Beiträge von Gesperrt01

    Der gleiche Satz mit Bezug auf ein Treffen zwischen Netanjahu und Merkel in Berlin wäre wahrscheinlich in deinen Augen antisemitisch, nicht wahr?

    Nicht doch. Es wäre in meinen Augen total bescheuert und, so ich den Urheber des Satzes nicht kennen würde, von mir aus den Reihen der üblichen Verdächtigen - vermutbar getätigt - ausgemacht werden.

    Man kann wohl kaum Sympathiesanten und Finanziers von Terror-Organisationen mit Staatschefs gleich setzen.

    Na, so was aber auch. ;-)

    Der VS sollte als "treulich geleit-Eskorte" eingesetzt werden für all die harmlosen Leute. Vorsicht: Ironie.


    Ich hoffe, dass sich noch etwas findet, um diese Zusammenkunft nicht stattfinden zu lassen. Die sollen irgendwohin "in die Pampa" gehen, aber Deutschland verschonen.

    Heiterkeit* bei dem Wort "Einmischung".


    Einfach mal den Ball flach halten, es wird peinlich, immer und andauernd das Gleiche zu wiederholen. Ganz tapfer sein, es wird nicht besser!


    Es ist Mode, oder Methode und bekannt, „Kronzeugen“ resp. ernannte „Bewahrheiter“ zu installieren, die aus den eigenen Reihen der von ihnen Kritisierten stammen, z.B. Menschen jüdischer Herkunft.


    Da die Maus keinen Faden hinsichtlich der zwei Seiten abbeißt und keine automatisch den Preis der unumstößlichen Wahrheit für sich beanspruchen kann und darf, hier einmal die andere Seite, Artikel eines muslimischen Autors


    https://de.gatestoneinstitute.org/author/Bassam+Tawil


    Und hier noch über die „edle Hamas“, wobei ich schon einmal über deren "Behandlung" und Missbrauch der eigenen Leute schrieb.


    https://www.audiatur-online.ch…l-und-die-palaestinenser/


    Audiatur et altera pars – man möge auch die andere Seite hören! Das ist unser Leitmotiv.

    „Die Berichterstattung in den Medien über Israel und den Nahen Osten hat sich in den letzten Jahren verhärtet, ist einseitiger und unausgewogener geworden – auf Kosten von Israel. Audiatur-Online will zur konstruktiven Auseinandersetzung mit diesem Thema beitragen. Wir publizieren Zusammenhänge, Analysen und Hintergrundinformationen, die andere weglassen und korrigieren Fehler. Wir sind überzeugt, dass nur eine ehrliche Debatte zu Israel und dem Nahen Osten möglich und zielführend ist, wenn alle Seiten angehört werden. Es braucht Fakten, nicht nur Meinungen.“

    Nur der besungene Hut hat drei Ecken.:) Ansonsten gilt, dass es immer zwei Seiten gibt...

    So macht "Gefallen schön" - was aber nicht zwangsläufig mit "richtig so" gleich gesetzt werden kann und darf. Sichtweisen sind nun einmal unterschiedlich.

    Auch im Falle des hier angeführten Herrn Verleger, dem "kritischen Juden vom Dienst."


    "Es gilt die alte Journalistenweisheit: »Hund beißt Mann« ist keine Nachricht, wohl aber »Mann beißt Hund«. Auf die aktuelle Lage in Nahost bezogen: »Juden unterstützen Israel« ist langweilig, weil bereits bekannt, »Jude kritisiert Israel« dagegen spannend, weil unerwartet. Wenn dieser Jude dann auch noch Sprüche loslässt, wie sie nichtjüdische Israel- und Judenhasser sich (noch) nicht trauen offen auszusprechen, gibt das der Geschichte noch zusätzliche Würze. Auch wenn es Rolf Verleger narzisstisch kränken mag: In der Medienlogik hat er in etwa denselben Stellenwert wie ein Kalb mit zwei Köpfen. Er ist die jüdische Freakshow im »israelkritischen« deutschen Medienzirkus.

