Beiträge von systemrelevant

    … Nun, passt schon - Bei Thema: ´Die Grünen´ auf Bananen-Republik zu kommen… :)


    ´Die Grünen´ - Als hervorragendes Beispiel für Potemkinsche Fassadenwelten und bigotte Selbstherrlichkeit.

    Und da ist die aktuelle Kanzlerkandidatin ( von Herrn Schwabs Gnaden, nebst der Davos Community) doch voll auf dem Punkt…


    Die Welt vor den Klima- u. Umwelt-Kollaps, im, auf ewigen, quantitativen Wachstum bauenden ( strukturell, arithmetisch unausweichlich ) Shareholder-Value Finanz-Oligopol Kapitalismus retten… Und den Weltfrieden mit exorbitanter Aufrüstung und Kriegspropaganda sichern…usw…

    Wie gesagt, für diese Potemkinschen Wahnverzückungen sind ´die Grünen´nebst ihrer Kanzlerkandidatin mittlerweile bestens aufgestellt.


    Und in diesen Tagen brauchen die Damen und Herren der servilen Erfüllungs-Administration ( Legislative, Exekutive, Judikative… Medien-, Gesundheits-, Bildungs-Industrie etc…) im Voreilendem Gehorsam der Interessen der Obersten Instanz, den Hohen Priester*innen von Gott Mammon, so altmodisch, unappetitlich schmutzigen Mittel, wie z.B. nächtliche Gestapo-Aktionen, lächerliche Stasi Methoden, oder gar öffentliche Marktplatz-Scheiterhaufen… Mord u. Todschlag etc. höchstens mal im äussersten Notfall sozusagen… nicht mehr.

    U.a. ganz nach dem Beispiel von Huxleys: ´Schöne Neue Welt´ im 2.0, besser 3.0 Modus ( der technischen Entwicklung sei Dank) - sauber, geräuschlos, unspektakulär, ordentlich…


    Z.B. Meinungsfreiheit ist natürlich gegeben, der Staat zensiert nicht - Nein! - das ist ausgelagert / privatisiert…

    bestenfalls wird´s halt nicht veröffentlicht… :)


    Und wenn alle Stricke reissen - Dann schlägt halt die sogenannte Gender-Sprachordnung ( nur zu unserem Besten - für eine saubere, bunte, schöne, neue Welt ) mit Be-(Ver-)Urteilung, Massregelung…etc…zu.

    Wir Dummerle müssen halt wohl behütet und betreut gelenkt werden.


    Wir leben halt offensichtlich in einem Vorstadium einer Zivilisation im Verfallsmodus, vor der völligen ökologisch, ökonomischen, wie geistig, seelisch, sozialen, kulturellen Verwahrlosung und dem Zusammenbruch… In der Apokalypse - die Entschleierung, sozusagen für jeden, der willens ist, sichtbar.


    ... Z.B., wer wird u.a. von Politikern umworben / z.B. von den SPD-Oberen in Brandenburg, erhält höchste Auszeichnungen und Anerkennung / z.B. von der Bertelsmann-Stiftung, wer gilt als Leuchturm für visionäre, engagierte Lebens- u. Unternehmensgestaltung !? Und darf natürlich selbstredend sagen und verbreiten was sie/er meint und denkt... ´ Die Corona Massnahmen sind blödsinn, faschistisch, gegen eine freiheitliche Gesellschaft...etc...´ Klar und deutlich ausgesprochen, von Herrn Elon Musk ! - Ja, der Mann, mit seinem dreistelligen Milliardenvermögen / 1 Milliarde = 1000 Millionen ! - Da kommt Frau / Mann schon ins grübeln, wie oft dafür ein 6er plus Zusatzzahl im Lotto von Nöten wäre :) - stellt ja auch was da - Anders wie irgendwelche Schauspielerinnen, Autoren, Wissenschaftler, Angestellte etc. Habenichtse...

    So ist´s halt in einer Plutokratie / Siehe u.a. Plato: ´...die Unrechtherrschaft des Geldes / Plutokratie...´

    Eine auf hohem finanztechnischem Niveau refeudalisierte, winzige Minorität, die so gut wie alles wesentliche / Das Finanz-Casino-, u.Schuld-Geld Konstrukt, die Energie-, u. Bio-Ressourcen, Patente, Handelsrechte usw. usf. besitzt und/oder kontrolliert. Demokratie ist, wenn überhaupt, nur noch eine aufrecht zu erhaltende Fassade - Für uns dahin tapsende Dumpfbacken ´Konsum-Amöben´ und ´Betriebsmittel´ ( ´Betriebsmittel´ für Werktätige Menschen, ist übrigens offizieller Sprachgebrauch in der Betriebswirtschaftslehre - Da spreche noch einer von sprachlicher Diskriminierung - Auf die Ebene von Dioden und Zahnrädchen reduziert :)


    Während z.B. seit 2020 u.a. mittels dieser Corona-Wahn Massnahmen / total global sozusagen / die Minorität der XXL-Superreichen c.a. so an die 2000 Milliarden ( heisst es u.a. im Wallstreet Journal... ) reicher geworden seien sollen, hat sich die Masse der in absoluten Elend u. Armut vegitierenden nahe zu verdoppelt. ( von c.a. 850 Millionen, auf c.a. 1,5 Milliarden Menschen… )

    Ein Gutteil von ihnen hat sicher u.a. dunkle Hautfärbung. - Denen hilft es natürlich ungemein, dass wir sie jetzt nicht mehr diskriminierend ´Neger*innen´ nennen...

    Z.B. in der zweifels ohne menschenverachtenden Kolonialzeit, haben wir, in den sogenannten entwickelten Industrieländern c.a. 4 mal mehr Ressourcen verbraucht, wie uns arithmetisch zusteht - In diesen Tagen ist´s mehr als das 30 Fache. Damals waren die sogenannten Kolonien / Entwicklungsländer c.a. um Faktor 4-5 ärmer, Heute liegt es so beim 80 Fachen... Während jährlich c.a. 150 Milliarden Entwicklungshilfe gezahlt werden, werden zugleich aus diesen Entwicklungsländern, auf Grund der Schuldenbedienung/ IWF, Weltbank etc./ Ungleiche Handelsbedingungen, die Macht Multinationaler Konzerne, Mini-Lohn, Sklavenarbeit etc... c.a. 2000 Milliarden jährlich in die entwickelten Regionen / Länder transferiert. Was dort zu einem Gut-Teil, bei der besagten, winzigen, refeudalisierten Minorität der XXL Superreichen / Plutokraten landet.


    ...und auch hierzulande / heutzutage gehört, der sich ein kleines Vermögen aufbauende, sogenannte Mittelstand zu einer nicht mehr wirklich gewünschten, aussterbenden Gattung.


    Um dieses ganze irrsinnige, besser barbarische Treiben aufrecht zu erhalten, werden u.a.medial gross angelegte Kampagnen gefahren, und entsprechende ´Bildungsinitiativen´aufgelegt etc... Um zu verwirren, zu täuschen, zu spalten... Das ganze ist letztlich nur noch, wie schon geschrieben, ein wahnhafter Rausch in Potemkinschen Fassadenwelten.


    ´Es gibt kein richtiges Leben im falschen.´( Adorno)


    Oder anders gesagt: ´Faschismus sollte man besser Korporativismus nennen, weil es die perfekte Verschmelzung der Staatsmacht mit der Kapital- u. Konzernmacht darstellt.´ ( Benito Mussolini)


    In diesem Sinne, noch angenehme Sommertage:)

    Und technologischer Fortschritt !?


    Wir verbrennen, wir lassen´s explodieren, wir spalten, wir durchwühlen, wir roden, wir walzen es platt, wir vermüllen und verseuchen… wir pissen ständig auf unseren Wohnzimmer Teppich und regen uns auf, dass er an zu faulen und zu stinken fängt…


    … Und beschallen uns mit Werbepropaganda, die psychologisch aufbereitet und mit kreativ, medialer Glanzpolitur verkündet: Wir / Du brauchst noch viel mehr und in schnellerer Verbrauchs - und Wegwerf-Sequenz, um wunschlos unglücklich zu sein. :smilewinkgrin:


    Bei Muttern steht eine Miele Waschmaschine, die läuft jetzt, bei guter Pflege und kleinen Reparaturen, bestens seit über 30 Jahren.

    Wenn es seiner Zeit möglich war, der Art haltbare Qualität zu produzieren, dann sollte es doch Heute möglich sein, z.B. in Modulbauweise, gegebenenfalls zum Austausch neuer, effektiverer Steuerelemente usw., elektrische Haushalts-Geräte zu bauen, die mindestens 50 Jahre bestens laufen. - Oder !?


    Dies wäre technischer Fortschritt, der u.a. ressourcentechnisch erlaubt, dass allen Familien, total global, derartige Geräte zur Verfügung stehen.


    Oder das Nutzlastverhältnis / also das Eigengewicht des Vehikels im Verhältnis zur potentiellen Nutzlast / der Fahrzeuge / Transportmittel…

    Es sollte doch möglich sein sich da wieder dem Nutzlastverhältnis in der späten Kutschenzeit des 19. Jahrhunderts anzunähern. - oder!?


    C.a. Eineinhalb bis zweieinhalb Tonen Eigengewicht bei einer Nutzlast von z.B. 5 Personen, c.a. 400 - 500 kg ( Nun gut, es kann ja auch noch etwas Gepäck hinzugeladen werden ), ist steinzeitliche Rückentwicklung…


    Vor über 40 Jahren, hab ich mir sagen lassen, wog z.B. der erste VW-Golf c.a. 800 kg - Die neuste Version dieser Modellreihe jetzt an die eineinhalb Tonen… / Und dies ist jetzt nicht VW spezifisch, gilt wohl leider mehr oder weniger für alle Automobilmarken…

    Was ist das denn !?


    Fortschritt !?


    Erinnert mich an einen alten Witz in Westdeutschland vor dem Mauerfall:

    ´Die DDR hat den grössten und schwersten MicroChip erfunden.´


    Den verstehen wahrscheinlich mittlerweile etliche gar nicht mehr - halten es für top und erstrebenswert. :biggrin:


    Und das ´S´ bei einem sogenannten SUV / Sport Utility Vehicle / steht für Sport - Ähm… In wie fern !?


    Ich hatte so Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger, durch einen Freund mal den Zugang und Einblick bei einem professionellen Rennsportteam, die Rennsportwagen, Prototypen etc. für die GT-Serie, die 24 Std. von Le Mans usw. aufbauten…

    Sehr interessant, sozusagen Sport und Hightech im Grenzbereich.


    Eine der obersten Prämissen: Totale Gewichtsreduzierung !… Kein Gramm für Bequemlichkeiten und unnützen Schnick Schnack !


    Ist dann also ein SUV sozusagen das Pendant zu einem stark übergewichtigen Couch-Potato im Trainings-Anzug mit den neuesten, schicken Nike Turnschuhen, als Beweis seiner Sportlichkeit !? :smilewinkgrin:


    … Ach ja, die Sicherheit - Da hab ich letztens auch einen Agro-Monsterfahrer drauf aufmerksam gemacht. Was ist den wenn er mit seinem Zweieinhalbtonner einem 38 Tonner ins Gehege kommt !?

    Da muss doch wohl noch ein bisschen an Panzerung aufgerüstet werden - oder !?

    …Es zuckte in den Augenwinkeln und er kam kurz ins Grüble…


    Zumal sich die LKW´s ja stetig zu immer dichteren Schlangen auf den Bundesautobahnen vermehren / ist doch prima - Wachstum ! / und zu einem Gutteil an schweren Unfällen beteiligt sind…


    …Ein heisses Thema mit dem wachsenden LKW-Fernverkehr - Jetzt seit 20, 30, 40, 50 Jahren - oder !?


    Aber Abhilfe ist in Sicht. Auf einer Teststrecke soll jetzt die rechte Autobahnfahrseite mit einer Oberleitung versehen werden - Zur LKW-Verkehr Elektrifizierung - Ähnlich wohl wie in den 50ern, 60ern, 70ern bei etlichen, städtischen Buslinien… dann legt man noch Schienen in die Strasse, setzt die LKW´s darauf und schon ist die LKW-Lawine ökologisch schonender und sicherer gemacht.


    Sehr innovativ - Da hätte man ja auch schon mal früher drauf kommen können.


