Beiträge von Wudi

    Die Beiträge, die jede Menge Medien, Parteien und sonstiger gesellschaftliche Institutionen zur allgemeinen Bildung leisten, sehe ich als konterproduktiv und eher als aktiven Beitrag zur allgemeinen Wohlstandsverblödung. Das Volk soll doch gar nicht denken denn mit Dummen lassen sich die besten Geschäfte machen und nur das zählt in diesem System.

    Nicht alles was nicht in dein Weltbild passt ist schlechte Bildung

    Des Staates, der den Bildungskanon über die Kultusministerien festlegt.

    Jedes Schulsystem wird vom im Land herrschenden System beeinflusst, logisch.


    Nur findet Bildung nicht nur an Schulen statt. Es gibt jede Menge Medien, auf Papier oder online. Im Bundestag haben alle Vertetenen Parteien Redezeit, also von AfD bis zur Linken.


    Weiter unten wurde der Religionsunterricht kritisiert. Es sollte vielleicht kein Religionsunterricht sein, aber Unterricht ueber Religionen

    ist in der multikulturellen Gesellschaft wichtig. Kenntnisse beugen Vorurteilen vor

    Toyota hat im Gegensatz zu Anderen nie gelacht, nur vermutet, dass die H2-Technologie eher infrastrukturell entsteht. auch muss man nicht hinterher hecheln, denn Matsushita-Electronics/ Panasonic beherrscht die Batterietechnologie und ist Kooprerationspartner. Die übrigen Komponenten sind in den Hybriden schon auf höchsten Level bei Toyota vorhanden. Man will sie nur so vervollkommnen, dass die Konkurrenz blass wird!:):):)

    Man kann ja von den Nachbarn Korea und China lernen, die sind da schon weiter. Oder hilft vielleicht PSA? Ach ja, Tesla Technik waere fuer Lexus vorteilhaft. 8o

    Ich find ihn auch entsetzlich, ein zahnloses aufgerissenen Maul unter einer kleinen Knubbelnase, über der Nase eine breite Sonnenbrille.

    Man kann gar nicht anders, als einhässliches Gesicht darin zu sehen.

    Viele Fahrzeuge wurden als haesslich empfunden. Nach einer Eingewoehnungszeit aendert sich das. Hier ist Mercedes vermutlich dem Design ein paar Jahre vorraus.

    Jetzt dauert's nicht mehr lang, und der Lakritzkonsum muss gesetzlich beschränkt oder ganz verboten werden… ein erster Schritt könnte die Verkleinerung der Verpackungsgrößen (maximal 40g) sein, eine Lakritz-WarnAPP ist sicher auch schon in Vorbereitung.

    Alles im Uebermass zu konsumieren ist gesundheitsschaedlich. So gesehen muesste die Verbotsliste lang sein. Im vorliegenden Fall war es wohl der gefuehrte Lebenswandel, und nicht nur Lakritz.

    Nur wird das wieder 10 Jahre der Konkurrenz voraus sein und damit das Niveau bestimmen. Ich kann mich gut erinnern, wie man über die Hybridautos von Toyota geurteilt hat, jetzt 20 Jahre später bauen alle Firmen Hybride, allerdings nicht auf dem Stand der Technik von Toyota!:):):)

    Siehst du, diesmal hat Toyota ueber batteriebetriebene Autos gelacht und 20 Jahre spaeter kommt auch Toyota damit auf den Markt.

    Man wird wohl hinterher hecheln. 8)

    Das wird ihr auch nach der Verkehrswende nicht erspart bleiben, bloß dass da die Kostenlawine wohl erst ins Blickfeld rücken wird, wenn Entsorgung, Austausch und Recycling der Akkumulatoren anstehen…

    Eben, Recycling. Aus alten Batterien werden neue, und die werden verkauft. Also welche Kostenlawine?

    Strom kann man klimaneutral erzeugen, Kraftstoff nicht.Auch kann man weder verbrannten Kraftsoff recyclen, noch die Emissionen.


    Eigenartigerweise rechnen die Gegner der Elektroautos immer von der Rohstoffgewinnung ueber Produktion bis zum Lebensende eines Elektroautos. Bei Verbrennern messen sie die gesamte Umweltbelastung am Auspuff.

