Beiträge von grauer kater

    Der große Wurf soll es ja auch erst noch werden. Transparent soll es sein. Für den Laien. Die weiteren Ausschlusskriterien werden nach und nach eingepflegt. Mit geht das ganze viel zu langsam. Das liest sich wie ein lustiges Gesellschaftsspiel für groß und klein.


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Es ist ein Paradebeispiel für den Klüngel zwischen Staat und BIG MONEY, man fördert erst die Atomwirtschaft mit MillIarden DM, , weil damit die militärischen Interessen dominieren, zudem als spin-off die Kernenergietechnologie abfällt, die sich auch profitabel verwerten lässt. Wenn dann die bislang völlig ungelöste Problematik der Entlagerung und Entsorge der nuklearen Abfälle akut wird, macht man einen DEAL mit einem "Grünen" an der Spitze, der in seiner Naivität den verarmten Konzernen rund 100 Milliarden Euro schenkt.

    ROFL. Da war eigentlich nix plattzumachen, was noch an Industrieruinen dort 'rumstand, hätte sowieso totalsaniert werden müssen, und etliche westdeutsche Betriebe haben ja ihre alten Standorte geschlossen, um in den neuen Bundesländern neue Fertigungsanlagen aufzustellen. Dass Moskau der Auflösung der DDR ihr OK gegeben hat, lag ja vor allem daran, dass es auch den sozialistischen Brudervölkem langsam zu viel wurde, was der Erhalt der Pufferzone zum Klassenfeind hin so kostete… hinzu kamen noch die Separationsbestrebungen der ganzen vormaligen Sowjetrepubliken - das Plattmachen beherrschen die deutschen Wutwürger ganz gut selbst, dazu brauchten sie die Treuhandgesellschaft nicht unbedingt… und wie man aktuell sieht, geht das Plattmachen ja weiter!

    Die DDR hat aus dem RGW nichts erhalten, die Handesbeziehungen zu den Staaten einschließlich der UdSSR gingen eher zu Ungunsten der DDR, weil eben ihre Wirtschaft leistungsfähiger war. Es gab sogar einen WItz, der das verdeutlichte: "Warum bauen die USA nicht den Sozialismus auf? - Weil die DDR nicht zwei Großmächte ernähren kann!":):):)

    Da steht doch immerhin schon ein Mercedes vor'm renovierungsbedürftigen Häuschen.

    Ganz klar, wo es eventuell etwas zu holen geben könnte, da waren die Spekulanten zur Stelle und die Treuhand bezahlte mit gesamtdeutschen Steuergeld deren GIER!

    Es ist soweit. Der erste Zwischenbericht zur Endlagersuche liegt vor, nachdem alles auf Null gesetzt wurde.


    Nachzulesen hier. Da steht auch der Link zur Langfassung.


    Ich verstehe es nicht. Klar, das soll eine Vorauswahl nach wissenschaftlichen Kriterien sein. Also allein von der Geologie her, ohne Berücksichtigung politischer oder sonstiger Erwägungen. Wieso aber tauchen da schon wieder Salzlagerstätten drin auf, bei denen wir ja mittlerweile aus leidvoller Erfahrung heraus wissen sollten, dass sie genau nicht funktionieren? Wieso taucht da das Grenzgebirge zu CZ auf, bekannt für Bergbau und vor allem Schwarmbeben? Letztere entstehend durch eine vermutete größere aktive Magmakammer in Nordböhmen. Wieso Gebiete keine 20 km entfernt vom tiefsten aktiven Tagebauloch in PL (mittlerweile Sohle unter Meeresspiegelhöhe)? Wieso werden da Gebiete ausgewiesen, durch die sich seit über einem Jahrhundert bekannte Störungszonen ziehen? Warum solche mit heute noch aktivem Bergbau? Fragen über Fragen. Selbst wenn man die Vorgehensweise anerkennt, der angekündigte große Wurf scheint das nicht.