    Eine noch schlimmere Kränkung aber droht ihm wahrscheinlich beim unvermeidbaren nächsten Nahostkrieg in zwei, drei Jahren. Wenn dann in deutschen Redaktionen wieder ein kritischer Jude gesucht wird und jemand sagt: »Wie wär’s mit Rolf Verleger?«, wird es mutmaßlich heißen: »Den hatten wir schon beim letzten Mal. Gibt es nicht jemand Neuen?«"

    https://www.juedische-allgemei…itischer-jude-vom-dienst/


    Im Märchen muss die Prinzessin viele Frösche küssen, im RL braucht mancher diverse Anläufe unterschiedlicher Art, bis er sein Geschäftsmodell gefunden hat...8)

    Meine liebe Coralie, wieso zitierst du ohne einen Kommentar dazu?

    Kommt da noch etwas oder was soll das?

    Sorry, sehe ich auch gerade. War wohl im "Eifer des Gefechts" oder anders ausgedrückt: Der aufgekommenen Verärgerung geschuldet. ;-(

    Leider kann ich jetzt das Zitierte und meine Antwort darauf nicht mehr zusammen führen. Falls möglich bitte ich darum, ansonsten um Löschung des Zitats.

    Die Bundesregierung will nun ein Betaetigungsverbot fuer Anhaenger wie auch Vertreter der Hizbollah durchsetzen. . Aus Gruenden der Staatsraison und weil diese aus israelischer bzw. westlicher Sicht eine Terrororganisation ist. Israel muss mit allen Mitteln geschuetzt werden, selbst wenn dieser Staat eine brutale und voelkerrechtswidrige Politik gegenueber den Palaestinensern betreibt.

    Diese Entscheidung soll auf den smarten massgeschneiderten deutschen Aussenminister zurueckgehen.

    Nicht nur aus politischen und historischen Gruenden ist diese Entscheidung bedenklich.

    Zur Geschichte der Hizbollah: 1982 fiel die israelische Armee in den Libanon ein, zwecks Vernichtung und Vertreibung der PLO, die den suedlichen Teil des Libanon besetzte und bei den Libanesen nicht beliebt war. Ich darf an das Massaker von Sabra und Shatila erinnern.. Die Israelis wurden vom "Befreier" zum Besatzer, gegen die sich ein massiver Widerstand bildetet, Hizbollah wurde geboren. Deren Widerstand wurde so stark, dass sie 2006 waehrend des erneuten Ueberfalls der israelischen Armee diese an den Rand einer Niederlage brachten.

    Hat eine Organisation, die auf Ueberfaelle reagiert - und seien es israelische - keine Daseinsberechtigung?? Darf eigenes Territorium nicht verteidigt werden, auch wenn dieses -nur- libanesisches ist?

    Die Bundesregierung tut mehr als Recht daran, ein solches Verbot gegen die Hizbollah als anerkannte Terrororganisation zu erlassen. Wer sie nicht anerkennt sind die Israel-Hasser und Islam-Freunde, die offenbar der Meinung sind, dass sich alles um die Belange der Muslime und ihrer "Händel" in der Welt zu drehen habe. Diese "Händel" werden jedoch nur dann benannt, wenn Israel involviert ist!


    Zur Bekräftigung ihres weiteren "Unmuts" gegen Israel hätte die Userin noch ein Bild der Flagge der Hizbollah in ihre Relativierungen in Bezug auf eine Verbrecherorganisation einbinden sollen. Worunter bei Wikipedia vermerkt steht:


    "Flagge der Hisbollah. Die obere Zeile über dem ausgestreckten Gewehr ist ein Zitat aus Sure 5:56: „Die Partei Gottes sind die Obsiegenden.“ Die untere Zeile bedeutet: „Der islamische Widerstand im Libanon“."


    Was wieder auffällt ist die Wortwahl, wenn es um Israel geht, völlig missachtend, dass die Seite der "Widerständler", oder wie sie sich andienen wollen, alles andere als "Sonntagsschüler" sind. Auch hier wieder seitens der Schreiberin Relativierungen wie bei der Hamas o.a. im Sinne von "wovon das Herz voll ist...."


    "Die Hisbollah ist für zahlreiche Anschläge gegen die israelische Armee verantwortlich. Bei vielen weiteren Anschlägen gegen jüdische oder westliche, vorwiegend US-amerikanische Einrichtungen weltweit wird ihre Beteiligung angenommen. Drei Staaten – Israel, Kanada und die Vereinigten Staaten – stufen die gesamte Hisbollah als Terrororganisation ein. Im März 2016 erklärte auch die Arabische Liga die Hisbollah zu einer Terrororganisation.[5] Die EU und Australien halten nur die Hisbollah-Miliz als solche für eine terroristische Vereinigung. Die libanesische Regierung lehnt es ab, die Hisbollah gewaltsam zu entwaffnen. Quelle Wikipedia


    Es ist schier unerträglich, den andauernden Sermon wieder und wieder von einem/einer angeblich Deutschen zu hören.


