnere mich noch gut an die Wahl 2005.

    Da hatte die SPD Frau Merkel als Hauptgegner.

    Wer Merkel nicht wollte, der musste davon ausgehen,

    dass ein Kreuzchen bei der SPD eine Stimme gegen sie ist.


    Die Folge war halt, dass die SPD bei der nächsten Wahl

    2009 ein Drittel ihrer Wähler verlor.

    Dumme Menschen denken, Hartz IV sei der Grund gewesen.

    Sondern was?

    Das System muss so gestaltet sein, dass das politische Handeln der Verantwortlichen

    den Wählerwillen zum Ausdruck bringt. Dazu braucht es keine Volksabstimmungen

    und auch keine Direktwahl des Kanzlers.


    Das wäre einen eigenen Strang wert,

    würde aber möglicherweise die User überfordern.

    :P

    NImm als Beispiel mal die Entscheidung, Frau von der Leyen zur Kommissionspräsidentein zu machen. Sie trat noch nicht einmal als Kandidatin an. Egal, was man von ihr halten mag. In einer Demokratie wäre so etwas undenkbar.

    Unser System ist nicht der Hit. Man kann es eben nicht allen recht machen. Man könnte den/die KanzlerIn direkt wählen. Klar. Das entspricht dem von mir angemerkten Präsidialsystem. BundeskanzlerIn ist zwar nicht das Staatsoberhaupt, sondern der Bundespräsident aber der hat so gut wie keine Macht. Insofern ist es vom Prinzip her ähnlich. Aber mal davon ab. Ein Bundeskanzler wird zwar vom Parlament mehrheitlich gewählt, kann aber bicht ohne ihn regieren.

    Noch eine Bemerkung zu den 7 Kandidaten im Iran und den dreien bei uns. Was ist, wenn du von den 7 auch keinen willst? Eben! Die Wahlbeteiligung spricht für sich.

    Man braucht keine Direktwahl des Kanzlers, um die Demokratie in Deutschland einzuführen.

    Wenn ich mir die Kritik an unserem System erlauben darf.


    Wer einen der drei Kanzlerkandidaten definitiv nicht will,

    der muss in Deutschland AfD wählen oder der Wahl fern bleiben,

    weil im Zweifelsfall alle anderen Delegierten jeden der drei

    Kandidaten wählen würden.


    Mit Repräsentation hat unser System nichts,

    aber auch wirklich gar nichts zu tun.


    Wir sollten vor allem endlich damit aufhören,

    mit dem moralische Zeigefinger

    auf andere Länder zu deuten.