    Die Industrie hat, nachdem sie alle Profite und Subventionen für die Kernenergie eingesteckt hat, nun rund 24 Milliarden Euro in den Endlagerfonds eingelegt, die geschätzten Kosten Sollen über 120 Milliarden Euro ausmachen, Endsumme wahrscheinlich noch mehr und bleiben beim Steuerzahler hängen. dem Herrn Trittin sei Dank für den Faulen Kompromiss. dagegen ist ein Herr Scheuer mit seiner MAUT-Affaire ein Weisenknabe, was Steuerverschwendung anbelangt!

    Weiss nicht was es da zu lachen gibt, Kater. Ich habe Schwerin vor der Wiedervereinigung gesehen. Das war eher erschuetternd die verfallenen Haeuser in der Stadt zu sehen. Sah 1990 immer noch so aus wie nach dem 2.Wk. Geschaefte? Fast nur leere Regale.

    Zivilisation und Wohlstand sehen anders aus.


    Nur waren selbst da die Häuser noch in unserem Besitz und die Mieten lagen etwa bei 40 bis 65 Ostmark, heute gehören sie mehrheitlich WeSSIS und sind kaum unter 100 Euro für 80 bis 100 qm zu mieten (Kalt, versteht sich). Zudem bin ich im Saarland und im Ruhrgebiet auf ähnlich verfallende Straßenzüge getroffen und in vielen Dörfern der alten BRD findet man abbruchreife Ecken, für die infolge der irren Urbanisierungspolitik sich kein Investor mehr findet. Schwerin hat auf Neubau gesetzt, weil damit die Wohnungsfrage schneller lösbar war und in Schwerin lebte man auch für DDR Verhältnisse eher gut.

    Fuer Deutschland ist der Osten wohl auch mitverantwortlich, und natuerlich gerade in den eigenen Bundeslaendern.

    Wie soll das gehen, wenn der Osten in der Regierung nur mit vier Personen in Führungspositionen vertreten ist und ansonsten von WESSIS wie eine Kolonie verwaltet wird???:evil::evil::evil:

    Kein Wunder, dass sich jeder nur den Putin merkt - die anderen haben ja auch nix zu sagen.

    So funktioniert aber ein Staat nicht! Wenn niemand außer Putin "etwas zu sagen hätte", wäre er längst liquidiert worden, denn Feinde hat er genug. Jedes Regime bedarf einer Anzahl Gleichgesinnter, MItläufer und Unterstützer, die es aufrechterhalten.

    Jeff HALPER : "WAR AGAINST THE PEOPLE", (2015), Pluto-Press, London, ISBN:978 0 7453 3431 8, ist in Deutschland nicht verlegt worden, aber über Amazon zu bestellen und zu bekommen. Es ist nur in Englisch erhältlich, dürfte für DIch keine Hürde sein.

    Auf jeden Fall wird beschrieben, wie die "Israelisierung" die Welt verändern könnte, wenn dIe echten Demokraten nicht aufpassen.

    Irgendwann wird auch Toyota mit einem Elektroauto auf den Markt kommen, nach den Koreanern, Chinesen, Franzosen, Deutschen, ......

    8)8)8)

    Nur wird das wieder 10 Jahre der Konkurrenz voraus sein und damit das Niveau bestimmen. Ich kann mich gut erinnern, wie man über die Hybridautos von Toyota geurteilt hat, jetzt 20 Jahre später bauen alle Firmen Hybride, allerdings nicht auf dem Stand der Technik von Toyota!:):):)

    Für die jahrzehnte dauernde Mißwirtschaft in den Bundesländern ist der Osten nicht verantwortlich. Gestern wurde in den Nachrichten die völlige Unterrepräsentanz von Fachkräften in den Ministerien und im Bundeskanzleramt erwähnt, nach 30 Jahren Anschluß der DDR an die alte BRD.

    Es ist nach Faktenlage nicht zu beweisen, dass Merkel IM Erika war? Oder nicht mehr zu beweisen?

    Wenn es überhaupt je zu beweisen gewesen wäre, wäre das auch heute noch nach "Faktenlage"unbestreitbar. In Wahrheit war es nie zu beweisen und nichts als Verleumdung. Man kann sich schon frage, wer ein Interesse daran hat, Merkel mit Schmutz zu bewerfen.