    Gibt es in Deutschland keine anderen Probleme, wofür sich Deutsche interessieren sollten? Zum Beispiel für die andauernde Hetze gegen Israel und Rückkehr von Hass auf Menschen! Und die "Beweihräucherung" und versuchte Legitimierung von "Verbrechern" im weitesten Sinne, ob sie nun Nazis oder Terrororganisationen heißen...

    Es geht auch um Staaten, denen Völkerrecht und Menschenrechte nichts bedeuten. Wenn ein Mensch, der den Friedensnobelpreis verdient hätte, weil er staatliche Verbrechen offengelegt hat, derart behandelt werden kann, ist das eine Schande für die zivilisierte Weltgemeinschaft.:!::!::!:

    AUCH! Aber anderswo! Nicht hier! !!!!

    Eine Schande ist es zu versuchen, einen völlig anders gearteten Thread auf die immer gleiche Schiene "Israel" zu bringen.

    Du hast Israel vergessen, Nordkorea ebenfalls, dazu gibt es noch eine Reihe weiterer Regimes, denen die Menschenrechte am Arsch vorbei gehen. Und einige Staaten liquidieren Journalisten ohne großes Aufhebens, einigen Despoten rollt man dennoch rote Teppiche aus, wenn sie bei uns zu erscheinen geruhen.

    "Es geht um die Auslieferung von Julian Assange durch Großbritannien an die USA."


    Tatsächlich geht es in diesem Thread nicht um Israel!!!

    Deshalb mutet diese Bemerkung als Versuch einer "Stichwortgabe" an, damit dann gleich wieder die übliche(n) Verdächtige(n) sich "tadelnd" auf das Thema Israel stürzen können.

    Man merkte die Absicht und ward verstimmt!

    Nur der Ordnung halber möchte ich feststellen, dass ich mit dem politikforum.eu nichts zu tun habe oder jemals hatte!

    Offenbar soll hier durch "Antworten" in der Folge meines Beitrags und Nennung des Nicknamens meines damaligen Moderators der Eindruck erweckt werden, dass es sich bei dem Zitat um Äußerungen in meinem Forum handeln würde! Das ist nicht an dem und eine Methode versuchter Verunglimpflichung.

    Ja, das kannst du besonders gut.....bloß an deinen analytischen Fähigkeiten solltest du noch arbeiten....

    Manchesmal kommt es mir so vor, als ob wir hier Wiedergängerinnen a la Firecräcker haben....

    Eine Beurteilung dieser steht Ihnen nicht zu und dürfte Sie überfordern. Ändern Sie besser das Personalpronomen in Ihrem Avatar in "Yes, I can't".

    Viel zu tun haben Sie ja als "Administrator" nicht, die Richtung ist ganz klar.... Von Israel hassenden "Tourettanten" vorgegeben. ;-)

    Da wurde mit Ihnen wohl der Bock zum Gärtner gemacht. Bei mir hätten Sie keine Chance. Fragen Sie mal die "Flüchtlinge", die hier ihre "Heimat" gefunden haben, wo sie schon überall als personae non gratae entfernt wurden.

    Immer wieder auf eine besondere Art "faszinierend", wie jemand direkt aus Lauerposition springt, so es darum geht, eifernd und geifernd auf den Zug der Israel-Schelte aufzuspringen. Na ja, man/frau gönnt sich ja sonst nichts. Besonders "faszinierend" ist auch die Tatsache, wenn jemand, der/die sozusagen ausschließlich dieses Thema hier "bedient" und an jeglicher anderen deutschen und auswärtigen Politik desinteressiert ist, hingeht und - sei es nur durch Anführungszeichen - alles, was Israel erklärt, ad absurdum stellen zu wollen. Hier geschehen z.B. durch das Wort "Islamist". Und gleichzeitig das "hohe Lied" der antisemitischen BDS singt.


    Besonders "faszinierend" ist auch, wie Andersdenkende niedergemacht werden sollen. Da sind mir schon ganz "putzige" Dinge zugesandt worden. Ich denke, dass in angeblich witzigen Text verpacktes "unwirsch sein" über meine Existenz (vorsichtig formuliert) recht deutlich gemacht hat, "wes Geistes Kind" der/die Absender_in ist.


