Beiträge von Meinungsbaum

    Das ist hier in Deutschland nicht viel besser, denn, wenn es für die Privat-, richtiger hoch Zusatzversicherten noch möglich ist, genügend Personal aus dem ansonsten von uns "beklatschtem" Berufsstand zu erhalten, wird sich nicht viel daran ändern. Dieses Personal muss auch dort streiken. Ansonsten nehme ich es zwar schmerzlich zur Kenntnis, aber nicht recht ernst und die, die auf das Gesundheitssystem Einfluss nehmen können, erst recht nicht, denn wer davon gesetzl. krankenversichert ist, kann man, glaube ich, an einer Hand abzählen.


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Gestern haben die massiv überbezahlten Profitypen mal wieder gezeigt, dass sie nichts können. Selten ein so langweiliges Spiel zuliebe einiger interessierter Familienmitglieder gesehen!:(:(:(:thumbdown::thumbdown::thumbdown::!:

    Na, ich bin weit weg vom Fußballfan ansich, aber ich hatte bis zum letzten Augenblick noch Hoffnung, dass ein Ausgleich kommt. 😏

    Eigentlich wollte ich ja alles, was auch nur entfernt nach Fußball riecht, boykottieren. Eigentlich. Und wenn das Tippspiel Steem nicht von jaki01 hier zur Info gegeben worden wäre, hätte ich es auch nicht mitgespielt. Ich glaube, das nennt man jetzt einfach "Glück ist mit den Doofen" oder so. Ist eh schnell damit vorbei.


    8)


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Es gibt in Deutschland keinen Datenschutz, sondern nur hoch dotierte Planstellen für Leute,

    die man woanders nicht unterkriegt und die man Datenschutzbeauftragte nennt.

    ... was aber auch daran liegt, wie mit "dem" Datenschutz hierzulande umgegangen wird. Entweder man (einschl. bzw. gerade die politischen Führungskräfte) hält sich an das Regelwerk, zankt sich höchstens und wenn überhaupt mit dem Regelwerk Europa, oder man lässt es sein und hat dann aber eine entspr. Erklärung abzugeben, warum man sich im Spezialfall nicht dran hält, was ja evtl. bei dem einzigartigen deutschen Selbstverwaltungs(behörden)system auch sinnvoll sein kann. Keinesfalls darf man aber hergehen und den Datenschutz als Entschuldigung fürs eigene Fehlverhalten hernehmen

    https://www.tagesspiegel.de/po…usrede-wird/27004512.html

    oder den Datenschutz zur Mentalitätsfrage zu machen, weil z. B. die CoronawarnApp nicht ausreichend funktioniert


    Und schon ganz und gar nicht darf man, wie Herr Spahn das so gerne macht, das Recht auf Datenschutz für bestimmte Bevölkerungsgruppen, die noch nicht einmal eine Ahnung davon erhalten, ignorieren https://netzpolitik.org/2020/jens-spahn-hat-es-eilig/
    Dann nutzt auch der allerbeste Datenschutzbeauftragte nichts.


    So wird ein Regelwerk beliebig gemacht und es ist kein Wunder, wenn es nicht recht ernstgenommen wird und wir uns weiterhin im Zustand "Ich hab doch nix zu verheimlichen" befinden.


    Frdl. Grüße

    Christiane






    Digitalzwang:


    " ... Immer häufiger werden wir in digitale Lösungen gedrängt. So sehr wir uns darüber freuen, dass die Digitalisierung voranschreitet: Über den zunehmenden Zwang, digitale Lösungen zu verwenden, sind wir sehr besorgt. Denn meist werden – so ganz nebenbei und unerwähnt – dabei sehr viele Daten erhoben.

    Wir finden: Es muss immer auch einen Weg geben, am öffentlichen Leben teilzuhaben, ohne zunehmend Daten abtreten zu müssen..."


    https://aktion.digitalcourage.de/digitalzwangmelder


    Frdl. Grüße

    Christiane

    ... er sieht den Besuch ganz unbefangen, sogar als Stärkung und Beistand für sich, weil, so Herr Wölki, ganz wurscht, was die sagen werden, immer irgendeine Seite verärgert sein wird. So einfach ist das (lt. Herrn Wölki). Also viel Respekt davor hat er nicht, m. E.

    https://rp-online.de/panorama/…sieht-chance_aid-58638293


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Tja, auch das ist möglich geworden durch grenzenlose Schlamperei....die goldenen Coronazeiten....

    ... und wahrscheinlich hätte es bis heute keiner gemerkt, wenn die Teststellenbetreiber nicht so dermaßen dreist agiert hätten, dass 24 Std. nicht ausreichen, um die Anzahl der Tests plausibel zu machen. Wer war noch einmal zuständig? Die Taskforce Spahn-Scheuer. Wir hatten in diesem Land doch einst so eine Einrichtung Bund der Steuerzahler. Wo ist der abgeblieben? Man hört ja gar nix mehr.


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Einen sinnvollen Nutzen hatte das Experiment sicherlich nicht gehabt. Es ging darum, ob sich User zu einem gemeinsamen Ziel mobilisieren lassen würden. Das Experiment ist klar gescheitert. Mann kann daraus viele verschiedene Schlüsse ziehen, die zum Misserfolg führten. Danke, dass Du online warst. :)

    Na ja, wenn es ein gescheites Ziel gegeben hätte, wären evtl. mehr online gewesen. Nur on line, um online zu sein, ist ein bisschen deppert, meine ich. Deswegen habe ich ja gefragt. Nix für ungut. :-)


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Also wenn wir uns außerhalb von Pandemien darauf einlassen, die Masken weiterhin zu tragen, weil sie ja nicht schaden, sondern auch vor anderweitiger Ansteckung schützen könnten, ist uns tatsächlich nicht mehr zu helfen, meine ich. Das Händeschütteln ist weitestgehend verschwunden, das ist eine Menge wert. Fremde Leute anfassen, muss wirklich nicht sein. Aber stetig eine Maske im Gesicht? Morgen fällt einem Pfiffigen ein, durchsichtige Augenklappen auf Kasse fürs Volk zu fordern, weil Krankheitserreger auch über die Bindehaut Einlass fordern könnten. Das machen wir dann auch mit? Liest sich doch vernünftig.

