Beiträge von conscience

    Frankreich scheint den Gelbwesten Pöbel allmählich satt zu haben:

    Zitat

    Das hätte ihm mit Sicherheit bei jenen Beifall eingebracht, die am Sonntag mit roten Schals um den Hals durch den nasskalten Pariser Winterregen zogen. Erstmals seit Beginn der Gelbwesten-Proteste riefen dieses Mal auch die Anhänger Macrons zum Demonstrieren auf. "Wir sind zwei Monate hinterher, aber wir haben die Gelbwesten gründlich satt. In Frankreich muss endlich wieder Ruhe einkehren", sagte der 30-jährige Daniel, der mit rotem Schal und Europafahne demonstrierte.

    Quelle: spon vom 28.01.2019



    Der Spiegel berichtet von "'Rotschal'-Demonstration in Paris" und zitiert deren Vertreter mit den Worten: "Wir haben die Gelbwesten gründlich satt" und führt dann weiter aus: "Am Samstag gingen in Frankreich erneut Zehntausende Gelbwesten auf die Straße, tags drauf formierten sich erstmals die Anhänger Macrons."


    Der Anfang vom Ende der Gelbwesten-Plebs hat begonnen. Man sollte diese Entwicklung abwarten und deren Verlauf nicht stören. klick


    Niemand rechtfertigt Unfreiheit und Unterdrückung! Nur ist die USA Administration, ganz gleich ob unter dem Regime der Republikaner oder Demokraten, seit Jahrzehnten die Hauptursache für die Nichtlösung der dringenden internationalen Fragen. Und unter Trump hat sich das gefährlich verschlimmert, wobei die unselige Vasallenpolitik der Europäer die Lage noch verschärft.

    Die US Administration ist am allen Schuld... eine geile These.


    Ob diese einseitige antiamerikanische Erklärung für die Zustände der Welt ausreichen, darf getrost bezweiflt werden. Aber damit generiert der Verfasser bestimmt Zustimmung.

    Ja, vor der "rechtextremen" AfD muss man sich hüten. Man darf praktisch nichts mehr machen, damit nicht diese "Rechtsextremen" an Stärke gewinnen.

    Es kommt vor allem darauf an das richtige zu tun 8)


    Mir schlottern zum Beispiel nicht die Knie, wenn ich vom "Islam" höre, für manch anderen scheint das mit Zwangsvorstellungen und Zwangshandlungen zu einer wahrhaften Obsession auszuarten.

    Also, weil sich AfD - Anhaenger sich gelbe Westen ueberziehen bestehen Verbindungen zu den Gelbwesten in Frankreich?


    Man kann die in Frankreich nicht in eine politische Ecke stellen

    Wo habe ich "die" französischen Gelbwesten in die Ecke gestellt; in der sich die deutschen Pseudo Gelbwesten befinden?


    Aber die Verbindung ergibt sich bereits aus bloßer Nachahmung


    Die deutschen Gelbwesten ist ein Laden der rechtsextremen AfD.

    Was hat die faschistoide AfD mit Gelbwesten zu tun?


    AfD provoziert mit Gelbwesten auf Stuttgart-Demo klick


    Gelbe Westen in Gießen machen weiter - Zweifel an Überparteilichkeit klick


    Und wenn man ein wenig Googlen würde, würde man mehr finden. 8)


    Ich bin ja nicht zu faul zum Googlen :evil::saint:

    Gelbwesten sind ein Hype, der nicht Fuß fassen wird, da die Idee der Gelbwesten in Deutschland von Anfang an kompromittiert ist, weil unlängst rechtsextremistische Kräfte - wie die AfD - auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind.