    Fortschritt halt. :smilewinkgrin:


    Und ein grandioses Beispiel von Entschlossenheit, technische Innovation und Qualitäts-Managment, was ganz im Dienste, der mit Priorität zu bedienenden Share Holder Renditen, diesen in kürzester Zeit Rekordgewinne zu generieren, steht: Die Boing 737 MAX.

    Ein Lehrstück für alle neoliberal getriggerten Glaubens-Jünger:

    ´Wie schaffe ich´s, mit einem konstruktionsbedingt nur bedingt flugtauglichem Flugzeug, Renditen in neue Rekordhöhen zu treiben !?´


    … und wenn da hin und wieder schon mal eine 737 MAX abstürzt - Nun, wie gesagt, Opfer müssen leider schon mal gebracht werden - Ist der zweite ganz wichtige Grundsatz zu befolgen:

    ´Wir haben keine Fehler gemacht ! … ´


    Fehler einzugestehen - Das geht ja nun gar nicht !


    … bzgl. der Energiegewinnung, sind jetzt auch völlig neue Mini-Atomkraftwerke in Planung…

    Natürlich völlig sicher und ganz wichtig, ohne nennenswerte, radioaktive Abfälle…


    …und und und….


    ´Fortschritt beginnt, wo Stillstand endet !´

    Die Richtung ist egal - Hauptsache es geht voran !

    …Na Ja, ob jetzt für die Vorschläge des Herren Kühnert, die ich nur grob, am Rande registriert hab, denn was da so in diesen Tagen aus den sogenannten Parteien kommt, und speziell aus der CDU & SPD, ist für mich nicht wirklich mehr von Interesse - scheint aber wohl so anderes, als das gewohnte Einheits-TraRa zu sein, dass es um sich greifend, für ein gewisses, wild verwirrt, aufgescheuchtes Hyperventilieren sorgt - Wie gackernde Hühner: ´Der Fuchs! Der Fuchs! - ich glaub´ich hab den Fuchs gesehen! - Hilfe !… Das geht ja nun gar nicht !´ …


    … also ob jetzt bzgl. der Vorschläge des Herren Kühnert, wie hier u.a. zu lesen war, mal wieder ein ´Neuer Mensch´ geformt werden muss, weiss ich nicht…

    Aber nicht nur Herr Mao & Co wollten einen neuen Menschen formen - Sozusagen den ´Homo Kollektivicus´, sonder da liegen mittlerweile die neoliberalen Glaubensstrategen in der Zielvorgabe, sich einen neuen Menschen zu basteln, ganz weit vorne ( siehe z.B. Reden und Statements einer ihrer Hohen Priesterinnen: Frau Margaret Thatcher ) - Den ´Homo Oeconomicus´ - Das offensichtlich sich abzuzeichnende Ergebnis ist aber wohl eher ein ´Homo Idioticus´. :banana75:

    ( Wohl besser so, den dem reinrassig verformten ´Homo Oeconomicus´, in absoluter Mehrheit über unseren Planeten tapsend, würde letztlich nichts anderes übrig bleiben, als sich gegenseitig die letzten Säfte aus den Adern zu quetschen…)


    ´@ArgoNaut´

    ´Der Mensch anundpfirsich taugt nur so lange zu einem "kollektiv sozialverträglich" gestalteten Zusammenleben, wie er den Nutzen für sich höher einschätzt als seine Fähigkeit, mehr zu erlangen als andere. Da "man" das weiß, gab und gibt es das Individuum begrenzende Gesetze, die aber von einzelnen Individuen oder Gruppen gerne ausgehebelt werden….usw…´


    - Ähh, schon richtig, gut formuliert…

    Doch welches: ´Was wäre wenn´ Versprechen, grosses Mamüma hat uns denn jetzt dazu veranlasst, ausgerechnet den Individuen / Gruppierungen, die die miesesten menschlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, von massloser Gier bis Raub, Mord und Zerstörungswut, zu höchste Tugenden erheben, sofern sie zu stetigen Renditesteigerungen befähigen, das Entmündigungs- und Enteignungstreiben ihres Finanz-Casino & Schuldgeld-Konstrukts und einer Zerstörungs-Ökonomie im exponentiell, quantitativen Wachstumsmodus, weitestgehend von allen Regeln, Gesetzen, Verpflichtungen etc. zu ´befreien´ !?

    ( Und zwar strukturell u. gesetzlich legalisiert… nicht als Ausnahme asozial, krimineller Aushebelung…)


    Das grosse Mamüma, jeder darf seine infantilsten, irrationalen Habgierfantasiene bis zum getno ausleben !?


    ´….mal haben die Egoisten die Oberhand. Wenn das zu viele merken, kommen die Stellschrauben ins Spiel.´

    Dann merken wir wohl nichts mehr - oder !? :biggrin:


    ´…und daran sind bislang alle großen "Reformdenker" gescheitert.´

    Wer ist gescheitert !? - Die ´Reformdenker´ oder eine menschliche Evolutionsstufe, im neoliberalen Wahnbefall, mit abermillionen Opfern auf dem sich stetig beschleunigenden Kurs Richtung Abgrund !?


    Frei nach ´Jean Paul´: ´Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.´

    ´ Was´n dat für ne Scheiss hier!´:obacht:

    … oder frei nach unserem TV-Prof. Herr Lesch:

    ´… Wenn uns denn mal Ausserirdische besuchen, könnte der Grund dafür sein, einen Planeten zu studieren, der vom ´Perfekten Verbrechen´ befallen ist.´

    ´@Diogenes2100´

    ´Alles ganz schrecklich, aber wir können ja sowieso nichts gegen ……….. machen.´


    ´@Kleinlok´


    ´Soll das heißen der Mensch tauge allgemein nicht zu einem kollektiv sozialverträglich gestalteten Zusammenleben, da könnten die Kühners theoretisieren was sie wollen?´

    ……

    ´….die, die eine bessere Welt für alle proklamieren, wurden schon immer gern als realitätsfern verunglimpft, fragt sich nur von wem und in wessen Interesse das geschah/geschieht….usw…´


    Nun, ist der Unterschied zwischen jenen, die eine Richtungsänderung, weg vom Kurs einer totalitär durch gezogenen Zerstörungs-Ökologie etc., versuchen und anmahnen….mit einer erdrückend grossen Wahrscheinlichkeit des Scheiterns, zu jenen, die straight, wider besseres Wissens, in kognitiv dissonanter Ergebenheit und vermeintlich bequemer Alternativlosigkeit dem Normopathen-Trott folgen, nicht der, dass letztere von vornherein Bestandteil des Scheiterns sind !?


    Der König ist hässlich und nackt, seine Kleider längst als verordnetes, dumpfes Wahn-Phantom enttarnt … die / der dieser Zwangs-Chimäre weiterhin folgt mag ja vieles sein, aber sicher nicht realitätsnah. :smilewinkgrin:


    ´@Bicyclerepairmen´


    ´dann bereist mal schön weiter eure selbst bejubelnden Perry Rhodan Welten…´


    Nun, was ist dagegen zu sagen, auch mal in höhere und weite Sphären durch zu starten… eröffnet gegebenenfalls neue Horizonte.



    Dank sei hier selbstredend auch mal für Unterhaltung mit Ironie und Witz angemerkt !:bounce:


    ´@ BudSpencer´


    ´….Aber außer der Innovationskraft des Kapitalismus haben wir einfach nichts mehr.´


    Nun, z.B. der jute, ältere Herr / Prof. und Aktivist, wie es so schön heisst / Noam Chomsky hatte schon vor ein paar Jahren mal, mit ein paar Ökonomen recherchiert und analysiert, wie es den mit innovativen Entwicklungen, Grundlagenforschung usw., nicht nur bei Rüstungsprojekten, sondern auch bei Bio-Genetik und -Chemie, bei Energie und Luftfahrt, KI und Robotnik…etc. oder auch bei Konzernen wie Apple usw… aussieht…


    Wer investiert und finanziert da zumeist zuerst mal !?

    … jedenfalls nicht die Share Holder Oligarchen…und ihre multinationalen Aggregate :biggrin:

    Dies wäre doch auch anmassend zu erwarten, bei ihrer höchsten Direktive: der Rendite-Generierung möglichst im Quartalsrhythmus. - oder !? :sifone:


    Die greifen dann bestenfalls, zur Kommerziellen-Auswertung für brauchbar befundene Ideen und Erfindungen ab…


    … ein hoffnungserweckendes Beispiel für die Innovationskraft des Kapitalismus, in der speziellen Ausformung, neoliberaler Glaubensbeglückung, ist die Entwicklung / aus alt nach neu - aber janz fix bitte / der Boing 737 MAX…

    Wie macht man aus einem nur bedingt flugtauglichen Flugzeug, in kürzester Zeit Rekordgewinne…

    Und bei den Abstürzen, tritt dann die zweite, wichtige Direktive in Kraft: Wir sind an nichts Schuld und Haften für gar nichts…


    … sind weitere Renditegenerierungs-Felder von nöten und fällt einem so gar nichts weiter mehr ein, pumpt man halt mal ein paar giftige Chemikalien unter die ´Haut´ von Mutter Erde um ein bissel Gas und Öl nach oben zu drücken, und schickt dann seinen Präsidenten auf Erpressungs-Tour, um auch einen exorbitant erhöhten Preis einzufahren…


    … wenn wir weiter nichts mehr haben, ausser dieser Innovationskraft…


    Da sollte Frau / Mann wenigstens den Humor nicht verlieren… :biggrin:


    Aber zugegebenermassen, aus Zerstörung, Elend, Katastrophen etc., weiss der Kapitalist immer noch ein gewinnbringendes Geschäft zu machen…


    Wenn dann die letzten Wälder platt gemacht sind und die Meere zu faulen anfangen, werden halt z.B. ein paar riesige Sauerstofffabriken hochgezogen - selbstredend als Monopol-Veranstaltung sozusagen - ein jeder bekommt einen Atemluft-Verbrauchszähler Implantat… und wer da nicht zahlen kann… hat halt keinen Anspruch, wird nicht beliefert… Ich bitte sie… das ist Ökonomie… also alternativlos… Von nichts kommt nichts…


    Eine leise Stimme aus dem off:

    … Und wie ist´s mit der ungedeckten Giralgeldschöpfung aus dem nichts !? - Oder der mehr oder weniger bedingungslosen Banken-, besser Grosskapitaleigner-Rettung !?

    … Oh - nein - Nicht schon wieder diese alte Leier … Das ist doch was ganz was anderes !



    ´@grauer karter´


    ´Wer die Systemfrage nicht auf der Agenda hat, wird zukünftig nichts lösen…. usw…´


    Nun, da sind wir schein bar wohl schon weiter…


    Es ist zwar richtig, wenn Frau / Mann wirklich etwas will und entsprechend, mit Mut, Begeisterung, Wissen, Kreativität, Ausdauer etc., engagiert agiert, macht und tut, passiert und entsteht auch was,

    oft nicht so wie geplant und gewünscht, aber zum positiven… Ist so was wie ein kosmisches Gesetz…

    Erfahr ich z.B., seit ich´s wirklich begriffen hab, mehr oder weniger tag täglich…


    … aber anscheinend will Frau / Mann gar nicht mehr…

    Verfall als letzte Offenbarung - Und täglich grüsst uns das Murmeltier. :banana75:


    Wenn bis vor ein paar Jahren wohl noch Einsteins Definition von Wahnsinn galt:

    ´Immer wieder das Gleiche zu machen und andere Ergebnisse zu erwarten.´


    Sind wir heute längst schon weiter:

    ´Immer wieder den gleichen Irrsinn zu tun und auch schon gar keine anderen Ergebnisse mehr zu erwarten.´


    Ähh - was ist denn jetzt die Steigerung von Wahnsinn, oder Irrsinn… !?


    ´... Die Wirklichkeit, die Wirklichkeit, die dreht sich stumm um andere Wirklichkeiten...´


    … ich bin auf einmal soooo müüüde…


    Und Morgen geh´ich dann gleich mit meinem neuen Schäuffelchen im Sandkasten spielen…

    Mal sehen, ob ich jetzt das Grösste hab, um den anderen auf den Kopf zu hauen…:peace2:


    Ahoi dann auch noch 2020!

    …Und noch mal zu den wild wütenden Aktionismus-Täterinnen und Tätern.