    Mit der Transparenz ist es nicht weit her. Wir dürfen zwar kräftig bezahlen, aber wissen, wie und wofür und aufgrund welcher Studienergebnisse z. B. die Impfungen verabreicht werden, geht uns nur ganz, ganz wenig an.

    https://www.transparency.org/e…2lR8JD3xLUSS8ML8IAsWXeHw#

    Unser Geld muss weg, auch wenn die Sinnhaftigkeit fehlt.

    https://www.tagesschau.de/inve…mHZYaaYzxYHUe9u7-eQxiQcn0

    Auch das fressen wir wie Butter. Es gibt ja keine Alternativen. Mich ärgerts.


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Schöner Song, aber ehrlich, den Hype um Joan Baez kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Ich hatte mich seinerzeit auch in sie "verguckt". Die Stimme, die zarte Person, dann sieht und sah sie prima aus. Es passte alles. Und dann die wirklich aufmüpfigen Texte für damals.

    Andere Zeiten mein Lieber......


    Ja. In meinem Zimmer, als ich noch daheim bei den Eltern war, hing ein lebensgroßes Poster von ihr. Und später habe ich ihre Songs meinem Sohn zum Einschlafen vorgesungen. Der verstand natürlich keinen Text, aber die Melodien fand er wohl in Ordnung.

    ;)


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Laut Herrn Montgomery wird uns Corona noch Jahrzehnte lang beschäftigen, da können wir noch unendlich Kaffee trinken. Und die Maske bleibt uns auch erhalten. Weil sie so einige andere Krankheiten nebenher verhütet.

    Wie gut, dass wir bzw. die Ärzteschaft für solche Plattitüden einen Weltärztepräsi haben. Ich habe mich schon gefragt, wo er, der sonst kaum eine Kamera ausließ, abgetaucht ist.

    https://www.tagesspiegel.de/po…hnte-bleibt/27220290.html


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Ach, wir hatten es immer lustig bei unseren ESC-Parties.

    Wir auch hier, erst mit meinem Sohn, bis der sich mit Grausen abwendete, dann mit den noch kleinen Kindern meiner Schwester, bis auch die die Veranstaltung als peinlich empfanden, dann noch bis zur letzten Ausstrahlung mit meinen Enkelkindern, die konnte ich noch mit Chips und Cola bestechen und die fanden die Punktevergabe einigermaßen spannend bzw. schaurig schön.

    Letzteres ist nunmehr auch weg, also der letzte Spaß am Ganzen im eigentlichen Sinne ist verschwunden.

    Das Tröstlche am aktuellen Spektakel ist, dass die Gewinnermusik rockig, also anhörbar ist. Und auch der Einsatz der Landessprache fand breite Zustimmung, wie ich hinterher las.

    Aber, aber, wenn Deutschland jetzt deutsch singt, möchte ich mich lieber wegducken ob der zu erwartenden Kommentare.

    :S

    Frdl. Grüße

    Christiane

    Am 31. Oktober 2020 waren laut Startseite der Politopia 16 Benutzer gleichzeitig online. Das war der bisherige Rekord. Just 26.05.2021 - 18:25 sehe ich 10 Mitglieder online. Könnten wir den bisherigen Rekord gemeinsam überbieten? Lustig wäre es auf jeden Fall. Wie wäre es mit Freitag den 28.05.2021 um 19:30? Alle User sind dazu eingeladen, die Zeit haben.

    Wofür ist das gut?


    Frdl. Grüße

    Christiane

    Um daran zu arbeiten, hab ich für mich die Pädagogik entdeckt und Psychologie, ebenso Religion (Evangelisch) und Meditationstechniken. Dem Spruch: in einem gesunden Körper, wohnt auch ein gesunder Geist. Kann ich immer noch viel abgewinnen. Auch wenn Hitler das Gegenteil beweist.

    Der Spruch lautet auch ursprünglich, „man solle besser darum beten, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper wohnt“ o. ä. und passt insofern nicht sonderlich als Beispiel. Viel besser ist der o. a. Liedtext von Grönemeyer. Auch wenn der selber mal gesagt hat, ihm sind viele Textstellen eigentlich nur so aus der "Feder" geflossen, ohne großartig Sinn und Verstand einzusetzen. Mensch halt.

    Ein schönes Thema, wie ich meine.


    Frdl. Grüße

    Christiane


    https://www.duden.de/sprachwis…eist-gesundem-K%C3%B6rper

    Armin Laschet war gestern auf ProSieben zu sehen und zu hören im Interview https://www.prosieben.de/tv/prosieben-spezial

    Man muss leider seine Mailadresse hinterlassen, um die Folge zu sehen. Es lohnt sich nicht wirklich, m. E. Armin Laschet mag zwar wohltuend gegenüber Herrn Söder sein, aber sich nur noch dadurch auszuzeichnen, dass man überwiegend vermittelnd tätig sein und schon gar nicht irgendwo anecken will und so gar keine persönliche Meinung mehr von sich gibt, macht mich einigermaßen unruhig, sollte der Mann wirklich Kanzler werden. Vlt. hats ja jemand von Euch verfolgt?


    Frdl. Grüße

    Christiane