Beiträge von Gesperrt01

    Wie auch immer. Er sah die deutschen Soldaten als die eigentlichen Opfer des Krieges und war nicht gewillt, sie für die Eroberungsphantasien eines irren "Führers" abschlachten zu lassen.


    Wenn sein Anschlag gelungen wäre, wäre damit jedenfalls der Krieg in Europa vorbei gewesen.

    Zu Stauffenberg habe ich in Bezug auf den Heldenkult, der um ihn getrieben wird, ein etwas anderes Bild.

    Der Graf von Stauffenberg war von Anfang an mit vollem Herzen im Kampf dabei! Das allerdings zu der Zeit, als Siege eingefahren wurden. Als es damit aufhörte, da vollzog sich seine Wandlung à la vom Saulus zum Paulus.

    Wäre es so weitergegangen, dass die Armee des "GröFaZ" weiter siegreich gewesen wäre, dann hätte es solche Überlegungen nicht gegeben. Das ist meine Sichtweise über die Motivationen eines von Stauffenberg.


    Frueh uebt sich, was ein Meister werden will.

    Da möchte ich doch mal der Einseitigkeit der „Berichterstattung“ direkt etwas entgegen setzen:



    "Palästinenser wegen Einsatz von Kindersoldaten verurteilt


    Die Rekrutierung und Ausnutzung von Kindern als Soldaten ist eine der abscheulichsten Formen des Kindesmissbrauchs und wird nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen bezeichnet.


    Jedem im Westen ist die fürchterliche Ausnutzung von Kindersoldaten in verschiedenen afrikanischen Konflikten bekannt. Aber fast niemand spricht über den Einsatz von Kindersoldaten durch die Palästinenser in ihrer blutigen Kampagne gegen Israel. [...]


    In der Tat werden viele der Gewaltakte gegen Israelis von Palästinensern unter 18 Jahren und auf direkten Drang ihrer politischen Führer durchgeführt. Es gab eine Reihe von Fällen, in denen palästinensische Kinder als Selbstmordattentäter geschickt wurden, und im Gazastreifen werden Kinder angeworben, um an den Kriegshandlungen gegen den jüdischen Staat teilzunehmen.



    https://www.israelheute.com/er…indersoldaten-verurteilt/


    Ich habe schon mehrfach auf die Instrumentalisierung von Kindern und Jugendlichen durch die Terrororganisation Hamas hingewiesen, die sich nicht scheut, diese ‚gen Grenzzaun zu schicken. Auch wenn es „nur“ Steine, Brandsätze o.a. Waffen sind. Damit sie dann, wenn berechtigte Gegenwehr von israelischer Seite kommt, anschließend wehklagen können. Nach dem Motto: Die wollten ja nur spielen. Vorsicht Ironie, aber berechtigte!

    Morgen beginnt das Pessachfest, ein für die Israelis symbolträchtiges Fest. Erinnert es doch an den Auszug aus Ägypten und die Befreiung aus der Sklaverei. Aber auch da macht die Pandemie den Feiern einen Strich durch die Rechnung und die Sicherheitsvorkehrungen und Aufrufe seitens Netanjahu sind ähnlich resp. gleich den unsrigen. Die israelische Gesellschaft ist für ihren großen Familienzusammenhalt bekannt, so dass es sie herb trifft, nicht im Kreise ihrer vielen Lieben feiern zu können.

    "Allein im letzten Monat hat sich die Zahl rechtsradikaler Gewalttaten gegen Palästinenser*innen in den besetzten Gebieten, trotz Corona-bedingter Ausgangssperre und Ansteckungsgefahr, mehr als verdoppelt. Der Widerwille der Polizei gegen rechte Gewalt wirkungsvoll vorzugehen und das Schweigen der israelischen Regierung dazu, ist kein Fehler im System - sondern das Ergebnis langjährig koordinierter Anstrengungen eines bestens organisierten Netzwerkes antidemokratischer und rechtsradikaler Organisationen. Der Aktivist Ran Yosef Cohen recherchierte für uns über die führenden Akteure der rechten Szene in Israel und beschreibt ausführlich wie sie langsam, aber sicher, den Mainstream erobert haben:""


    https://www.rosalux.org.il/israels-radikale-rechte/.


    Davon ist nichts zu lesen im Israelnetz, gelle.

    Und davon ist bei deinen Statements auch nichts zu lesen. "Tödenhöfer" ist ja offenbar dein Held, der versteht die Leute...


    Denn nun wollen die Muslime die Corona-Krise ausnutzen. Europa und Deutschland sind in Gefahr. Das sind keine Menschen, das sind Monster! Allahu akbar, gelle?