    Ein bissel hier und ein bissel da -

    Ein bisschen Frieden, ach wie wunder bar !


    Das ist frei nach Tucholsky:

    ´Was ist das Gegenteil von gut !? - Gut gemeint !´


    Ein Wandel hin zu einer lebensbejahenden, intakten, zukunftsfähigen Ökologie ist von einer entsprechend zu verändernden Ökonomie nicht zu trennen.


    Und dies fordert nicht nur grundlegende Einschnitte, Änderungen, Wandel bei den Reichen und Mächtigen auf der Spitze der Pyramide. - Der Fisch stinkt vom Kopf! - Wie es passender weise heisst.


    Sondern von uns allen, gerade hier in den noch ´Freilandhaltungs-Wohlfühlzonen´.

    Einen radikalen Bewusstseins- und Handlungswandel !

    Und dies mit Begeisterung, Mut, Wahrhaftigkeit und Ausdauer… etc.


    ´Der Geist formt die Materie…´ / Heisenberg


    Von der derzeitig praktizierten, durch und durch vom ewigen Wachstumsmantra durchdrungenen,

    Ideologie-, Propaganda-, Desinformations- Politik- und Medien-Maschine ist leider nichts wesentliches, oder gar gutes zu erwarten.


    Wie oft haben wir einen dieser opportunistischen Vereine, spezialisiert auf die Generierung von gut dotierten Pöstchen, für zunehmend zumeist mittelmässig begabtes Hilfspersonal - auch Parteien genannt - gewählt und immer das gleiche, erschütternd frustrierende Ergebnis erhalten.


    … Bei den Grünen, hab ich mir sagen lassen, ist´s wohl mittlerweile ein Karrieretöter offen, oder gar

    öffentlich und laut das praktizierte Finanz- und Ökonomie-Konstrukt im Grundsatz in Frage zu stellen…


    Eine Definition von Wahnsinn, frei nach Herrn Einstein: ´Immer das gleiche zu machen und andere Ergebnisse zu erwarten. ´


    Einer der wenigen, die im Mainstream mit einer gewissen Popularität noch stattfinden und hin und wieder klar grundsätzliche Ursachen für die sich zunehmenden Verwerfungen benennt, ist Herr Prof. Lesch / einen spinnerten Prof. im TV kann man sich zur Zeit wohl grad noch leisten sozusagen…

    Aber auch dies stösst offensichtlich zunehmend an Grenzen…

    Wir planen z.B. seit längerem eine Art Multimedia Show / mit Video- und Musik-Produktionen, Live-Aktionen, Diskussions- und Vortrags-Veranstaltungen mit einigen illusteren Gästen usw… aufbauend auf Veröffentlichungen und Aussagen von ihm… Dies scheint aber wohl nicht gewünscht und opportun zu sein - trotz anfänglichem Wohlwollen, sind nach einer näherer Betrachtung der Inhalte usw. u.a. entsprechende Kultur- und Medien-Fördertöpfe wieder geschlossen… und die Masse der Normopathen wünscht doch lieber kurzatmig, stammelnden Glämmer-TamTam.


    Nun denn - Hier mal ein paar kurz Statements von Herrn Prof. Lesch:


    ´… Die Würde des Menschen ist unantastbar, aber wir tasten die Würde des Menschen unserer Kinder und Kindeskinder massiv an, wir zerstören Zukunft… und wo für !?… für Geld! - für Rendite

    jetzt und sofort ! ´


    ´… Wir ökonomisieren Bereiche, die wir niemals hätten ökonomisieren dürfen… Gesundheitswesen, Altenpflege, Bildung, Universitäten, Wasserversorgung usw… ich fass es nicht, wie konnten wir soweit kommen und weg gehen, von dem was wir mal als humanistisch, aufgeklärt betrachtet haben…´


    ´Das eigentliche WachstumsModel: Immer mehr Menschen werden immer ärmer und immer weniger Menschen werden immer Reicher ! …Dafür kann man auch schon mal unser aller Lebensgrundlagen zerstören…´


    ´…. Einen Tag in der Woche die Gewinne an den Börsen dieser Welt in reale Menschen und Länder zur positiven Entwicklung investieren…´


    ´…Ich halte grosse Teile der internationalen Finanzwelt für verbrecherisch… Das sich ein paar Wenige auf kosten der Allgemeinheit bereichern, das halte ich für ein ´Kapitalverbrechen…´


    …Wie schon geschrieben - wer an grundsätzliche Ursachen nicht ran will - für ein bisschen Stellschrauben drehen da und dort, dies hätte vor Jahrzehnten gegebenenfalls was gebracht, dafür sind die katastrophalen Entwicklungen zu weit fortgeschritten - der / die sollten es besser ganz lassen.

    Dies führt bestenfalls zu Gängelung und Absaugquellen für einschlägige Gierlappen-Banden.


    Es ist so ein Bringer, wie jemanden aufzufordern weniger und leichtere Zigaretten zu rauchen, während man ihn in einem Lebensraum, arbeiten, schlafen, leben usw. belässt, der über und über mit giftigen Chemiegasen, Asbest - Partikeln usw. kontaminiert ist, und diese Schadstoff-Verseuchung auch noch

    stetig durch die Zuleitung weiterer giftiger Abgase erhöht wird.


    Wir leben auf vielerlei Ebenen in Lebenslügen - Z.B. verbrauchen wir c.a. 30 mal mehr an Ressourcen, als uns bei einer annähernd korrekten, globalen Verteilung zusteht.

    Während der so menschenverachtenden Kolonialzeit / im 18. u. 19. Jahrhundert war dies c.a. nur 4 mal soviel.

    Aber wir haben z.B. damals die Bewohner Afrikas abfällig, diskriminierend als ´Neger´ betitelt, ihnen aber zumeist noch einen gewissen Raum für eine eigenständige Identität und Kultur, einen bescheidenen Hausstand, Ackerbau, ein Handwerkliches Tagewerk etc. gelassen…

    Heute sagen wir meine Dame und mein Herr zu ihnen und überlassen ihnen unseren Müll.


    Wahrlich ein humanistisch aufgeklärter Fortschritt. :hurray:

    Zu den ganz Schlauen, die da meinen, immer so ein paar Aspekte zu finden ( z.b. bzgl. den Aktionen & Protesten von: ´Fridays 4 Future!´ oder ´Scientists 4 Future!´, oder in Vorträge von Herrn Lesch…etc.), die gegebenenalls, oder vermeintlich nicht ganz korrekt dargestellt sind und sich daher darin bestätigt sehen, dieses ganze materialistische Wachstumswahn-Treiben, im Selbstzerstörungsmodus, auf einem ´Vorneandertaler-Bewusstsein´ erstmal so weiter durch zuziehen - Wird schon alles jut enden…

    - Und diese dummen, vorlauten, demonstrierenden Kids bei ´Fridays 4 Future´, sollten mal besser brave zur Schule gehen und lernen…


    - Nun scheinen ja zumindestens ein bissel was gelernt zu haben. :bounce:

    - Also diesen ganzen, braven Schlauen sei gesagt:

    ´Was denkt ihr euch dabei, wenn ihr euch immer schneller im Hamsterrad abmüht, um euren ´geliebten´Kindern ( Ihr Heuchler :biggrin: ) z.B. ein tolles Kinderzimmer, mit allem möglichen Tam Tam einzurichten, um ihnen dann in 20, 30 Jahren eine ökologische, soziale, kulturelle, seelische etc. Wüste zu hinterlassen !?´


    Wer den irrigen Prämissen und alternativlos betriebenen Strukturen, der neoliberalen Ideologie-Dogma, nicht nur im ZwangsKorsett der praktizierten ökonomischen Strukturen, sondern in geistig, ideologischer Verzückung folgt, hat sich wohl leider längst selbst als Ignorant, und monokausal getriggerter Gierlappen, in seinen ganzen korrumpiert, verkalkten, von kognitiven Dissonanzen durchdrungenen Organismus und Hirnwindungen verloren.


    Und wie wurde es letztens u.a. auf der Wall Street Journal Web-Site jubelnd verkündet:

    … c.a. 90 % des geschaffenen Mehrwerts / Gewinns ist bei den Share Holder, Zinses-Zins, Miet-Zins usw. Eignern und Oligarchen gelandet…


    Wer da nicht mit ein paar Millionen / zweistellig sollte es schon mindestens sein / dabei ist, hat längst keine wirkliche Teilhabe mehr.


    Aber trotzdem - das sind ökonomisch, alternativlose Gegebenheiten - und wenn das Generieren von weiteren Renditezuwachs, z.B. durch Roboterisierung, Computerisierung, Digitalisierung etc. zig tausende Arbeitsplätze kostet - Nun, Opfer müssen gebracht werden !


    Aber für Schritte hin zu einer intakten Ökologie - Renditen streichen, auf gewohntes verzichten, oder gar die ein oder anderen Arbeitsstelle in Gefahr bringen …


    Dies geht ja nun gar nicht !


    Wie weit sich die verschwurbelten Denk- und Wertekonstrukte in den Hirnwindungen so einiger Normopathen sich schon von Rationalem, Vernunftbegabten, Menschenwürdigem, in abgrundtiefe Sümpfe der Verstellungen, Irrationalität, Infantilität und Irrsinn verabschiedet haben, ist in seiner ganzen Bandbreite wohl besser einem weiterführendem Vorstellungsvermögen nicht mehr zuzumuten. :smilewinkgrin:


    Die ´Scheisse´, die uns jetzt schon über Generation / über Jahrhunderte und Jahrtausende / in die Gehirne / Herzen / Seelen gedrückt wurde, und die wir uns auch nur zu gern gegenseitig reindrücken, ist wohl leider zunehmend bei etlichen schon zu verhärteten Klumpen geworden… Und diese schlagen wohl schon bei den kleinsten Bewegungen z.B. gegen die Schädeldecke, was gegebenenfalls wohl weh tut und daher bewegt Frau / Mann sich besser geistig gar nicht mehr. :smilewinkgrin:


    Arbeitsplatzabbau durch Digitalisierung - Ist ok! - Ist Ökonomie - alternativlos - Die Renditen müssen stimmen ! Das ist Fortschritt! :sifone:

    - Wie konnte Frau/Mann vor etlichen Monaten grossflächig plakatiert lesen:

    ´Fortschritt beginnt, wo Stillstand aufhört!´

    Schon klar - Wohin der Zug fährt ist egal - Hauptsache es geht voran - Und möglichst beschleunigt -

    Richtung Abgrund ! Hurra!!!


    Gegebenenfalls möglicher Arbeitsplatzabbau für eine intaktere Ökologie - Geht gar nicht! etc…


    Dazu ein youtube-link von einer ´Scientists 4 Future´Pressekonferenz u.a. mit der hervorragenden Wissenschaftlerin Maja Göpel, die dazu bestens, wie ich finde, ruhig, aber klar und eindeutig ein paar Takte sagt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ganz toll sind auch neoliberale Glaubens-Jünger, wenn sie sozialdarwinistische Argumente, als naturgegebene Gesetze / Regeln bemühen. Das recht des Stärkeren…usw…


    Und wie bei allen Glaubens-Extremisten, werden halt nur bruchstückhaft, Teilwahrheiten rausgepickt und ausposaunt.


    Ja, in den sich seit Jahr-Millionen entwickelten Strukturen mit einer millionenfach, bunten Vielfalt der Geschöpfe auf Mutter Erde, gibt es u.a. bei Herdentiere Hierarchien, die u.a. durch Kampfesstärke sozusagen in Turnieren ausgefochten, wie teils auch durch entsprechend geschickte Verhaltensweisen bestimmt werden.