    Entfremdung zwischen Individuum und Staat

    Zitat

    Und so wird denn allmählich das einzelne concrete Leben vertilgt, damit das Abstrakt des Ganzen sein dürftiges Dasein friste, und ewig bleibt der Staat seinen Bürgern fremd, weil ihn das Gefühl nirgends findet. Genöthigt, sich die Mannigfaltigkeit seiner Bürger durch Klassificierung zu erleichtern und die Menschheit nie anders als durch Repräsentation aus der zweiten Hand zu empfangen, verliert der regierende Theil sie zuletzt ganz und gar auf den Augen, indem er sie mit einem bloßen Machwerk des Verstandes vermengt; und der regierte kann nicht anders als mit Kaltsinn die Gesetze empfangen, die an ihn selbst so wenig gerichtet sind. Endlich überdrüssig, ein Band zu unterhalten, das ihr von dem Staate so wenig erleichtert wird, fällt die positive Gesellschaft (wie schon längst das Schicksal der meisten europäischen Staaten ist) in einen moralischen Naturstand auseinander, wo die öffentliche Macht nur eine Partei mehr ist, gehaßt und hintergangen von Dem, der sie nöthig macht, und nur von Dem, der sie entbehren kann, geachtet.




    Friedrich Schiller: Ueber die ästhetische Erziehung des Menschen, in einer Reihe von Briefen.

    http://gutenberg.spiegel.de/bu…-reihe-von-briefen-3355/1

    Gut, Manduro und Konsorten muessen weg. Nur kann es nicht sein das ein Oppositionsfuehrer sich zum Regierungschef ernennt.


    Ein Eingreifen von aussen, z.B. durch Militaer, lehne ich ganz ab. Veraenderungen herbei zu fuehren sollte Aufgabe des Volkes von Venezuelas sein.

    Friedliche Lösungen von Konflikten sind stets zu begrüßen.


    Es ist schon erstaunlich, wie Unfreiheit und Unterdrückung in Venezuela gerechtfertigt wird, so lange es gegen die USA geht. Aber das venezolanische Volk darf darben.

    Komisch das Maduro und seine Clique natürlich bei den Wahlen die Opposition nie im Leben behindert haben... das haben diese natürlich nie gemacht . ;)


    Maduro und seine Konsorten haben sich aus genau aus diesen Grunde bereits delegitimiert, zusätzlich indem sie die Mehrzahl der Bevölkerung des reichen Land in Armut leben lassen und das aus purer Ideologischer Verblendung.


    Und ich sag noch was: in meinen Augen wäre eine US Intervention in Venezuela - auch unter Trump -, sei es nur zur Wiederherstellung menschenwürdiger und geordneter Verhältnisse, ein legitimer Schritt.

    Trump erkennt Guaidó an - Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu USA ab

    Quelle: welt-online.de vom 23.01.2019 klick


    Marschieren die USA in Venezuela ein, damit Trump von seinen innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken kann?

    Zitat

    Der Parlamentspräsident und Oppositionsführer des südamerikanischen Krisenlandes Venezuela, Juan Guaidó, hat sich vor Tausenden Anhängern selbst zum Übergangsstaatschef erklärt. „Heute, am 23. Januar 2019, gelobe ich, formell die Vollmachten der nationalen Exekutive als kommissarischer Präsident Venezuelas zu übernehmen“, erklärte der 35-Jährige am Mittwoch mit einer zum Schwur erhobenen Hand. US-Präsident Donald Trump erkannte Guaidó umgehend als Interimspräsidenten an. Andere Staaten folgten ihm nach. Venezuela brach daraufhin die diplomatischen Beziehungen zu den USA ab. Das diplomatische Personal müsse innerhalb von 72 Stunden das Land verlassen, sagte Präsident Nicolás Maduro am Mittwoch.

    Nach marxistischer Auffassung sind die Klassenkämpfe, das was die Weltgeschichte in Bewegung hält - aus deren Persektive zurecht. Allerdings hofften alle Marxisten auf den technischen Fortschritt, der die Produtivkräfte so entfesselt, dass es schlechthin ein Paradies auf Erden entstehen muss. Was sind nun wirklich die Subjekte der Geschichte?


    Ich weiß es nicht, aber mein Vertrautes, also meine Kneipe um die Ecke , macht das Leben lebenswert! Alles andere ist Gift für diese kleinbürgerliche, bequeme Welt der Gemütlichkeit.

    Das Thema Brexit ist kaum noch auszuhalten. Die Briten sollen so schnell wie möglich raus aus der EU und mit ihnen sollten keine weitergehende Kompromisse mehr gemacht werden. Und wenn die Briten den EU Austritt bereuen und irgendwann wieder an den Türen der EU anklopfen, dann gibt’s die EU Mitgliedschaft nur mit dem Euro.




    Meine Meinung!! :fähnchen: