Beiträge von grauer kater

    Mir wurde schon von einem Obdachlosen erzählt, dass er lieber im Freien schläft, als in gewissen Unterkünften, weil es ihm dort zu viele Alkoholiker gibt.


    FrauLuna "so dass niemand erfrieren muß" - wenn sie es nicht mussten, war es dann freiwillig?

    Es ist ein Nebenprodukt des unverschämten Mietwuchers und der völlig aus dem Ruder gelaufenen Energiekosten, insbesondere der Besteuerung von Energie, dass Menschen ihr Obdach verlieren. In einem Staat, wie Deutschland müsste niemand arm sein!

    Nein, Kapitalismus basiert viel mehr auf Innovationsdruck. :)


    Für das was Fabriken tun, nämlich Produktion von Großserien, sind Maschinen besser als Menschen. Sie sind viel leistungsfähiger, viel kostengünstiger und viel ausfallsicherer.

    Blödsinn ist die Lieblingsvokabel der Ahnungslosen. Der Dumme erklärt vieles für dumm, was er nicht versteht.

    Maschinen und Automaten müssen auch mittels Lebendiger Arbeit konstruiert und gebaut werden und eine 100% Automation aller gesellschaftlichen Aufgaben wird es nicht geben. Der Mensch ist voraussichtlich nicht ersetzbar, abgesehen davon, dass die Wirtschaft keinen Selbstzweck darstellt und im Interesse des Menschen vollzogen werden sollte.

    Ach Katerchen, das Thema Ruestungsausgaben, im Verhaeltnis gesehen, hatten wir doch schon. Es ist nicht nur der boese Westen.

    Aber bei dir kann man es ja verstehen. Es sind Auswirkungen der "guten" politischen Bildung der DDR.

    Dialektisches logisches Denken wurde halt in der BRD nicht gelehrt, damit ist es für Dich halt schwer, die Realitäten richtig zu analysieren und realistisch zu reflektieren.:(:(:evil::!:

    Marktwirtschaft strebt danach, die Anzahl unselbständiger Arbeitnehmer zu minimieren. Sie funktioniert am besten, wenn es möglichst viele Kapitalisten (aka. Konkurrenz) gibt. Auch wenn der einzelne Kapitalist das eher ablehnt, oder sich gar billige Arbeitskräfte wünscht.


    Streng genommen ist der Kapitalismus Arbeitnehmer-feidlich. Aber nicht so, wie Marx sich das dachte, indem er die Arbeiter ausbeutet, sondern indem er einen Genozid* an ihnen verübt.


    *) Jetzt werden gleich ein paar Berufsempörte aufschreien, die den Unterschied zwischen Genozid und Massenmord nicht kennen. :D

    Was ist das schon wieder für ein Blödsinn! Kapitalismus basiert auf der unentgeltlichen Aneignung des durch lebendige Arbeit geschaffenen Mehrwertes, bedarf also des Arbeiters, zur Zeit mit Immer Umfassender Qualifikation.

    Hast ja recht Kater, der Westen ist boese, boese, boese. Noch nicht mal Fluechtlinge wollen dahin.

    Wenn Du mal realistisch denken würdest, käme Dir vielleicht der Gedanke, mal zu überlegen, wer der "WESTEN" ist. Die Mehrheit der Menschen sicher nicht, denn die wollen in Frieden und Wohlstand Leben, wie eigentlich alle Menschen der Erde! Leider aber können sie keinen umfassenden EInfluß auf die Politik ihrer Regierungen ausüben, schon gar nicht auf das Handeln der Konzerne und Banken, trotz freien Wahlen und angeblicher Demokratie, sonst hätten wir keinen ausuferden Waffenhandel, keine erneute Hochrüstung und keine völlig sinnlosen Kriege einzig zugunsten der Interessen der USA, Israels und weiterer Protagonisten einer NEW WORLD ORDER!

    Wie üblich im Sozialismus, gehören zum Gemeinwesen nur Parteimitglieder und treue Gefolgsleute. Alle anderen stören nur. https://de.wikipedia.org/wiki/…n_der_Volksrepublik_China

    :(

    Wenn alle anderen nur stören, müßten die Bozen ja selbst arbeiten! Was sollte da rauskommen? Feudalismus geht nicht ohne Bauern, Kapitalismus nicht ohne Arbeiter und Sozialismus eben auch nicht. Entscheident ist, wie die Ergebnisse der Arbeit in wessen Interesse verteilt werden und wie man die gesellschaftliche Zukunft mit dem verfügbaren Mehrprodukt gestaltet !