    Und wenn sich jemand über einen Avatar ereifert, selbst aber sich als launiges und hässliches Ohrenmonster präsentiert, dann spricht das für sich.


    Und selbstverständlich ist diese Kennzeichnungspflicht der andauernden Aggression der Palis geschuldet!


    PS: "Faszinierend" steht in dem Falle bei mir für erbärmlich!

    Das Thema "Ehrenamt" ist für mich seit Jahren ein rotes Tuch.

    Grundsätzlich unterscheide ich da allerdings. Menschen, die uneigennützig anderen helfen oder irgendwo unentgeltlich einspringen, wo Not am Mann ist oder tatsächlich Gelder fehlen, da zolle ich diesen Ehrenamtlern großen Respekt!


    Das jedoch hört auf, wenn es darum geht, eine kostenfreie Arbeitskraft auf eine Stelle zu verbringen, die eigentlich dazu ausgelegt ist, eine Vollzeit- oder Teilzeitkraft einzustellen mit entsprechend angemessener Bezahlung. Das wird besonders gerne von kirchlichen Institutionen umgangen!


    Ärgerlich vor Jahren waren für mich immer Talkrunden, wo dann eine Ehrenamtlerin aus dem Publikum geholt und gelobt wurde. Da fühlten sich dann diese "gebauchpinselt" und merkten gar nicht, wie sie ausgenutzt wurden.

    Menschen wollen gebraucht werden. Das ist ja auch prima! Aber doch nicht nur für "Gottes Segen" oder so....


    Besonders nachdenklich nach dem Motto "muss das sein" sollte man werden, wenn kostenfreie berufsfremde Hilfskräfte in Ehrenamtfunktion auf Menschen "losgelassen" werden. Dort, wo bezahlte Kräfte sich "Fachkräfte" mit entsprechender Ausbildung nennen können.


    Du bist etwas begriffsstutzig, kann das sein?

    Gerade WEIL dies hier durch die Statements der "üblichen Verdächtigen" ein "hater-Thread" ist mit dem Versuch der Kaschierung, schreibe ich die andere Sichtweise! Ob sie dir und denen gefällt ist vernachlässigbar, im Sinne einer ausgewogeneren und fairen Betrachtung des jüdischen Volkes- der Menschen - jedoch wichtig.


    Du magst Terrororganisationen wie den BDS durchaus hochleben lassen, das passt in das Bild, das du von dir gezeichnet hast.

    Ich mutmaße, du bist ein so genannter "Höckerich"" Der traut sich was, gelle? Ein Politiker an der Macht nach deinem Gusto. Mit "braunen Eiern". ...


    "Antisemitismus und Israelhass gehören noch immer zur DNA der rechtsextremen Ideologie. Neonazis seien „der politische Hauptträger der Judenfeindschaft“, hält eine unabhängige Kommission des Bundestags fest. Ein Ziel der Rechten: Die „moralische Last des Holocaust“ müsse überwunden werden – der „Schuldabwehr-Antisemitismus“. Das färbt ab." Quelle MoPo




    Du kannst hier schreiben, was du willst, mit deiner Verdrehung der allgemein bekannten Tatsachen, was die zionistischen Brandstifter angeht, sowie deiner bisher an den Tag gelegten Gesamteinstellung wirst du hier wohl kein Bein auf den Boden bekommen....und irgendwann hat sich das mit der blind versprochenen Staatsräson (genannt vorauseilender Gehorsam) auch erledigt, spätestens dann, wenn wir endlich mal wieder Politiker mit Arsch in der Hose haben die sich auch trauen, im richtigen Moment auch mal den Mund aufzumachen....

    Sehr schlecht gebrüllt, Techniker! Und:


    Möglicherweise Überraschung für dich, wenn ich mich an deinem Statement orientiere: Ich will gar kein „Bein auf die Erde bekommen“, wenn ich meine Meinung sage! Nimm sie doch einfach zur Kenntnis ohne Versuche von Suffisanz oder was immer du u.a. als Stilmittel verwenden wollt!