    Was Putin betrifft, so ist er de facto der Regierungschef wie Merkel, wie auch immer er genannt wird.

    Putin ist Präsident, Regierungschef ist ein Anderer. Allerdings hat er mehr Kompetenzen als unser Bundespräsident. und nach der Wende sind viele Akten in der Stasi-Unterlagen- Behörde verschwunden oder insbesondere, wenn es westliche Mitarbeiter und Informanten betraf, als "Streng Geheim" eingestuft worden, was Systemwechsel in chaotischen Zeiten so auszeichnet.

    Es gab ein Bedürfnis, der Markt hat sich danach schnell entwickelt.

    Eine einseitige Sicht, ................ Last but not least stirbt der Regenwald hauptsächlich für unseren Fleischkonsum.

    Ich sehe nichts einseitig und bin wohl der Letzte, der etwas gegen Elektromobilität hätte. gute Batterien braucht es auch für Hybridautos und ob es nicht ratsam ist auch bei den Brennstoffzellen eine Ausgleichbatterie zu haben, ist eine weitere Option.

    Deutschland exportiert Schlachtvieh und Fleisch in Größenordnungen. Wir könnten gut ohne subvetionierte Exporte unseren Fleischkonsum befriedigen, sogar die Tiere artgerecht halten, wenn wir wieder zu einer fachgerechten Landwirtschaft zurückfinden würden.

    https://batterie-2020.de/proje…uenftige-batteriesysteme/


    Batterien sind noch lange nicht an ihren Grenzen angekommen.

    Die Botschaft hör` ich wohl, allein mir fehlt der Glaube! und wer wird es sich leisten wollen, der, wenn er ein Auto mit der derzeitigen antiquierten teuren Batterie gekauft hat, diese teuer durch eine neue zu ersetzen??? Schon heute sind E-Autos gebraucht kaum zum Zeitwert weiter zu verkaufen!

    Israel hat sich zum Versuchslabor für die Entwicklung neuer Waffen und Methoden zur überwachung, Kontrolle und Pazification unliebsamer Bevölkerungsteile entwickelt, die Palästinenser sind dabei die "VERSUCHSTIERE". So kann man mit "Praxiserprobt" auf allen Waffenmessen der Welt werben und sich bei allen Regimes empfehlen, die aufgrund ihrer Herrschaftsformen besorgt sein müssen, dass die Unterdrückten dieser Erde ihrer Macht ein Ende setzen. Man braucht also kaum zu fürchten, dass Israel seine "Produkte" nicht los wird. Was mich wundert, ist, dass das bedeutende Buch von Jeff HALPER weder hier im Forum, noch in der breiten Öffentlichkeit so wenig Ressonanz findet.

    Diese Aussage ist natürlich grundlegend falsch, denn erstens geht die Verwendung zahlreicher nicht oder nur erschwert zu recycelnden Materialien auf vom Gesetzgeber angeordnete Zulassungsbestimmungen zurück, die entsprechende Entwicklung der Fahrzeuge, die auf den unterschiedlichen Märkten dann noch zulassungsfähig sind, zahlt der Hersteller aus eigener Tasche, und mit der kostenlosen Rücknahme von Altfahrzeugen zur Entsorgung durch den Händler hat "Papa Staat" den Autoherstellern ebenfalls zusätzliche Kosten aufgebürdet…

    Die Aussage von Gun ist schon richtig und Konzerne, wie VW können ruhig mal zur Kasse gebeten werden, wenn sie 30 Milliarden US - $ verfügbar haben, um Strafen für ihre Kriminalität zu bezahlen. Dass das jetzt mit dem angeblich innovativen VW ID 3 vom Kunden und mit Staatlicher Subvention eines Mondpreises für ein völlig unausgereiftes Fahrzeug der Kunde refinanzieren soll, ist eine unverfrorene Frechheit. Selbst Autojournalisten haben derzeit alle Mühe, dieses "AUTO" schönzureden.