Beiträge von grauer kater

    ............... Und wenn man den ungebrochenen Trend zum SUV sieht, scheint Benzin bei uns immer noch zu billig zu sein.

    Die Mehrzahl der SUV sind Fakes! sie haben weder Allradantrieb, noch sind sie wesentlich größer als normale PKW. zum teil haben sie sogar nur 1,0 l Motoren, die mit Mühe und Turbo die Leistung bringen, die die Karren vorwärts bringt. Und im Verbrauch sind solche auch kaum unterschiedlich zum durchschnittlichen PKW.

    Wer allerdings der Meinung ist, die Spritpreise seien bei über 60% Steuer-/Abgabenbelastung zu niedrig, der muss sich schon sagen lassen, dass er von volkswirtschaftlichen Zusammenhängen nur wenig versteht.

    Die Folge einer solchen Regelung wäre ein durchgehender Marktpreis von 1€/l und 0€ Steuereinnahmen. Das würden die Konzerne problemlos hinbekommen.

    Das ist aber nun nur Deine Version! Allerdings wäre damit das Versagen der Staaten als Interessenvertreter der Souveräne deutlich geworden, träte dieser Fall ein.

    Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird wohl bald kein Kanzler mehr sein, ..........................

    Wenn die selbsternannten, angeblich demokratischen Parteien über Jahre den Wähler betrügen und belügen, seine Interessen nicht wahrnehmen, schlägt die Stunde der Rechten, Nationalen und schlimmeren Gruppierungen. Der Durchschnittsbürger geht eben leider teilweise eher nach "rechts" als sich gegen die Deformierungen der Demokratie wirksam zu wehren. Eigentlich sollte man wissen, wohin die nationalistischen Tendenzen führen, doch zwei Generationen sind eben ein Zeitraum, in dem viel vergessen wird. Und "Links" ist ja grundsätzlich "Böse", das hat man ja ideologisch täglich gesagt bekommen!

    ODER.....


    Wir übertragen dieses Tankstellen-Preis-Prinzip einfach auf jegliche Konsumartikel, die es überall zu kaufen gibt. Dann kostet der Pullover morgens 45,99 und Nachmittags 41,99. Kurz vor Ladenschluß kann man dann nochmal runter gehen. ;)

    Kleidung kostet ca. 6 Monate nach Markteinführung sowieso nur die Hälfte und im Schlußverkauf gehen nochmals 50 % zum letzten Preis runter. Die Handelsketten machen dennoch Gewinn, weil die Ausbeutung in den Produktionsländern der Dritten welt so krass ausfällt! Es ist eine Affenschande, was da so läuft! Preisbildung hat fast gar nichts mit Wert zu tun, man nimmt, was man kriegen kann!

    Ich bin eben extra mal losgegangen, um im nächsten Supermarkt mal nachzuschauen - und was soll ich sagen? Dort waren gar keine Tortenböden vorrätig!

    Sowas bäckt man sich aus guten Zutaten selbst, dauert nicht lange, ist frisch und schmeckt wesentlich besser!

    ..........Ich hätte die Tankstellen längst per Gesetz dazu verdonnert, Preise nur noch einmal am Tag, und zwar vor Tankstellenöffnung festsetzen zu dürfen.

    Viel besser wäre ein Festpreis von maximal einem Euro / l Benzin/Diesel und alle Marktschwankungen gingen zu Lasten der Steuer- und Abgabeneinkünfte des Staates. Dann würde der politisch Einfluß auf die Multinationalen Konzerne nehmen, damit seine Einkünfte nicht über Gebühr sinken und Konflikte in den Förderstaaten nicht eskalieren sowie die Märkte belasten.

    Trump ist ein Typ, der sich gern als "Kriegsherr" sehen würde. Es geht nicht um Politik, es geht ums Ego.

    Es geht schon um Politik, der Hintergrund zu Trump ist Netanyahu, der schon seit Jahren die USA in einen Krieg mit Iran ziehen will, um Groß Israel zu realisieren. Nur wird die Rechnung nicht aufgehen. Die USA werden auch diesen Krieg nicht gewinnen, wenn sie sich leichtfertig darauf einlassen. Allerdings könnte es leicht zu einer Konfrontation der übrigen Mächte kommen, die durchaus auch reale Interessen in der Region haben.

    Das Problem besteht darin, dass ein gerechter Frieden, ein Ausgleich mit den Palästinensern und eine Wiedereinsetzung in ihre Rechte mit Rückkehr und Entschädigung den zionistischen Apartheidsstaat aufhebt, der von Beginn der Idee an ein kolonialistisches Raubprojekt war und völlig negierte, dass Palästina ein entwickeltes bewohntes Kulturland war bevor die Zionisten es mit Hilfe der Briten okkupierten. Und das geschah, als an den Holocaust noch gar nicht zu denken war! Zudem muss man nur die Bücher von Shlomo SAND lesen, um zu begreifen, wie verlogen das zionistische Projekt ist.