    Wird Toyota in Japan bestraft? Fragt sich welche Aussage nix wert ist

    Dass sich die USA anmassen, gegen jegliches Völkerrecht Sanktionen gegen Firmen zu erlassen, die ihren globalen Interessen nicht entsprechen, hat schon ein Geschmäckle! Strafen für Handlungen auf US-Territorium sind allerdings berechtigt. und es war eine kolossale Dummheit, da die US- Institutionen zu unterschätzen, wenn man weiss, dass die insbesondere Konkurrenten im Focus haben. Denen Milliarden US-$ in den Rachen an Strafen zuzuschanzen, ist besonders dämlich. und politisch bei Nordstream II einzuknicken, ist typische vasallenhafte Unterwürfigkeit der deutschen Politik! Wer in Deutschland dann noch die "Fünfte Kollonne" der USA macht, wie die Grünen und Teile der FDP,dazu noch diverse sogenannte Umweltverbände, dürfte weder eine Wählerstimme bekommen noch irgendwie mit öffentlichen Geld gefördert werden!

    Man sieht dass es Deutschland sehr gut geht, und das fällt auf Merkel zurück. Allein schon wie die deutsche Regierung die Bankenkrise gemeistert hat, war eine tolle Leistung.

    Für illegale Einwanderung kann Merkel auch nichts. Was willst du ihr noch unterschieben?

    Dass die offizielle Staatsverschuldung Deutschlands nicht annähernd die reale Gesamtverschuldung widerspiegelt, sehen auch nur Eingeweihte. die Folgen von Schattenetats, die ungedeckten Pensionsverpflichtungen und weitere Schulden werden nicht ausgewiesen und wenn die Corona-Verschuldung noch dazukommt, dürfte der Salto locker die 5 bis 6 Billionengrenze übersteigen.

    Das Stürzen von Diktatoren heißt nicht, dass Stammesfehden verhindert werden oder Gangsterbanden verhindert werden.

    Stammesfehden sind im Kampf ums Überleben und um die Ressourcen begründet. Wurde anhand der Teilung des Sudan, der Kämpfe im Tschad, Äthiopien, Somalia, Darfur, im Kongo / Zaire, in Libyen etc. immer wieder festgestellt. Im Hintergrund sind fast immer westliche globale Konzerne die Drahtzieher.

    Den Viecherln dürfen die Haare geschnitten werden. Ich finds ungerecht. Ich selber seh bald aus wie Hund, weil die Friseure dicht bleiben müssen und ein Hund darf zum Waschen, Schneiden, Föhnen. Versteh wer will, ich nicht.

    https://www.bz-berlin.de/panor…wn-weiter-frisiert-werden


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Einen Hund kann man beim Hundefriseur weitgehend kontaktlos abgeben und abholen. Ein Friseur beschäftigt sich mit dem HAar der Dame mindestens eine Stunde in engem Kontakt! :) Zudem können die Damen ja auf Zopffrisuren umwechseln, hat meine Oma bis ins 90zigste Jahr getragen und sah immer gepflegt aus!:):):)

    Die "Weltgemeinscaft" trägt aber nicht die Verantwortung an allen Kriegen in diesen Regionen. Oft sind es Stammesfehden oder reine Gangsterbanden, die die Bevölkerung schinden.

    Wer liefert denn die Waffen? Wer unterbindet denn vernüftige Entwicklungen in den Staaten und stützt Diktatoren?

    In der engeren Sahel- Zone von einer 6 x höheren Bevölkerungszahl im Zeitraum 1950 - 2019. In Deutschland würden bei gleichem Anstieg der Bevölkerungszahl heute 410 Millionen Menschen leben. Von dadurch ausgelaugten Böden. Von Überweidung. Von dadurch ausgelösten Hungersnöten, Flucht, Bürgerkrieg etc. Das ist ein rein vor Ort menschengemachtes Problem. Oder wie menschenwürdig wäre ein Leben von 410 Millionen Menschen in Deutschland?

    Das Problem Ist kein lokal allein menschengemachtes! Natürlich führen die Errungenschaften der modernen Medizin auch in diesen Regionen zu höheren Überlebensraten der Kinder.Wenn aber parallel nicht die Bildung steigt, die gesellschaftlichen Verhältnisse sich nicht ändern, die Staaten im internationalen Handel benachteiligt oder in Kriege verwickelt werden, die zum Teil Jahrzehnte schwelen, wie im Sudan, dann trägt die weltgemeinschaft eine Mitschuld an solchen Entwicklungen. und in Deutschland dürfte es ökonomisch allein fast unmöglich sein, 10 Kinder zu haben und zum Erfolg im Leben zu führen, wenn es nicht umfassende Soziale Hilfen gäbe. Ganz zu schweigen vom Lebensstandard der Eltern, für die schon 3 Kinder meist mit erheblichen materiellen Einschrängungen verbunden sind.

    Kater, sei nicht so begriffsstutzig plus minus 10 Kinder heißt, dass es entweder mehr oder weniger als zehn Kinder sind...

    Dann hätte die MONDDAME ja schreiben können: sechs bis zwölf Kinder! Nur sind auch heute in Schwellen- und Entwicklungsländern die Kinderzahlen rückläufig und die meisten Menschen der armen Schichten besitzen gar kein Land!