Beiträge von conscience

    Ein weiterer Staat ist aus der arabischen "Einheitsfront" gegen Israel ausgeschert — aber die Palästinensischen Regierungen - immer diese schönen Euphemismen - glauben, dass sie von Tag zu Tag stärker werden — währen die arabische Einheitsfront bröckelt.



    Palästinenser, Araber - wann kommt ihr im Leben an, so daß man willkommen sagen darf !?

    Das ist ja ganz entsetzlich - und die Bundesregierung half beim Bau der israelischen Atom-Bombe kommt als Nächstes geblubber, aber halt - Stop!! Es waren die Franzosen, die den Israelis geholfen haben — Wetten dass !?

    Der Faschismus-Forscher und Überlebende der Shoa Zeev Sternhell ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Quelle


    „Ich bin nicht nur Zionist, ich bin Super-Zionist“

    Zitat

    Es liegen hier zwei Dimensionen vor. In der einen Dimension glaube ich nicht, dass man hier die Existenz sichern kann ohne Nationalstaat. Ich mache mir nichts vor. Ich glaube, wenn die Araber uns vernichten könnten, würden sie dies mit Freude tun. Wenn die Palästinenser und die Ägypter, und all jene, die mit uns Abkommen unterzeichnet haben, etwas tun könnten, damit wir nicht hier wären, wären sie glücklich. Daher droht uns noch immer eine existentielle Gefahr. Und Stärke ist noch immer die Versicherungspolice für unsere Fortexistenz. Und obwohl ich gegen die Besatzung bin, und obwohl ich will, dass die Palästinenser die gleichen Rechte haben wie ich, glaube ich, dass ich den nationalstaatlichen Rahmen brauche, um mich selbst zu verteidigen.


    Aber es gibt auch die andere Dimension. Ich habe keine Religion. Ich habe nicht die Sicherheit und nicht die Stütze der Religion. Daher bin ich ohne den nationalstaatlichen Rahmen ein entwurzelter Mensch. Ein unvollständiger Mensch. Es ist ein Paradox. Heute sprechen die Religiösen im Namen des Nationalismus, den ich nicht akzeptiere, da er den anderen, den palästinensischen Nationalismus nicht achtet. Aber die Wahrheit ist, dass wir, die Säkularen, des nationalstaatlichen Rahmens sehr viel mehr bedürfen als die Religiösen. Wenn man mir Israel nimmt, bleibe ich mit nichts, gar nichts zurück. Ich bin nackt und bloß. Daher ist Israel so wichtig für mich. Und ich kann es nicht wie eine vollendete, gewöhnliche und normale Tatsache behandeln. Ich behandle es wie etwas, das man die ganze Zeit schützen muss. Etwas, bei dem man darauf achten muss, dass es einem nicht zwischen den Fingern zerrinnt. Denn Dinge zerrinnen leicht, das haben wir schon gelernt. Und manchmal schnell, von einem Tag auf den anderen.“

    Quelle: hagalil.com klick

    Widerstand2020 als Organisation, als politische und ideologische "Bewegung" — ist einfach gesagt — total lächerlich, unausgegoren ist dafür ein der passende Euphemismus. Das Gebilde hat keinen Partei-Charakter und wird in seiner anarchistischen Form auch zukünftig erhalten — das ganze stinkt nach brauner Verschwörungssuppe, ein Fliegenfänger für Halbgebildete, kurz für politisch und geistesgeschichtlich hochgradig Gestörte.

    Das ist ja eine nette Überraschung — die sind sogar mit dem Wirtschaftssystem in Deutschland unzufrieden - herrjemine — ich übrigens auch: es ist eine Schande das die Wirtschaften geschlossen haben. Und die Sache mit dem Imker... also ich... äh... diese Geschichte.... äh... also ich, der Meister Petz... also das Ding mit dem Honig... äh... wie soll ich mich ausdrücken... ich bin unschuldig... ich schwör mit meiner Tatze... äh... warum... äh... Mist... das Fell ist verklebt...