    Juden und Palästinenser könnten durchaus in Frieden in einem demokratisch verfassten Staat leben, wenn eben gleichberechtigt .

    Seht doch auch die positive Seite bei dem Konflikt USA - Iran, Trumps Verhalten treibt den Oelpreis hoch. 8o

    Das Lachen dürfte Dir schnell vergehen, wenn es wirklich Krieg gegen den Iran gibt, der in der Eskalationsspirale kaum aufzuhalten sein wird.

    ..................Warum schafft es die internationale Gemeinschaft nicht, die Einhaltung eines Waffenstillstandes zu kontrollieren als Voraussetzung zur Beendigung der Gewaltspirale? Oft genug war es Israel, das Waffenstillstandsabkommen missachtete, auch wenn man uns anderes glaubhaft machen wollte. ......................

    Man will es nicht, weil der Westen völlig in der Hand von Zionisten und Philozionisten sich befindet, die einen umfassenden Kreuzzug seit rund 1000 Jahren gegen den Islam ausführen, weil eben die Interessensphären im Orient nach wie vor von geostrategischer Bedeutung sind, wenn man sich gegen Russland und China, Indien sowie Pakistan aufstellen will. Die USA werden in einzigartigem Unfang von der zionistischen Lobby regiert. Die Mehrheit der europäischen Staaten sind Vasallen der USA. Und Israel ist das hochgerüstete Bollwerk im Nahen Osten, das die US-Politik okkupiert, zugleich aber die Interessen bestimmter Kreise der USA ausführt. Die Palästinenser werden seit über 100 Jahren negiert und diskriminiert, dabei ist es eine Schande, dass wesentliche arabische Staaten ihr Gewicht in der internationalen Politik eben nicht einbringen oder sogar mit dem zionistischen Regime kollaborieren. Ohne eine panarabische Einheit wird die Palästina-Frage für weitere Jahre ungelöst bleiben. Und derzeit hat insgesamt das Völkerrecht einen schweren Stand, weil die UNO vollinhaltlich versagt.

    Nachtrag- obwohl zugegeben wir uns hier aus dem Topic Venezuela verabschieden, aber da in der Nachbehandlung der "Spielführer der Wirtschaft", hier die USA es allgemeingültig passt:


    https://www.spiegel.de/netzwel…uer-huawei-a-1268220.html


    Exakt so läuft das heute.

    Damit könnten sich die USA ein massives Eigentor geschossen haben. Mal sehen, wie lange es dauert, bis China ein eigenes, überlegenes Betriebsystem auf den Markt gibt. Die Smartphones von Huawei waren den USA Produkten jetzt schon überlegen.

    Ach grauer Kater, die Palaestinenser haben schon jede Form des Protestes angewendet - ohne Erfolg. In Gaza begann der "grosse Marsch" zunaechst friedlich. Mit Musikveranstaltungen, Theaterauffuehrungen usw. Weshalb und wann die Demo eskalierte, duerfte nicht so schwer zu erraten sein.

    Die Mehrheiten der Demonstranten sind auch jetzt friedlich. Einige Steine oder Molotovcocktails gefährden Israels Existenz in keiner Weise. Kontraproduktiv sind sie dennoch, rechtfertigen aber keinesfalls den Mord an Kindern, Frauen und friedlichen Demonstranten. Die gesamte Politik des Netanyahu Regimes ist völkerrechtswidrig. Dennoch ringt sich die vorbildlicher Vasallenmanier eine Mehrheit im Bundestag einen Beschluß ab, der sogar gegen das Grundgesetz verstößt und voll auf den Leim der Hasbara Bataillione der Zionisten geht.............. Man muss sich als Deutscher für diese Abgeordneten schämen, Deutschland macht sich wieder einmal mitschuldig am Leiden der Palästinenser und weiterer Völker.

    Ich hätte da mal einen zum Nachdenken:


    Alle Gruppen auf dieser Erde sind Minderheiten egal welcher sie angehören, nur in einem Stamm sind sie alle gemeinsam versammelt, im Stamme Nimm, dieser ist die absolute Mehrheit.

    :hut:

    Die Mehrheit würde in diesem Stamm gern versammelt sein, ihr fehlt es massiv an Erfolg! Der "Stamm Nimm" ist eine höchst exclusive Minderheit von wenigen hundert Familien weltweit! Allerdings wird seine Position von einigen zehntausend Paladinen und Vasallen gesichert! Und da dieser Stamm zusätzlich noch das RECHT erlassen hat, ist die Lage der Milliarden beinah aussichtslos!

    Sie könnten sich mit dem radikalen Flügel ihrer Organisation auseinandersetzen. Gewalt erzeugt immer Gegengewalt. Das soll die Politik der israelischen Politik nicht gut heissen aber es gibt immer zwei Seiten.