    „Der IS beobachtet die Corona-Krise schon seit Februar, sagt Yan St-Pierre, Geschäftsführer der Mosecon Group, die Regierungen in Sicherheits- und Terrorismusfragen berät. Die Pandemie kommt den Dschihadisten sehr gelegen: "Das Chaos, das das Virus in den westlichen Ländern auslöst, wird vom IS als Chance für deren Kämpfer angesehen, ihr Ziel, also den Sturz der westlichen Zivilisation, zu beschleunigen."


    https://www.n-tv.de/politik/Der-IS-will-...le21689632.html

    Ja, ja, Diogenes, wie man sich doch täuschen kann, nicht wahr? Da dachte ich, seriöse Stellen zu zitieren, was es mit der Definition von Antisemitismus auf sich haben würde - und schon haben Sie mich als "weiser Mann aus der Tonne" eines Besseren belehren wollen....:evil: Vorsicht: Ironie.

    Wenden Sie sich mal an diese unmöglichen propagandistischen Stellen und erklären denen, wie falsch sie doch liegen. ^^^^^^

    Leugnungen und Relativierungen erreichen manchmal Höhepunkte des Belustigtseins. Danke dafür. :D

    Das ist ein Fehlschluss deinerseits, der darauf beruht dass du die Bedeutung des Wortes "Antisemitismus" nicht kennst.

    Das ist eine ganz bekannte Methode, damit sich Muslime selbst zu den Opfern des Antisemitismus zählen zu können und nicht die Täter gegen die Juden sind.


    Hierzu noch etwas Erhellendes:


    "Den Begriff Antisemitismus gibt es erst seit 1880. Juden wurden zu dieser Zeit nicht mehr nur als Religionsgemeinschaft, sondern als Rasse verstanden. Antisemitismus hat dabei nichts mit der sprachwissenschaftlichen Einteilung „semitisch“ zu tun (zu den semitischen Sprachen gehören Hebräisch, Arabisch und Aramäisch). Insofern ist eine Argumentation, Araber seien ebenfalls Semiten und könnten somit keine antisemitische Haltung einnehmen, unsinnig."


    https://www.menschenrechte.jug…n/glossar/antisemitismus/

    Vielleicht doch, denn mindestens eine Person hier glaubt (oder glaubte), dass sich Antisemitismus auch auf Araber beziehen würde.

    Stimmt.


    Damit jetzt niemand auf die Idee kommt, dass der Duden veraltet sei:


    Landesportal NRW


    Antisemitismus - Herkunft und Definition


    Unter Antisemitismus ist im allgemeinen Sprachgebrauch eine idelogisch geprägte Weltanschauung zu verstehen, die in der Existenz der Juden die Ursache aller Probleme sieht.


    Antisemitismus – was ist das?


    „Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die im Hass auf Juden Ausdruck finden kann. Rhetorische und physische Manifestationen von Antisemitismus richten sich gegen jüdische oder nicht-jüdische Individuen und/oder ihr Eigentum, gegen Institutionen jüdischer Gemeinden und religiöse Einrichtungen.“


    […]


    https://www.land.nrw/de/antisemitismus

    Die Geschichte des Christentums ist voller Verbrechen, aber der Vatikan ist nur eine Enklave und nicht mit dem Christentum gleichzusetzen. Er hat kein Land geraubt.

    Die Herrscher in dieser Enklave, also die Päpste, haben immer von Verbrechen profitiert! Nicht umsonst spricht man, so man über den Reichtum spricht, über das Blutgeld der Kirche.


    Nietzsche schrieb:

    "Die Kirche ist die höchste aller denkbaren Korruptionen."

    Der scharfzüngige Philosoph Denis Diderot erkannte: „Der Islam ist der Feind der Vernunft“


    Krieg und Gewalt sind immer bar jeder Vernunft. Und christliches Überwinden eines „Deus lo vult“ ist im antiquierten Denken des Islam nicht angekommen. Sie frönen Leuten wie Ziya Gökalp mit seiner Rekrutierung:


    „Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme / Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten / Diese göttliche Armee ist bereit“.

    Wie oft schreibst du hier noch, dass die Hamas - (fehlt die "radikal - islamische") von der EU und den Vereinigten Staaten ( fehlt Israel) - als Terrororgansiation eingestuft wird? Ich denke, mittlerweile hat sich das nicht nur hier rumgesprochen und eine weitere Wiederholung duerfte ueberfluessig sein.

    Akualisiere bitte dein Wissen. Wiederholungen, auch was die "Loeschung Israels" betrifft, sind weder informativ noch konstruktiv geschweige denn richtig . Noch ein Tipp: Es gibt sehr viel Literatur zu diesem Thema, das Suchen im Internet nach Medien mit "passenden" Artikeln zeugen nicht von einem wirklichen Wissensstand. Danke.

    Sollten dir Vokabeln fehlen, dann wende dich an den Artikelersteller. Schon klar, dass solche zutreffenden Aussagen nicht den Geschmack von "Israelkritikern" und Verherrlichern der anderen Seite treffen, nichtsdestotrotz jedoch wichtig sind, weil der Problempunkt bei solchen Leuten liegt, die Attituden, sprich Verhaltensweisen und Lesarten der palästinensischen Seite sich zu eigen gemacht haben.