    Der ´Leitwolf´ / das sogenannte Alpha Tier, oder auch die Leit-Kuh ( z.B. bei den Elefanten ) muss sich aber immer wieder beweisen / ob er, sie, es, der anspruchsvollen Aufgabe ( verbunden mit gewissen Privilegien) auch noch gewachsen ist, und so als Leittier für den positiv gedeihenden Fortbestand der ganzen Herde / des Grosse, Ganze sorgt, sie schützt und leitet und zu den möglichst besten Futter- und Trink-Plätzen führt …usw…


    Tut Sie / Er dies nicht, oder nicht wirklich gut, zerfällt und verkommt die Herde, oder sie löst sich auf…oder sie/er wird abgelöst durch neue, fite Anwärterinnen / Anwärter… Ausgestossene Leitbullen, z.B. Löwen-Männchen, die oft nur einen Sommer die Rolle des glorreichen Patriarchen spielen dürfen, fristen zumeist als Einzelgänger ein, gelinde gesagt, recht bescheidenes Dasein…


    Ein Alpha Tier arbeitet nicht zu forderst, oder gar ausschliesslich und zum Schaden der Herde, in die eigene Tasche…sozusagen… (Ausnahmen bestätigen die Regel :biggrin: )


    Im Kapitalismus neoliberaler Herrlichkeit, ist aber egoistisch, räuberisches Handeln, gegen die Gemeinschaft / das Grosse und Ganze. die oberste Prämisse !

    Eine Hybris, seit Jahrmillionen sich entwickelte und sich bewährte Verhaltensweisen und Regeln zu ignorieren.


    Und ganz wichtig! Es gibt in den Strukturen der Natur auch kein leistungsloses Erbrecht auf Privilegien und Führungspositionen !


    Und es gibt auch keinen Besitz und schon gar nicht eine exorbitante Anhäufung von Besitz !

    (Verschärft eben noch durch ein Bedingungs- und Leistungsloses-Erbrecht)


    Es gibt ´Exklusuves Nutzungsrecht´, das auch verteidigt wird.

    Eine Besitz-Ökonomie / mit hundert-, tausend-, millionen-mal mehr Besitz / Vermögen / Macht, als wie es in Persona genutzt, bebaut, erhalten, geschützt. verwaltet etc. werden kann, bedingt einen stetigen Unterdrückungs-, Verdrängungs-, Raub- und Kriegszustand - ist auf einem stark begrenzten Lebensraum gegen jede Logik und Vernunftbegabung.


    Diese feudale Herrlichkeit…( Gilt selbstredend für alle Ausformungen totalitärer Diktatoren-Herrschaft) ist, seit c.a. 5000 Jahren, spätestens seit Babylon etc., seit den ersten Grossreichen in der uns bekannten, besser gesagt, bekannt gemachten Geschichtsschreibung, eine völlig irrsinnige Fehlentwicklung und Verwerfung auf dem Entwicklungs-Weg des Homo Sapiens.

    (Aber offensichtlich eine notwendige Entwicklungsstation - Fehler / Irrwege sind ein guter Lehrmeister. Können es zumindestens sein. :thinking-020:)


    Gegen positiv arbeitende Mechanismen und Dynamik in hierarchischen Strukturen, gegen die Kraft natürlicher Autoritäten… Gegen Prinzipien von Leistung, Talent, Verantwortung, Wissen, Haftung… etc…


    Sicher es gab auch gute, fähige Königinnen und Könige, Kaiser, Zaren, Kalifen… Päpste, Fürsten…etc.

    Aber sind´s dann auch automatisch, sozusagen ihre Söhne und Töchter !? - Sicher nicht !


    Als der Geist, erweiteter Erkenntnisse, durch die Epoche der sogenannten, humanistischen Aufklärung wehte, schien, das:

    Absolutistische Herrschaft … monokausale Zielsetzungen, Kriege etc. zur Macht-, Besitz-, Vermögensvermehrung einer winzigen Minorität … unverrückbare, nicht auch nur Ansatzweise in Zweifel zu stellende Dogmen…usw… dies alles, als eine endlich überwundene Entwicklungsstufe, nur noch als ein längeres Kapitel in der Geschichtsschreibung weiter existieren würde.


    Doch wo stehen wir Heute !?


    Eine bisher nie da gewesene Macht und Vermögensballung bei einer winzigen Plutokraten- / Oligarchen-Kaste… mit der Hand auf das Finanz-Casino u.Schuld-Geld Konstrukt und der angeschlossenen Aggregate: Multinationaler Oligopole und Monopole.

    Eine Art refeudalisierte Herrlichkeit XXL 3.0

    ( Z.B. das US-Imperium als in vieler Hinsicht strukturelles Abziehbild des Römischen Imperiums…)


    Demokratie, Rechtsstaat, Leistungsgesellschaft, Marktwirtschaft… usw… sind zu fassadenhaften Strukturen verkommen / bzw. teils auch gleich so angelegt.


    Zunehmende Auswirkungen… irrige Prämissen, Strukturen die aus dem Ruder laufen, infantil, irrationaler Aktivismus…

    Eine Gesellschaft im Verfallsmodus, in der Endphase einer total globalen Zerstörungs-Ökonomie… Nicht mal mehr in der Lage wichtige Fragen und nötige Zweifel und Kritik wirklich zuzulassen…


    Wie ein völlig verstimmtes Orchester, mit einer kakophonischen Partitur, einem minder begabt, opportunistisch, narzisstisch betrunkenen Arrangeur und einem neurotisch, grössenwahnsinnigen Dirigenten.

    Den einzelnen Instrumentalistinnen und Spielern ist in diesem Spektakel allerdings auch nichts weiter vorzuwerfen, da sie selbst bei korrekter Stimmung und bestem, engagiertem Tun und Machen, die Kakophonie nur noch verstärken.


    Und die Zielsetzung für 2020:


    Mindestens 3 - 5 % Renditesteigerungserwartungen , schnellere Produktionszyklen, Steigerung des Verkehrs / speziell des Flugaufkommens bis 2030 um c.a. 50 %, Steigerung der Energie- und Miet-Einnahmen, Erhöhung des Überwachungs- und Rüstungs-Etats… und und und … was sonst noch alles so zu lesen ist.


    Wollen wir 99% weiterhin die Herrschaft von Extremisten, der Damen und Herren des Finanz- und Schuldgeld Oligopols, der Zerstörungs-Ökonomie (… von denen leider auszugehen ist, dass ihr durchschnittliches Intelligenz- / Bewusstseins-Niveau auf dem derer ist, für die das sogenannte Unterschichten-TV Programm produziert wird… / Prof. G. Hüter - Neurologe, Soziologen, Autor usw… Und der brave Normopath verwechselt nur zu gern kurzatmige Gerissenheit mit Intelligenz. :biggrin: )

    , oder entfachen wir endlich die Begeisterung für einen radikalen Schwenk, für einen längst überfälligen Entwicklungsschritt hin zu einer nachhaltiger gedeihenden Zivilisationsstufe… !?


    … Ist das stetige Wiederholungs-Programm, jetzt so seit c.a. 5000 Jahren, wirklich noch erquicklich !?

    Zurück zum ´Ist Zustand´ -

    Die jute Erde hat halt ein paar Konstruktionsvorgaben / natürlich, physikalische Gesetzmässigkeiten, die unumstösslich sind.


    Und exponentiell, quantitatives Wachstum ist da nur für die vergleichsweise kurze Kleinkind-Wachstums-Phase bei den Geschöpfen der Flora und Fauna vorgesehen. Und alle Zellverbände in den Organismen erhalten danach die strikte Anweisung nur noch qualitativ zu wachsen.

    Ist halt auch irgend wie nicht so vorteilhaft, für den doch verhältnismässig kleinen Planeten Erde in den unfassbaren Weiten des Universums, wenn auf ihr Bäume wachsen, die hunderte Kilometer hoch werden und Spitzmäuse und Ameisen rumtollen, die tausende Tonnen schwer sind. Und dies millionenfach sozusagen.


    Dies ist wohl leider eine erschütternde Erkenntnis, für den durch und durch im kapitalistisch, neoliberalen Glaubens-Dogma konditionierten Rendite-Wachstums-Jünger. :smilie_engel_027:


    Aber halt, gibt´s da nicht auch Ausnahmen !?

    Eine Virus- Epidemie ! - Stetiges, exponentielles Wachstum ! - Nun gut, zumeist bis der Wirt krepiert…

    Ein Tsunami, eine Heuschrecken-Plage… da wirkt auch die wunderbare Funktion stetiger Verdoppelung…

    Und die Krebszelle - in den, voller Bewunderung, glänzenden Augen des neoliberalen Homo Oeconomicus, die effektivste aller Zellen. Mutig und entschlossen hat sie sich von allen Fesseln und quälend, bremsenden Aufgaben und Regeln befreit, um unerschüttert ihr Ding, eine ungezügelte Wucherung, durch zu ziehen.


    Opfer müssen halt gebracht werden, für des höchste aller Ziele: Ungezügelter Wachstum!

    Nun wünschen darf sich ja erstmal jeder alles -


    Und ich wünsche mir jetzt mal, dass unser ökonomisches Treiben einfach so weiter geht - Punkt.

    … Die Autos werden immer grösser und immer mehr und mehr... Der Flugverkehr feiert stetig zunehmende Wachstumszahlen. Die industrielle Landwirtschaft steigert sich und steigert sich. Die Eigenheimbebauung wird dichter und dichter. Die Produktions- und Model-Zyklen wechseln immer schneller. Der Militärisch-Industrielle Komplex baut Flugzeugträger Flotten für 100 Nationen. Auf 1000 TV-Sendern laufen jährlich 100 000 neue Filme, Serien, Shows in 4k, 5k, 8k, usw... Qualität. 5G, 6G etc. I-Net Kommunikation total global bis ins letzte Dorf. Jeder hat mindestens 5 Smartfons und ist rundum vernetzt und durchleuchtet. Die Lebenszeit wird auf durchschnittlich mindestens 150 Jahre verlängert. Der Finanz-Casino Zirkus taumelt von Rausch zu Rausch nie gekannter Höhenflüge… und und und wöchentlich feiern wir abwechselnd mal Ostern mal Weihnachten… Und alle 7 Milliarden, 8 Milliarden, 9, 10, 11… Milliarden Menschen können nicht genug von allem kriegen…


    … jetzt wollt´ich doch glatt noch schreiben: Und die Müllberge, der Schadstoffausstoss, die Kontaminierung mit giftiger Chemie, das Meeressterben, Klimakatastrophen…usw… alles wächst ! - Aber das wollen wir nicht, brauchen wir nicht, gibt es nicht... fertig aus :sifone:


    Noch zwei gute Nachrichten: Das Artensterben wird auch zunehmend stark zurück gehen. Es gibt dann halt bald keine Arten mehr die aussterben könnten,

    nur noch die, die uns genehm sind. Wozu auch dieses millionenfach, unnütz, unkontrollierte Gekreuche und Gewimmel !

    Brauchen wir nicht !

    Genau so wenig wie den zunehmend zurück gehenden Intelligenzquotienten.

    Stört gegebenenfalls nur beim befreiten Konsumieren.


    Für dieses doch nun wirklich nicht unverschämte Wunsch-Szenario, müssten wir halt nur irgendwie regeln, dass die Erde entsprechend mit wächst.

    … Sollte doch zu machen sein… Oder aber wir schaffen uns einfach ein paar Austausch-Erden / der gleichen Modellreihe sozusagen / an. Wenn die alte verbraucht ist. Da wären sowieso ein paar Verbesserungs-Details angesagt.

    Zur Person ´Greta Thunberg´ ist´s eigentlich meinerseits uninteressant, weiteres zu sagen.

    Sicher ein aufgewecktes Mädel und durch ihr Umfeld auch einigermassen informiert… usw…


    Der Art herausgehobene Personen brauchen aber wohl ein Gutteil der Leute und im Spezielle die Medien, um wiederum diese Leute mit entsprechendem Trallala zu bedienen.


    Möglichst Klatsch und Tratsch - Denn entsprechende Inhalte könnten ja gegebenenfalls auch noch Gedankenprozesse anstossen - Um Gotteswillen - Wer will dies schon.


    Bestenfalls natürlich dazu geeignet, ihren unbefleckten Heiligenstatus, der zuvor erstmal aufzubauen ist, dann zu zerlegen und damit das ganze Thema dann zu diffamieren und zu diskreditieren.


    War dann ja wohl nichts ! - Die atmet und scheisst auch nur wie wir - Da können wir ja beruhigt weiter machen wie bisher. :bounce:

    Zurecht zu lesen ist hier u.a. auch, aus meiner Sicht, eine Skepsis bzgl. der wohlwollenden Berichterstattung über ´Friday for Future´und ´Scientists for Future´ etc. in einigen Main-Medien ( speziell auch bei den sogenannten Öffentlich Rechtlichen) und aus Reihen der etablierten Parteien und Regierungs-Kreisen…


    Wie kann dies sein, wo sie doch faktisch nachweislich nicht nur, in den letzten Jahrzehnten sich stetig steigernd, gegen mehrheitliche Interessen, besser gesagt gegen das Gemeinwohl taktieren, operieren, machen und tun, sondern auch ohne Unterlass das Mantra einer Ökonomie, die nur im Wahnbefall stetigem, exponentiellen, quantitativen Wachstum funktioniert, propagieren !?