    Sieh mal, wenn Kinder am Zaun im Westjordanland von israelischen Sicherheitskräften/Militärs erschossen werden, dann ist das ein nicht hinzunehmendes Unrecht.

    Wenn Väter mit ihren Kindern dort hingehen oder sie sogar hinschicken, obwohl sie wissen, dass sie ums Leben kommen können, dann ist das verantwortlungslos und ebenso nicht hinnehmbar.

    Die die Gewalt anwenden, saßen und sitzen auf der zionistischen Seite! Kontraproduktiv ist es allerdings einen hochgerüsteten Militärstaat mit untauglichen Kassams oder Kalashnikows gegenüber zu treten. So wie es Herr Todenhöfer in seinem Buch: "Die grosse Heuchelei" beschreibt, sollten die Palästinenser den zionistischen Apartheidsstaat nach der Methode Ghandi entgegentreten. Sie haben die Moral auf ihrer Seite. Und wer friedliche Demonstranten mit Scharfschützen auf fremden Territorium ermordet, setzt sich außerhalb des Völkerrechts!

    Der Kapitalismus hat China aus dem Dreck geholt, ...................

    Nicht der Kapitalismus hat Chinas Aufstieg bewirkt, sondern eine Führung, die nicht auf ein illusionäres wachsendes "Sozialistisches Bewusstsein" setzte, das es so in einem unterentwickelten Land nicht geben konnte. Die chinesische Führung setzte auf Diktatur und Staatskapitalismus, auf den natürlichen Trieb vorsozialistischer Menschen, sich bereichern zu wollen und auch vor massiver Selbstausbeutung auf dem Weg zum Erfolg nicht zurückzuschrecken. Die Chinesen haben aus den Fehlern des Ostblocks gelernt, sein Zerfall war das Fanal für die Führung, sämtliche gesellschaftlichen Prozesse unter Kontrolle zu behalten, Öffnung nur soweit zuzulassen, wie sie eben den Zielen diente und nur soviel Rüstung zu betreiben, wie für eine wirksame Abschreckung erforderlich ist. Und eine Bildungsoffensive schafft derzeit die Basis für weitere weltweite Dominanz.

    .................Beispielsweise könnte man die Waren und Dienstleistungen der Unternehmen in Deutschland mit einer CO2-Steuer belegen - und die Unternehmen zwingen, die CO2-Bilanz ihrer Produkte für Deutschland auszuweisen. sonst dürfen sie nicht verkaufen.....

    Deutschland mit über 40% Exportabhängigkeit derart zu benachteiligen, wäre kaum sinnvoll, zumal bezahlen die Deutschen sowieso schon die höchsten Energiepreise europa- und weltweit! In den USA gäbe es längst eine Revolution, würden die wie in Deutschland für einen Liter Sprit soviel zahlen müssen, wie sie bisher für eine Gallone hinblättern.

    Eine CO2 Abgabe ist durchaus denkbar, jedoch nur, wenn der gesamte Unsinn mit derMehrfachbesteuerung der Energie aufgehoben und eine sinnvolle, real steuernde Lösung gefunden wird, die zu keiner Mehrbelastung führt.

    Dann gibt es für Sie also nur die Israelis und die Bösen? So jedenfalls argumentieren sie. Für mich gibt es die Israelis und die Palästinenser und ich sehe beide in der Verantwortung.

    Es fragt sich nur, was die Palästinenser mit "ihrer Verantwortung" anfangen sollen? Sollen sie den Zionisten und ihren Unterstützern auf Knien danken, dass diese ihnen ihr Land, Ihre Heimat geraubt haben, dass sie eine ethnische Säuberung seit 1920 etwa betreiben, die Kultur Palästinas zerstören, eine Mordorgie nach der anderen begehen und jegliches Entgegenkommen mit dem ZIel, einen friedlichen Ausgleich sowie Gerechtigkeit zu erreichen, mit einem weiteren Land- und Ressourcenraub sowie weiterem Terror/Rassismus beantworten???

    # 613/14: Wenn Ihr beide glaubt, die Dinge richtig zu sehen, was angesichts des Verhaltens vieler Deutscher bei Wahlen nicht abwegig ist, beschreibt das einen durchaus traurigen Zustand in unserem Staat. Und offener kann sich eine Ministerin nicht als Lobbiistin und Schutzpatronin einer zweifelhaften Wirtschaft darstellen. In der DDR brauchte jede Verkäuferin im Lebensmittelhandel, jeder Gaststättenkoch/Ober etc. und jeder Mitarbeiter in der Lebensmittelwirtschaft, der mit Lebensmitteln Kontakt hatte, eines Gesundheitsausweises, der regelmäßig mit ärztlichen Untersuchungen zu untersetzen war.