    Die Übergänge von der Prepper-Szene vom Schlage der Uniter zu den Reichsbürger sind fließend, eine Verwechslung kann ich für mich absolut ausschließen und ausschließen kann ich auch jene Leute, die eine Vorratswirtschaft betreiben. Daher sehe ich die Prepper-Szene als Gefahr für unsere Gesellschaft.

    Am schlimmsten sind die ideologische Helfershelfer der Prepper-Szene — Agitation und Propaganda. Den sie wollen den Staat sturmreif sehen.


    Aber der Staat baut - Gott sei Dank - seinen Repressionsapparat weiter aus und wird ihn hoffentlich noch weiter verstärken und ihn gegen Staatsfeinde zur Anwendung bringen.

    Das RND berichtet über den Nazi-Sumpf der Thüringer AfD:

    Neonazi-Kontakte: AfD-Fraktion in Thüringen wegen Mitarbeiter in der Kritik

    Die AfD grenzt sich zumindest auf dem Papier von Neonazi-Organisationen ab.

    Ein Mitarbeiter der Landtagsfraktion in Thüringen soll jedoch bis ins Jahr 2018 Kontakt mit Mitgliedern einer verbotenen Neonazi-Organisation gehabt haben.

    Darüber berichtet der MDR und zeigt entsprechende Fotos als Belege. Quelle: RND vom 03.05.2020 klick



    Dem Fazit der Partei "Die Linke" ist zuzustimmen:

    "Hardcore-Neonazis" werden von der Thüringer AfD auf Kosten der Steuerzahler beschäftigt.



    Da vergeht einem der Appetit auf die Thüringer Bratwurst - Pfui Teufel.

    Warum sollte zwischen Antisemitismus und Antizionismus unterschieden werden, das sind nur 2 Seiten einer Medaille - die Übergänge sind fließend. Wer beispielsweise wie die Hisbollah gegen Israel vorgeht, steht m.M.n. außerhalb des politischen Konsenses. Diese Antisemiten und Antizionisten vom Schlage der Hisbollah sind daher ein Fall für den Verfassungsschutz und dem Bundesanwalt - ganz rechtsstaatlich übrigens. Ein Fall für den Verfassungsschutz und dem Bundesanwalt wird m.E. auch der, der die Ziele einer verbotenen Organisation billigt und für die Hisbollah agitiert. So sollte sich niemand wundern, wenn jene, die propagandistisch die Luftblasen der Hisbollah ablassen, bald selbst zum Objekt der deutschen Sicherheitsbehörden werden, die unseren Rechtstaat gegen den internationalen arabischen Terrorismus verteidigen und dabei aber vor allem jene Subjekte mit deutscher und nicht deutscher Staatsangehörigkeit auf dem Territorium der Bundesrepublik im Blick haben werden, die das Verbot der Hisbollah missachten.

    Die Flügel-Auflösung und was man davon zu halten hat - ein Auszug aus einem Kommentar der FR: Die ganze „Flügel“-Diskussion ist vielmehr eine Posse, die einmal mehr die AfD von blau-braun ins reine Himmelblau verschieben soll. Das war nie glaubwürdig und ist es auch jetzt nicht, zumal sich die meisten Politiker innerhalb der AfD weniger im Inhalt, als im Ausdruck voneinander unterscheiden dürften. Dieser verkitschte Clip zeigt das erneut auf.


    Mit oder ohne „Flügel“ - die AfD bleibt blau-braun. Daran würde selbst ein Austritt Höckes nichts ändern. Quelle: FR vom 01.05.2020 klick


    Ergo - es dürfte sich In der Tat nicht viel ändern und die völkischen Bestrebungen werden in rechtsextremistischer Tradition nach dem alten nationalsozialistischen Kredo "Der Kampf geht weiter" fortgesetzt — am Ende wird die Beobachtung der gesamten AfD durch den Verfassungsschutz stehen müssen.