    Nur waren selbst da die Häuser noch in unserem Besitz und die Mieten lagen etwa bei 40 bis 65 Ostmark,

    Klar, und man war naiv genug zu glauben im "Kapitalismus" bekommt man fuer 40 - 65 Mark eine top modernisierte Wohnung.


    Solche Wohnungen waeren gut um das Fluechtlingsproblem zu loesen, die gingen freiwillig zurueck nach Afrika.

    Wie soll das gehen, wenn der Osten in der Regierung nur mit vier Personen in Führungspositionen vertreten ist und ansonsten von WESSIS wie eine Kolonie verwaltet wird???:evil::evil::evil:

    Die Chefin kommt ja aus dem Osten, und ist dort ausgebildet. :P

    Klar, platt gemacht. Ruinenstaedte, nicht konkurrenzfaehige Industrie, verrottete Infrastruktur, .....

    Da gab es nicht viel zum platt machen. Ich kann das Geheule nicht mehr hoeren

    Weiss nicht was es da zu lachen gibt, Kater. Ich habe Schwerin vor der Wiedervereinigung gesehen. Das war eher erschuetternd die verfallenen Haeuser in der Stadt zu sehen. Sah 1990 immer noch so aus wie nach dem 2.Wk. Geschaefte? Fast nur leere Regale.

    Zivilisation und Wohlstand sehen anders aus.


    Für die jahrzehnte dauernde Mißwirtschaft in den Bundesländern ist der Osten nicht verantwortlich. Gestern wurde in den Nachrichten die völlige Unterrepräsentanz von Fachkräften in den Ministerien und im Bundeskanzleramt erwähnt, nach 30 Jahren Anschluß der DDR an die alte BRD.

    Fuer Deutschland ist der Osten wohl auch mitverantwortlich, und natuerlich gerade in den eigenen Bundeslaendern.

    Du solltest nicht vergessen, dass die Bedienung des Automobils in seinen ersten Jahren sich durchaus von der fahrerischen Tätigkeit heutzutage unterschied…

    Der wesentliche Unterschied zu heute, die Wartung. Ein Fahrzeug zu lenken war eine Sache, alle paar Kilometer zu warten eine andere.

    I.d.R. sass auf dem Ruecksitz ein Mechaniker mit Werkzeugkasten.

    Ich habe einige Jahre mit Oldtimern gearbeitet und kenne die Betriebsanleitungen. Mit einer Fahrt von Stuttgart nach München ohne Wartung war da nicht drin.

    Dein sprachliches Verständnis ähnelt dem der Google-Translator-Funktion… das lässt für die fortschreitende Digitalisierung der Schule und des Alltags ja nichts Gutes hoffen.

    Du kannst davon ausgehen, dass die Schule fuer den Sprachunterricht bessere Programme waehlt. Programme die den jetzigen Sprachunterricht in den Schatten stellen, lesen, sprechen, hoeren, Videos. Mache das mal mit einem Englischbuch. Spre hei tut vermutlich ein Englaender in Oxford, kein Lehrer mit deutschem Akzent.


    Zwei wichtige Dinge sind im modernen Zeitalter dazu gekommen:

    1.) IT - Kenntnisse;

    2.) Fremdsprachen;


    Ohne geht im heutigen Facharbeiterleben gar nichts mehr. Bleibt, Reinigungskraft oder Paketfahrer, wobei Letzerer auch mehr und mehr von IT abhaengig ist.


    Handwerk? Baecker, Metzger oder Friseur. Elektriker? Vergesse es, keine Chance.

    Das Ossi - Geheule mag ich aus guten Grunden nicht.




    Vielen in den alten Bundeslaendern geht es auch nicht besser.

    Ganz unten steht Bremen. Ehemalige DDR?

    Och, um eine Karte zu betteln findet man in allen Ligen. Ist gelb nicht genug macht man weiter bis zur roten.:P

    Der Westen hat den Osten plattgemacht und da hat er einen Feiertag verdient.

    Klar, platt gemacht. Ruinenstaedte, nicht konkurrenzfaehige Industrie, verrottete Infrastruktur, .....

    Da gab es nicht viel zum platt machen. Ich kann das Geheule nicht mehr hoeren