    Was steckt hinter diesem, mit penetrantem Fokus auf das ´böse´CO2 gerichteten Aktionismus !?


    CO2 ! CO2 ! CO2 !


    Klimaschutz ! Klimaschutz ! Klimaschutz !


    Wird da nur wieder eine neue Quelle vorbereitet, sozusagen ein neues Fass aufgemacht, um uns die Bürgerinnen und Bürger mit weiteren Gebühren, Abgaben, Steuern, Preissteigerungen etc… auszusaugen !?


    Wirkliche, zu echten Verbesserungen, zu einem nötigen Umdenken, zu einem Schwenk weg vom Kurs einer (Selbst-)Zerstörungs-Ökonomie etc. führende Einsichten, Massnahmen, Gesetzesänderungen, Planungen usw… kann ich aus den einschlägigen Führungs- und Besitz-Ebenen jedenfalls nicht vernehmen.


    So wie ein bisschen Schwanger, ist beim Zerstörungs-Niveau, auf dem wir mittlerweile, total global Angekommen sind, ein bisschen Nachhaltigkeit, ein Tröpfchen Schutz natürlicher Ressourcen usw…

    absurder Irrsinn ! … bestenfalls ´ne Art Ablasshandel zur kurzatmige Mütchenbepinselung…


    Bei einer schweren Erkrankung verspricht nur eine korrekte, wahrhaftige Diagnose und die Behandlung an der Wurzel des Übels / Radix - Die Wurzel / eine Heilung.


    … Aber es ist halt auch nervend, wenn z.B seinerzeit auf der Titanic, wo sich die Besatzung, vom Käpten bis zum letzten Hilfsmatrosen und die Passagiere, vom Eigner bis zum Zwischendeck, im wohligen Rausch von Geschwindigkeit und Unsinkbarkeit feiern, ein Ingenieur oder Offizier auf die Brücke stürzt und auf Grund von Fakten, einen Kurswechsel und erheblich Drosselung der Geschwindigkeit verlangt. Dieser ätzende Pessimist und Spielverderber…


    Welche bizarr, absurden Blüten, blinder Aktionismus, der auf viertel Wissen, Pseudo-Heilung usw. baut, treiben, lässt sich dutzendfach in der aufgeschreckten Republik dieser Tage beobachten.


    Da bestimmen z.B. irgend welche ´Grün-Tussen´/ diese ironische Bezeichnung / mit bewusst diffamierender Attitüde :) ist nicht geschlechtsspezifisch / auf der Verwaltungsebene in Amt und Würden, auf stark befahrenen Durchgangsstrassen ein Geschwindigkeitslimit von 30, um, wie es zu lesen steht, die Abgase zu reduzieren, ohne aber die Ampelfrequenzen - bzgl. einer Grünenwelle etc., entsprechend umzustellen...

    Nicht nur, dass die meisten, tonnenschweren PKW-Monster dieser Tage, da dann, im untertourig dahin zuckelnden Bereich, schon mehr Schadstoffe ausstossen, als wenn sie c.a. 50 fahren würden, nein, bei jeder Ampel müssen die 1 bis 3 Tonnen, ganz zu schweigen von den LKWs, dann auch wieder, mit vermehrten Schadstoffausstoss, beschleunigt werden… Von zwei engagierten Ingenieuren, die sich die Mühe gemacht hatten, dies mal grob auszurechen, war zu lesen, dass diese Top-Massnahmen, die Schadstoffe nahezu verdoppeln.:hurray:


    Oder, eine Stadtverwaltungsabteilung, die eine Dieselfahrverbotszone eingerichtet hatte, und sich dann, für ihre gute, die Zukunft der Kinder und Kindeskinder rettende Massnahme, eine gemeinschaftliche Kreuzfahrt, auf einem zigfach mehr Schadstoffe ausstossenden Holelschiffriesen, als Belohnung sozusagen gegönnt haben…


    Aber Frau / Mann hat was gemacht…


    Ganz toll ! - Die Kandidaten haben 100 Punkte! - Alles eigentlich nicht mehr zu fassen. :)


    Wie eigentlich u.a. die ganze, sogenannte Energiewende - Nicht mal halb durchdacht… Aber eine nicht zu verachtende Einnahmegenerierungsquelle.


    …Wer da den Humor verliert… :bounce:

    Wie auch in Beiträgen hier einiges bzgl. der Verbindung von Ökologie und Ökonomie… usw. angemerkt wird...


    Ja, eine nachhaltig gedeihende, lebenswerte Ökologie ist von einer entsprechend gestalteten Ökonomie nicht zu trennen !

    Und diese ist Voraussetzung für ein, dem Frieden und Freiheit, einem korrekten Ausgleich und Teilhabe verpflichtetes, soziales Miteinander und einer kulturellen und wissenschaftlich, geistigen Blüte.


    Die derzeit mehr oder weniger total global praktizierte Ökonomie, und in den c.a. letzten 40 Jahren noch mal verschärft in der Ausformung der sogenannten, neoliberalen Glaubenslehre ( wohl besser als ´leere´ geschrieben ) hat zu einer unfassbar beschleunigten Aussaug-, Entmündigungs-, Raubbau- und Zerstörungs-Dynamik gegen Mensch und Natur, letztlich gegen wesentliche, unumstössliche Gesetze des Lebens, der Natur, der Physik unseres Lebensraums, Planet Erde geführt.


    Eins der obersten Dogmen dieser Wahn-Ideologie: Möglichst eine weitestgehende Loslösung von sozialer Verantwortung und Bindung. Eigenschaften und Verhaltensweisen, schon in uralten Schriften als zerstörerisch und lebensfeindlich erkannt und beschrieben, wie Gier, Ignoranz, Lug und Täuschung, Raub, Erpressung, Neid und Betrug, unbändiger Egoismus und Genusssucht, Intriganz, Arglist, Prasserei, narzisstischer Chauvinismus, Skrupellosigkeit …etc., bis hin zu Gewalt und Zerstörungswut … sind zu höchsten Tugenden erhoben, soweit sie dem einzigen, relevanten Ziel, der zügellosen Mehrung von Besitz, Vermögen und Macht dienen. Im stetigen, auf höchst mögliche Effektivität getrimmten, quantitativ, exponentiellen Wachstums-Modus.


    Dieses neoliberale Glaubens-Dogma ist letztlich, so wie die ´effizienteste´ Zelle in einem Organismus vorgeht und arbeitet, ohne nachhaltig, kooperative Zusammenarbeit, Erfüllung von Aufgaben für das Grosse Ganze, ohne nötige Zurückhaltung und konstruktive Kommunikation, im gedeihenden Austausch und Zusammenspiel mit Nachbarzellen und Organen… im zügellosen, exponentiellen Wachstums-Modus, alles aussaugend, verdrängend, zerstörend… eine Krebszelle.

    Nun, wie gesagt, wir sind längst, in sich immer weiter auftürmenden und teils auch schon wütenden Crash-Szenarien. Auch wenn es ein Gut-Teil der hier, in eine Art Wohlfühl-Freilandshaltungs-Zone, per Zufall und Glück hineingeboren, in hedonistischer Verdrängungs-Partylaune vor sich hin tapsenden ´Produktionsmittel´ (Betriebswirt-Sprech) und ´Konsum-Amöben´, nicht wahr haben wollen.

    Aber hier bröckeln die Fassaden ja auch schon zusehens…


    Z.B. leben c.a. 850 Millionen Menschen in unfassbar elenden, menschen- und lebensverachtenden Verhältnissen…Ohne regelmässigen Zugang zu Nahrung und trinkbarem Wasser …etc… 20 bis 30 Tausend ( je nach Quellen) zumeist Kinder, Mütter, Alte… verhungern und krepieren täglich in auswegloser Armut und Elend… jenseits von kriegerischer Zerstörungsgewalt…

    Da kommen dann auch noch mal zig tausende dazu…


    Ganz ohne Stacheldraht und Wachtürme… / Was für den neoliberalen Ideologie-Technokraten ja im übrigen auch kosten- und organisationstechnisch völlig undiskutabel wäre… Last sie in ihren Sulms und verödeten Regionen verrotten… Wir brauchen halt mehr, viel mehr Wachstum, dann werden die

    schon ein paar Krümmel abbekommen…


    ´Armut ist die schlimmste Form von Gewalt.´ / Mahatma Gandhi


    ´Das ist struktureller Mord…. Eine kannibalische Weltordnung…´ / Jean Ziegler


    - Was konnte ich letztens lesen, es würde ausreichende Milliarden Dollar bringen, wenn dem reichsten 0,01Prozent / den auf zig Milliarden-Gebirgen sitzenden XXL-Superreichen Clans, jährlich 1 bis 2 Prozent genommen würde, um in einer Welt ohne Hunger und überbordendes, menschenverachtendes Elend zu leben…


    Vergangene, totalitäre Mord-Diktaturen aus den letzten Jahrhunderten könnten wohl angesichts der Vernichtungszahlen, bei geringsten Aufwand noch einiges lernen… und alles ohne vermeintlich direkte Schuld und Verantwortung…


    … und es ertönt ein Chor: Die haben uns doch, im Schweisse ihres Angesichts, Konsum / also Wohlstand, Smartfons & Autos / also Freiheit, TV & Massentourismus / also Bildung gebracht. - Das ist ja Enteignung / also Sozialismus / Elend und Niedergang ! :bounce:

    … ich habe hier im Thread: ´Die Marke „Greta Thunberg“, die Generation Z und…´ mal in einen Gut-Teil der Beiträge reingelesen… Sozusagen ein weites Spektrum tut sich da auf…


    Von chauvinistischer Ignoranz, nebulöser Abwiegelung - … Ist alles nur Glaubenssache…etc… / ist schon klar: Exponentielles Ressourcen-Ausräuberungs-Wachstum in einem begrenzten Raum, z.B. jeden Tag eine Wald-Fläche wie den Grossraum-Köln zu roden… etc… ist bzgl. seinen Konsequenzen reine Glaubenssache… :hurray: - Da sollte Frau / Mann den Humor halt nicht verlieren…oder es war im Sinne von Herrn Heisenberg und die Dimension der Quanten etc. gemeint / Nun - des weiteren kleinteiliges Harmonie-Gezeter: ´… Ich will so bleiben wie ich bin!´ - ´DU Darfst!´… und leise Bedenken… etc… bis hin zu klaren, faktisch unterlegten Statements… In dem Sinne: Wir können so nicht weitermachen.


    In gewisserweise halt ein Spiegel der allgemeinen Diskussion und Verwirrung - Wenn auch nicht umbedingt prozentual repräsentativ - bzgl. der grössten Herausforderung vor der unsere Spezies, nach c.a. 5000 Jahren imperial, feudaler Entwichklung / Irrungen & Wirrungen / im sich stetig wiederholenden Eroberungs- und Zerstörungs-Wahn (…immer mal etwas verfeinerter und perfider gestaltet und stetig sich beschleunigend), jetzt total global steht.


    - Normopathen im Bann der Psychopathen, die bedingungslos erfüllen, was die Normen erwarten -


    … aber letztlich liegt jetzt auch in der total globalen Entwicklung / Verwerfung, ohne wirkliche, räumliche und/oder individuelle ´Fluchtmöglichkeit´, eine reale Chance, für einen nötigen Entwicklungsschritt, raus aus dem sich im Kreise drehenden, mit immer katastrophaleren Ergebnissen, durch gezogenen, lebensfeindlichen Herrschafts- und Ökonomie-Konstrukt, der Eroberung, Ausbeutung, Zerstörung etc…, auf dem Weg zu einer wirklichen Zivilisation, die dem Begriff auch annähernd gerecht wird.