    Israel ist eine Insel gelebter Demokratie inmitten diverser zurückgebliebener Staaten, wo Religionsfreiheit, Pressefreiheit, Menschenrechte, freie Wahlen uva unbekannt sind. Nicht zu vergessen ist auch eine lebendige Debattenkultur und Leben auf gutem ökonomischen Niveau. Das frustet natürlich andere.

    Wie lange soll Israel hier noch dämonisiert werden? Eine sehr unangenehme Fixierung in Form von Doppelstandards, die jegliches Unrecht anderer Staaten wie Menschenrechtsverletzungen ausblendet. Ich nenne es Judenhass! Und ich finde diverse Filibuster, Beschönigungen und Geschichts-Interpretationen einfach ätzend. Dazu gehört schon der Fragetitel des Intro, der durchaus als euphemistisch eingeordnet werden kann.

    Soso, besorgniserregend, aha, vielleicht sollte sich Israel mal Gedanken darüber machen, aus welchem Grund diese Haltung ihnen gegenüber vielleicht entstanden sein könnte....

    Solange diese Truppe in Israel ihre Einstellung gegenüber anderen Völkern nicht überdenkt, kann die Besorgniserregung von mir aus noch weiter ansteigen, Mutter Theresa....

    Solche Aussagen tätigenden Leute finden auch Erklärungen für das, was den Juden vormals in Deutschland geschah...


    Vous etes un très grand fou, ingénieur.

    Wenn du dich amüsieren willst, dann bleib doch einfach in deinem Forum. :)

    Hier geht's um Israel und nicht um "den Islam". Wenn du was Profundes zum Thema beitragen kannst, bitte gerne.

    Du solltest verinnerlichen, dass du absolut nicht in der Position bist, mir irgendwelche "Order" zu erteilen.

    Amüsant ist dieses Thema à la "Tourette-habitus" nun wirklich nicht.


    "Laut einer Studie hegen mittlerweile schon 27 Prozent der Deutschen antisemitische Gefühle. Ebenfalls besorgniserregend sei die Haltung gegenüber Israel, so der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein."

    „Neuer Höhepunkt bei Judenfeindlichkeit“ titelte die Welt

    Für sowas gibt's eine schöne Bezeichnung: Whataboutism. Hilft bei einer Diskussion überhaupt nicht weiter, aber man hat was gesagt. :)

    Was denn für eine Diskussion? Das jahrzehntelange "da capo" von anspruchsdenkenden "hatern", bzw. als Versuch einer "Bewahrheitung" die Einstellung von Artikeln Gleichgesinnter?

    Man merkte die Absicht und ward "not amused", besonders dann nicht, wenn ein "weißer Ritter" auf Kommando aus dem Versteck auftaucht, um Schützenhilfe gegenüber Andersdenkenden zu leisten.

    Wo die "Propagandamaschinerie" auszumachen ist, das wird ein unvoreingenommener Leser unschwer erkennen können.

    Es ist wohl so, dass Menschen mit einer bestimmten Religionszugehörigkeit, in diesem Fall "das Judentum", meinen, sie könnten sich über andere Menschen erheben.

    Ich gehe davon aus, dass die jüdische Glaubensgemeinschaft in Israel sich bewusst missbrauchen lässt.

    So ist es beim Islam, der einen Alleinstellungsanspruch seiner Religion und Gesetzgebung verlangt! Und bist du nicht willig..... dann ist Zerstörung angesagt!


    Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. In dem Falle gegen die Juden!

    Um noch mal darauf zurückzukommen: Du musst keinen Mord begehen, um einen beurteilen zu können, Du musst aber zumindest einige der Menschen kennen, über die Du redest. Mein Insiderwissen bezieht sich nicht auf Morde, sondern auf Asylanten, irgendwie hatte ich mich der IIlusion hingegeben, dass Du das durchblicken konntest und verstehen, wie sehr unterschiedlich das Leben einheimischer Jugendlicher und das junger Asylanten ist.


    Du willst für einheimische Mörder und Vergewaltiger andere Strafanstalten vorsehen als für zugewanderte - die einen ins Gefängnis, die anderen ins Zuchthaus... Und alle schnell abschieben, egal wohin, oder? Ich frage nur, weil ich genau wissen möchte, wie Du denkst.

    Sorry, du brauchtest nicht darauf zurückzukommen mit "Filibustern". Es ändert nichts an dem von mir Geschriebenen/Behaupteten.


    Zu deiner Frage: Schnelle Abschiebung resp. harte Strafen.