    Mein Wissen ist auf gutem Stand. Ich gebe es immer gerne weiter! Auch, was die Einstufung der Hamas als Terrororganisation anbelangt. Oder die Tatsache, dass Israel ein gefährdetes Land ist, da es der muslimischen Welt ein Dorn im Auge ist.

    Wenn es Leuten nicht möglich ist, die in Artikeln getroffenen Aussagen zu widerlegen, oder auch sich gezielt und seriös mit der Meinung Andersdenkender auseinander zu setzen, dann werden sie persönlich diskreditierend. Schwaches Bild.

    "Die Hamas wird von Israel, den Vereinigten Staaten und der EU als Terrororganisation eingestuft. Sie hat sich die Zerstörung Israels auf die Fahnen geschrieben. Zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen kommt es immer wieder zu Konfrontationen. Unterhändler Ägyptens und der Vereinten Nationen setzen sich regelmäßig für eine Beruhigung der Lage ein."


    https://www.faz.net/aktuell/po…hamas-ziele-16700610.html


    Direkte Leugnung von Absichten in Bezug auf die „Auslöschung Israels“ werden von „Kritikern“ – wie immer man sie nennen will, seien es Antisemiten, Judenhasser, Antizionisten o.ä – niemals direkt gebracht sondern in Form von Relativierungen. Oder direkten Leugnungen, dass gar niemand Israel ein Existenzrecht absprechen würde…. Das ist schlicht und einfach falsch, es ist Beschönigung, Relativierung, Heuchelei und Verschleierung.

    Etwas Aktuelles, woran man erkennen kann, wie manche ticken!

    Wo trotz Corona Terror-Finanzierung wichtiger ist als Lehrergehälter

    "Die PA macht mit dem Zeitpunkt der jeweiligen Zahlungen ihre Prioritäten klar: Wenn das medizinische Personal und das der Sicherheitsdienste sein Geld als erstes und zweites erhält, dann ist das ist logisch. Dass die PA jedoch Terroristen an die dritte Stelle und damit vor die Sozialfälle und Lehrer setzt, macht das Wertesystem der Autonomiebehörde deutlich. Die Terroristen sind immer noch die Helden der PA“, sagte Itamar Marcus, Direktor von Palestinian Media Watch."



    https://www.mena-watch.com/wo-…iger-ist-als-sozialhilfe/







    Und da capo noch einmal ein paar highlights aus dem Artikel,

    „Abbau von Siedlungen bedroht Israels Existenz“ -

    die einige der aufgestellten Behauptungen als ad absurdum stellen!


    [...]

    „Dem liege die historisch gewachsene Erkenntnis zu Grunde, dass die Abgabe von Gebieten nicht zu Frieden führe. Eindrucksvoll habe dies der israelische Verzicht auf den Gazastreifen und die Auflösung der dortigen Siedlungen im Sommer 2005 gezeigt. Statt Frieden habe es seither nur Raketenterror gegeben.“


    [...]

    „Das Hauptproblem für den Konflikt stelle der Unwille dar, den jüdischen Staat anzuerkennen.“

    [...]

    „All das mache die Argumentation mit internationalem Recht „nicht stichfest“. Dieses sei „kein objektives Naturgesetz“. Es bedürfe immer einer gewissen Auslegung – und eine solche sei stets politisch.“


    https://www.israelnetz.com/pol…bedroht-israels-existenz/

    Geschichtsfälschung auf Palästinensisch


    Der Kulturminister der Palästinensischen Autonomiebehörde leugnet jüdische Geschichte, um so das Existenzrecht Israels anzugreifen.


    „Eines der zentralen Elemente des palästinensischen Narrativs ist die Leugnung der gesamten jüdischen Geschichte im Land Israel im Allgemeinen und in Jerusalem im Besonderen. Trotz zahlreicher Quellen und archäologischer Funde, die das Gegenteil beweisen, wiederholt die Palästinensische Autonomiebehörde regelmäßig diese Behauptung, da sie für sie die Grundlage für die Leugnung des Existenzrechts Israels darstellt."


    https://www.mena-watch.com/ges…ung-auf-palaestinensisch/


    "Wie alles sich zum Ganzen webt, eins in dem andern wirkt und lebt" (Faust, 1. Teil)

    Faszination Israel – wie ich erfuhr, dass die Juden keine Kinder fressen



    https://faszinationisrael.de/i…GH2I_SGAHi_hoC13MQAvD_BwE



    unterstützt von der Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem


    Sehr interessant. Deckt auch meine Einstellung hinsichtlich des Wahrheitsgehaltes der Aussagen der palästinensischen Entscheidungsträger und was die Motivation des BDS anbelangt. Solange Israel als der böse Bube der Weltöffentlichkeit präsentiert wird, so lange fließen die Gelder.


    Jammern auf heuchlerisch verlogenem Niveau. Die eigenen Leute begreifen noch nicht einmal, wie sie selbst instrumentalisiert werden.