    Da denk ich optimistisch und positiv… Da wir, die Spezies Mensch noch ungeheueres Entwicklungspotential haben ( …anders wie z.B. die Dinosaurier, sind wir als Spezies noch, als Analogie auf ein Menschenleben betrachtet, so c.a. auf dem Entwicklungsniveau von 2-3 Jährigen …) und der kosmische Spirit wird kein derartiges Potential, als lästigen Fehlgriff sozusagen ad acta legen…


    Allerdings werden uns grosse Katastrophen / Crashes nicht erspart bleiben. Ist letztlich auch ein Natur-, bzw. kosmisches Prinzip… Bis wir u.a. wirklich begreifen ( zwischen wirklichem Begreifen und intellektuellem Wissen liegen viele Schritte der Erkenntnis .-D) , dass wir nicht irgendwelche ausserhalb natürlicher / physikalischer Gesetze von Mutter-Erde stehende ´Übergeschöpfe´sind, sondern ein Teil des Ganzen.

    Herr Harald Lesch(Der TV Prof.) weist da u.a. zu recht auf den irrigen Gebrauch der Sprache hin ( Wo ja zunehmend in vielerlei Hinsicht Begriffe sinnentkernt werden)

    Nicht ´Umwelt´- sondern besser ´Mitwelt´! ( Nicht im Kampf, Raub, Verbrauch, Zerstörung etc. gegen unseren Heimat-Planeten, sondern in Kooperation mit unserer Mitwelt! - Nicht verbrauchen, sondern gebrauchen, z.B. wie die Kreislauf-Ökonomie eines intakten Waldes…)


    ´ Naturgesetze sind nicht verhandelbar…´ ( Prof. Harald Lesch)


    ´Wir sind letztlich schon mittendrin im ´Crash´ - In der Apocalypse ( Die Entschleierung) / Prof. Dr. Margrit Kennedy -


    Oder wie es der Physiker, Philosoph, Aktivist etc. Carl Friedrich von Weizsäcker, dem ich in den frühen 90ern u.a. mal in einem kurzen, aber inspirierendem Gespräch begegnen durfte, in seien Buch: ´Der bedrohte Frieden´( von 1983) schrieb: ´… die Menschheit wird das skrupelloseste, menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr ´Armageddon´… Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heisst ´Unkontrollierter Kapitalismus.´ ( … und der gute Herr Weizsäcker war nun wirklich ganz und gar nicht dem Sozialismus, oder gar dem Kommunismus in seiner seinerzeit existierenden Ausformung zugeneigt… )


    Eine Hoffnung, die Herr Weizsäcker anbietet, ist, dass nach unvermeidlichen Turbulenzen / Katastrophen, dieser, unserer Planet noch für uns bewohnbar bleibt.



    Ja, Ja…


    Nach längerer Zeit hab ich mich auch mal wieder dazu hinreissen lassen, hier auf Politopia, Version 2.0, die Community mit einem Beitrag zum sogenannten US-Imperium etc. zu beglücken, oder zu belästigen … So wie´s halt ein jeder für sich einordnet und wertet. :)


    … überzeugen kann Frau / Mann sich halt wirklich auch nur selber… Was geliefert werden kann sind Informationen, Sichtweisen, Anstösse, Bedenken, Ungereimtheiten, Fakten, Fragen, Hinweise…usw…


    Und da ist dann auch gleich dieser User ´DieFlow´ / Politopia Haudegen :) auf der Bildfläche mit Narrativ Plattitüden erschienen.


    Seit wann ist der Gutste hier am posten und schreibseln !?

    Seit dem 15.Juni !

    Und hat schon an die 650 Beiträge abgelassen… :)


    Der Ärmste scheint wirklich nichts anderes zu tun zu haben.

    Bestenfalls wird er ja als Gegenpol-Troll zur Aufrechterhaltung der einzig wahrhaftigen Wahrhaftigkeit bezahlt.

    Es sei ihm für soviel Einsatz zumindestens gegönnt. :)


    Auf jedenfalls ist für ihn der militärisch industrielle Komplex ( der sogenannten, westlichen Hemisphäre ) wohl eine Veranstaltung für Frieden & Freiheit.

    Die Besitzer und massgeblichen Akteure des Finanz-Casino & Schuldgeld Oligopols, die Guten Hirten.

    Das Main Medien Konglomerat die Offenbarung korrekter Information, breiter, pluralistischer Meinungsvielfalt, investigativen, gut recherchierten Journalismus…

    Und die offizielle ´Pancake´ Theorie bzgl. 9 / 11, der über alle Zweifel erhabenen Bush-Administration, das bestens belegte, physikalisch einzig logisch denkbare Szenario …etc… :)


    Wer sich so wohlig in einer Fassadenkulisse eingerichtet hat, für den sind Pisram / die Bezeichnung passt bestens ! :) und Wikipedia halt der einzig wahre Ort wahrhaftiger Wahrhaftigkeit.


    Da wollen wir doch nicht weiter einem Sakrileg an holen, sogenannten westlichen Werten frönen. :)


    Nun denn -


    Sich mit dieser Art ´Strampel-Niveau´ auseinander zu setzen, dafür ist mir wirklich meine Energie und Zeit zu schade.

    stimmt; yt ist manchmal gar nicht so übel. ;)

    Faktenbefreite Dummschwätzerei, die meint sich ein Narrativ heraus zu fischen und damit irgend eine Aussage zu treffen oder gar etwas zu widerlegen, sind leider wohl eine unterirdisch nervende Begleiterscheinung, der holen, aufgemotzten Rundumverwirrung dieser Tage, die letztlich aber kein Mensch braucht, der noch über ein paar halbwegs korrekt miteinander kommunizierende Hirnzellen verfügt.


    Widerlegen sie wirklich grundlegende Fakten auf denen die Analysen und Erkenntnisse bauen, die u.a. Herr Rainer Mausfeld in seinen Büchern und Vorträgen zum Besten gibt.


    Dann wäre bzgl. ihren Beiträgen entsprechendes Interesse und Respekt vorhanden…


    Schon in dem ´alten´ Politopia-Forum wurde hier, z.B. nach dem sogenannten Lehman- oder auch Sub-Prime Crash, an Hand von breit fundierten Beiträgen / u.a. mit Literatur, Film, Video, Artikel etc. Links usw. / über das Machwerk des Finanz-Casino und Schuldgeld Konstrukts / u.a. mit seinen Manipulations-Stukturen, der privatisierten, ungedeckten Giralgeldschöpfung usw. / bzgl. der damit einher gehenden Machtentfaltung, seiner Besitzer und massgeblichen Akteure etc., diskutiert und analytisch der Sache auf den Grund gegangen.


    Jenseits einer Links und rechts Denke… Dies war bestenfalls zielführend im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.


    Z.b.Sozusagen ein Reisebus voll ´Auserwählter´, besitzt mehr als die Halbe Menschheit !

    Dies ist leider ein Fakt, der sich u.a. systemisch, arithmetisch bedingt auch noch exponentiell wachsend verstärkt.

    Dies ist keine Verschwörungstheorie, sondern baut auf Verschwörungspraxis !


    Verschwörungen / geheime Absprachen / Intrigen etc. sind im Übrigen ein ganz normaler Part in der menschlichen Community. Hat sicher in entsprechenden Situationen auch jeder schon dran Teil genommen…


    Oder wie sagte es der Philosoph und Ökonom Adam Smith:

    ´Leute gleichen Handels treffen selten zusammen, sogar bei Belustigung und Ablenkung, ohne das die Gespräche bei einer Verschwörung gegen die Öffentlichkeit enden.´


    Nun wie sind die Besitz-, Vermögens- und damit Machtverhältnisse total global grob auf die Grösse eines 100 Köpfe grossen Dorfes berechnet !?


    Einer besitzt c.a. 50%

    Neun weitere c.a. 40 %

    und die restlichen 90% knappe 10%

    Wobei von denen c.a. Zweidrittel nicht mal den Stuhl besitzen, auf dem sie sitzen… Wenn sie überhaupt was zum sitzen haben.


    Wie kann so etwas entstehen und lässt sich aufrecht erhalten und gar noch exponentiell steigern !?


    Bestimmt nicht durch faires Geschäftsgebaren, eine friedliche Umgehensweise, echte demokratische Mitbestimmung, korrekte Information, Transparenz von Besitz und Macht…. :)


    Da ist neben einem ständigen Angst- und Kriegszustand, Manipulation ( Schulen etc.), Propaganda und Desinformation ( Die Main Medien in Besitz und Kontrolle von wem :) , Kontrolle ( u.a. NSA und Co. ) Betrug, Korruption & Ausbeutung ( Finanz-Casino, Schuldgeld-Konstrukt, privatisierte, ungedeckte Giralgeldschöpfung, privilegiertes Steuerrecht etc… ) Rund um Terror… usw. von Nöten !


    Dies alles beschreibt und analysiert, zumeist bestens recherchiert und belegt z.B. der Herr Prof. Mausfeld… und zunehmend viele andere aus den verschiedensten gesellschaftlichen Ebenen und Perspektiven…


    Wie sagte es treffend, schon in den 30gern des letzten Jahrhunderts, da besassen gewisse, sogenannte Elitekreis offensichtlich noch ein gewisses logisches Denkvermögen ( Gier frisst Hirn ! :) der damalige Richter am Obersten US-Gerichtshof Louis Brandes: ´ Wir müssen uns schon entscheiden - Wir können eine Demokratie haben, oder konzentrierten Reichtum in den Händen weniger - Aber beides zusammen geht nicht. ´


    Sie müssen sich auch entscheiden - Entweder sie bewegen sich einen Entwicklungsschritt weiter nach vorne, z.B. auf dem Stand eines 3 - 4 Jährigen, dies ist im übrigen der grundsätzliche Bewusstseins-Entwicklungsstand der derzeit praktizierten Gesellschaftsform ( Tendenz fallend !), auf der wir uns also mehr oder weniger alle versuchen zu bewegen… oder sie bleiben auf Strample - Niveau eines 1- 2 Jährigen, der wirklich noch auf den Weihnachtemann hofft.


    Der wird aber nicht kommen, wenn Mami und Papi dies nicht organisieren. :)


    Oder wie hat es der gute Goethe, ein wirklich wesentlicher Bestandteil Deutscher Geschichte, benannt:

    ´Niemand ist unrettbarer versklavt, als die jenigen, die fälschlicherweise glauben frei zu sein!´


    In diesem Sinne, nichts für ungut, aber verschonen sie mich bitte mit diesen platten Narrativ- Klischees.

    "Als Kennzeichen des Faschismus gelten ......

    Wie benennt es ein Erfinder und Grossmeister der Faschismus-Variante des 20.jahrhunderts, Benito Mussolini:

    ´Faschismus sollte man besser Korporativismus nennen, weil es die perfekte Verschmelzeng der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.´


    Oder auch bestens passend in diesen Tagen:

    ´Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten im Gewand der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.´ (Theodor W. Adorno)


    Die totalitären Herrschaftsstrukturen, spätestens seit Babylon, ob sie nun als Feudalismus, Faschismus, sozialistische Zentraldiktatur, kapitalistische Fassadendemokratie oder wie auch immer daher kommen, begründen die Diktatur einer winzigen Minorität mittels einer Sklavenhalter Ökonomie und den grösst möglichen psychotisch, pathologischen Wahnbefall, eines bestens organisierten, tausend- und millionenfachen Massenmords, der als Krieg verherrlicht wird und bei Einzeltätern als Verbrechen verfolgt wird.


    Die Diktaturen, Reiche, Imperien der Vergangenheit waren begrenzt, hatten sozusagen ein ´Ausserhalb´ des Machtgebietes. In diesen Tagen zeichnet sich eine Entwicklung ab, in der es zunehmend kein ´Ausserhalb´ mehr gibt.

    Die total globale, totalitäre Herrschaft des Finanz-Oligopols und ihrer Aggregate, den Multinationalen Konzernen.


    Die USA, stehen als Label für das Imperium dieser Tage.

    Und wie hier auch schon erwähnt, in der Kriegs-, Terror- und Sklavenhalter Tradition des Römischen Reichs.

    Spätestens seit der Ermordung von Präsident Kennedy, hat sich die USA von einem zumindestens teilweise und annähernd demokratischen Rechtsstaat zu einer Oligarchie, oder Plutokratie entwickelt.


