Beiträge von Dyl U.

    Da können sich also in der bayerischen Kleinstadt Eggenfelden Kunden statt Grillfleisch und -zubehör Bücher aus dem Automaten ziehen. Und was findet der geneigte Leser dort? Bestseller wie Monika Grubers „Und erlöse uns von den Blöden“. Also genau das, was für den Niedergang deutscher Literatur steht. Was gäbe es also Besseres zu tun, als den Automaten in die Luft zu sprengen ...

    Hier eine schöne Analyse über den "jüdischen Pausenclown" Broder und sein Dilemma. Daraus ein Ausschnitt:


    Zitat

    An Henryk M. Broder zeigt sich das Dilemma einer Kritik, die auf herme­tische Verhältnisse stößt. Sie will Gehör finden und Wirkung zeitigen, aber sie findet keinen handlungsfähigen Empfänger. Dies als Dauerzustand über Jahrzehnte durchzuhalten, sich also von der Macht der anderen und der eigenen Ohnmacht, wie es bei Adorno heißt, nicht dumm machen zu lassen, braucht es mehr als nur ein wohltemperiertes Gemüt. Denn die Ohnmacht ist objektiv: Gesellschaftskritik – in ihren verschiedenen Spielarten – schafft es kaum mehr, die Verhältnisse auf die Begriffe zu bringen, und sie versagt notwendig, will sie zum Eingreifen anstiften. Infolgedessen neigt der Kritiker zu in der Kindheit durchaus mit Erfolg erprobten Methoden: Will man ihn nicht hören, wird er lauter und lauter; das Rechthaben regrediert zur infantilen Rechthaberei; die Polemik als Mittel, durch Zuspitzung das Elend hell auszuleuchten, schlägt um in groteske Übertreibung, die die Wirklichkeit entstellt.

    Dieses Buch habe ich zwar noch nicht gelesen, aber die Rezension gefällt mir ausnehmend gut:

    Wer lesen kann, merkt, dass es sich nicht um eine Rezension, sondern um einen Auszug handelt. Und so viele Wörter mit so wenig Inhalt wie in diesem Auszug findet man sonst nur noch in deinen Beiträgen.

    Mehr zum doitschen Adel:

    Zitat

    Friedrich Christian zu Schaumburg-Lippe (1906-1983) war ein hochrangiger NS-Funktionär und Publizist nationalsozialistischer Schriften. Er trat 1929 der NSDAP bei, also noch vier Jahre vor der Machtübernahme Hitlers. „Für seine langen Verdienste um die Partei“ erhielt er von Hitler das goldene Ehrenabzeichen der NSDAP verliehen. Nach dem Krieg wurde er als Mitläufer eingestuft und erhielt keine Strafe, wie es bei vielen adligen NSDAP Mitglieder der Fall war. Das damalige Oberhaupt des Hauses Schaumburg-Lippe war Wolrad zu Schaumburg-Lippe (1887-1962), der ebenfalls der NSDAP beitrat.

    Zitat

    Bernhard zur Lippe-Biesterfeld (1911-2004) ... war in 1930er Jahren Mitglied der NSDAP, der SA und der Reiter-SS im Dritten Reich. Sein Cousin Ernst Leopold Prinz zur Lippe (1902-1987) trat bereits 1928 in die NSDAP ein. Dieser war damit der erste Erbprinz eines deutschen Fürstengeschlechts, der Mitglied der NSDAP wurde.

    Zitat
    Karl Christian zur Lippe-Weissenfeld (1889-1942) trat bereits 1931 in die NSDAP ein und wurde später SS-Obersturmbannführer.

    Seit Jahren und auch aktuell wird aus Gründen der Gesundheitsprophylaxe sportliche Betätigung empfohlen, und gerade im Winter soll Bewegung an der frischen Luft den homeofficetypischen Zivilisationskrankheiten entgegenwirken!


    Es lebe der Spoat

    Er ist gesund und macht uns hoat ...

    Migranten als Ziegenhirten, Kameltreiber, Analphabeten oder Neandertaler zu bezeichnen und bei Migranten nur an Sozialschmarotzer, arabische Verbrecherclans, Vergewaltiger und Nigeria-Connection zu denken, hat nichts mit "ein wenig zum Nachdenken anzuregen" zu tun, sondern ist purer Rassismus. Und dass ein Rassist noch dazu gerne seine Gewaltfantasien auslebt (Nutten eigenhändig aus dem Fenster werfen, Zollbeamten den Absatz ins Gesicht treten), macht die Sache auch nicht besser.

    Ach, und im ersten Fall war es nicht der Unverfrorenheit der Schröder-ReGierung zu verdanken?

    Hä? Es gab einen Ausstiegsplan, der im Konsens mit allen AKW-Betreibern beschlossen wurde und keinerlei weitere Forderungen zur Folge hatte. Erst Merkels Ausstieg vom Ausstieg und kurz darauf der Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg hat die Lage völlig verändert.

    Auf der anderen Seite wurde Vattenfall, E.On und RWE Recht gegeben, die Entschädigungsregelung für die AKWs muss neu aufgerollt werden, was im Endeffekt weit höhere Zahlungen verursachen wird.

    Das Bundesverfassungsgericht konnte in dem Fall gar nicht anders urteilen. Ist einzig und allein der Dummheit Merkels zu verdanken.

    Kann man drüber streiten. Natürlich ist es nicht gut, wenn man die Not von Flüchtlingen ausnutzt. Andererseits, aus Sicht der Flüchtlinge ist es manchmal die einzige Chance. Was meinst du, wie viele Menschen zu Zeiten des Dritten Reiches dank Schleppern überlebt haben.