    In den Händen einer winzig kleinen Finanzoligopol Minorität, unter tatkräftiger Mithilfe einer servilen, gut alimentierten Technokraten- und Militär- Kaste, ist ein Machtkonstrukt entstanden, was u.a mit den Strukturen / Instrumenten / Aggregaten, wie der Weltleitwährung: Dollar, dem IWF, der Weltbank, dem ganzen Militärisch-Industriellen und Medialen Komplex, dem CIA, der NSA ( total globale Überwachung und Kontrolle…etc.) dem manipulierten Finanz-Casino / Stichwort: Wallstreet, sogenannte Rating-Agenturen…usw. usf., nur ein Bestreben verfolgt ( zunehmend und sich exponentiell steigernd / liegt in der arithmetisch unausweichlichen Natur von sogenannten ´Schneeball-Systemen´ ) die ganze Welt auszusaugen, zu kontrollieren, zu entmündigen, zu enteignen…


    Auch die Mehrheit der US-Bürger, sind da längst selber nur noch Spielball dieses perfiden, längst alle Ebenen durchdringenden Konstrukts.


    Und wenn diese ökonomischen, monetären, medialen, geheimdienstlichen etc. Macht-Strukturen z.B. bei gewissen Staaten und Regionen nicht im gewünschten Sinne greifen, steht halt ganz fix ein Flugzeugträger vor der Tür, sozusagen.


    Was sich nicht bestens kontrollieren, entmündigen und aussaugen lässt, muss halt zerstört werden.


    Frei nach Helmut Schmidt: … die USA sind die grösste Bedrohung für den Weltfrieden !


    Fakten und Zahlen sprechen da eine unverhohlen, klare Sprache… Z.B. nach mir bekannten, offiziellen Zahlen, sind das US-Militär für über 20 Millionnen Kriegs-Tote seit dem 2.Weltkrieg in zumeist sogenannten, illegalen Kriegen ( also u.a. ohne UNO-Mandat…) massgeblich verantwortlich… Menschenrechtsorganisationen sprechen teils von wesentlich höheren Zahlen.


    …Ist das US- Establishment und Militär also nicht selber die zerstörerischte und grösste Terrororganisation !? - Ein Schelm, der sich Böses dabei denkt. :)


    Grundwissen der Psychologie: Der wahre Täter wirft seine Taten, zur Tarnung, Reinwaschung, Selbstüberhöhung…etc., nur zu gern einem anderen vor.

    Wie heisst es schon u.a. in der Bibel: … Den Splitter im Auge des anderen…. und den Balken im eigenen nicht sehen…usw…


    Herr Trump ist nur die konsequente Präsidenten-Darsteller Weiterentwicklung dieser Denke, Ziele und Machenschaften.


    Wie heisst es so passend: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. :)


    Aber die unter US-Führung total global betriebe, sich stetig exponentiell steigernde Wachstums-Ökonomie, wird nicht zuletzt durch die damit einher gehende, ökologische Selbstzerstörung, diesem Treiben, schon in nicht so ferner Zukunft, ein jähes Ende setzen.


    Nun denn…


    Sollten wir je zu einer wirklich entwickelten Zivilisation und Hochkultur kommen, für die z.B. das Begreifen, Erfassen und Bereisen des Universums eine mögliche und praktizierte Option ist, setzt dies ein wirklich anderes, neues Denken und Bewusstsein, jenseits von psychopathischer Besitzstandshortung und exponentieller Wachstumswahn-Dogmen voraus.


    Ein paar Literaturhinweise, von vielen, zum Thema:


    ´Diktatur der Konzerne´/ Thilo Bode

    ´Wer regiert das Geld´, oder ´Die Angst der Eliten´ / Paul Schreyer

    ´Warum schweigen die Lämmer?´

    Wie Elitendemokratie und Nealiberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören. / Prof. Rainer Mausfeld


    Auch sehr empfehlenswert, Vorträge von Herrn Rainer Mausfeld zum Thema z.B. auf youtube.


    Hier auch noch ein interessanter Link, von vielen, zum Thema:


    ´Trump und der Staatsstreich der Konzerne´ ( Arte Doku)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gibt es qualitatives Wachstum ohne quantitatives?

    Hallo ´Dieter´


    Schauen sie sich selbst an und alle lebende und gedeihende Geschöpfe um sie herum.


    Die Hybris, getreiben von irrigen Dogmen, Grössenwahn, Gier, auf der Ebene eines Vorneandertaler-Echsenhirnbewusstseins,

    die sich seit Jahrmillionen eingepändelten Prinzipien und Gesetze der Natur zu ignorieren und etwas besser machen zu wollen, führt jetzt,

    seit c.a. 5000 Jahren sich stetig steigernd betrieben, dahin, wo wir jetzt stehen. In kognitiv dissonate Verwirrtheit am Rande eines Abgrunds.

    Und alles alternativlos.


    Dies kann´s doch nicht sein - oder !?


    Oder geben sie z.B. einem 3 Jährigen eine PumpGun in die Hand und wundern sich dann, dass er damit die gesamte Familie umgenietet hat !?


    Sicher nicht.


    Ansonsten einen angenehmen Dienstag auch noch.

    .... Im Gegensatz zu Dir und mir können Staaten aus dem Nichts über ihre Notenbanken unendlich Geld schöpfen. Auch das ist eine Form der Enteignung des Souveräns, die seit Jahrzehnten praktiziert wird.

    Hallo ´grauer kater´


    Sorry, aber dies ist im grossen und ganzen leider falsch !


    Über 90% der sogenannten Geldmenge ( in manchen Staatengebilden, z.B. Schweden, als Experimentierfeld bzgl. der Abschaffung von Bargeld, sind es wohl um die 98% ) ist mittlerweile sogenanntes Giral-, Buch-, Digital- Geld, oder auch Fiat-Money genannt.

    ( Einst mal als Verrechnungs- / Buchungs-Einheit innerhalb der Bankenebene gedacht )


    Und Giralgeld wird ausnahmslos mittels Krediten seitens der Geschäftsbanken geschöpft / erschaffen. ( daher auch Kredit- oder Schuld-Geld ) Oder durch sogenannte Aufkäufe von Staatsanleihen, Börsenpapieren / Derivaten etc. seitens der sogenannten Zentralbanken.

    Nahezu ungedeckt. ( Aus dem Nichts. In der Eurozone ist nur eine Deckung mit 1% sogenanntes Voll-, oder Zentral-Bankgeld von Nöten. Und dieses wird zunehmend auch nur wieder durch zumeist ´wertlose´ Staatsanleihen und/oder verschiedenster Derivate gedeckt. Da werden sozusagen Schuldscheine durch Schuldscheine und / oder Kredite gedeckt. )


    Und Zentralbanken sind in der Regel keine Veranstaltung von Staaten sondern unter der Obhut / Verwaltung der Geschäftsbanken ( und ihrer Besitzer / Hauptanteilseigner ). Siehe z.B. die Zentralbank der Weltleitwährung: Dollar - Die Federal Reserve. Der Doller ist faktisch keine US-Währung, sondern eine private Federal Reserve Bank-Note. ( Steht so auch unverhohlen z.B. auf den Dollarscheinen.)

    Die EZB ist letztlich nach dem gleichen Prinzip organisiert. Was u.a. jedem dadurch vor Augen geführt wird, das ihr Chef / Herr Mario Draghi, ein Goldman-Sachs Mann ist.

    ( Auf den Euro-Scheinen steht ansonsten mittlerweile nicht mal mehr, dass es eine Bank-Note ist. :biggrin: )


    Die Ebene der Politik / also die sogenannten, gewählten Volks-, besser Staatsvertreter / haben in diesem Konstrukt letztlich nur noch gewisse formale Lenkungs- besser Absegnungs-Funktionen.

    Und auch diese geringen, in gewisser Weise demokratisch legitimierten Kontrollfunktionen sind durch das Verlagern auf die nicht demokratisch legitimierte Technokratur-Administration der EU mittlerweile sozusagen auf ein minimales Minimum reduziert.


    Z.B. die Bundesbank war seiner Zeit, zu D-Mark Zeiten, nach einem etwas anderem Prinzip organisiert. Sozusagen im grossen und ganzen als Model einer Art unabhängige Veranstaltung, die werder aus der Ebene der regierenden Politik, noch von Seiten privater Partikularinteressen kontrolliert wurde.

    Dies wurde dann aber u.a. mit der Übernahme des angloamerikanischen Monetarismus-Konzepts in andere Fahrwasser überführt…

    ( Dazu liesse sich ansonsten noch etliches weiter ausführen.)


    Grundsätzlich also haben Staaten in diesem Kredit- bzw. Schuldgeldkonstrukt / Das Münzrecht und das Drucken von Geldscheinen liegt bei den nationalen Zentralbanken / keinerlei Geldschöpfungsrechte. Diese sind prinzipiell, mit, wie gesagt, minimalen Auflagen und Ausnahmen bzgl. dem haptisch erfassbaren Geld , privatisiert.


    Was in zweierlei Hinsicht absurd ist, da zum einen, wir die Staatsbürgerinnen und Bürger ( Bürger = Bürgen dafür haften - Wir haften also für etwas, auf das wir faktisch keinen Einfluss haben. Und es zum anderen einer grundsätzlichen Grundgesetzpräambel / bzw. dem Artikel 20 / 2 - Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus - zu wider läuft. Denn was ist die grösste Macht / Gewalt in dem praktizierten Herrschaftskonstrukt !? - Die Kontrolle über das Finanz- und Geldsystem. Daher heisst es ja auch Kapitalismus. :sifone:


    Die seit der Aufklärung, mit Blut, Schweiss und Tränen, erkämpften und letztlich in Form von Verfassungen manifestierten Rechte, werden u.a. dadurch ausgehebelt, dass zunehmend wesentliche Strukturen / Rechte / Entscheidungsebenen etc. auf die zentralistische, nicht demokratisch, noch durch eine Verfassung legitimierte Technokratur-Administration der EU übertragen worden sind und weiterhin werden. Und diese unverhohlen Partikularenteressen vertreten.


    Was sozusagen die Übernahme der Staaten seitens des Finanz-Oligopols formal rechtlich legitimiert.


    Die ungeheuere Verschuldung von Staaten in der EU ( Und natürlich nicht nur dort, sondern total global und da leisten die Machenschaften z.B. des IWF hervorragende Arbeit.) zeigt dies völlig offensichtlich auf.


    ´Es gibt zwei Wege Nationen / Länder zu erobern und zu versklaven. Der eine ist durch das Schwert, der andere durch Verschuldung.´ ( Adam Smith)


    Nun, und bei wem sind die Staaten und letztlich wir als Bürger = Bürgen den so exorbitant, sich stetig steigernd ( liegt u.a. in der unausweichlichen, arithmetischen Logik des Finanz- & Schuld-Geld Konstrukts ) verschuldet !?

    Da fragt Frau / Mann am besten mal bei Finanzverwaltungs-Organisationen wie Goldman & Sachs, oder Black Rock etc. nach. :peace2:


    Nun kann natürlich Frau / Mann der Meinung sein, ich ziehe es vor innerhalb eines grossen, vermeintliche Sicherheit und Geborgenheit ausstrahlenden Konglomerats unter Technokraten -oder gegebenenfalls auch Autokraten-Administration / frei nach Aristoteles: ´Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu recht ein Sklave.´ / als fleissiger, konformer, braver Sklave sein Leben zu durch tapsen.


    Und hierarchische Strukturen folgen letztlich ja auch einem natürlichem Prinzip.


    Nur sollte sie / er sich fragen, wie und wohin führen uns die Leittiere in dieser zentralistisch, oligarchischen Herrlichkeit.




    Der Preis von Grösse heisst Verantwortung ! ( Winston Churchill )


    Und wie sieht es da, hier und heute mit wahrer Grösse, sprich Verantwortung, Haftung, Zukunftsperspektiven aus !?


    ´grauer karter´, dieser Antwortbeitrag ist ansonsten im weiteren Verlauf nicht im speziellen auf ihre Ausführungen bezogen.

    Ich weiss schon, dass sie da grundsätzlich einen kritisch, informierten, nonkonformistischen Blick auf die Dinge haben.


    In diesem Sinne... Noch einen angenehmen Abend...

    ´Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht und es helfen nur Menschen, wo Menschen sind.´( B.Brecht)


    Die Mensch und Natur zerstörende, strukturelle Gewalt eines total global durch gezogenen Ökonomie- und Ideologie-Konstruktes ( Die sogenannte ´Neoliberale Glaubenslehre´ unter der arithmetisch unausweichlich, totalitären Zwangsherrschaft des Finanz-Oligopols ), welches zunehmend auch bei den dumpfesten, konformistisch konditionierten, oder / und in chauvinistischer Ignoranz suhlenden Zeitgeist-Protagonisten, eine Ahnung aufkommen lässt, dass es sich hier wohl um einen völlig, irrigen, kollektiven Glaubens-Wahnbefall im Selbstzerstörungs-Modus handelt, hat mittlerweile ein eigentlich unfassbares Zerstörungspotential ( Auf so ziemlich allen, das Leben und Gedeihen, betreffenden Ebenen - Wesentliche (selbst-)zerstörerische Wachstumszahlen verlaufen in exponentiellen Kurve!) erreicht.


    ´… wir sind längst in der Apokalypse ( Die Entschleierung)…´ ( Prof. Margrit Kennedy )


    ´ Wir leben in einer kannibalischen Weltordnung.´ ( J. Ziegler)


    Aber nur zu gern lässt Frau / Mann sich immer wieder in eine vermeidlich wohlig eingerichtete Schlummerzone fallen und kommt unter der massiven Beschallung von Vernebelungs- und Propaganda-Lyrik willig, bei Fragen wie dieser:

    ´Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt.´ ( Stanislaw Jerzy Lec)

    zu der Antwort:

    ´JA !´


    Und alles alternativlos !


    Das alles beherrschende und durchdringende Imperium der Psychopathen-Herrschaft / Der refeudalisierten Plutokraten / Der Diktatur der Oligarchen / Des militärisch, industriellen, medialen Komplexes…etc., hat in der sich seit c.a 5000 Jahre durchziehenden Geschichte ( In der uns bekannten Geschichtsschreibung spätestens seit Babylon ) der zentralistisch, imperialen Menschheitsbeglückung, zum ersten mal den gesamten Planeten mit seinen Metastasen überzogen und durchsetzt.


    Und das irrigste, jenseits von zivilisatorisch, moralischen Aspekten wie Recht und Gerechtigkeit, Freiheit, Frieden, Teilhabe usw… Dieses Herrschafts-Konstrukt hat die grundlegende, ureigenste Agenda allen Lebens, aller Spezies auf diesem, doch eigentlich wunderbaren Planeten Erde, sozusagen in die Tone getreten: Seiner Brut, seinen Nachkommen einen lebenswerten Ort zu übergeben. Die Existenz durch neues Keimen / Leben weiter zu führen. Und dafür möglichst beste Voraussetzungen zu schaffen, bzw. zu hinterlassen.


    In diesem Konstrukt gibt es keine lebenswert, menschenwürdig gedeihende Zukunft !


    Und dieser Selbstzerstörungs-Modus im Wahnbefall einer Ökonomie, die nur funktioniert, wenn sie stetig, quantitativ, exponentiell wächst ( Auf einem Endlichen Planeten) erzwungen durch die arithmetische Logik eines totalitären Finanz- und Schuld-Geld Konstrukts ( Auf Manipulations-, Betrugs- und Schneeball-System Basis) in privatisierten Händen, verfolgt letztlich nur ein monokausales Ziel:

    ´Das immer mehr, immer ärmer werden und immer weniger immer reicher!´ ( Prof. Harald Lesch)


    Und dieser ´Reichtum´ verfolgt nicht mal mehr konkret greifbare Werte / Ziele ( Wie z.B. der Bau von Monumenten, wie die Pyramiden für die Pharaonen - u.a. für jenseitig, spirituelle (Glaubens-)Welten…etc…)

    Es geht nur darum ein paar Milliarden Monetär-Digitale Zahlenreihen mehr zu haben… :sieger:



    Alle aufgeklärt, humanistischen Werte / Ziele sind da letztlich nur noch Makulatur.


    Da waren wir, die sogenannten 99% und unsere Führungs-Technokraturen in der Erkenntnis und Umsetzung schon mal erheblich weiter.


    Z.B. Louis Brandeis / u.a. Richter am Obersten Gericht der USA(1916-1939):


    ´Wir müssen uns schon entscheiden. Wir können eine Demokratie haben, oder konzentrierten Reichtum in den Händen weniger - aber beides zusammen geht nicht.´

    (Ist letztlich eine völlig logische Binsenweisheit - Aber dergleichen logische Gedankenschlüsse erscheinen bei dem derzeitigen Intelligenzpotential wohl schon als unzumutbar. :D )


    Das jetzt sowas wie z.B. die sogenannten ´Gelbwesten-Bewegung´ aufkeimt, ist eigentlich längst überfällig.


    … Ein Generalstreik, von uns, den 99%, die wir doch eigentlich die sogenannte Realwirtschaft, das Machen und Tun, von und in dem wir doch letztlich wirklich leben, am Laufen halten, wäre angesagt…


    … Wir bewegen uns erst wieder, wenn das Finanz-Spekulations-Casino aufgelöst, das privatisierte Betrugs-Schuld-Geld Konstrukt in ein, für uns alle korrekt und gedeihend funktionierendes Geldsystem umgewandelt ist, die Rüstungsindustrien auf ein Minimum weltweit reduziert worden sind, alle und im speziellen die Reichen / Superreichen ( Und ihre Konzerne) einen korrekten Steueranteil zum gedeihen des Gemeinwohls ableisten und letztlich auch Besitz und Vermögen und damit Macht in einer begrenzten Welt, stark begrenzt wird… usw… usf…


    Der gleichen völlig logischer Forderungen um wieder ein Zurück in eine lebenswert, gedeihende Perspektive, für alle, ob reich oder arm, alt oder jung, religiös oder nicht, ob mit schwarzer, weisser, gelber, brauner, roter Hautfarbe… usw… zu ermöglichen, gibt es sicher noch so einige…


    Und dies hat auch nichts mehr mit politischen Begriffen wie links oder rechts zu tun…


    Das ist altes, sich längst als unbrauchbar und irrig erwiesenes Denken.


    Doch wie, oder gar wer soll der gleichen organisieren !?

    Wo die meisten doch noch so sehr im dornigen Gestrüpp alten Denkens verfangen sind.


    Die Gewerkschaften !? :lach-m:


    Linke Parteien !? :lach-m:

    Die AFD !? :lach-m:  :lach-m:


    Dir Grünen !? :lach-m:  :lach-m:  :lach-m:


    oder sonst irgend eine Partei in diesem antidemokratischen Parteien-Konstrukt, Repräsentativer Demokratie !? :grinsweg:



    Und das Ziel der Superreichen & Mächtigen und ihrer servilen, gut alimentierten Technokratur Eliten !?

    … Nun, die scheinen offensichtlich am Super-Gau zu arbeiten. :sifone:



    Eine Zivilisation geht nicht an ihren Problemen, oder gar äusseren Feinden zu Grunde, sonder an der Unfähigkeit ihre Verwerfungen offen zu benennen und sich Lösung zu stellen…


    ´Unglücklich das Land, das keine Helden hat… Nein ! - Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.´

    (B.Brecht)


    Der Quantensprung neuen Denkens und Handels wird sich, so denke ich, erst nach etlichen Crash-Szenarien und einem umfassenden, zivilisatorischen Zusammenbruch entfalten.


    ´Der Crash ist die Lösung!´

    ( Übrigens auch der Titel eines empfehlenswerten Buches. Gibt u.a. auch fundierte Einblicke in das Finanz-Casino und Schuld-Geld Konstrukt.)



    Nun -


    Jetzt werden aber schon die geistigen Keimzellen für diesen Schritt, zurück in eine Zukunft, geboren. Die u.a. weiteres Potential, was in uns, der Spezies Mensch schlummert / ´Wir wissen vielleicht gerade mal 4, 5, 6 % von den Dingen…´( Chef des Max Planck Instituts ) aktiviert.


    Der Geist / die Idee hinter der Dimension der Atome und Quanten sozusagen / formt die Materie - U.a. auch eine Erkenntnis aus der Quanten-Physik.


    Und dazu gibt es, denk ich, dann wirklich keine Alternative. Wobei bisher die Spezies-Mensch immer wieder sozusagen noch die Kurve gekriegt hat.


    Oder aber das Universum hat uns als entwicklungsfähige Spezies / Schöpfungs-Experiment / hin zu einer echten Zivilisation at acta gelegt.


    Schaun we mal…..

    Wachstum ! Wachstum ! Wachstum !




    Ewig, quantitativ, exponentiell wuchernd !


    Das stetig wiederholte Glaubensdogma sogenannter, neoliberaler Glaubens-Propheten und einer opportunistischen Marionetten-Gefolgschaft in Politik, Wirtschaft, Medien…


    Gegen jede biologische, natürliche, physikalische Gesetzmässigkeit auf einem endlichen Planeten.


    Und die Menge tapst wie hypnotisiert in wahnhafter Faszination und verzückter Verwirrung den Apologeten der Krebswucherung hinter her.


    Koste es was es wolle !


    Halleluja !!!!!

    :Kneesuckly:



    Nun denn -


    Wir sind ansonsten längst in einem sogenannten Wirtschaftsabschwung / Konjunkturflaute…total global…


    Was sich auch schon seit Monaten aus Veröffentlichungen guter Autoren und in internationalen Medienberichten etc. entnehmen lässt.

    Wer sich da auf heimische Mainmedien, oder gar die bestens, monetär ausgestatteten, sogenannten Öffentlich-rechtlichen Sender, in ihrem pädagogisch betreuenden Lücken-Medien Konzept, bzgl. seiner Informationen reduziert, bekommt eine schöngefärbte Propaganda- und ausgefilterte Scheinrealität mit teils riesigen Informaltionslöchern präsentiert.


    Der global zunehmende Wirtschaftsabschwung hat teils systemisch bedingte, zyklische Gründe.


    Teils zeigen sich vermehrt die Auswirkungen ( sowohl ökonomisch, wie ökologisch etc.) eines ökonomischen Konstrukts welches auf der Hybris völlig irriger Dogmen, ewigen, quantitativ, exponentiellen Wachstums baut ( und so auch nur funktioniert !) und unter der totalitären Zwangsherrschaft des Finanz-Oligopols ( und seiner privatisierten, monetären Strukturen ) ideologisch und politisch flankiert und (vermeintlich) alternativlos durch gezogen ( T.I.N.A. / There Ist No Alternativ !) mittels der sogenannten, neoliberalen Glaubenslehre ( leere mit zwei ´e´ geschrieben trifft´s eigentlich besser !), letztlich nur eine Ziel- und Verteilungsrichtung kennt: die stetig steigenden Renditeerwartungen ( Shareholder Value / Zinseszins …) für die Damen und Herren des Geldes / Der Besitzer des Finanzoligopols und ihrer angeschlossenen Aggregate / Der globalen Konzerne, im zusammenwirken mit einer servilen, gut alimentierten Technokratur-Elite ( Aus Wirtschaft, Medien, Politik, Militär etc.) zu bedienen.


    Den Millionen und Milliarden fehlen, bei einer ihnen verweigerten, halbwegs korrekten Teilhabe, schlicht und ergreifend zunehmend die monetären Mittel um mittels Konsum, eine Wirtschafts-Konjuktur wachsen zu lassen, oder teils auch nur im Status Quo aufrecht zu erhalten.


    Des weiteren hat allen voran die FED, das Schuld-Geld Experiment, der Geldmengenüberflutung mittels ungedeckter Giralgeldschöpfung ( Aus dem Nichts) durch sogenannte Leitzinsanhebungen, begonnen, stark zu drosseln. Was nicht nur für die Blasen im Finanz-Casino exorbitante Folgen mit sich bringt, sondern sich letztlich auf alle, auch und gerade den sogenannten realwirtschaftlichen Märkten zunehmend auswirkt. Wobei der Begriff Markt / Märkte, der einst mal mit Begriffen wie Wettbewerb, Konkurrenz etc. verbunden war, was sicher noch für die unteren und mittleren Ebenen der sogenannten Marktteilnehmer zutrifft, für die multinationalen, mafiösen Strukturen und Macher längst zu einer holen Farce verkommen ist.

    Das Kredo in den höchsten Etagen von Organisationen wie Goldman Sachs, oder Black Rock heisst in diesen Tagen: ´Wettbewerb ist etwas für Loser !´